Es sind nicht Eichen, sondern kranke Pappeln

Baumfrevel-Verdacht erweist sich als haltlos

Diese Stapel von Baumstämmen an der Bierdener Straße In den Bergen weckten einen offenbar falschen Verdacht. ·
+
Diese Stapel von Baumstämmen an der Bierdener Straße In den Bergen weckten einen offenbar falschen Verdacht. ·

Bierden - Es sei immer von Vorteil, wenn man Pappeln von Eichen unterscheiden könne, spöttelt der Achimer Bauhofleiter Georg Schmidtke.

Ein Besucher der jüngsten Bierdener Ortsausschusssitzung in der Grundschule hatte nämlich einen umfangreicheren Fall von Baumfrevel an der Straße In den Bergen vermutet. Etliche zersägte Eichenstämme lägen dort auf einer bewaldeten Grünfläche, teilte er mit. Vielleicht habe dort jemand Kahlschlag auf seinem Grundstück betrieben, um freie Bahn für einen Neubau zu schaffen.

Seines Wissens nach gebe es keinen Bebauungsplan für dieses Gebiet, meinte Bürgermeister Uwe Kellner. Er werde aber dafür sorgen, dass die Angelegenheit umgehend geklärt werde.

Und so wurde der Bauhof gleich am nächsten Tag alarmiert. Schmidtke berichtete gestern auf Kreisblatt-Nachfrage vom Ergebnis des Ortstermins. Nicht Eichen, sondern Pappeln seien dort bereits im Oktober vorigen Jahres umgesägt worden, machte er zunächst deutlich. Pappeln fielen aber erstens gar nicht unter die Achimer Baumschutzsatzung, und zweitens handele es sich hier um Exemplare, die bis tief in den Stamm hinein krank waren.

Einer der Bäume war schon auf die Straße gestürzt. Um diese Gefahr künftig auszuschalten, hätten die zuständigen Anwohner gehandelt. Triebe junger Bäume, die in dem Bereich angepflanzt worden waren, hätten sie bei der Abholzaktion geschont und stehen gelassen.

Nicht Baumfrevel, sondern ganz im Gegenteil verantwortungsvolles und auch umweltbewusstes Verhalten liegt hier also offenbar vor: Darauf deuten jedenfalls die Nachforschungen des Achimer Bauhofs hin. · la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022
Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden

Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden

Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden
Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt<br/> nach klaren Regeln

Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt
nach klaren Regeln

Rathausplatz in Verden: Weihnachtsmarkt
nach klaren Regeln
Mehr Wasser für die Landwirte

Mehr Wasser für die Landwirte

Mehr Wasser für die Landwirte

Kommentare