DRK-Ortsverein Westen zieht Bilanz

93 Spender und zahlreiche Ehrungen

+
Die 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Westen, Gudrun Müller, bedankte sich bei Michael Fischer, Ursula Vieregge und Volker Schnabel mit kleinen Geschenken (v.l.).

Westen - Über ein zufriedenstellendes Ergebnis von 93 Spendern, darunter vier Neulinge, freuten sich die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Westen. Es war der zweite Blutspendetermin in diesem Jahr.

Die 1. Vorsitzende Gudrun Müller bedankte sich bei allen, die zu dem Ergebnis beigetragen haben. Mit 20 Mehrfachspendern, angefangen von der 20. bis zur 65. Teilnahme, gab es auch wieder zahlreich Gelegenheit für Ehrungen. So erhielten unter anderem Ursula Vieregge für ihre 65., Michael Fischer für seine 35. und Volker Schnabel für seine 25. Spende ein kleines Präsent von der Vorsitzenden.

Nach dem „Aderlass“ konnten die Freiwilligen gestärkt den Heimweg antreten. Dafür sorgte wie gewohnt das fleißige Küchenteam des Ortsverbandes, das wieder ein Büfett zusammengestellt hatte.

Der erste Blutspendetermin für das Jahr 2016 findet voraussichtlich am 3. März statt.

kt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare