CDU könnte SPD-Landrat unterstützen

Bohlmann als einziger Kandidat?

Landkreis - (kle) · Landrat Peter Bohlmann möchte für eine weitere Amtsperiode kandidieren. Er wäre dann für acht weitere Jahre an der Spitze der Kreisverwaltung. Noch nicht so klar ist aber, ob der SPD-Mann bei der Kommunalwahl am 11. September auch auf der Liste der Sozialdemokraten antreten wird. Wie CDU-Kreis-Chef Adrian Mohr gestern bestätigte, sei denkbar, dass die Christdemokraten Bohlmanns Kandidatur unterstützen würden, nicht aber wenn er für eine andere Partei kandidiert.

Dass der Chef der Kreisverwaltung auch von den Christdemokraten im Kreistag wohlgelitten ist, war in den zurückliegenden Jahren seiner ersten Amtszeit nicht zu übersehen. Lob und Achtung für seine Arbeit hatte der Landrat von Fraktions-chef Wilhelm Hogrefe zuhauf einheimsen können. Spekulationen über eine Annäherung, die darüber hinaus gehen könnte, erteilte Bohlmann gestern aber eine klare Absage

Das Amt des Landrats verpflichte nun einmal einerseits zur Neutralität, zum anderen sei die Zusammenarbeit der beiden großen Fraktionen mit ihm gut und, das sah Bohlmann selbst so, sehr fruchtbar gewesen. Deshalb sieht er persönlich kein Problem darin, wenn seine Kandidatur auch von der CDU unterstützt würde. Und wenn die dann keinen Gegenkandidaten aufstellt, so meinte der Landrat, „würde es von wenig Selbstbewusstsein zeugen, wenn ich mir mit einer Bewerbung um einen Abgeordnetensitz ein Hintertürchen offen lassen würde, falls ich nicht wiedergewählt würde.“

Je nachdem, wie die kleineren Parteien sich entscheiden, könnte Bohlmann schließlich als einziger Landratskandidat ins Rennen gehen. FDP-Fraktionschef Henning Wittbold-Müller jedenfalls sieht derzeit noch keinen liberalen Kandidaten. „Und wenn der Landrat sein Parteibuch abgeben würde, wäre der auch für mich wählbar.“ Die Grünen hätten bereits bei der letzten Wahl den Sozialdemokraten unterstützt, erinnerte Ulla Schobert. Gegen seine Wiederwahl spräche für sie nicht viel. Für den Kreisverband sei aber die Kandidaturfrage zur Zeit noch kein Thema.

Bei der SPD gebe es derzeit keine konkrete Planung, wusste Parteikollege Bohlmann. Bis die Anmeldefrist für Kandidaten im Juli ende, sei ja noch viel Zeit.

Entschieden ist auch bei der Kreis-CDU noch nichts, betonte Vorsitzender Mohr. Möglicherweise gäbe es innerhalb der Partei noch andere, die sich für eine Kandidatur interessieren. Das müsse man abwarten und gegebenenfalls intern diskutieren. Bis zum Jahresende, versprach er, werde aber eine Entscheidung fallen.

Unwahrscheinlich ist laut Mohr eine Unterstützung von Bohlmann aber nicht. Immerhin sei eine solche Verabredung an die Bedingung gebunden, dass der SPD-Mann nicht auf der Liste der Partei antritt. „Auf Kreisebene ist die Situation eben etwas anders als in der Stadt Verden.“ Da sei eine solche Einigung mit Bürgermeister Lutz Brockmann kaum vorstellbar.

Und tatsächlich arbeiten die beiden großen Fraktionen im Kreistag seit Jahren erstaunlich harmonisch zusammen. Das wird sich erwartungsgemäß in der Sitzung am 17. Dezember wieder zeigen, wenn es um die Verabschiedung des Haushaltes für 2011 geht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kommentare