Jahresversammlung Feuerwehr Emtinghausen: Neubau-Appell an die Politiker

Dach leckt, Fassade bröckelt

+
Bürgermeister Hanfried Lübkemann (links) und der stellvertretende Kreisbrandmeister Olaf Dykau (Zweiter von links) mit neu in die Emtinghauser Feuerwehr Aufgenommenen und den Geehrten. Von links: Martin Buschmann, Dennis Bösche-Meyer, Torben Hasselmann, Ulrich Kehlenbeck, Rigo Peters und Tobias Wüstehube. Rechts Gemeindebrandmeister Martin Köster.

Emtinghausen - Das Reizthema für die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen ist seit langer Zeit der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses . Am 5. Februar wurde es offiziell beantragt und war nun auch Gesprächsthema auf der Jahreshauptversammlung im Bahlumer Gasthaus „Heerenkamper Krug“.

Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer begrüßte als Gäste auch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Olaf Dykau, Gemeindebrandmeister Martin Köster sowie Bürgermeister Hanfried Lübkemann.

44 Aktive, 12 Kameraden der Altersgruppe und 15 Jugendliche gehören der Wehr an, teilte der Ortsbrandmeister im Jahresbericht mit. Fünf neue Kameraden wurden in die Wehr aufgenommen und 14 Lehrgänge erfolgreich absolviert.

„Mit der Dienstbeteiligung bin ich sehr zufrieden. Sofern die angespannte räumliche Situation es zulässt, ist bei uns Leben in der Bude“, lobte Dennis Bösche-Meyer. Insgesamt zehn Einsätze, darunter fünf Sturmeinsätze sowie eine Einsatzübung sorgten für zum Teil knifflige Aufgaben. Dies gilt insbesondere für den Gefahrguteinsatz am 13. November in Thedinghausen.

Außerdem war das Jahr mit zahlreichen weiteren Terminen, Wettbewerben und mehr gespickt.

Das marode Feuerwehrhaus stand danach im Mittelpunkt von Bösche-Meyers Ausführungen. Das Dach sei undicht, die Fassade bröckele und es gebe weitere gravierende Mängel, stellte er fest.

„Wir sind zu der Überlegung gekommen, dass eine Sanierung nicht mehr wirtschaftlich ist und haben daher den Neubau beantragt. Es müssen nun endlich Entscheidungen her. Ein weiteres ‚Rumgeeiere’ schlägt auf die Motivation“, machte der Ortsbrandmeister deutlich. Die Politiker seien gefordert, endlich ein deutliches Ja zum Feuerwehrhausbau in Emtinghausen zu signalisieren.

Die Kameraden bekämen dann endlich vernünftige Diensträume, in denen auch alle Gruppen gleichzeitig Treffen abhalten könnten.

Außerdem seien die Toiletten, sofern man sie noch so nennen könne, „das Letzte“, so Bösche-Meyer. Es gibt bisher nur eine gemeinsame für männliche und weibliche Feuerwehrleute.

Bürgermeister Hanfried Lübkemann bestärkte später diese Worte: „Wenn die Wehren Emtinghausen und Bahlum ein gemeinsames Feuerwehrhaus bauen würden, wäre das für unsere Gemeinde ein großer Erfolg.“

Die Berichte auch der weiteren Funktionsträger überzeugten. Jugendleiter Martin Buschmann hob hervor: „Unser Nachwuchs schlägt sich sehr erfreulich. Wir sind in einer beneidenswerten Situation und können sogar Aufgaben verteilen. Die Jungs sind unsere Zukunft.“

Atemschutzbeauftragter Daniel Voigt bedauerte, dass von 15 Atemschutzgeräteträgern zurzeit nur acht einsatzbereit seien, da den anderen die G26-Untersuchung fehle.

Gemeindebrandmeister Martin Köster ernannte Rigo Peters und Torben Hasselmann zu Feuerwehrmännern. Er beförderte außerdem Tobias Wüstehube zum Hauptfeuerwehrmann, Martin Buschmann zum Löschmeister und Ulrich Kehlenbeck zum Oberlöschmeister. Köster teilte ferner mit, dass er das neue Feuerwehrkonzept den Gremien vorgetragen habe: „Bis zum 1. Juli will sich die Politik entscheiden.“

Die Wahlen ergaben abschließend folgendes Bild: Pressewart Marcus Lübkemann, Funkbeauftragter Volker Bollhorst, Sicherheitsbeauftragter Roland Weisenstein, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Wilco Asendorf und Atemschutzbeauftragter Daniel Petersen. · jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Drama im Lama-Büro: Tagträume

Drama im Lama-Büro: Tagträume

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Gesunder Schlaf: So finden Sie das ideale Kopfkissen

Meistgelesene Artikel

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Trauer um Hermann Behrmann

Trauer um Hermann Behrmann

Lebensgefahr: Ein Bauhof-Mitarbeiter ist zur Stelle, als Peter B. stürzt

Lebensgefahr: Ein Bauhof-Mitarbeiter ist zur Stelle, als Peter B. stürzt

Kommentare