Stadthalle Verden verabschiedet sich mit Abibällen in die Sommerpause / Frühschoppen und Stefan Gwildis

Cinderella hat ihren Schuh verloren…

Saisonabschluss: in der Stadthalle wurden Abibälle bis in den frühen Morgen gefeiert.

Verden - · Eine zierliche Sandalette mit Glitzersteinchen zeugt noch vom festlichen Wochenende in der Stadthalle Verden: Mit zwei rauschenden Festen haben die Abiturienten des Gymnasiums am Wall und des Domgymnasiums ihre Abschlüsse gefeiert.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und wenn das feine Schuhwerk drückte, zogen die jungen Damen Flip-Flops an oder feierten barfuß weiter. So mag der Verlust der Sandalette (Größe 35) seiner Besitzerin vielleicht noch gar nicht aufgefallen sein? Außerdem wurden ein breiter Gürtel sowie eine schwarze Damenjacke vergessen. Die Fundstücke können bei der Stadthalle Verden noch bis heute, 8.30 bis 12.30 Uhr, abgeholt werden. Nach der Sommerpause ist das Büro wieder ab dem 12. Juli besetzt.

Für den Spätsommer dürfen sich unternehmungslustige Verdener auf ein abwechslungsreiches Programm in der Stadthalle Verden freuen. Für Sonntag, 22. August, ab 11 Uhr, bereitet das Stadthallen-Team erstmals einen Frühschoppen auf dem Holzmarktgelände vor. „Es soll Live-Musik und Bier vom Fass sowie Spanferkel geben, schönes Wetter ist bestellt“, verrät Stadthallen-Leiterin Silvia Voige.

Ein Höhepunkt im September wird das Klassik-Konzert für Kinder unter der Überschrift „Karneval in Venedig“ am Dienstag, 14. September, 17 Uhr, sein, das die Kreissparkasse Verden veranstaltet. Das Konzert findet im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage statt, die unter dem Motto „Das Fest“ stehen. „Ein Pantomime wird die musikalische Handlung für die Kinder sichtbar machen“, erzählt Voige. Außerdem will die Kreissparkasse das Konzert mit einem Bastelnachmittag für Kinder vorbereiten.

Im September stehen die große städtische Jugendnacht (17. September) sowie die Trend-Schau der Niedersächsischen Friseurinnung (19. September) in der Stadthalle Verden auf dem Programm. Zum Monatsende werden dann gleich zwei ganz dicke Knaller geboten: Der Hamburger Sänger Stefan Gwildis bestreitet das Auftaktkonzert der Jazz- und Blues-Tage Verden am Freitag, 24. September, 20 Uhr. Viele Karten sind bereits vergriffen, man sollte sich bald sein Ticket sichern. Karten gibt’s bei der Verdener Aller-Zeitung.

Für Sonntag, 26. September, ab 17 Uhr, ist die Abschlussveranstaltung des Niedersächsischen Literaturfestivals der VGH-Stiftung in der Stadthalle Verden vorgesehen. „Wir freuen uns sehr, dass die VGH-Stiftung gerade den Abschluss ihres landesweiten Festivals zum ersten Mal bei uns durchführt“, erklärt Silvia Voige. „Hier dürfen Kulturfreunde auf ein Programm mit Lesungen, Poetry-Slam, Musik und Schwof gespannt sein, im großen Saal, im Foyer, in der Theaterkneipe und in der Stadtbibliothek. Motto ist auch hier „Das Fest“, so wie bei den Musiktagen“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Meistgelesene Artikel

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Sat.1-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

The Voice Senior: Lutz Hiller bricht Sat.1-Show ab - und hofft nun auf ein Comeback

Als das „Daverdener Thor“ verschwand

Als das „Daverdener Thor“ verschwand

Besuch in der warmen Kaffeestube

Besuch in der warmen Kaffeestube

Kommentare