Große Spendenbereitschaft: Einer gab 500 Euro – anonym im Umschlag

Nach Brand: SV Hönisch überreicht 9 500 Euro an Westener Familie

Fünf Menschen stehen auf einem Sportplatz, zwei halten einen überdimensionalen Scheck.
+
Sind dankbar: Die Geschwister Marek und Sontje Bohlmann (rechts) nahmen den symbolischen Scheck von Werner Offermann, Lars Fehmers (hinten v.l.) und Allegra Zehl vom SV Hönisch entgegen.

Große Freude herrscht beim Hönischer Sportverein – und noch größere Dankbarkeit bei Familie Bohlmann aus Westen. „Unser Spendenaufruf war erfolgreich“, berichtet Allegra Zehl, die Pressewartin des SV Hönisch, zufrieden. Sie konnte jetzt im Beisein von Werner Offermann (zweiter Vorsitzender und Lars Fehmers (Sozialwart) den Geschwistern Sontje und Marek Bohlmann – stellvertretend für die gesamte Familie – einen Scheck in Höhe von 9 500 Euro übergeben.

Westen/Hönisch – Anlass der Spendensammlung war, dass Mitte März ein Feuer das Bauernhaus der Familie in der Ortschaft Westen komplett zerstört hatte (wir berichteten). Dadurch stand die fünfköpfige Familie vom einen auf den anderen Moment vor dem Nichts. „Da Marek bei unserer zweiten Herrenmannschaft im Tor steht, und sich die gesamte Familie auf der jährlich stattfindenden Sportwoche engagiert, hatten sich viele Vereinsmitglieder sowie Freunde der Familie an den Vorstand gewandt, um zu helfen“, erzählt Allegra Zehl, die froh ist, dass dabei in relativ kurzer Zeit so viel Geld zusammengekommen ist.

„Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, die etwas zu dieser überwältigenden Summe beigetragen haben“, teilen Familie Bohlmann und der Verein gemeinsam mit. Gerade in der jetzigen Pandemie sei dies nicht selbstverständlich.

Neben den Vereinsmitgliedern des SV Hönisch hätten auch eine Vielzahl an Bürgerinnen und Bürgern aus der Region Geld gespendet, um den Bohlmanns in dieser schwierigen Zeit eine gewisse Unterstützung zu bieten. „Beispielsweise erhielten die Nachbarn der Bohlmanns einen anonymen Brief mit 500 Euro drin, die für die Familie gedacht sind“, informiert der Verein.

Die Nachbarn hätten daraufhin kurzerhand Kontakt mit dem Verein aufgenommen und die Summe überwiesen. „Wir sind froh, dass solch ein großer Zusammenhalt bei uns im Landkreis herrscht“, so Allegra Zehl abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone
Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus
Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft

Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft

Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft

Kommentare