Masterrind ehrt langjährige Mitarbeiter / Verabschiedung von Friedrich Lühring

Berufe von der Pieke auf gelernt

+
Die Masterrind in Verden verfügt über einen großen Stamm erfahrener Mitarbeiter. Hier die Jubilare 2012.

Verden - Im Rahmen einer Feierstunde ehrte die Masterrind gestern zahlreiche langjährige Mitarbeiter. Das international tätige Unternehmen mit Sitz in Verden verfügt über mehr als 400 Angestellte, zehn davon wurden für 25-jährige Zugehörigkeit gewürdigt

Nach mehr als 40 Jahren in den Ruhestand verabschiedet wurde Friedrich Lühring aus Husum. Der 65-Jährige war 1970 als Tierzuchttechniker in die Vorgänger-Organisation ZBN, seinerzeit in Hannover, eingetreten und war seither in der Besamung tätig. Vom Masterrind-Büro in Neustadt aus betreute er Kunden in der Region Hannover und im Landkreis Nienburg.

Karin Cordes trat 1987 als Auszubildende in das Unternehmen ein. Als Kauffrau im Groß- und Außenhandel unterstützte sie das Unternehmen in der Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie bei der Betreuung von Auszubildenden. Heute ist sie in der Spermavermarktung tätig.

Auktionator Michael Hellwinkel, Jahrgang 1963, begann seine Tätigkeit ebenfalls mit einer kaufmännischen Ausbildung. Zuvor hatte er eine landwirtschaftliche Lehre abgeschlossen. Nach der kaufmännischen Gehilfenprüfung fand Michael Hellwinkel seine berufliche Heimat in der Tiervermarktung der damaligen ZEH. Seit 2008 führt er als Auktionator die Zuchtvieh-Versteigerungen für Holstein-Rinder durch.

Die 42-jährige Silke Henke erlernte bei der ZEH den Beruf der Bürokauffrau. Vom Ende ihrer Ausbildung bis zur Elternzeit war sie in der Auktionsabteilung tätig. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie zunächst in der Telefonzentrale und wechselte später in die Herdbuchabteilung.

Die aus Langwedel stammende Mary Krüger trat 1987 34-jährig als Buchhalterin bei der ZEH ein. Zuvor hatte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen und war in verschiedenen Unternehmen als Buchhalterin tätig gewesen. Ihre umfangreichen Erfahrungen wendete sie zunächst bei der ZEH an. Jetzt arbeitet sie bei der Masterrind in der Kreditorenbuchhaltung.

Die Tierärztin Dr. Ute Michaelis unterstützt die Masterrind von deren Embryo-Transferstation in Nückel bei Bremerhaven aus. Als Spezialistin für Embryotransfer führt sie alle damit verbunden Aufgaben ambulant auf den Mitgliedsbetrieben in ganz Niedersachsen durch.

Heidi Müller begann im Januar 1987 eine kaufmännische Ausbildung bei der ZEH. Nach deren Abschluss nahm sie vielfältige Aufgaben in der Verwaltung wahr. So kümmerte sie sich um die Reisekostenabrechnungen, war in Vertretung für das Genossenschaftswesen tätig und erledigte den Schriftverkehr der ZEH-Administration. Seit 1995 ist die Verdenerin in der Lohnbuchhaltung tätig.

Rainer Oetjen lernte bereits bei einem Schulpraktikum die Arbeit der Embryo-Transferstation in Nückel kennen. Ab 1987 wurde er von der RPN zum Tierzuchttechniker ausgebildet. Heute betreut er einen Bezirk vom Masterrind-Büro in Steinau aus.

Auch Imke Oetting nahm ihre Tätigkeit bei der damaligen RPN als Auszubildende auf. Nach der Gehilfenprüfung zur Bürokauffrau war sie bis zur Elternzeit in der Verdener Verwaltung beschäftigt. Heute kümmert sie sich um die Bestandsführung in den Spermagefäßen der Techniker im Außendienst.

Johannes Röttger ist seit 25 Jahren in der Fleischrinderabteilung tätig. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften kümmerte sich Röttger bei der ZEH um die Vermarktung von aus Mutterkuhhaltung stammenden Absetzern. Am Aufbau dieses damals noch jungen Geschäftszweiges war der Westfale maßgeblich beteiligt und widmet sich bis heute dieser Aufgabe.

Herbert Willms arbeitet als Zuchtinspekor im südlichen Niedersachsen und zeichnet dort für die Zuchtrindervermarktung verantwortlich. Der gebürtige Ostfriese hatte zuvor Landwirtschaft studiert und anschließend in der Landmaschinen-Industrie gearbeitet. Seit 1988 ist er erster Ansprechpartner für die Holstein-Züchter Südhannovers.

Seit zehn Jahren sind für die Masterrind tätig: Henning Ahrens (Klassifizierer), Emil-Egon Bolze (Tierzuchttechniker), Sabine Fieder (Sachbearbeiterin), Monika Guth (Spermaexport), Timo Heimsoth (Zuchtinspektor), Gabriele Laackmann (Sachbearbeiterin), Angelika Maronde (Raumpflegerin), Hakan Tekin (Raumpfleger), Sema Tekin (Raumpflegerin), Julija Weber (Zuchtrinderexport), Eike Weseloh (Spermaverkauf) und Burghard Zinck (Spermaverkauf)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Meistgelesene Artikel

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Besuch in der warmen Kaffeestube

Besuch in der warmen Kaffeestube

„Mehr als ein Fahrradweg“

„Mehr als ein Fahrradweg“

Zuhause auf vier Rädern: Pärchen will englischen Doppeldeckerbus umbauen

Zuhause auf vier Rädern: Pärchen will englischen Doppeldeckerbus umbauen

Kommentare