1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden

Barber Angels in Verden: Gemeindehaus wird zum Friseursalon

Erstellt:

Von: Katrin Preuß

Kommentare

Barber Angel Dilek Güvenç und Eberhard Walther vom Kirchenvorstand St. Josef im Gespräch.
Das Gemeindehaus von St. Josef wird zum Friseursalon. Barber Angel Dilek Güvenç und Eberhard Walther vom Kirchenvorstand sind gespannt auf die Resonanz. © Katrin Preuß

Die Barber-Angels rücken mit Kutte und Schere an, machen das Gemeindehaus von St. Josef zum Frisiersalon. Eine Allianz für den guten Zweck......

Verden – Für eine ungewöhnliche Aktion öffnet die katholische Propsteigemeinde St. Josef am dritten Advent die Türen ihres Gemeindehauses. An diesem Tag bietet die Barber Angels Brotherhood, allen voran die Verdener Friseurin Dilek Güvenç, Obdachlosen und anderen Bedürftigen einen kostenlosen Haarschnitt an.

Für den Termin mit der Presse hat sich Dilek Güvenç extra in ihre Kutte geschmissen. Die schwarze Lederweste mit diversen Aufnähern lässt an die Mitglieder von Motorradclubs denken. Sie ist aber auch das Erkennungszeichen der Barber Angels Brotherhood (B.A.B.).

Barber Angels Brotherhood kümmern sich um Bedürftige in Verden

Die „Engel“ sind ein 2016 im schwäbischen Biberach von Friseurmeister Claus Niedermaier gegründeter, karitativer Verein, der inzwischen auch in anderen Ländern Europas zahlreiche Mitglieder aus der Friseur-Branche hat. Sie alle stellen sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich in den Dienst der guten Sache, indem sie Bedürftigen kostenlos die Haare – und Bärte – schneiden, ihnen damit Menschenwürde zurückgeben und Selbstvertrauen schenken.

Die Kutte dient den Barber Angels gleichermaßen als äußeres Zeichen der Zugehörigkeit und als Zugang zur Kundschaft. „Wenn wir da in normaler Kleidung hingehen, genieren sich die Obdachlosen“, erklärt Dilek Güvenç. Und irgendwie ist der coole Look ja auch ein guter Ausgangspunkt für ein Gespräch. Von denen wird es bei der Aktion am dritten Advent im Gemeindehaus von St. Josef sicher einige geben. „Wir sind Psychologen, Therapeuten, wir sind alles“, sagt Dilek Güvenç lachend. Sie weiß, dass es den Kunden beim Friseurbesuch oft nicht allein um das auf, sondern auch um das im Kopf geht.

Der passende Haarschnitt und gute Gespräche im Gemeindehaus St.Josef in Verden

Die 55-Jährige stieß 2019 zur B.A.B.. Auf einer Fachmesse in Bremen habe sie von den Berufskollegen und deren Engagement erfahren, berichtet sie. Mit seiner Idee rannte der Verein bei der Verdenerin quasi offene Türen ein.

Wie es ist, Hilfe zu benötigen, weiß Dilek Güvenç aus ihrer mittlerweile 20 Jahre währenden ehrenamtlichen Tätigkeit für das Frauenhaus. Und wenn offensichtlich Bedürftige in ihren Salon an der Ostertorstraße kamen und mühsam Kleingeld für einen Haarschnitt abzählten, „dann brannte mir das Herz“, sagt die 55-Jährige. Ein gläubiger Mensch sei sie nicht, schüttelt sie den Kopf. „Ich liebe einfach die Menschen.“

Dilek Güvenç - „Ich liebe einfach die Menschen.“

Corona legte ihren Wunsch, als „Engel mit Kamm und Schere“ tätig zu werden, dann erst einmal auf Eis. Inzwischen ist die Friseurin aber regelmäßig als „Engel“ im Einsatz. Vor allem in Bremen, zweimal war sie aber auch schon in der Herberge zur Heimat in Verden ehrenamtlich aktiv.

Im Frühjahr und Sommer war das leicht unter freiem Himmel umzusetzen. Um das Angebot in der kalten Jahreszeit aufrecht erhalten zu können, machte sich Dilek Güvenç auf die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Kein leichtes Unterfangen. Über Ute Kortges vom Caritas-Verband kam schließlich der Kontakt zur St.-Josef-Gemeinde zustande. Dessen Vorstand wägte ab – und gab dann grünes Licht.

„Eine tolle Initiative“, lobt Eberhard Walther. „Das hat mir gleich zugesagt.“ Überzeugt hat ihn und die anderen Mitglieder des Kirchenvorstandes vor allem der Wahlspruch der Barber Angels. „Nächstenliebe ist unser Motto und glückliche Gesichter sind unser Lob“, formuliert ihn Dilek Güvenç. Das passe super zu einem der Leitbilder der Gemeinde, sagt Walther und zitiert: „Wir begleiten und helfen im Leben, besonders den Armen und Benachteiligten.“

St. Josef Gemeinde in Verden - „Nächstenliebe ist unser Motto und glückliche Gesichter sind unser Lob“

„Wir haben die Räumlichkeiten“, verweist Eberhard Walther auf den großen Flur des Gemeindehauses, der dank mehrerer Eingänge einen coronagerechten Einbahnstraßen-Verkehr ermöglicht. In der angrenzenden kleinen Küche könne am 11. Dezember sicher auch Tee und Kaffee gekocht werden. Und wenn sich dann vielleicht noch ein Bäcker fände, der Kuchen spendiert, winkt Dilek Güvenç in Hoffnung auf weitere Unterstützung ein bisschen mit dem Zaunpfahl.

Dafür, dass am dritten Advent tatsächlich die Richtigen in den Genuss eines Haarschnitts kommen, sorgt übrigens der Verein Lebensraum Diakonie, der am Nikolaiwall eine Anlaufstelle für Wohnungslose betreibt. So erhält die Aktion sogar einen ökumenischen Charakter.

Weitere Informationen
Die Barber Angels freuen sich immer über weitere Mitglieder, Sponsoren und Spender. Informationen dazu sind unter https://b-a-b.club/ zu finden. Wer die Aktion in Verden unterstützen möchte, kann sich per E-Mail an dilek.guevenc.cc@gmail.com wenden.

Auch interessant

Kommentare