Perfekt organisierte Gemeindefeuerwehr-Wettbewerbe / Stedorf bei der Jugend auf Platz eins

Barmer Brandschützer krönen den Tag mit einem Heimsieg

Nach dem Kuppeln der Saugleitung beginnt für die Aktiven und die Altersgruppe die Wasserförderung. - Fotos: Röttjer

Barme - Das Team der gastgebenden Ortsfeuerwehr Barme gewann in der Wertungsgruppe der Aktiven die Leistungswettbewerbe der Feuerwehren in der Gemeinde Dörverden. Den Sieg im zweiteiligen Bundeswettbewerb sicherte sich die Jugendfeuerwehr Stedorf. Den Alterswettbewerb mit den sogenannten Eimerspielen, bei dem auch Teams aus den benachbarten Gemeinden gewertet wurden, gewann Eystrup,

Bei idealen Bedingungen, was sowohl auf die Witterung als auch das Gelände zutraf, begannen die Leistungswettbewerbe mit dem Wettstreit der Aktiven. In der Nähe der Weser sammelten sich die Gruppen der Jugendfeuerwehren zum 400-Meter-Staffellauf, bei dem mehrere Aufgaben erledigt werden mussten. Später erfolgte der zweite Teil, der Aufbau eines Brandangriffs. Insgesamt zwölf Teams starteten beim Wettstreit der Altersgruppen, der von vielen Besuchern beobachtet wurde.

Neben Geschwindigkeit ist auch Geschicklichkeit gefragt. So galt es für die Jugend unter anderem, Knoten zu schlagen.

Die Barmer Wehr hatte mit Ortsbrandmeister Joachim Schmidt auf dem THW-Gelände als Veranstaltungsort ein vielfältiges Rahmenprogramm organisiert. Die Polizei informierte unter anderem über speziell ausgebildete Hunde, die für den Brandschutz eine wichtige Bedeutung haben. Die DLRG zeigte den Besuchern Tauchübungen und die Kinderfeuerwehr warb um Nachwuchs. In einer Fahrzeughalle unterhielten die Barmerländer mit zünftiger Blasmusik die Gäste. Hier gab es genügend Möglichkeiten, sich zu stärken.

Das Trainieren hat sich für die siegreichen Teams gelohnt.

Gespannt warteten Mannschaften und Gäste auf die Siegerehrung. Zuvor würdigte Bürgermeister Alexander von Seggern das Engagement einiger Kameraden bei den Überschwemmungen im Raum Hildesheim. Auch Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling war voll des Lobes für diesen Einsatz.

Ortsbrandmeister Joachim Schmidt dankte schließlich den vielen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Gemeinsam mit dem Gemeindebrandmeister Carsten Mügge nahm er die Ehrungen vor.

Leistungswettbewerbe der Gemeindefeuerwehren Dörverden 

Die Platzierungen bei den Aktiven: 1. Barme 387,6; 2. Dörverden 373,34; 3. Stedorf 309,74; 4. Westen, 5. Wahnebergen, außer Konkurrenz: Gandesbergen. Jugend: 1. Stedorf 1384; 2. Dörverden 1271,7; 3. Barme 1256,9; 4. Hülsen/Wahnebergen 1229. Altersgruppe: 1. Eystrup 454,5; 2. Barme 1 443; 3. Wienbergen/Hoya 442; 4. Gandesbergen 440; 5. Hassel 438,5. Auf den Plätzen folgten Dörverden, Bücken, Stedorf, Hülsen, Hämelhausen, Hoya und Barme2. 

 rö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

55. Dümmerbrand in Hüde

55. Dümmerbrand in Hüde

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Kommentare