Flohmarkt in Dörverden

1 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
2 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
3 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
4 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
5 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
6 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
7 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.
8 von 89
beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.

Beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen.

Menschenscharen im "Kaufrausch": Künstlerisches, Kultiges, Kurioses, Antikes, Alltägliches oder Überflüssigesa und dazu mehrere Stände mit Leckereien wie Fischbrötchen, Bratwurst, Eis, Erdbeeren, kühle Getränke oder die Kaffeepause im Kulturcafé: beim Flohmarkt auf dem Kulturgut Ehmken Hoff gibt es traditionell am Pfingstmontag immer viel zu entdecken und zu erleben und natürlich auch viel zu kaufen. Auch gestern war der überregional bekannte und beliebte Flohmarkt erneut eine wahre Fundgrube für Schnäppchenjäger und Sammler, aber auch Familien und Sehpublikum kamen auf ihre Kosten.Eine nicht zu schätzende Anzahl an Besuchern nutzte die Gelegenheit und das sonnige Juniwetter zum Bummel über die Flohmarktmeile. Zeitweise war das Gedränge so stark, dass selbst die Parkplätze in der Umgebung an ihre Kapazitätsgrenzen stießen. An den Ständen wurde gekauft, handelt und gefeilscht was das Zeug hielt. Stand an Stand reihte sich auf dem gesamten Areal und egal ob Spielzeug, Bekleidung, Haushaltswaren oder Nippes, die Auswahl an den insgesamt 150 Ständen war riesig und ließ kaum Wünsche offen. Auch angesuchts der Jahreszeit Sonderbares war reichlich zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Das Hallo-Verden-Festival hat die Besucher am Samstag in der Verdener Stadthalle begeistert. Wir haben die Fotos der Auftritte von Henning Wehland & …
Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Wie gehen junge Deutsche, Polen, Franzosen und Tschechen mit ihrer Geschichte um? Hegen sie noch Ressentiments? Was unterscheidet, was verbindet sie?
Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Norwegen-Pop in der Bremer Stadthalle: Die Band Aha stattete der Hansestadt am Sonnabend einen Besuch ab – und mehrere tausend Zuschauer folgten …
Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Rund 1.600 Schüler aus dem gesamten Landkreis informierten sich bei der 16. Ausbildungsmesse der Berufsbildenden Schulen Rotenburg an 90 Ständen an …
16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Misshandelte Kaninchen: Tierheim Verden päppelt blinde Böcke auf

Misshandelte Kaninchen: Tierheim Verden päppelt blinde Böcke auf

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Kommentare