Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
1 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
2 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
3 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
4 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
5 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
6 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
7 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme
8 von 37
Im Rahmen der Cimic-Übung war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme

Es war einiges los auf dem Wasserübungsplatz des THW in Dörverden-Barme. Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Polizei und Militär sowie dutzende Einsatzkräfte prägten das Bild rund um das weitläufige Areal auf beiden Seiten der Weser.

Am Freitag ist die einwöchige Cimic-Übung „Joint Cooperation 2017“ ( wir berichteten) gestartet, der ein ausgefeiltes Übungsszenario zugrunde liegt. Angesiedelt im fiktiven „Framland“ werden sämtliche Ereignisse aber an örtliche Gegebenheiten angepasst. Fluchtbewegungen in der Region, Naturkatastrophen oder Demonstrationen sind dabei die größten Herausforderungen, die die Teilnehmer aus über 20 Nationen, flankiert von lokalen Beteiligten - zu bewältigen haben, um die Lage zu entspannen, Konflikte zu beseitigen und so den betroffenen Bewohnern Framlands zu helfen. Auf dem Wasserübungsplatz wurden von den Einsatzkräften die Havarie einer Schutte mit einem Gastankschiff sowie ein Vollbrand mehrerer Gebäude nach einer schweren Gasexplosion nachgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Werder-Training am Donnerstag

Die Vorbereitung auf das Spiel gegen Hannover 96 (Sonntag, 19. November, 18 Uhr) läuft auf Hochtouren. Am Donnerstag traten die Profis um 10 Uhr zum …
Werder-Training am Donnerstag

14. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg schlägt alle bisherigen Rekorde

Die 14. Ausbildungsmesse der Berufsbildenden Schulen Rotenburg schlägt alle bisherigen Rekorde. Die Macher der Messe um den Teamleiter Markus Reupke …
14. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg schlägt alle bisherigen Rekorde

Meistgelesene Artikel

Viele Ideen für eine Festigung der Freundschaft

Viele Ideen für eine Festigung der Freundschaft

Nun ein Karlheinz-Gerhold-Platz an der Weser

Nun ein Karlheinz-Gerhold-Platz an der Weser

Erhard Dreyer gewinnt Sparkassen-Doko-Turnier

Erhard Dreyer gewinnt Sparkassen-Doko-Turnier

Unbekannte legen immer wieder Äste und Metallteile auf Schienen

Unbekannte legen immer wieder Äste und Metallteile auf Schienen