Enno Bohlmann wünscht sich mehr Wertschätzung für die alte Sprache

„Plattdeutsch bereichert einen das ganze Leben lang“

+
Enno Bohlmann ist dankbar dafür, dass er als Kind Plattdeutsch gelernt hat. Er hofft, dass auch in Zukunft noch viele Kinder lernen, die alte Sprache zu sprechen.

Dörverden - Wenn Enno Bohlmann der Ansicht ist, dass jemand spinnt, dann sagt er das so: „Du hast een Splien.“ Und wenn sich die Freundinnen seiner Frau zu einem Kaffeekränzchen treffen, „dann ist dat de Neibüdelklup“. Der Dörverdener findet, dass Plattdeutsch eine wunderschöne Sprache ist. Er würde sich freuen, wenn wieder mehr Kinder lernen würden, sie zu sprechen. „Plattdeutsch kann in allen Lebenslagen hilfreich sein, es begleitet und bereichert einen ein ganzes Leben lang.“ Eltern und Großeltern sollten deswegen ihr Wissen mit ihren Kindern und Enkeln teilen und ihnen diesen „Schatz“ mit auf den Lebensweg geben.

In den Kriegsjahren in Döhlbergen geboren, habe er als kleiner Junge zu Hause mit seiner Mutter Hochdeutsch, mit Oma und Opa und auf der Straße aber Plattdeutsch gesprochen. „Diese Gepflogenheiten wurden uns in den Nachkriegsjahren relativ schnell aberzogen, aufgrund der vielen Flüchtlinge aus dem Osten, die kein Plattdeutsch verstanden oder sprachen.“ In den Schulen und auf der Straße wurde die Sprache nicht mehr gern gesehen. „Im Gegenteil, es war sogar verpönt, Plattdeutsch zu sprechen, und wenn man es doch tat, wurde man sehr schnell als Bauer abgestempelt oder sogar gehänselt.“

„Mit Platt kann man

Vertrauen schaffen“

Diese Entwicklung sei in Bohlmanns Meinung leichtfertig von allen Beteiligten in Kauf genommen worden. „Gleichwohl mein Vater uns erzählte, dass vor dem Krieg im feinsten Restaurant in Bremen die Gäste nach der Begrüßung gefragt wurden, ob sie in Plattdeutsch oder Hochdeutsch bedient werden möchten, das war Standard.“ Bei der Abwendung vom Plattdeutschen sei nicht darüber nachgedacht worden, dass es sich beim Niederdeutsch um eine weit verbreitete westgermanische Sprache handelte, die in Norddeutschland entlang der Küste bis circa 250 Kilometer ins Landesinnere von Stettin bis in den Osten von Holland gesprochen wurde, wenn auch regional mit vielen Dialekten und großen Unterschieden.

In Bohlmanns persönlichen Erfahrung gibt es sehr oft Momente im Leben, in denen Plattdeutsch hilfreich sein kann. „In meinen 35 Jahren im europäischen Vertrieb eines großen Industriebetriebes, habe ich in vielen Situationen gemerkt: Wenn du Plattdeutsch sprichst, ist in einem Beratungsgespräch sofort eine größere Vertrauensbasis untereinander geschaffen, man kann auch Ehrlichkeit davon ableiten. Die Erfolge kommen einfacher zustande.“

Aber auch im Privaten sei Plattdeutsch oft die bessere Alternative: „In allen Familien und Wohngemeinschaften oder Zusammenkünften gibt es immer wieder Meinungsverschiedenheiten, die teilweise auch aggressiv außer Kontrolle geraten. Im plattdeutschen Sprachgebrauch ist eigentlich kein aggressives Verhalten erkennbar, und wenn, ganz drastisch ausgedrückt, jemand sagt: ‚Du kannst mi mal an denn Moors kleien‘, dann hört sich das charmanter an als ‚Du kannst mich mal am A… lecken.‘ Zum Schluss lacht man sich gegenseitig aus.“

Große Ähnlichkeit

zum Englischen

Auch für schulische Erfolge könne Plattdeutsch eine Hilfe sein: „Die angelsächsischen Dialekte und das Altenglische weisen starke Übereinstimmungen mit dem Niederdeutschen auf. Aus meiner fünfjährigen Erfahrung in England weiß ich, dass nördlich von London bis an die schottische Grenze die englische Umgangssprache in vielen Betonungen mit dem Plattdeutschen eine gemeinsame Identität hat.“ Somit sei das Lernen der englischen Sprache für diejenigen leichter, die bereits Plattdeutsch beherrschen.

„Vielleicht hat ja auch jemand den vom NDR-Niedersachsen kürzlich ausgestrahlten Fernsehfilm über Otersen gesehen. Da gab es doch diese Szene, in der die Enkelkinder mit ihrem 86-jährigen Opa unendlich viel Spaß hatten und durch diese Bereicherung eine nachhaltige Prägung mit auf den Weg bekommen haben.“ Er selbst spiele mit seinen Enkelkindern gerne plattdeutsches Memory oder erzähle ihnen Geschichten in dieser alten Sprache. Und er bittet auch alle anderen Plattsnacker darum, ihren Kindern und Enkelkindern die Sprache näher zu bringen: „Traut Euch!“

Mehr zum Thema:

Polizei nimmt sieben Personen fest

Polizei nimmt sieben Personen fest

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare