Ausstellung von Gerd Spieckermann

Betrachter wird Teil des Bildes

+
Der Kirchlintler Gerd Spieckermann stellt eine Auswahl seiner realistischen Bilder derzeit im Ehmken Hoff aus.

Dörverden - Mit der Ausstellung „Malerei in Öl und Acryl“ auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden stellt Gerd Spieckermann aus Kirchlinteln sich und seine Bilder vor. Bereits die Eröffnung durch Friedrich Röhrs, musikalisch von Rolf Sievert begleitet, fand großen Besucherzuspruch.

Der ehemalige Lehrer und Konrektor im Schulzentrum Kirchlinteln widmet sich bereits seit Jahren intensiv dem Hobby der Malerei. Er bevorzugt Bilder in realistischer Form, wobei er seine Motive meistens in seiner Umgebung, in Feld und Flur, entdeckt. So gelingt es dem Künstler, den Betrachter auch ein Stück weit in dessen eigene Heimat eintauchen zu lassen. 

Er findet sich im Hühnermoor, im Hingstmoor oder auf der historischen Kopfsteinpflasterstraße, die nach Kükenmoor führt, wieder. „Die Motive vermitteln aber oft andere Ansichten auf das, was ich eigentlich gesehen habe“, erzählt Spieckermann.

Ungewohnt: Der Betrachter spiegelt sich im Bild und wird so selbst Teil des Kunstwerkes.

Denn der Kirchlintler dokumentiert nicht, eher emotionalisiert er mit seinen Bildern und gibt dem Betrachter – etwa wenn Müll das scheinbar perfekte Naturidyll trügt – auch etwas zum Nachdenken mit auf den Weg.

Spieckermann schreckt auch vor brisanten Themen nicht zurück. Und so zeigen viele Bilder auch den politischen Maler, der sich mit gesellschaftlichen Problemen auseinandersetzt. So ist gerade in seinen jüngeren Bildern die Flüchtlingsproblematik ein Leitmotiv und die Auseinandersetzung mit den davon betroffenen Menschen, ihren Regungen und Sehnsüchten. 

In diesen Bildern hat Spieckermann auch ein neues Stilmittel ausprobiert und kleine Spiegelflächen eingearbeitet. Dadurch bekommen diese Bilder eine Einzigartigkeit in ihrer Ausdruckssprache, die sich einem oft erst auf den zweiten Blick erschließt, wenn man das eigene Gesicht in dem Bildnis erkennt – und selbst Teil des Kunstwerks wird.

Mit seinem Hobby knüpft Spieckermann nicht nur an seine Talente, sondern auch an seine Berufstätigkeit an. 30 Jahre hat er Kunst gelehrt und sie unzähligen Schülern in Theorie und Praxis vermittelt.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Der rote Rucksack ist im Landtag angekommen

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Viele Zaungäste an der Edeka-Baustelle

Kommentare