Diabetiker sind in Sorge: Mit Dr. Leica wandert Fachwissen ab

Angst vor erneutem Ärztemangel in Dörverden

Eine Frau und ein Mann, beide in orangefarbenen Shirts und mit Mund-Nasenschutz, blicken in die Kamera.
+
Geknickte Stimmung: Die SHG Diabetes, vertreten durch die Vorsitzenden Gerti Reinhardt und Gerd Schmidt, fürchten um die optimale Versorgung der von Diabetes betroffenen Patienten.

Voraussichtlich zum Ende des Quartals bittet die Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, Dr. Luzia Leica, in der Praxis Dörverden zu ihrer letzten Sprechstunde. Dann verlässt die Medizinerin, die vor knapp zwei Jahren als gleichberechtigte Partnerin in die seit 1982 bestehende Gemeinschaftspraxis eingetreten war, die Gemeinde und wird sich nach Aussage von Ralf Meier, Geschäftsbereichsleiter Vertragsärztliche Versorgung der Verdener Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), in einem Nachbarlandkreis niederlassen. Die Dörverdener Diabetiker blicken diesen Veränderungen mit Sorge entgegen.

Dörverden – „Für den Standort Dörverden ist das natürlich ein großer Verlust und die Situation ist alles andere als ideal, aber dennoch längst nicht so besorgniserregend wie noch vor zwei Jahren“, unterstreicht Meier. Er bedauere, dass die Praxisnachfolge leider nicht so gelungen ist, wie es sich alle Beteiligten erhofft und gewünscht hatten. Das sei sehr schade. Laut Meier habe die KV bereits Gespräche mit den Praxisverantwortlichen und mit Vertretern aus Verwaltung und Politik geführt und er sei überzeugt, dass die medizinische Versorgung durch den Weggang der Ärztin nicht gefährdet sei. Meier: „Die Patienten der Praxis Dörverden werden nach wie vor gut versorgt werden. Neben Dr. Friedhelm Gorski ist dort mit Dr. med. Martina Köhler noch eine Fachärztin für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Rettungsmedizin tätig, die zurzeit auch noch zusätzlich ihre Weiterbildung zur Allgemeinmedizinerin absolviert, da sie die Praxis übernehmen möchte.“ Weiter sei die KV auch hinsichtlich einer Nachfolgeregelung für Dr. Gorski tätig und hier bemüht, weitere Mediziner zu finden, die den Fortbestand der Praxis langfristig in vollem Umfang sicherten. Die Situation sehe folglich so aus, dass es möglicherweise kurze Lücken geben könnte, es aber dennoch keinen Grund zur Sorge gebe. „Wir sind und bleiben dran“, so Meier. Für eine Stellungnahme war die Praxis nicht erreichbar.

Von einer geknickten Stimmung und von Sorge und Verunsicherung der durch die beschriebenen Veränderungen betroffenen Patienten sprechen dagegen die Vorsitzenden der Selbsthilfegruppe Diabetes in Dörverden, Gerti Reinhardt und Gerd Schmidt. Schmidt erzählt, dass ein Großteil der Mitglieder der SHG Patienten von Dr. Leica seien und sich bei ihr gut aufgehoben fühlten. „Niemand will anderen Medizinern ihre Kompetenz absprechen, aber wenn Dr. Leica geht, tut sich für uns Diabetiker eine große Versorgungslücke auf“, sind Reinhardt und Schmidt überzeugt. Schmidt unterstreicht, dass es ihnen dabei nicht nur um die Versorgung der Mitglieder der Selbsthilfegruppe gehe. „Rund zehn Prozent der Bevölkerung leidet an Diabetes und die Tendenz ist stark steigend. Diese Zahl verdeutlicht, wie wichtig eine adäquate Versorgung der Betroffenen durch einen Facharzt mit ausgeprägten Kenntnissen in Sachen Therapieformen und Therapie-Neueinstellungen ist.“ Schmidt erzählt, dass er sich deshalb auch persönlich aktiv in die Nachfolgesuche einbringe. „Ich bin am Ball und habe meine Fühler bereits ausgestreckt“, sagt er. Er habe beispielsweise Kontakt zu Politikern auf Landes- und Bundesebene aufgenommen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Nur wenige Gäste sitzen in Achim <br/>draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim
draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim
draußen vor Lokalen
Achimer Polizeichef über Kriminalität in Ottersberg 2020

Achimer Polizeichef über Kriminalität in Ottersberg 2020

Achimer Polizeichef über Kriminalität in Ottersberg 2020

Kommentare