Name und Arbeitsgruppe für grüne Lunge in Oytens Mitte

Dampf in Sachen „Wiesenpark“

Oyten - (pee) · Die Pläne waren hochfliegend vor zwei Jahren, die Wortgefechte um die Namensgebung erbittert. Dann wurde es ganz still um den Bürgerpark, der in Oytens grüner Lunge zwischen Triften und Lindenstraße, zwischen Rathaus und Holzdamm im Laufe der nächsten Jahrzehnte langsam wachsen soll. Nun macht Ideengeber Helmut Oetjen (SPD) mal wieder Dampf in Sachen Bürgerpark – der künftig übrigens Wiesenpark heißen soll.

Darauf einigte sich am Mittwochabend die politische Mehrheit im Ausschuss für Umwelt & Gemeindeentwicklung, der im Rathaus tagte.

Mit leichtem Spott stellte Oetjen fest, dass der – aufgrund politischer Uneinigkeit – um einen Namensvorschlag gebetene Heimatverein Oyten „nach zwei Jahren des Nachdenkens“ nun geantwortet habe. Der Heimatverein regte an, in Abwandlung der anscheinend nicht gewünschten alten Flurbezeichnung „Wischbrüchen“ (= Wiese + nasse Stellen) die Bezeichnung „Park in den Wiesen“ zu wählen.

Vier Worte erschienen der SPD jedoch zu umständlich und Oetjen plädierte für die verknappte Version „Wiesenpark“. CDU-Kollege Hinrich Claus legte sich zu aller Überraschung für den eigentlich abgehakten historischen Namen „Wischbrüchen-Park“ ins Zeug und zog sich damit Oetjens Zorn zu: „Das war doch vor zwei Jahren mein Vorschlag, den die CDU damals geradezu lächerlich gemacht hat!“

Bei einer Gegenstimme von Hinrich Claus votierte der Fachausschuss am Ende mit großer Mehrheit für Oetjens „Wiesenpark“. Außerdem setzte Helmut Oetjen die Bildung einer planungsbegleitenden interfraktionellen Arbeitsgruppe durch, um mit der Gestaltung des Wiesenparks in die Gänge zu kommen. Bislang gehört der Gemeinde nur der von drei Teichen geprägte mittlere Teil des großen, von Gräben durchzogenen Grünareals. Hier will Oetjen jetzt den Bau einer Brücke, die Schaffung eines Rundwegs und Anpflanzungen forcieren: „Wir müssen umgehend etwas bewegen.“

Schwierig werde es allerdings aufgrund der Grundeigentumsverhältnisse mit Zuwegungen vom Rathaus und vom Triften in den Wiesenpark, bremste Bürgermeister Manfred Cordes ein wenig.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Bierdener Jecken legen los

Bierdener Jecken legen los

Kommentare