Dörverdener Krippenspiel schlägt eine Brücke zur derzeitigen Flüchtlingssituation

Uralte Geschichte mit aktuellem Bezug

+
Die Engel warten auf ihren großen Auftritt.

Dörverden - Mit Krippenspielen werden die Besucher in der St.-Cosmae-et-Damiani-Kirche in Dörverden am Heiligen Abend, um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr, auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Es steht beispielhaft für die vielen ebenso ansprechenden kirchlichen Weihnachtsfeiern im gesamten Kreisgebiet.

Wie in jedem Jahr wollen Dörverdener Kinder und Jugendliche die Weihnachtsgeschichte weitererzählen. Nur wieder etwas anders, in einem frischen Gewand, Theater und Musik in sich vereinend.

„Denkt daran, ihr müsst laut und deutlich sprechen. Und selbst wenn ihr einmal den Text vergesst, dann ist das nicht schlimm. Der nächste macht dann einfach weiter“, sagt Diakon Christian Wietfeldt zu den Kindern und Jugendlichen. Die nicken zustimmend, hoffen aber natürlich, dass bei den beiden Aufführungen des Krippenspiels am heutigen Heiligabend alles klappt.

Das diesjährige Krippenspiel, so Diakon Christian Wietfeldt, werde Brücken zu aktuellen Weltthemen und zu der derzeitigen Flüchtlingssituation schlagen.

Es ist mehr als 2000 Jahre her, dass Jesus in einem Stall in Bethlehem geboren wurde. Darauf werden die Besucher der Familiengottesdienste an Weihnachten hingewiesen. Und würde man eine Zeitmaschine besitzen, um mit eigenen Augen die damaligen Zustände zu sehen, dann ließe sich bestimmt so manche Parallele zur aktuellen Situation vieler Flüchtlinge entdecken. Menschen, die ebenso wie Maria und Josef auf der Flucht sind und die, wie das Paar damals, eine menschenwürdige Bleibe suchen.

„Die Vergleiche zur heutigen Situation in Ländern, die von kriegerischen Handlungen, Tod und Vertreibung geprägt sind, liegen auf der Hand“, so Wietfeldt, der in das aktuelle Drehbuch einige Passagen eingebaut hat, deren Inhalt Bezug auf die aktuelle Thematik nimmt. Gemeinsam führt der Diakon mit Kirchenvorsteher Eik Lindau die Regie.

Einmal wöchentlich hat sich die Gruppe zur Probe getroffen. Details wurden besprochen, Kostüme anprobiert und das Stück durchgespielt. Alles für den großen Moment, wenn die zauberhafte Weihnachtsgeschichte den Dörverdenern den wahren Sinn des Festes vor Augen hält.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare