Dorfjugend hat nur 72 Stunden Zeit / Bürger können mithelfen

Ein „Agent“ verkündet die streng geheime Aufgabe

+
Die Dorfjugend ist gespannt auf die Aufgabe und fest davon überzeugt: „Wenn das Dorf mithilft, werden wir es schaffen.“

Hülsen - „Wir sind schon richtig gespannt: Welche Aufgabe bekommen wir am Donnerstag, um 18 Uhr, gestellt? Werden wir sie bewältigen?“ Diese Fragen stellt sich bestimmt nicht nur Daniela Badke, sie treiben auch alle anderen Mitglieder der Hülsener Dorfjugend um, die sich an der 72-Stunden-Aktion beteiligen. Fest steht nur, dass ein nachhaltiger Wert für das Dorf geschaffen werden soll.

Von Donnerstag, 28., bis Sonntag, 31. Mai, findet die 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) bereits zum fünften Mal statt. Diesmal nehmen landesweit 97 Ortsgruppen teil, unter ihnen die Dorfjugend Hülsen, die zum ersten Mal mitmacht. Die NLJ will mit der Aktion zeigen: Ehrenamtliches Engagement steht bei jungen Menschen hoch im Kurs. Die Organisation und die Durchführung der 72-Stunden-Aktion liegen fast komplett in ehrenamtlicher Hand. Am Donnerstag, 28. Mai, 18 Uhr, wird auf dem Dorfgemeinschaftsplatz in Hülsen ein „Agent“ auftauchen und der Öffentlichkeit die gemeinnützige Aufgabe verkünden, die die Gruppe in nur 72 Stunden bewältigen soll. Vielleicht wird die Dorfjugend einen Jugendraum bauen? Ein Kinderfest organisieren? Hinweisschilder zu Hülsens Sehenswürdigkeiten herstellen? Was auch immer die Aufgabe sein wird, die Hülsener haben sich fest vorgenommen, sie zu bewältigen. Das Motto der diesjährigen Aktion heißt schließlich nicht umsonst: „Geht nich, gibt‘s nich“.

„Wir freuen uns schon riesig auf die Aktion“, erzählt Daniela Badke, die im Organisationsteam ist. Soweit sich ein Spektakel dieser Art überhaupt vorbereiten lässt, seien die wichtigsten Arbeiten getan: „Die Plakate hängen, die Flyer sind verteilt, für Verpflegung ist gesorgt“, so Badke. Jetzt hieße es, die Aufgabenstellung abzuwarten.

„Aber um sie zu bewältigen, brauchen wir auf jeden Fall auch die Unterstützung der Dorfgemeinschaft.“ Ein Wunsch der Dorfjugend Hülsen sei es, dass diese Aktion zu einem Event wird, an dem die ganze Ortschaft mitwirkt.

„Wir hoffen auf tatkräftige Hilfe der Mitbürger aus Hülsen und Umgebung, zum Beispiel bei der Vorbereitung der Verpflegung oder der Beschaffung von Materialien.“ Auch Menschen mit handwerklichem Geschick und Know-how könnten zum Gelingen des Projektes beitragen. Daniela Badke: „Gemeinsam können wir, Jung und Alt, ein Ziel erreichen. Und danach soll gefeiert werden.“

Das Abschlussfest mit Übergabe und Präsentation des Ergebnisses findet am Sonntag, 31. Mai, um 18 Uhr, auf dem Dorfgemeinschaftsplatz in Hülsen statt, wozu alle herzlich eingeladen sind.

rei

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare