Fundsachen bringen der Gemeinde 308 Euro ein

Versteigerung: Alte Drahtesel finden neue Bestimmung im Garten

+
Manfred Bosse (links) fand für jedes noch so heruntergekommene Fahrrad einen neuen Besitzer.

Dörverden - Versteigerungen sind eine spannende Sache. Wo liegt mein persönliches Limit, bis zu dem ich mitbieten will? Ist mein Gebot hoch genug oder schnappt mir jemand das Schätzchen noch vor der Nase weg? Solche Fragen haben am Pfingstmontag auch die Pfennigfuchser auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden beschäftigt, als bei der Fundsachenversteigerung neben 15 nicht abgeholten Fahrrädern auch ein Rollator sowie Schmuck aus dem Fundbüro der Gemeinde Dörverden unter den Hammer kamen.

Für überwiegend kleines Geld konnten die Besucherteils gut erhaltene Cityfahrräder und Mountainbikes ersteigern; Plattfuß und Spinnenweben allerdings oft inklusive. Um 11 Uhr ging die Versteigerung los, für die Manfred Bosse den Auktionator gab. Die Bieter hatten sich zuvor die zu versteigernden Schätzchen ansehen und sich ihre Favoriten aussuchen können. Dann klingelte Bosse die Besucher mit der nostalgischen Bekanntmachungsklingel herbei.

Zunächst wurde ein Ladenhüter angepriesen: ein graues Damenfahrrad mit reichlich Gebrauchsspuren. „Wer braucht so ein Teil, wer bietet einen Euro?“, rief Bosse in die Menge, doch niemand rührte sich. Also wieder weg damit. Das nächste Fahrrad, ein Herrenrad, sah noch drittklassiger aus, dennoch erhob sich eine Bieterhand. 

Neue Bestimmung: Deko im Garten

Die Umstehenden grinsten und konterten das Ein-Euro-Geschäft mit Spott. Was will man auch mit solch einem maroden Rad? „Es soll als Blumenfahrrad im Garten stehen“, so die Erklärung der Bieterin. „Klasse Idee“, fanden einige Umstehende, was wiederum zur Folge hatte, das sämtliche Fahrräder, inklusive das eingangs Geschmähte, erfolgreich unter den Hammer kamen.

Bei den wenigen besonders attraktiven Angeboten konnte Bosse dem lautstark signalisierten Interesse sogar kaum folgen. Der Preisbrecher unter den Rädern wurde bei 125 Euro zugeschlagen. Die ersteigerten Fundsachen mussten bar bezahlt werden und wurden gleich mit heim genommen. Am Ende der Versteigerung war das Angebot bis auf einen Rollator komplett geräumt und die Gemeindekasse um 308 Euro reicher. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Kommentare