Mohammd Ali ist ein Lichtblick für die Farhats

Dörverdener Familie freut sich über ihr siebtes Kind

 Ahmad und Mariam Farhat sitzen auf dem Sofa. Mariam hat das Baby auf dem Schoß, Ahmad zeigt die Ehrenurkunde mit einem Bild von Frank-Walter Steinmeier.
+
Ehrenpatenschaft des Bundespräsidenten: Für Ahmad und Mariam Farhat ist das eine große Ehre. Die Geburt des kleinen Mohammad Ali sei ein echter Lichtblick in einem schweren Jahr 2020 gewesen.

Mohammad Ali ist ein kleiner Sonnenschein. Er lacht viel und weint sehr wenig. „Er ist ein Lichtblick für uns. Er hat uns so viel Kraft gegeben“, sagt sein Vater Ahmad. Auch Mariam, die Mutter des sieben Monate alten Babys, sagt: „Er war das Beste, das uns in diesem schweren Jahr 2020 passieren konnte.“

  • Vater wird überraschend arbeitslos.
  • Klar gibt es mit sieben Kindern immer viel zu tun.
  • Besuch vom Bürgermeister war ein besonderes Erlebnis.

Dörverden –Mohammad Ali ist das siebte Kind der Dörverdener Familie Farhat. Seine Geschwister sind Zeinab (21 Jahre), Ali (20), Mohammad (17), Hussein (16), Abbass (11) und Hassan (10). Der süße Kleine ist also ein echter Nachzügler. Und wenn man ehrlich ist, kam er zu einer Zeit auf die Welt, die man sich wohl eher nicht ausgesucht hätte, um die eigene Familie zu vergrößern: Mitten im Corona-Jahr 2020 – und kurz vor der Arbeitslosigkeit seines Vaters.

„Ich weiß, 2020 war für viele Menschen ganz schwer“, sagt Mariam. „Für uns auch.“ Ihr Mann hat 20 Jahre bei der Verdener Logistikfirma Heibo gearbeitet, die vergangenen Sommer unerwartet Insolvenz angemeldet hat. Zahlreichen langjährigen Mitarbeitern wurde gekündigt. Einer von ihnen: der 48-jährige Ahmad Farhat. „Das war ein Riesenschock für mich. Ich hatte nicht damit gerechnet. Ich habe meine Arbeit wirklich sehr geliebt.“

Jedes Kind hat seine Aufgaben im Haushalt

Erstmals seit Mariam und Ahmad vor mehr als 20 Jahren aus dem Libanon nach Deutschland gezogen sind, brauchte das Paar auf einmal Unterstützung. „Ich bin so dankbar dafür, dass uns die Caritas Verden so schnell mit Babyausstattung geholfen hat“, so Ahmad. „Es war schwer, aber Mohammad Ali hat uns Hoffnung gegeben. Er hat mir ganz viel von meinem Stress und meiner Wut wegen der Arbeitslosigkeit genommen.“

Mariam (38) gibt zu, dass es nicht ganz leicht sei, jetzt noch einmal ein Baby im Haus zu haben. „Klar denkt man schon, dass jetzt auf einmal alles wieder vorn vorne losgeht.“ Wo doch gerade die Geschwister aus dem Gröbsten raus waren. Und natürlich gebe es im Haushalt und bei der Kindererziehung viel zu tun, gerade im Corona-Jahr mit dem Homeschooling. „Aber auch schon mit sechs Kindern funktioniert es nur, wenn alle mithelfen.“ Jedes Kind habe Aufgaben im Haushalt, die es erledigen müsste. „Und ich habe eine beste Freundin, die mir mit dem Baby eine große Hilfe ist“, freut sich Mariam.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt Ehrenpatenschaft

Ein besonders schöner Moment sei es gewesen, als neulich Bürgermeister Alexander von Seggern zu Besuch war. Der Verwaltungschef überreichte dem Ehepaar eine Urkunde, die bestätigt, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehrenpatenschaft für Mohammad Ali übernimmt. Jede Familie darf diese für ihr siebtes Kind beantragen. Es mag vielleicht nur ein Symbol sein – für Familie Farhat ist es viel mehr als das.

„Für uns ist das eine große Ehre“, sagt Ahmad. Die Patenschaft zeige, dass auch sie als Moslems Teil der Gesellschaft seien. „Deutschland hat uns viel gegeben. Und wir erziehen unsere Kinder zu Menschen, die Deutschland etwas zurückgeben wollen.“ So seien sie zum Beispiel stolz, dass Zeinab, die Alteste, gerade eine Ausbildung zur Krankenschwester mache. „Mariam und ich gehen immer zur Wahl und wir gehen auch alle regelmäßig gemeinsam zur Blutspende“, so Ahmad. Sie fühlten sich sehr wohl in Dörverden. „Es ist mein liebster Ort auf der Welt, es ist meine Heimat. Wir haben die besten Nachbarn und einen tollen Bürgermeister.“ Mariam: „Ich finde, die Dörverdener sind einfach nette Menschen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Komplett neu für circa eine halbe Million Euro

Komplett neu für circa eine halbe Million Euro

Komplett neu für circa eine halbe Million Euro
Sonnige Tage und ein wenig Sorge

Sonnige Tage und ein wenig Sorge

Sonnige Tage und ein wenig Sorge
Schnäppchen im September

Schnäppchen im September

Schnäppchen im September
Von der Dauercamperin zur Gastronomin

Von der Dauercamperin zur Gastronomin

Von der Dauercamperin zur Gastronomin

Kommentare