Viel Lob für das Unternehmen zum 100. Geburtstag: Bodenständig, innovativ, mutig und sozial

Dodenhof-Chef dankt Mitarbeitern

Das Duo Viola: Akrobatische Höchstleistungen zur Musik.

Posthausen - (mb) · Beim Menü aus Festreden, Musik, Akrobatik und kulinarischen Köstlichkeiten feierte die Firma Dodenhof am Donnerstagabend im Einrichtungshaus ihren 100. Geburtstag. Mit Hermann, Gloria, Ralph und Kai Dodenhof und ihren Familien waren mehrere Generationen der Unternehmerfamilie dabei, die die Firma vom kleinen Kaufmannsladen zu Norddeutschlands größtem Einkaufszentrum entwickelt hat.

Von der niedersächsischen Wissenschaftsministerin Johanna Wanka, den Landräten Bohlmann und Luttmann aus Verden und Rotenburg, den Abgeordneten Mattfeldt, Grindel, Hocker und Miesner über viele Vertreter der regionalen Wirtschaft und den Bürgermeistern Oytens und Ottersbergs bis zur stattlichen Delegation aus Kaltenkirchen bei Hamburg und Werder-Sportdirektor Klaus Allofs hatte eine große illustre Runde ihren Respekt bezeugt. Die Wissenschaftsministerin, Landrat Bohlmann, Lothar Geissler (Präsident IHK Stade), Rolf Knetemann (Einzelhandelsverband Stade) und Wolfgang Reichelt (Unternehmensverband Rotenburg-Verden) würdigten nach dem Gebet und dem Segen von Pastorin Ulbrich das seltene Ereignis, dass ein Unternehmen in der vierten Generation nicht nur fortgeführt, sondern mit neuen Häusern, einer Verkaufsfläche von 100 000 Quadratmetern und 2500 Beschäftigten zur höchsten Blüte gebracht worden ist. Das sei Ausdruck von Bodenständigkeit, Beständigkeit, Innovationsbereitschaft, Wagemut und Kundennähe. Auch die moralische und gemeinnützige Grundhaltung der Familie, die in der Bundesverdienstkreuzverleihung für Hermann Dodenhof ihren Ausdruck gefunden hatte, blieb nicht unerwähnt. Wolfgang Reichelt unterstrich die Bedeutung des Unternehmens für den heimischen Arbeitsmarkt auch in der vergangenen Wirtschaftskrise und die Ausbildung vieler junger Menschen. Das Einkaufszentrum sei auch als Auftraggeber der heimischen Bauwirtschaft und des Handwerks ein bedeutender Faktor.

Firmenchef Ralph Dodenhof hatte vor diesen Lobesworten festgestellt: „Die Mitarbeiter haben das Unternehmen zu dem gemacht, was es ist.“

Nachdem mit den Beschäftigten schon am Sonntag das Jubiläum gefeiert worden war, bekamen nun die 300 Ehrengäste mit den musizierenden Speedos, dem Musik und Artistik kombinierenden Duo Viola und dem Argentinier Paul Ponce, der jede Menge Kegel und Hüte in die Lüfte über das Publikum warf und auffing, beste Unterhaltung.

Seinen Kunden offeriert Dodenhof nun 100 Jubiläumsangebote an 100 Tagen. 36 Acts und über 80 Künstler erwarten die Kunden an elf Aktionstagen. Im Jubiläumszelt wird ab 29. September ein Querschnitt aus 100 Jahren Unternehmensgeschichte und Zeitgeschehen gezeigt.

Am Freitag, 1. Oktober, steigt das Moonlight-Shopping zum Jubiläum. Im Showprogramm tritt dann unter anderem Natalia Macauley mit ihrer spektakulären Vorführung in einer durchsichtigen Halbkugel aus Glas, gefüllt mit Wasser, auf. Beim Feuerwerk ab 23.30 Uhr wird dann der Himmel 200 Meter über Posthausen in besonderen Farben und Formationen erstrahlen. Die Sonntage des 10. und 31. Oktober werden in der Einkaufsstadt verkaufsoffen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Meistgelesene Artikel

49 stärkere Erdbeben in Niedersachsen - fast alle von Menschen gemacht

49 stärkere Erdbeben in Niedersachsen - fast alle von Menschen gemacht

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Casting-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Casting-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr zahlen

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr zahlen

Torsten Pickert schreibt über die Liebe: „Wünsche mir eine Frau, die mich mag, wie ich bin“

Torsten Pickert schreibt über die Liebe: „Wünsche mir eine Frau, die mich mag, wie ich bin“

Kommentare