Ressortarchiv: Landkreis Verden

Mehr Solarstrom für Achim und Oyten

Mehr Solarstrom für Achim und Oyten

Achim – Die Achimer Grünen wollen wie berichtet mit mehr Fotovoltaikanlagen den Anteil an unweltfreundlicher Stromerzeugung erhöhen. Das geht aus einem von Jan Precht unterzeichneten Antrag an die Verwaltung hervor. So soll bei städtischen Liegenschaften geschaut werden, ob eine Solarstromanlage technisch machbar ist und wenn ja dann auch umgesetzt werden. Wie in Bremen sollen Hauseigentümer zudem über künftige Bebauungsplan-Festsetzungen verpflichtet werden, eine solche Anlage zu errichten. Und die Stadtwerke sollen ein Modell zur Pacht von Fotovoltaikanlagen entwickeln, das sich an Eigentümer richtet, die sich einen Kauf nicht leisten können.
Mehr Solarstrom für Achim und Oyten
Aufschub auch wegen Amazon

Aufschub auch wegen Amazon

Posthausen – Die Baumaßnahme in Achim-Ost für das Logistikzentrum des Online-Händlers Amazon hat auch Folgen für geplante Straßensanierungen. Das sagt jedenfalls Werner Stadtlander, der als Fachdienstleiter beim Landkreis Verden für den Bau und die Erhaltung von Kreisstraßen zuständig ist. Konkret geht es um die Erneuerung der Kreuzung Giers-Schanzendorf/ Schanzendorfer Damm. Die Kreisstraße führt von Badenermoor Richtung Dodenhof. „Diese Kreuzung hatten wir eigentlich für diese Sommerferien in Planung, mussten die Maßnahme aber verschieben“, so Stadtlander. Dafür gebe es mehrere Gründe, allen voran besagte Baustelle in Achim-Ost. „Man kann den Verkehrsteilnehmern nicht ohne Ende Umleitungen zumuten.“ Und die Erneuerung des Kreuzungsbereichs sei nur unter Vollsperrung möglich, was weiträumige Umleitungen nach sich ziehen würde.
Aufschub auch wegen Amazon
Zuviel Gewerbesteuer

Zuviel Gewerbesteuer

Langwedel – „Ich habe zwei gute Nachrichten und eine schlechte“, teilte Dunja Röttjer, stellvertretende Leiterin der Gemeindekämmerei den Mitgliedern des Finanz-, Personal- und Wirtschaftsförderungsausschusses auf dessen Sitzung am Dienstagabend im Langwedeler Rathaus mit.
Zuviel Gewerbesteuer
Musik nur mit Schlossherr

Musik nur mit Schlossherr

Verden – Der künstlerische Leiter der Schlosskonzerte, Johannes Mnich, war mit guten Nachrichten in die Sitzung des Kulturausschusses gekommen. „Wenn eine Fortführung der Veranstaltungen im Etelser Schloss mit dem neuen Pächter nicht möglich sein wird, können wir auch in den Erbhof ausweichen“, berichtete er den Kreistagsabgeordneten. Das Schicksal der repräsentativen Immobilie im Schlosspark indes ist noch nicht geklärt. „Wir führen Gespräche“, sagte Landrat Peter Bohlmann auf die Frage nach Interessenten.
Musik nur mit Schlossherr
Demokratie-Kirsche für Nedden

Demokratie-Kirsche für Nedden

Neddenaverbergen – Unter dem Motto „Lasst die Demokratie wachsen!“ wird sich der SPD-Ortsverein Kirchlinteln an einer Baumpflanzaktion des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen beteiligen. Zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung pflanzt die SPD „Demokratiebäume“.
Demokratie-Kirsche für Nedden
Naturschützer werben für Volksbegehren

Naturschützer werben für Volksbegehren

Kirchlinteln – Ein breites Aktionsbündnis aus über 200 Umweltverbänden und Parteien sammelt seit April dieses Jahres in Niedersachsen Unterschriften für das Volksbegehren Artenvielfalt. Auch in Kirchlinteln fand eine sehr erfolgreiche Sammlung vor einem örtlichen Supermarkt statt. Vertreter aus der Imkerschaft, von den Grünen und vom Nabu konnten an zwei halben Tagen 314 Unterschriften gewinnen.
Naturschützer werben für Volksbegehren
Frischeküche mit kleinerem Speisesaal

Frischeküche mit kleinerem Speisesaal

Achim – Von einem Caterer angeliefertes Essen? Speisen, die vor Ort „aufbereitet“ werden? Nein, der Schulausschuss des Stadtrats will, dass an der IGS eine Mensa mit sogenannter Frischeküche errichtet wird. Alle Fraktionen unterstützten in der jüngsten Sitzung den Antrag von Silke Thomas (Grüne), dass die Verwaltung Schritte in diese Richtung unternimmt, allerdings mit einem verkleinerten Speisesaal gegenüber der ursprünglichen Planung.
Frischeküche mit kleinerem Speisesaal
Lebenshilfe-Kita: Alle Tests negativ

Lebenshilfe-Kita: Alle Tests negativ

Dörverden – Gute Nachrichten aus dem Gesundheitsamt: Die Dörverdener Hesterberg-Kinder sind allesamt negativ getestet worden. „Das ist natürlich ein sehr erfreuliches Ergebnis“, sagte Amtsärztin Jutta Dreyer gestern auf Nachfrage.
Lebenshilfe-Kita: Alle Tests negativ
„Wie können wir das schaffen?“

„Wie können wir das schaffen?“

Die Spielfiguren stehen zusammen auf der Sitzfläche, angelehnt an das Grün in einer Pflanzschale. Zwei Arme fangen die kleine Szene beschützend ein. Darüber steht „Walle“ und „Herzlich willkommen“. Den Stuhl hatten Mitwirkende von „Walle VerNetzt“, dem Bildungsnetzwerk in der Verdener Ortschaft, für die viel beachtete Stühle-Aktion des Projektes „Inklusiv VerBunden“ gestaltet.
„Wie können wir das schaffen?“
IGS Achim soll Oberstufe bekommen

IGS Achim soll Oberstufe bekommen

Achim – „Aus der IGS eine komplette Schule machen?“ Die von SPD-Fraktionschef Herfried Meyer am Montag im Schulausschuss des Stadtrats rhetorisch gestellte Frage beantwortete die Mehrheit des Gremiums am Ende der Sitzung mit Ja. SPD, Grüne und WGA sowie Lehrervertreterin Andrea Dräger mit ihren insgesamt sechs Stimmen beauftragten die Verwaltung, die Schaffung einer Oberstufe an der 2017 gegründeten Integrierten Gesamtschule in Achim vorzubereiten. Die drei CDU-Vertreter im Ausschuss und der FDP-Mann sagten nein. Elternvertreter Dr. Enno Lork enthielt sich der Stimme.
IGS Achim soll Oberstufe bekommen
Hoffnung auf Öffnung ab Sommer 2021

Hoffnung auf Öffnung ab Sommer 2021

Otterbad – Nach langem Vorlauf ist die Sanierung des Otterbads laut Badleiter René Grabowski erfolgreich gestartet. Seit Anfang September laufen die Arbeiten zur Erweiterung, energetischen Optimierung und Verschönerung des Ottersberger Hallenbads. „Momentan sind die Handwerker mit den Pfahlgründungsarbeiten beschäftigt“, berichtet Grabowski. Sie bauen zum einen das Fundament für den Anbau, in dem neue Sozialräume mit Büro und Küche geschaffen werden. Zum anderen wird die bisherige, bereits marode Fassade des Schwimmbads abgerissen und komplett erneuert. Auch hierfür sind Pfahlgründungen notwendig. Nächste Woche sollen Grabowski zufolge die Arbeiten im Innenbereich beginnen.
Hoffnung auf Öffnung ab Sommer 2021
Corona-Loch im Gemeindehaushalt

Corona-Loch im Gemeindehaushalt

Hohenaverbergen – Die Corona-Krise hat neben den persönlichen Folgen auf die Menschen auch Auswirkungen auf die kommunalen Finanzen. Die Folgen für den Haushalt der Gemeinde Kirchlinteln stellte Kämmerer Frank Weiberg im Gemeinderat vor.
Corona-Loch im Gemeindehaushalt
Französische Sprachkenntnisse mit Diplom belohnt

Französische Sprachkenntnisse mit Diplom belohnt

Verden – Jugendliche des Gymnasiums am Wall haben erneut erfolgreich an den in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule (KVHS) Verden organisierten Delf-Französisch-Prüfungen teilgenommen. Die vier Buchstaben stehen dabei für „Diplôme d’Études en Langue Française“ und für ein international anerkanntes Zertifikat für die französische Sprache.
Französische Sprachkenntnisse mit Diplom belohnt
Positive Bilanz nach sechs unterhaltsamen Konzertabenden

Positive Bilanz nach sechs unterhaltsamen Konzertabenden

Dörverden – Von Rock- und Popmusik über italienische Arien bis zu Harfenklängen, jeweils flankiert von einem Menü: In den vergangenen Wochen wurden den Gästen des Hotel-Restaurants Pfeffermühle in Dörverden erstmals in der Geschichte sechs ebenso attraktive wie abwechslungsreiche kulinarische (Hut)Konzerte quer durch die Genres geboten.
Positive Bilanz nach sechs unterhaltsamen Konzertabenden
Sonderprüfung vorbei

Sonderprüfung vorbei

Verden – Zu leichten Verkehrsbehinderungen kam es gestern zwischen 9 Uhr und 15 Uhr auf der B 215 zwischen Verden und Hönisch. Denn auf der Verdener Nordbrücke wurde wieder die halbjährliche Sonderprüfung durchgeführt. Konkret geprüft wurden die Allerbücke und die Allerflutbrücke mithilfe eines Brückenuntersichtgeräts. Von dem aus begutachtete ein Prüfer den Zustand des Bauwerks. Dafür musste die B 215 während des Einsatzes halbseitig gesperrt werden. Zuerst auf der rechten, dann auf der linken Seite. Währendessen regelte eine mobile Ampelanlage den vorbeifließenden Verkehr.
Sonderprüfung vorbei
Eingreiftruppe für Corona-Kontakte

Eingreiftruppe für Corona-Kontakte

Die Corona-Zahlen steigen und keiner weiß, wo das enden wird. Nicht nur auf Bundesebene wird an Strukturen gearbeitet, mit denen die Pandemie beherrschbar bleiben soll. Die niedersächsischen Landkreise haben sich zu einer Solidargemeinschaft zusammengeschlossen, die sich gegenseitig unterstützen soll, wenn es schwierig wird.
Eingreiftruppe für Corona-Kontakte
Kirche ist da und trägt

Kirche ist da und trägt

Die Kirchen sind zurzeit nur schwach besetzt. Nicht, weil die Menschen nicht mehr kommen wollen. Sie dürfen nicht. Es ist Pandemie. „Dennoch haben wir das Gefühl, dass unsere Arbeit gerade jetzt gefragt ist“, erzählt Pastor Marko Stenzel in einem Gespräch. Da ist sich die Verdener Ökumene, katholische wie evangelische Kirche, einig und befindet sich im ständigen Austausch. Besonders mit Blick auf Weihnachten, das ganz anders gefeiert werden muss.
Kirche ist da und trägt
Ohrenretter: Hörgerät bleibt, wo es hingehört

Ohrenretter: Hörgerät bleibt, wo es hingehört

Verden – Maske auf ist derzeit fast überall Pflicht. Für die Träger von Hörgeräten vielfach ein Problem, weil sich Hörtechnik und Gummizug in die Quere kommen, und schon ist das Hörgerät futsch. „Muss nicht sein“, sagt Hörakustiker Uli Schmitz. Er verschenkt Ohrenretter, wie er seine jüngste Erfindung nennt.
Ohrenretter: Hörgerät bleibt, wo es hingehört
„So geht das nicht“

„So geht das nicht“

Langwedel/Völkersen – Manchmal kommt es anders, als gedacht. Zum Beispiel bei einem Antrag der Rotenburger Firma Specht auf Sandabbau in Völkersen. Das Unternehmen holt aus dem Bereich Düvelshagen bereits seit Jahren Sand. Was bislang genehmigt ist, könnte in zwei bis drei Jahren ausgebeutet ist. Daher hat Specht den Antrag gestellt, auf weiteren 6,1 Hektar Sand abbauen zu dürfen, die Gesamtabbaufläche wäre dann 15,5 Hektar groß.
„So geht das nicht“
Über Stock und Stein in Gaswerk

Über Stock und Stein in Gaswerk

Verden – Das Beste kommt zum Schluss. „Der Kostenrahmen wird eingehalten“, steht ganz unten auf dem Papier mit den Eckdaten zum Umbau des Gebäudes Allerufer 8, das Wolfgang Tobias, Abteilungsleiter Hochbau an die Presse verteilt.
Über Stock und Stein in Gaswerk
Corona-Infektionen im Kreis Verden: Abi-Alarm an Achimer Gymnasium – Schüler in Quarantäne

Corona-Infektionen im Kreis Verden: Abi-Alarm an Achimer Gymnasium – Schüler in Quarantäne

Der Landkreis Verden erlebt neue Corona-Infektionen. In mehreren Einrichtungen im Kreisgebiet gab es positive Testergebnisse. Darunter am Achimer Gymnasium Gamma, in einer Oytener Arztpraxis und in einer Dörverdener Kita.
Corona-Infektionen im Kreis Verden: Abi-Alarm an Achimer Gymnasium – Schüler in Quarantäne
„Ich möchte eine Amnesty-Gruppe eröffnen“

„Ich möchte eine Amnesty-Gruppe eröffnen“

Achim – Raz Safi, Schülerin des Gymnasiums am Markt (Gamma), hat Großes vor. „Ich finde die Arbeit von Amnesty International wichtig. Denn Menschenrechte sind mir wichtig“, sagt die 16-Jährige. „Ich will versuchen, eine Amnesty-Gruppe an der Schule zu eröffnen.“
„Ich möchte eine Amnesty-Gruppe eröffnen“
Raumordnung mit Tabuzonen

Raumordnung mit Tabuzonen

Verden – „Eigentlich haben wir nichts falsch gemacht.“ Landrat Peter Bohlmann bleibt dabei, obwohl ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Celle die Kreisverwaltung dazu veranlasst hat, im Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) nachzubessern. Das Programm aus dem Jahre 2016 muss ein weiteres Mal an die aktuelle Rechtsprechung angepasst werden. Wie Regionalplanerin Karin Vesper die Überarbeitung angehen will, stellte sie den Mitgliedern des Planungs-, Wirtschafts-, Verkehrs- und Bauausschusses vor.
Raumordnung mit Tabuzonen
Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt?

Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt?

Verden-Scharnhorst – Während der gemeinsame Ortsrat von Dauelsen und Eissel Raser mit fest installierten Blitzern ausbremsen will (wir berichteten), erwägt der Scharnhorster Ortsrat eine Tempo-30-Zone entlang der frisch sanierten Ortsdurchfahrt einzuführen. Darüber soll morgen Abend auf einer Sitzung, ab 19 Uhr, im Landhaus Müller beraten werden.
Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt?
Illegale Aktion: Bodenwelle verschwindet über Nacht - jetzt diskutiert der Ortsrat darüber

Illegale Aktion: Bodenwelle verschwindet über Nacht - jetzt diskutiert der Ortsrat darüber

Am Abend war noch alles ganz normal, am nächsten Tag sah es schon ganz anders aus: Die Bodenwelle zur Verkehrsberuhigung in der Elisabeth-Selbert-Straße in Verden ist verschwunden. Nun beschäftigt sich der Ortsrat mit dem Vorfall.
Illegale Aktion: Bodenwelle verschwindet über Nacht - jetzt diskutiert der Ortsrat darüber
Kokain und Alarm vor dem Rathaus

Kokain und Alarm vor dem Rathaus

Großeinsatz heute Morgen vor dem Verdener Rathaus. Ein Briefumschlag, darin ein weißes Pulver, forderte Feuerwehr, Polizei und Sondereinsatzkräfte. Alarm war gegen 9 Uhr ausgelöst worden. Eine Gefahr für Bewohner und die Menschen auf dem Platz bestand nicht. Bei dem Pulver handelte es sich um Betäubungsmittel, vermutlich Kokain.
Kokain und Alarm vor dem Rathaus
Landkreis Verden: Positive Corona-Tests in Nord und Süd - und niemand weiß, wo der Infektionsherd liegt

Landkreis Verden: Positive Corona-Tests in Nord und Süd - und niemand weiß, wo der Infektionsherd liegt

Im Landkreis Verden geht das Corona-Virus um. Das Problem: Wo die Infektionsherde liegen kann keiner so richtig sagen. Fälle gab es derweil sowohl im Nord- als auch im Südkreis. Landrat Peter Bohlmann sorgt sich und richtet einen Appell an Betroffene.
Landkreis Verden: Positive Corona-Tests in Nord und Süd - und niemand weiß, wo der Infektionsherd liegt
Wunsch erfüllt sich nach 28 Jahren

Wunsch erfüllt sich nach 28 Jahren

Armsen – Lauter zufriedene Gesichter, vom Landrat bis zur Landtagsabgeordneten: Mit der Fertigstellung des Radweg-Lückenschlusses an der Kreisstraße 29 geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Seit Jahrzehnten hatten sich die Armser um diese Verbindung nach Hohenaverbergen bemüht. Als die Strecke gestern Mittag freigegeben wurde, war die Freude entsprechend groß.
Wunsch erfüllt sich nach 28 Jahren
Preis für Gerd Schmakeit

Preis für Gerd Schmakeit

Daverden – Für besondere Verdienste um die Förderung von Turnen, Spiel und Sport in Daverden stiftete der einstige Gemeinderat Daverden einen Wanderpreis. Damals, also 1950, war Daverden noch eine eigenständige Gemeinde. Anlass war das 30-jährige Bestehen des TSV Daverden. Erster Preisträger war 1950 der damalige TSV-Vorsitzende Johann Hollmann. Der Preis wird seit 1972 in jedem Jahr vom Daverdener Bürgermeister oder der Ortsbürgermeisterin übergeben. Auch in diesem Corona-Jahr.
Preis für Gerd Schmakeit
Zehn Jahre „Zu Fuß zur Schule“: 130 Kinder beteiligen sich in Bassen an Aktion für mehr Klimabewusstsein

Zehn Jahre „Zu Fuß zur Schule“: 130 Kinder beteiligen sich in Bassen an Aktion für mehr Klimabewusstsein

Schulleiter Volker Penczek (links) freut sich mit seinen Schülern, denn die haben ihren Vorjahresrekord bei der klimafreundlichen Aktion „Zu Fuß zur Schule“wieder einmal gebrochen. Ganze 130 von 171 Pennäler der Grundschule Bassen haben den Schulweg eine Woche lang nicht mit dem Auto zurückgelegt. 126 waren es im Jahr zuvor. Die Schüler erwartet zunächst eine ganz konkrete Belohnung: Sie bekommen zwei Tage lang keine Hausaufgaben auf. So hatte es sich Ralph Spill (rechts), Initiator der Aktion, die in Bassen bereits im zehnten Jahr äußerst erfolgreich läuft, überlegt. Zudem durfte jedes Kind, das fünf Tage lang zu Fuß zur Schule marschiert oder auch Fahrrad, Bus oder Bahn genutzt hatte, einen selbst bemalten bunten Fuß an die große Scheibe der Pausenhalle kleben. Warum es sinnvoll ist, so oft wie möglich auf das „Elterntaxi“ zu verzichten, darüber wussten die meisten Schüler richtig gut Bescheid, wie bei einer Aussprache mit den jeweiligen Klassensprechern deutlich wurde. „Wenn Benzin verbrennt, kommen dabei schädliche Stoffe ‘raus“, sagt Moritz. „Ganz viele Sachen, die die Menschen machen, produzieren CO2“, weiß Timon. Zum Beispiel „Autos, Flugzeuge, Schiffe“, ergänzt Lasse. Schon jetzt verlieren Tiere durch den Klimawandel ihren Lebensraum, und es sei unklar, wie sehr sich die Erde in einigen Jahrzehnten erhitze. Daher solle die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ nicht nur eine Woche im Jahr laufen, sondern „es muss weitergehen“, findet Timon. Gründe, warum sich Schüler an einzelnen Tagen nicht beteiligten, gibt es offenbar viele: Am häufigsten nannten die Klassensprecher Verschlafen und Zeitknappheit am Morgen. „Oft fordern die Kinder ihre Eltern dazu auf“, berichtet Ralph Spill. „Die haben die Bedeutung schon verstanden. Sie wissen, wenn in 30 Jahren die Pole schmelzen, sind sie die Generation, die das betrifft“, so Spill. Morgens hatte er im Unterricht zwei Stunden über den bundesweiten Klimastreik von „Fridays for Future“ gesprochen. Foto: Duncan
Zehn Jahre „Zu Fuß zur Schule“: 130 Kinder beteiligen sich in Bassen an Aktion für mehr Klimabewusstsein
Schwerer Unfall: Wucht reißt Auto in zwei Teile – 21-Jähriger stirbt

Schwerer Unfall: Wucht reißt Auto in zwei Teile – 21-Jähriger stirbt

Bei einem Unfall bei Thedinghausen ist am Samstag ein Auto in zwei Teile gerissen worden. Der Fahrer war gegen einen Baum gefahren - die Wucht war dabei offenbar beträchtlich.
Schwerer Unfall: Wucht reißt Auto in zwei Teile – 21-Jähriger stirbt
Brandmittel-Spürhunde im Einsatz: Nach dem Feuer sucht das Tier

Brandmittel-Spürhunde im Einsatz: Nach dem Feuer sucht das Tier

An zwei Großbränden im Landkreis Verden waren Brandmittel-Spürhunde im Einsatz. Die Sachschäden gehen in die Millionenhöhe.
Brandmittel-Spürhunde im Einsatz: Nach dem Feuer sucht das Tier
Alles neu für eine halbe Million

Alles neu für eine halbe Million

Bendingbostel – Die Sporthalle der Lintler Geest-Schule ist in die Jahre gekommen. Eine Sanierung oder ein Neubau ist mittelfristig unumgänglich. Da kam der Anruf im Kirchlintler Rathaus aus der Bundeshauptstadt Berlin sehr gelegen.
Alles neu für eine halbe Million
Bendingbostel erhält neues Löschgruppenfahrzeug

Bendingbostel erhält neues Löschgruppenfahrzeug

Bendingbostel – Der 29. September ist für die Freiwillige Feuerwehr Bendingbostel in der Gemeinde Kirchlinteln ein wichtiger Tag. „Dann wird ihr neues allradgetriebenes Löschgruppenfahrzeug (KatS) vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn offiziell an das Land Niedersachsen übergeben“, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt. Demnach wollen die Feuerwehrleute das Fahrzeug mit einer Delegation, zu der unter anderem der Kreis-, der Kirchlintelner Gemeinde- und der Ortsbrandmeister gehören, in Bonn abholen.
Bendingbostel erhält neues Löschgruppenfahrzeug
Motorradfahrer verletzt, Stadt vier Stunden dicht

Motorradfahrer verletzt, Stadt vier Stunden dicht

Verden – Kleine Ursache, große Wirkung: Eine Dieselspur traf die Verden an einer ihrer empfindlichsten Verkehrsadern. Vier Stunden war die Lindhooper Straße im Bereich zwischen Arbeitsagentur und Eisenbahntunnel dicht. Während Autofahrer auf dem glatten Untergrund rechtzeitig bremsen konnten, hatte ein Motorradfahrer nicht so viel Glück. Er stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.
Motorradfahrer verletzt, Stadt vier Stunden dicht
Lieber zentral und neutral als persönlich

Lieber zentral und neutral als persönlich

Fischerhude – Der Otterstedter See stellt für viele Besucher ein lohnendes Ausflugsziel dar. Darum könne es sinnvoll sein, im Umfeld des Sees sowie in Fischerhude neue Wohnmobilstellplätze mit Strom- und Wasseranschluss zu schaffen. So jedenfalls begründete die SPD-Fraktion im Gemeinderat ihren Antrag, der am Donnerstagabend im Ortsrat Fischerhude in Bellmanns Gasthof die Mitglieder des Gremiums beschäftigte. „Der Ausbau einer zeitgemäßen Infrastruktur soll der Förderung des touristischen Angebots für die stetig wachsende Zahl der Urlauber mit Wohnmobilen dienen“, heißt es wörtlich in der Sitzungsvorlage.
Lieber zentral und neutral als persönlich
Höing: Aufstieg und Schließung des Werks

Höing: Aufstieg und Schließung des Werks

Die turmhohen Futter-Silos am Verdener Bahnhof sind die Überreste eines alten Unternehmens. In den 1970er- bis Mitte der 1980er-Jahre wuchs dort das Unternehmen Höing unter dem Dach der Plange-Gruppe. Moderner und immer produktiver. Sogar das Jubiläum wird gefeiert. Doch dann die Schließung von einem Tag auf den anderen. Auch davon erzählt Friedrich Brinkmann im vierten und letzten Teil der Serie.
Höing: Aufstieg und Schließung des Werks
Erst Videos produziert, dann Abstand im Ballettunterricht

Erst Videos produziert, dann Abstand im Ballettunterricht

Verden – Als die Tanzschule Polkadot den Präsenzunterricht coronabedingt einstellen musste, herrschte Ungewissheit. „Wir haben Video-Tutorials produziert, weil wir die Lage nicht abschätzen konnten“, berichtet Isabella Klesse, die Inhaberin.
Erst Videos produziert, dann Abstand im Ballettunterricht
Tanz-Event zeigt kraftvolle Choreografien

Tanz-Event zeigt kraftvolle Choreografien

Achim – Die Sporthalle an der Waldenburger Straße verwandelte sich am Wochenende in einen professionellen Tanz-Tempel: Damit ihre tanzbegeisterten Mädels wenigstens einmal in diesem Jahr ihre Choreografien vor einer größeren Kulisse vorführen können, hatte Trainerin Isabel Cybulski vom TSV Uesen mit Sponsorengeldern und Helfern einen ordentlichen Rahmen bereitet. Die Erfolgstruppe Movesty und weitere Gruppen sollten sich bei ihren Darbietungen fast wie in früheren, normalen Zeiten fühlen.
Tanz-Event zeigt kraftvolle Choreografien
Reiter fast allein auf weiter Flur

Reiter fast allein auf weiter Flur

Völkersen – Am vergangenen Samstag hatten die Pferdefreunde Völkersen mit der Jagdherrin Katrin Badenhop-Klatte zur 41. Schleppjagd durch die umliegenden Wiesen, Felder und den Forst Spange eingeladen. Sicher ein Novum und der Corona-Situation geschuldet, denn leider fand diese Schleppjagd ohne die sonst üblichen drei bis vier Treckergespanne und ohne Zuschauer statt.
Reiter fast allein auf weiter Flur
Dauelsen: Fünf Temposünder in 90 Minuten

Dauelsen: Fünf Temposünder in 90 Minuten

Dauelsen – Sabine Patzer-Janßen staunte nicht schlecht. Ins Gespräch mit einer Anwohnerin sei sie vertieft gewesen, sagt die neue Ortsbürgermeisterin. Gut anderthalb Stunden habe der Plausch gedauert. An der Achimer Straße standen sie. „Wir wurden immer wieder gestört. Autos, die viel zu schnell waren“, sagt sie, „mindestens fünf Temposünder innerhalb von 90 Minuten.“ Das könne so nicht bleiben, da sei man sich im Ortsratsteam einig. Kommenden Mittwoch wird sich das Gremium auf seiner Sitzung um 18.30 Uhr im Alten Schulhaus damit befassen. Ziel: Installation eines festen Blitzers.
Dauelsen: Fünf Temposünder in 90 Minuten
Achimer Politik kommt in die Wohnzimmer

Achimer Politik kommt in die Wohnzimmer

Achim – Öffentliche Sitzungen des Achimer Stadtrats sollen vom kommenden Jahr an online übertragen werden. Das Gremium billigte bei seiner jüngsten Zusammenkunft im Kasch mit 20:11 Stimmen bei fünf Enthaltungen einen entsprechenden Antrag der FDP-Fraktion.
Achimer Politik kommt in die Wohnzimmer
Klare Mehrheit reicht nicht: Ortsteilvertretungen bleiben bestehen

Klare Mehrheit reicht nicht: Ortsteilvertretungen bleiben bestehen

Achim – Die von der FDP angezettelte und von der CDU, den Grünen, der WGA und Einzelkämpfern im Stadtrat unterstützte Revolution in Sachen Ortsteilvertretungen ist knapp gescheitert. Auch eine geheime Abstimmung verhalf der ungewöhnlichen Mega-Koalition am Donnerstagabend bei der öffentlichen Sitzung im Kasch nicht zur erforderlichen Zwei-Drittel-Mehrheit.
Klare Mehrheit reicht nicht: Ortsteilvertretungen bleiben bestehen
Spektakulärer Fund: Archäologen stoßen bei Bauarbeiten auf uralte Siedlung in Otterstedt

Spektakulärer Fund: Archäologen stoßen bei Bauarbeiten auf uralte Siedlung in Otterstedt

Bei den Bauarbeiten für den neuen rund 1 800 Meter langen Radweg an der Reeßumer Straße (K 36) zwischen Otterstedt und Reeßum (Landkreis Rotenburg) ist eine bisher unbekannte vorgeschichtliche Siedlung ans Tageslicht gekommen.
Spektakulärer Fund: Archäologen stoßen bei Bauarbeiten auf uralte Siedlung in Otterstedt
Corona in Kita: Lebenshilfe-Gruppe geschlossen

Corona in Kita: Lebenshilfe-Gruppe geschlossen

Dörverden – Eine Gruppe der Kindertagesstätte der Lebenshilfe Verden am Hesterberg in Dörverden musste Freitagnachmittag nach Hause geschickt werden, nachdem bekannt wurde, dass eine Beschäftigte der Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
Corona in Kita: Lebenshilfe-Gruppe geschlossen
Komfort für Podest und Popo

Komfort für Podest und Popo

Am Podest vor dem Rathaus scheiden sich die Geister. Seit der Fertigstellung ist das Bauwerk ein Stein des Anstoßes. Kinder mögen es, Spaziergänger sitzen und Musiker spielen drauf. Andere finden es einfach nur hässlich. Die Fraktion der Grünen möchte, dass noch mehr Menschen darauf Platz nehmen, und zwar auf Holz, statt auf Granit.
Komfort für Podest und Popo
Für Klimaschutz und Gerechtigkeit

Für Klimaschutz und Gerechtigkeit

Verden – Um sich für mehr Klimaschutz im Landkreis sowie der Stadt Verden zu engagieren, gingen Aktivisten der Fridays For Future-Ortsgruppe (FFF) erneut auf die Straße. Unterstützt wurden sie von den Omas gegen Rechts und dem Nabu mit der Petition „Volksbegehren“. Auch die SPD-Landtagsabgeordnete Dörte Liebetruth war vor Ort. Laut FFF-Pressesprecher Paul Priebe waren 200 Teilnehmer gekommen.
Für Klimaschutz und Gerechtigkeit
Ein Zuhause für Wohnen, Kunst und Kultur

Ein Zuhause für Wohnen, Kunst und Kultur

Ottersberg – Wohnen, Kunst und Kultur unter einem Dach verbindet das Projekt „LebensArt“. In der jüngsten Sitzung stellten im Ortsrat Ottersberg Tine Pockels, Claudia Schüler und Architekt Thomas Isselhard das Projekt vor. Anschließend empfahl der Ortsrat einstimmig, einen Bebauungsplan für das Projekt aufzustellen. Das hatte der Landkreis auf Anfrage eingefordert.
Ein Zuhause für Wohnen, Kunst und Kultur
Vorfahrt, aber mit dem Fuß vom Gas

Vorfahrt, aber mit dem Fuß vom Gas

Hohenaverbergen – Die Ortschaft Kirchlinteln wächst mit dem Neubaugebiet Heidering in Richtung Specken und die Speckener Straße soll entsprechend umgestaltet werden. Daher beschloss der Gemeinderat in einer Sitzung am Donnerstag, die Speckener Straße in eine Tempo-30- Zone einzubinden. Diese Zone gilt nun auch für die Ringstraße im neu entstehenden Wohngebiet. Mit dem Beschluss wurde die neue Straße, die derzeit im Bau ist, als öffentliche Straße mit der Bezeichnung Heidering gewidmet. Mit dieser Namensgebung werde Bezug auf das in der Nähe befindliche Naturschutzgebiet „Hügelgräberheide“ genommen.
Vorfahrt, aber mit dem Fuß vom Gas
Die Mütter sind raus

Die Mütter sind raus

Langwedel – Wie alt die ganze Angelegenheit ist? Gefühlt Jahrzehnte.
Die Mütter sind raus