Infoveranstaltung geplant

Windenergie: Bürgerbeteiligung ist Eigentümern ein großes Anliegen

Flaches Feld, im Hintergrund Bäume und ein diesiger Himmel.
+
Ein Teil der im Regionalen Raumordnungsprogramm des Landkreises für Windenergie vorgesehenen Fläche liegt südwestlich von Westen.

Westen – Der Landkreis Verden überarbeitet derzeit sein Regionales Raumordnungsprogramm, um neue Vorranggebiete für Windenergienutzung auszuweisen. Dadurch soll auch das Ziel des Landes Niedersachsen erreicht werden, 2,1 Prozent der Kreisfläche für Windenergie zur Verfügung zu stellen. Angesichts des Klimawandels soll der Anteil erneuerbarer Energien weiter erhöht werden, dabei spielt Windstrom eine wichtige Rolle.

Ende September wurde der aktuelle Entwurf im Bau- und Planungsausschuss vorgestellt, Anfang kommenden Jahres wird der Landkreis die öffentliche Beteiligung eröffnen.

Eines der Gebiete des aktuellen Entwurfs liegt südwestlich von Westen. Dieses ergibt sich durch Anwendung der sogenannten harten und weichen Kriterien, also beispielsweise dem Abstand zur Wohnbebauung, Waldgebieten oder kritischer Infrastruktur, schreiben Grundstückseigentümer der Windenergiefläche Westen in einer Pressemitteilung. Ein Seeadlervorkommen und ein Waldentwicklungsgebiet begrenzten die Fläche nach Norden und Süden.

Treffen der Grundstückseigentümer: Bürger sollen beteiligt werden

Die Gruppe der Grundstückseigentümer hat sich vor Kurzem getroffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Beim Treffen wurde ein Sprecher-Rat gewählt, der sich nun unter anderem mit den vorliegenden Angeboten von mehreren Projektierern befasst.

Die Beteiligung der Bürger ist der Gruppe ein großes Anliegen. Sollte der Windpark realisiert werden, sollen Bürger der angrenzenden Ortschaften sich daran finanziell beteiligen können. Zudem soll ein Teil der möglichen Pachteinnahmen den Vereinen und der Dorfgemeinschaft zugutekommen. „Es ist uns wichtig, dass nicht nur diejenigen profitieren, die selber Flächen in dem Gebiet besitzen“, so Erika Groß, die im Sprecher-Rat die Kirchengemeinde vertritt.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Zudem soll der Gemeindehaushalt direkt profitieren, indem ein Betrag pro gewonnener Kilowattstunde an die umliegenden Kommunen gezahlt wird.

Windkraft-Infoveranstaltung Anfang des Jahres

Anfang kommenden Jahres wird es eine Informationsveranstaltung geben, mit Vorstellung des Planungsstandes und anschließendem Austausch. Der Sprecher-Rat bittet die Einwohner von Westen und umzu, Fragen und Anliegen bereits vorab einzureichen. Die E-Mailadresse des Rates lautet windprojekt@westen.info.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung

Aller-Weser-Klinik setzt ab Montag auf 2 G-Plus-Regelung
Verdener Weihnachtsmarkt:<br/>Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen
Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise

Die großen Steuerzahler in Verden gewinnen in der Coronakrise
Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik

Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik

Steiler Aufstieg in der Thedinghauser Kommunalpolitik

Kommentare