Willi Allerheiligen feiert 90. Geburtstag

Erfolgreicher Senior-Schütze und Hobby-Fotograf

+
Eines der liebsten Hobbys von Willi Allerheiligen ist das sportliche Schießen. Bei Wettkämpfen ist er erfolgreich. 

Westen - Der Westener Willi Allerheiligen feierte gestern im Kreise der Familie, von Nachbarn und Freunden seinen 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörten auch Pastor Florian von Issendorf und Vertreter der Vereine. Bürgermeister Alexander von Seggern und Ortsvorsteher Heinrich Bodenstab hatten ihren Besuch aus Termingründen abgesagt.

Wenn man das vitale und wesentlich jünger aussehende „Geburtstagskind“ sieht, kann man kaum glauben, dass es wirklich 90. Geburtstag feiert. Das liegt sicher daran, dass Willi Allerheiligen sein ganzes Leben aktiv war – beruflich und privat.

Willi Allerheiligen wurde am 23. Oktober 1926 in Westen geboren. Hier wuchs er mit seinem Bruder auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern auf. Seine kaufmännische Lehre musste er 1943 abbrechen, weil er als 17-Jähriger zum Kriegseinsatz eingezogen wurde – obwohl sein Bruder 1942 in Russland gefallen und sein Vater vier Wochen zuvor gestorben war. Willi Allerheiligen kam in Rumänien in russische Kriegsgefangenschaft.

An seinem 19. Geburtstag hatte er großes Glück und kehrte mit einem der ersten Heimkehrer-Transporte zurück nach Hause. Hier musste er sich, um den Hof zu bewirtschaften, landwirtschaftliche Kenntnisse aneignen. Seine Mutter starb ein Jahr nach seiner Heimkehr. Das Führen eines Tagebuchs half ihm, gemachte Erfahrungen und erhaltene Ratschläge zu nutzen, so dass die Bewirtschaftung und vielseitige Viehhaltung gut klappte.

1946 lernte er seine Frau Helga kennen, und 1950 wurde geheiratet. Zur Familie gehören die Söhne Rolf, geboren 1954, und Klaus, 1958. 1968 folgte der Einzug ins neu gebaute Haus. Nach Aufgabe der Landwirtschaft im Jahr 1957 war Willi Allerheiligen sechs Jahre als Buchhalter bei einer Möbel- und Elektrofirma in Hülsen beschäftigt. Danach war er 25 Jahre als Verwaltungsangestellter beim Versorgungsamt in Verden tätig. Nebenberuflich betrieb er rund 50 Jahre eine Versicherungsagentur. Während dieser Zeit war er auch ehrenamtlicher Rechner des Wasser- und Bodenverbandes Westen-Diensthop.

Mit der Mitgliedschaft in sechs Vereinen kommt bei dem Jubilar nie Langeweile auf. So ist er unter anderem seit mehr als 60 Jahren Mitglied im Schützenverein und heute als Senior-Schütze aktiv und überaus erfolgreich. Er war der erste Kinderkönig des Vereins im Jahr 1936. Weitere Hobbys sind die Gartenarbeit, das Fotografieren und bis vor einigen Jahren Bergwanderungen mit seiner Frau.

Jetzt hofft Willi Allerheiligen, bei guter Gesundheit noch einige Jahre zusammen mit seiner Helga zu verbringen.

kt

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare