Holger Möwisch ist neuer Kinderfeuerwehrwart in Dörverden

Abwechslungsreiche Aktivitäten

Spiel und Spaß standen in der Kurt-Poppe-Halle im Vordergrund. Fotos: Niemann

Dörverden – Mit dem neuen Jahr begann für die Kinderfeuerwehr eine neue Ära: Seit Januar ist Holger Möwisch neuer Kinderfeuerwehrwart der Dörverdener Kindergruppe, der Posten des stellvertretenden Kinderfeuerwehrwartes ist zurzeit vakant.

Nach dem Ausscheiden von Lars Hermann hatte der 51-jährige dreifache Familienvater, der seit 2017 in der Ortswehr aktiv ist, die Funktion des Kinderfeuerwehrwartes zunächst kommissarisch übernommen. Wissend, wie wichtig eine gut funktionierende Nachwuchsorganisation für die Bestandssicherung bei der Feuerwehr ist, hatte er sich schließlich zur Wahl gestellt.

Bewegungsspiele in der Sporthalle

Wie bereits sein Vorgänger wird Möwisch von einer Vielzahl von Helfern und Betreuern unterstützt, sodass der Fortbestand der 17 Mitglieder zählenden Kinderfeuerwehr Dörverden fast sieben Jahre nach ihrer Gründung erstmal gesichert ist.

Möwisch erzählt, dass der Übergang gut geklappt hat. „Die Kinder haben mich schnell akzeptiert. Wir kommen gut miteinander aus.“ Auch viele Dienste stünden bereits fest. Möwisch: „Am Freitag, 13. März, ist ein kindgerechter Kurs in Erster Hilfe geplant, und zwei Wochen später, am Sonnabend, 28. März, nehmen die Kinder wie schon in den Vorjahren an der Müllsammelaktion in der Gemeinde teil.“

Um die Aktivitäten für die jungen Aktiven so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, hatte Möwisch zum Beispiel, unterstützt von Betreuer Pascal Brauckhoff zum wiederholten Mal einen sportlichen Vormittag in der Kurt-Poppe-Halle in Dörverden organisiert. Bereits um 10 Uhr ging es los, und zum Aufwärmen gab es erst einmal ein Bewegungsspiel mit Laufen. Das fanden schon die Jüngsten super, da sie so ihre Schnelligkeit testen konnten. Danach standen überwiegend Ballspiele auf dem Programm. Nach zwei Stunden Spiel und Spaß mit sehr viel Bewegung waren alle geschafft: die Kinder ebenso wie die Großen.  nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Kommentare