Neue gesetzliche Regelungen / Prüfungserfolg für 21 Achimer Sportschützen

Champions in Waffenkunde

+
Sie schlossen allesamt erfolgreich den zwölftägigen Waffensachkundelehrgang gemäß der neuen Regelungen im Waffenrecht ab: 21 Sportschützen und -schützinnen aus dem Kreisschützenverband Achim. Das Bild zeigt sie zusammen mit Ausbildern und Prüfern vor dem Schützenhaus in Sagehorn.

Achim - · Das bisher beste Ergebnis, seitdem die neuen Regelungen im Waffengesetz gelten, bescheinigten die Prüfer 21 Sportschützen des Kreisschützenverbandes Achim, die allesamt erfolgreich die Ausbildung zu Schieß- und Standaufsichten abschlossen.

Die Prüfung nahm Hans Grohnemeyer vom Niedersächsischen Schützenverband (NSSV) zusammen mit Peter Lehninger vom Fachbereich Sport der Stadt Achim ab.

Die Sachkundeausbildung des NSSV/DSB sichert vom Waffenrecht geforderte Qualifikation zum Erwerb, Besitz und Transport von Waffen und Munition sowie weitere geforderte Inhalte der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes (DSB). Sie ist ebenfalls erforderlich für verantwortliche Aufsichtspersonen auf Schießstätten für Feuerwaffen.

An zwölf Tagen und in über 30 Unterrichtsstunden wurden die Sportschützen von Ausbilder Thomas Böse im Schützenhaus Sagehorn in den Bereichen Waffenrecht, Beschussrecht, Sprengstoffrecht, Strafrecht, sowie Waffen- und Munitionskunde unterrichtet. Dabei ging es vor allem um die Bestimmungen wie sie das neue Waffengesetz vorsieht.

Die praktische Ausbildung zur Handhabung der Waffen wurde von Heinz Paradies vor allem im Pistolenstand vermittelt.

Die Theorieprüfung umfasst 90 Fragen mit Multiple-Choice-Lösungen, die von den Lehrgangsteilnehmern in 90 Minuten bearbeitet werden müssen. Im praktischen Teil werden Sicherheitsbestimmungen im Umgang mit der Waffe sowie das Verhalten und die Aufsicht auf dem Schießstand vermittelt.

Sichere Handhabung von Schusswaffen, ein umfangreiches Wissen über Waffenrecht und die Kenntnis der strafrechtlichen Vorschriften gehören zu den Anforderungen. Jede Schießveranstaltung muss durch sachkundiges Personal beaufsichtigt werden.

Alle 21 erfolgreichen Prüfungsteilnehmer werden als sensibilisierte Sportschützen mit Ausbildung zu Schieß- und Standaufsichten in ihre Vereine entlassen.

Auch dort wird der zuverlässige, verantwortungsbewusste, sichere Umgang mit den Sportgeräten gefördert und der traditionelle Schießsport weiterhin erst richtig mit Leben erfüllt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

10. Herbstrallye in Visselhövede

10. Herbstrallye in Visselhövede

Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Illuminierte herbstliche Natur in Waffensen

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Der Samstag auf dem Bremer Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall bei Kirchlinteln: Auto kollidiert mit Baum

Tödlicher Unfall bei Kirchlinteln: Auto kollidiert mit Baum

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Radfahrer sind eben Freiwild

Radfahrer sind eben Freiwild

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Kommentare