Ressortarchiv: Landkreis Verden

Mattfeldt Kandidat

Verden – Der CDU-Kreisvorstand hat auf seiner Sitzung den Langwedeler Andreas Mattfeldt (MdB) einstimmig als Kandidat zur Nominierung für den Bundestagswahlkreis Verden-Osterholz vorgeschlagen. Am kommenden Montag findet ab 19.30 Uhr im Niedersachsenhof Verden die offizielle Nominierungsversammlung der beiden CDU-Kreisverbände Verden und Osterholz statt. Parteiintern gebe keine weitere Bewerbung, teilt Kreisgeschäftsführer Jens Richter mit. Als Gastredner wird Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zu der Veranstaltung erwartet. „Wir haben in Abstimmung mit dem Niedersachsenhof ein verantwortungsvolles Hygienekonzept ausgearbeitet, um die Versammlung durchführen zu können“, sagte Richter.
Mattfeldt Kandidat
Freie Bahn für den Radweg in Sicht

Freie Bahn für den Radweg in Sicht

Schafwinkel/Egenbostel – Zumindest planerisch könnte es mit dem Radweg zwischen Kirchlinteln und Jeddingen eher losgehen als befürchtet. Als sich die Initiative Pro Radweg mit Eike Holsten traf, hatte der Landtagsabgeordnete gute Nachrichten vom Ministerium im Gepäck. „Wenn alles glatt geht, liegt unser Radweg im vierten Quartal 2020 auf dem Schreibtisch der Planer“, so Holsten. Das Projekt sei kurz vor der Planfeststellung.
Freie Bahn für den Radweg in Sicht
Brände in Verden: Feuerwehr muss nachts gleich zweimal ausrücken

Brände in Verden: Feuerwehr muss nachts gleich zweimal ausrücken

Zwei Gebäudebrände haben in der Nacht zu Mittwoch für den Einsatz mehrerer Verdener Ortsfeuerwehren gesorgt. Die Feuer brachen im Verdener Bahnhof und in einem Restaurant an der Husarenstraße aus.
Brände in Verden: Feuerwehr muss nachts gleich zweimal ausrücken
„Klimaschutzziele konsequent umsetzen“

„Klimaschutzziele konsequent umsetzen“

Achim – „Ich bin für Klimaschutz – außer es betrifft mich.“ Diese widersprüchliche Haltung vieler Menschen verhindere ein schnelles Vorankommen in dieser „überlebenswichtigen Frage“, verdeutlichte Sven Giegold. Der Abgeordnete im Europaparlament, Co-Spitzenkandidat der Grünen bei der Wahl 2019, war am Montagabend Gast beim Rotary-Club Achim in Haberkamps Hotel und beschrieb in seinem kurzweiligen, mit Humor gewürzten Vortrag die ernste Lage für die Erde und ihre Bewohner, gleichzeitig zeigte er sich aber auch optimistisch, dass die Klimakrise, Artensterben und andere ökologische Katastrophen gemeistert werden könnten.
„Klimaschutzziele konsequent umsetzen“
Kohorte, Maske und Hygieneplan

Kohorte, Maske und Hygieneplan

Verden – Mehrere große Dienstbesprechungen, Telefonate mit dem Gesundheitsamt und die Umsetzung eines möglichst effektiven Hygienekonzeptes: Für den morgigen Start des neuen Schuljahres, Donnerstag, 27. August, laufen die Vorbereitungen seit Wochen auf Hochtouren. Aufgrund der Corona-Krise ändert sich sowohl am Alltag der Schüler als auch der Lehrer eine ganze Menge, um das Infektionsrisiko für jeden so gering wie möglich zu halten.
Kohorte, Maske und Hygieneplan
Der Wolf ist nicht böse, aber auch kein Kuscheltier

Der Wolf ist nicht böse, aber auch kein Kuscheltier

Barme – Eines steht fest: Lebendiger als ein Tierpark kann ein Lernort kaum sein. Auch das Wolfcenter Dörverden ist für die Neugierde der jüngsten Besucher gewappnet und bietet regelmäßig Kinderführungen an, um schon kleinen Leuten auf kindgerechte Art und Weise Wissen rund um den Wolf zu vermitteln. Und am Ende jeder Tour wartet als Highlight sogar eine Wolfsfütterung.
Der Wolf ist nicht böse, aber auch kein Kuscheltier
Sie sorgen für den ersten Eindruck

Sie sorgen für den ersten Eindruck

Kirchlinteln – „Schreiben Sie bloß nicht so viel“, sagt Petra Hartendorf. Auf keinen Fall will sie, dass viel Aufhebens um ihren Abschied gemacht wird. Aber ganz ohne Presse geht es natürlich nicht – schließlich handelt es sich bei ihr um eine der mächtigsten Personen im Kirchlintler Rathaus. Und das soll jetzt gar nicht scherzhaft gemeint sein: Denn wer zum Bürgermeister möchte, muss schließlich erst einmal an seinem Vorzimmer vorbei.
Sie sorgen für den ersten Eindruck

„Keine Überraschung“

Verden – Seiner Meinung nach sei es „sehr gut gelaufen“, resümiert Hartmut Wilking die Versammlung des Hannoveraner Verbandes am Montag. Vor allem freue es ihn, dass mit Ernestine Zwingmann eine Frau zur Vorsitzenden des neu geschaffenen Aufsichtsrates gewählt worden sei. „Das wäre vor vier Jahren noch nicht möglich gewesen.“
„Keine Überraschung“
Aufbruchstimmung

Aufbruchstimmung

Verden – Die Gremien sind gewählt. Sind alle Formalitäten erledigt, können Präsidium, Aufsichtsrat und Ausschüsse des Hannoveraner Verbandes ihre Arbeit offiziell aufnehmen. Es gibt viel zu tun für die Männer und Frauen um Präsident Dr. Hinni Lührs-Behnke aus Verden und Aufsichtsrätin Ernestine Zwingmann aus Lindwedel.
Aufbruchstimmung
Das zähe Ringen um Verkaufsoffene

Das zähe Ringen um Verkaufsoffene

Verden – Der Weg aus der Corona-Krise verläuft steinig. Gesetze mit kompliziertem Namen und noch komplizierterem Inhalt türmen sich zu mächtigen Hürden. Für den Einzelhandel zum Beispiel. „Wir brauchen eine schnelle Lösung für eine Sonntags-Öffnung“, sagt der Präsident der Industrie- und Handelskammer Stade. Matthias Kohlmann legte gestern eine Stippvisite an der Aller ein. Im Gepäck: Initiativen für eine behutsame zusätzliche Belebung der Innenstädte in der Größe Verdens und gleichzeitig der Hinweis auf die Wahl zur IHK-Vollversammlung ab der zweiten Septemberhälfte.
Das zähe Ringen um Verkaufsoffene
Ein starker Partner

Ein starker Partner

Otterstedt – Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Otterstedt hat seine Arbeit aufgenommen. Er wirbt nun in Otterstedt, Narthauen, Eckstever und Benkel um Unterstützung, um der Freiwilligen Feuerwehr Otterstedt finanziell oder auch mit Rat und Tat beizustehen. 36 Frauen und Männer hatten den Förderverein Ende Februar aus der Taufe gehoben. Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder Carsten Markwort, zu seinem Stellvertreter Heiko Kruse, zum Kassenwart Markus Lange, zur Schriftführerin Wiebke Schreuder sowie zur Beisitzerin Bianca Klocke.
Ein starker Partner
„Hohlbirnen“ im Altpapiercontainer

„Hohlbirnen“ im Altpapiercontainer

Langwedel – Seit zehn Jahren ist Marco Behrmann Vorsitzender des MTV Langwedel. Und auch unter seinem Vorgänger Gerhard Behling hat der Verein schon Altpapier gesammelt. „25 Jahre mindestens.“ Aber zum ersten Mal musste er jetzt feststellen, dass „Vollidioten“ den Altpapiercontainer an der Marienstraße in der Nacht zu Sonntag zweckentfremdet haben: Sie hinterließen unter anderem Laminat- und Tapetenreste, Farbdosen, Bierflaschen, Plastikmüll und volle Windeln.
„Hohlbirnen“ im Altpapiercontainer
Arbeitsmediziner schlägt Alarm: „Achim darf nicht Corona-Hotspot werden“

Arbeitsmediziner schlägt Alarm: „Achim darf nicht Corona-Hotspot werden“

Achim – Immer mehr Menschen seien auf dem Wochenmarkt ohne Mund- und Nasenschutz unterwegs, hat Dr. Michael Hornung in der vergangenen Woche beobachtet. Der Arbeitsmediziner, der auf Honorarbasis in großen Firmen tätig ist, schlägt Alarm: „Wir müssen aufpassen, dass Achim nicht zum Corona-Hotspot wird.“
Arbeitsmediziner schlägt Alarm: „Achim darf nicht Corona-Hotspot werden“
Delegierte stimmen gegen Entlastung

Delegierte stimmen gegen Entlastung

Verden – Sitzfleisch brauchte, wer gestern als Delegierter an der Versammlung des Hannoveraner Verbandes in der Verdener Niedersachsenhalle teilnahm. Rund vier Stunden benötigten die 153 Stimmberechtigten, um sich durch den Großteil der Tagesordnung zu arbeiten. Den mit Spannung erwarteten Hauptpunkt, die Wahlen, hatten sie da allerdings noch nicht erreicht.
Delegierte stimmen gegen Entlastung
Lührs-Behnke Hannoveraner-Präsident

Lührs-Behnke Hannoveraner-Präsident

Dr. Hinni Lührs-Behnke ist Präsident des Hannoveraner Verbandes. 88 Delegierte gaben dem Verdener gestern Nachmittag ihre Stimme. Mit 56,77 Prozent erreichte der 48-Jährige somit bereits im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit.
Lührs-Behnke Hannoveraner-Präsident
Thedinghausen-Blender: Große Lagerhalle in Brand – Feuerwehr stundenlang im Großeinsatz

Thedinghausen-Blender: Große Lagerhalle in Brand – Feuerwehr stundenlang im Großeinsatz

Eine große Lagerhalle mit rund 600 Strohballen und mehreren landwirtschaftlichen Geräten stand in Blender am Sonntagmorgen in Vollbrand. 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren stundenlang im Einsatz.
Thedinghausen-Blender: Große Lagerhalle in Brand – Feuerwehr stundenlang im Großeinsatz
Feier endet übel: Mehrere Gäste kommen mit Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus

Feier endet übel: Mehrere Gäste kommen mit Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus

Feier endet übel: Mehrere Gäste kommen mit Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus
Fachwerk-Ensemble sucht Fachwerk-Freund - Preis: 0 Euro, zzgl. Steuern

Fachwerk-Ensemble sucht Fachwerk-Freund - Preis: 0 Euro, zzgl. Steuern

Helmut Waltring will nicht verkaufen, er will verschenken - und zwar sein Lebenswerk, ein kleines Fachwerk-Dorf. Mittlerweile melden sich Interessierte aus ganz Deutschland bei ihm.
Fachwerk-Ensemble sucht Fachwerk-Freund - Preis: 0 Euro, zzgl. Steuern
Alpha E wirft Schatten voraus

Alpha E wirft Schatten voraus

Holtum (Geest) – Das Bahnprojekt Alpha E mit dem zweigleisigen Ausbau der Strecke Verden-Rotenburg wirft Schatten mit immer schärferen Konturen voraus. Auf Einladung des CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Wilhelm Hogrefe waren Landrat Peter Bohlmann (SPD) und Fachdienstleiter Werner Stadtlander nach Holtum (Geest) gekommen, um den aktuellen Planungsstand vorzutragen. Die Ortschaft der Gemeinde Kirchlinteln liegt unmittelbar an der Bahnstrecke und ihre Straßen haben aktuell vier Kreuzungspunkte mit den Gleisen der DB AG.
Alpha E wirft Schatten voraus
Ärger mit zu schnellen Autos: Ostertorstraße wird umgebaut

Ärger mit zu schnellen Autos: Ostertorstraße wird umgebaut

Busse, Autos, Radfahrer und Fußgänger - auf der Ostertorstraße in Verdens Innenstadt ist allerhand in Bewegung. Und: Die Verbindung zwischen Herrlichkeit und Holzmarkt ist zudem Fußgängerzone. Was kaum jemand bemerkt. Das soll sich ändern. Die Straße wird umgebaut.
Ärger mit zu schnellen Autos: Ostertorstraße wird umgebaut
Mittelweg zwischen Ignoranz und Panik

Mittelweg zwischen Ignoranz und Panik

Thedinghausen – Am kommenden Donnerstag beginnt für rund 550 Jugendliche und etwa 50 Pädagogen der Gudewill-Oberschule das neue Schuljahr – bekanntermaßen unter besonderen Bedingungen. „Wir starten mit den Möglichkeiten, die uns gegeben sind, zu einem geregelten Betrieb zurückzukehren, der aber nicht coronofrei ist“, formuliert es Oberschuldirektor Marcus Dell.
Mittelweg zwischen Ignoranz und Panik
Das Ende einer Ära im Kaufhaus Bergstedt

Das Ende einer Ära im Kaufhaus Bergstedt

Otterstedt – Loslassen fällt schwer. Doch am Samstagmorgen hieß es Abschied nehmen. Und zwar von einer Institution im Ort: dem traditionsreichen Kaufhaus Bergstedt. Nach mehr als 60 Jahren, in der Heino Bergstedt und seine Ehefrau Monika den Dorfladen betrieben haben, übergab Heino Bergstedt einen großen symbolischen Schlüssel an den Otterstedter Ortsbürgermeister Rainer Hinrichs. Als Geschäftsführer der nachfolgenden Unternehmensgesellschaft bedankte sich der Ortsbürgermeister bei dem Ehepaar Bergstedt für den jahrzehntelangen Einsatz für die Ortschaft Otterstedt.
Das Ende einer Ära im Kaufhaus Bergstedt
Schneise der Verwüstung - meterdicke Eiche stürzt um

Schneise der Verwüstung - meterdicke Eiche stürzt um

Ottersberg/-Oyten – Heftige Gewitterböen zogen am Wochenende durch Fischerhude und Oyten eine Schneise der Verwüstung. Bäume fielen um, blockierten Straßen und Wege. Der Sturm am Freitagabend und noch am Folgetag am Sonnabend, sorgten für zahlreiche Einsätze der Ortsfeuerwehren Fischerhude-Quelkhorn und Oyten.
Schneise der Verwüstung - meterdicke Eiche stürzt um
Auf der Suche nach Paten

Auf der Suche nach Paten

Kirchlinteln – Über 400 Ausbildungsberufe stehen den Jugendlichen alleine im Handwerk heutzutage zur Auswahl. Klar, dass da etwas Hilfestellung zur Orientierung sehr sinnvoll erscheint. Diese Hilfe leistet für die Oberschüler der Schule „Am Lindhoop“ der Verein emforce. Kern der Aufgabe von emforce ist dabei die Arbeit der Wirtschaftspaten mit den Jugendlichen im Klassenverband oder in Einzelbetreuung.
Auf der Suche nach Paten
Werbung für den Bürgerbus

Werbung für den Bürgerbus

Kirchlinteln – „Ihr habt mir das so leicht gemacht.“ So begrüßte Rüdiger Klinge, Vorsitzender des Kirchlintler Bürgerbusvereins, die Fahrerinnen und Fahrer.
Werbung für den Bürgerbus
120 000 neue Mitarbeiterinnen für Block

120 000 neue Mitarbeiterinnen für Block

Verden – Nach seinem Abschied als Vorsitzender der Tischrunde der Verdener Wirtschaft, den Wolfgang Reichelt, Geschäftsführer von Block Transformatoren-Elektronik bereits Ende vergangenen Jahres nahm, habe es eine Weile gedauert, bis die passende Idee für ein Abschiedsgeschenk geboren war, heißt es in einer Pressemitteilung der Tischrunde. Immerhin wollte man „dem außergewöhnlichen Engagement und der jahrelangen erfolgreichen Arbeit von Wolfgang Reichelt“, die dieser 30 Jahre lang in seinem Amt gezeigt hatte, gerecht werden.
120 000 neue Mitarbeiterinnen für Block
Völlig bekloppt

Völlig bekloppt

Verden – Kann man mit teils völlig beklopptem Nonsens Zuschauer glücklich machen? Man(n) kann. Zumindest der wahrlich chaotischte Kaosclown und der Kassengestellträger aus Überzeugung, Herr Konrad, können das und das auch noch ziemlich gut.
Völlig bekloppt
Verdener Lieblingstiere aus der Box

Verdener Lieblingstiere aus der Box

Verden – Wegen der Corona-Pandemie gab es im Deutschen Pferdemuseum (DPM) nicht die gewohnten Sommerspiele. Ganz auf eine Aktion für die Ferienkinder wollte Museumspädagogin Maren Lippitz aber nicht verzichten. So entstand die Idee zum Projekt „Ausstellung aus der Box – Tiere in Verden“.
Verdener Lieblingstiere aus der Box
Streit im Allerpark

Streit im Allerpark

Verden – Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Alter von 15 bis 22 Jahren kam es in der Nacht zu Samstag im Allerpark in Verden. Nach derzeitigen Erkenntnissen provozierte ein 22-Jähriger, woraufhin sich zwei Gruppen bildeten und es zu einer Schlägerei kam. Die alarmierte Polizei trennte die Personen.Dabei wurde Pfefferspray eingesetzt. Ein 19-Jähriger leistete zudem Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Dabei versuchte er, eine Beamtin zu treten und einen ihrer Kollegen zu schlagen. Die Beamten blieben unverletzt. Vor Ort eingesetzte Rettungskräfte versorgten Personen, die vom Pfefferspray betroffen waren. Weiterhin wurden Platzverweise ausgesprochen und mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung, eingeleitet. Bei dem 22-jährigen Hauptaggressor konnte darüber hinaus eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden, heißt es im Polizeibericht. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe bei ihm veranlasst. Danach kam er in Polizeigewahrsam. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04231/8060 bei der Polizei zu melden.
Streit im Allerpark
Mal einfach machen statt immer abzusagen

Mal einfach machen statt immer abzusagen

Ottersberg – Wenn Corona das gesamte Aktionsprogramm über den Haufen wirft, die Absagen von Veranstaltungen kaum noch aufhören und die Frustration über diese ganze Situation stetig steigt, hilft nur noch eines: Kreativ werden und Alternativen suchen. Das dachte sich auch Regionaldiakonin Kerstin Laschat, als sie sich das Programm der Ottersberger Kirche anschaute. „Ich will nicht immer nur absagen müssen“, erklärt sie. „Unsere Sommerferienfreizeit nach Schweden musste ins Wasser fallen, der Kinderkirchentag konnte auch nicht stattfinden und wer weiß, wann wir hier von der Kirche mal wieder was Großes veranstalten können. Daher habe ich mir Gedanken über kleinere Aktionen gemacht.“
Mal einfach machen statt immer abzusagen

Unfall nach Übelkeit

Ottersberg – Plötzliche Übelkeit verspürte ein 68-jähriger Fahrer eines Dacia, der am Samstagmorgen auf der A1 bei Ottersberg in Richtung Hamburg unterwegs war. Der Mann wollte notfallmäßig auf dem Standstreifen halten, teilt die Polizei mit. Doch bevor er sein Auto zum Stehen bringen konnte, verlor er kurzzeitig das Bewusstsein, sodass sein Auto in den Seitenraum abkam und sich überschlug. Der Fahrer und seine 66-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Da die Frau sich nicht selbst aus dem auf der Seite liegenden Wagen befreien konnte, halfen ihr die Männer der Oytener Feuerwehr und der Rettungsdienst über die Heckklappe aus dem Fahrzeug. Beide Insassen kamen ins Krankenhaus. Auch die Ottersberger Feuerwehr wurde alarmiert, konnte die Einsatzfahrt aber abbrechen.
Unfall nach Übelkeit
Geschenke, Umarmungen und Tränen

Geschenke, Umarmungen und Tränen

Thedinghausen – Dass der traditionsreiche Gasthof Niedersachsen in Thedinghausen schließen wird, ist hinreichen bekannt. Am Samstag hatten Annemarie Blöte und Tochter Kirsten von dem Berge alle Stammgäste, Vertreter von Vereinen sowie Freunde und Bekannte zu einem letzten Abend in der Kneipe eingeladen. Es gab Abschiedsgeschenke, Umarmungen und auch ein paar Tränen.
Geschenke, Umarmungen und Tränen
Großeinsatz in Blender: Lagerhalle steht in Flammen
Video

Großeinsatz in Blender: Lagerhalle steht in Flammen

Eine große Lagerhalle mit rund 600 Strohballen und mehreren landwirtschaftlichen Geräten stand in Blender am Sonntagmorgen in Vollbrand. 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren stundenlang im Einsatz.
Großeinsatz in Blender: Lagerhalle steht in Flammen
„Achim-West ist nicht gefährdet“

„Achim-West ist nicht gefährdet“

Achim – Zum millionenschweren Infrastrukturprojekt „Achim-West“ gibt es Neues. Allerdings hält sich der Neuigkeitswert in Grenzen. Soviel vorweg: Das Vorhaben, das länderübergreifend gemeinsam mit Bremen verwirklicht werden soll, ist und bleibt eine Hängepartie mit vielen Unbekannten. „Das neue Prognos-Gutachten liegt vor“, verriet Erster Stadtrat Bernd Kettenburg, zugleich Leiter der Achim-West-Entwicklungsgesellschaft (AWE), am Freitag auf Nachfrage. „Die Zahlen haben sich geändert, aber nicht die Grundaussagen“, die nach wie vor positiv seien, merkte der Vizechef der Verwaltung an. Das Gutachten berücksichtige nun, dass das geplante Gewerbe- und Industriegebiet südlich des Bremer Kreuzes nicht mehr nur 75, sondern 90 Hektar groß werden soll.
„Achim-West ist nicht gefährdet“
Bahnbrücke ab Donnerstag passierbar

Bahnbrücke ab Donnerstag passierbar

Verden – Pünktlich zum Ferienende fällt eine Nervenprobe für Autofahrer in der Stadt Verden weg. Ab kommenden Donnerstag, 27. August, soll die Eisenbahnbrücke im Zuge der Eitzer Straße zumindest wieder halbseitig freigegen werden.
Bahnbrücke ab Donnerstag passierbar
Zukunft des Kaufhallen-Geländes: „Wir können jetzt nicht alles umreißen“

Zukunft des Kaufhallen-Geländes: „Wir können jetzt nicht alles umreißen“

Verden – Das Millionenprojekt Stadtkante mit Hotel, Einkaufszentrum und Wohnen auf dem Kaufhallengelände wird neu gestartet. Gleichzeitig mehren sich die Stimmen, die eine bessere Öffnung beispielsweise mit Gastronomie direkt an der Aller fordern. Bürgermeister Lutz Brockmann nimmt Stellung. Heinrich Kracke führte das Interview.
Zukunft des Kaufhallen-Geländes: „Wir können jetzt nicht alles umreißen“
Mit Sommerfest Kastrationen unterstützen

Mit Sommerfest Kastrationen unterstützen

Daverden – Ein Fest für den Tierschutz soll das Sommerfest des Daverdener Vereins „Rumänische Findelhunde“ werden. Jedoch wird es nicht, wie ursprünglich geplant, am 30. August stattfinden, sondern nach derzeitigem Stand am Sonntag, 20. September, von 10 bis 18 Uhr auf dem Sportplatz in Cluvenhagen.
Mit Sommerfest Kastrationen unterstützen
Ninja möchte nach Hause

Ninja möchte nach Hause

Kater Ninja schaut ein wenig vergrätzt in die Kamera, deren Blitz ihn dann auch noch blinzeln lässt. Dabei ist er doch eigentlich ganz lieb und lässt sich gerne kraulen. Der etwa ein Jahr alte Stubentiger ist seit dem 13. August Bewohner des Tierheims in Verden-Walle – und wäre doch viel lieber zu Hause. Das könnte sich in Oyten befinden, dort, an der Straße Am Moor/Ecke Königsberger Straße wurde Ninja aufgefunden. Foto: Preuss
Ninja möchte nach Hause
Amazon kurbelt Pendlerspirale an

Amazon kurbelt Pendlerspirale an

Verden/Achim – Ab Januar ist alles anders. Amazon beginnt dann mit der Personalsuche. 2 000 Leute werden gebraucht. Innerhalb von zwölf Monaten sollen sie gewonnen werden, ihre Verträge erhalten und ihren neuen Arbeitsplatz unweit der Autobahnauffahrt Achim-Ost ausfüllen. Und schon dreht sich die Pendlerspirale. Jene Spirale, die ohnehin nur eine Richtung kennt. Nach oben. Seit Jahrzehnten bereits und in den vergangenen acht Jahren besonders. Nur, dass diesmal alles anders kommt. Diesmal wird das Plus bei den Berufspendlern nicht in die gewohnte Richtung Bremen erwartet, sondern aus der Hansestadt. „Nicht unwahrscheinlich, dass da eine Umkehr stattfindet“, sagt Daniel Bestvater von der Arbeitsagentur Verden.
Amazon kurbelt Pendlerspirale an

Der Unterschied zwischen Hochzeit und Geburtstag

Verden – Nach den Wochen der Schließungen im Gastgewerbe, den abgesagten Volksfesten und öffentlichen Feiern ist es nur zu verständlich, dass die Wirte wieder Umsatz machen wollen. Da kommt eine ordentliche Hochzeits- oder Familienfeier gerade recht, am besten mit möglichst vielen Gästen. Dass aber die Corona-Verordnung des Landes der Gästezahl Grenzen setzt, trifft sich nicht mit den unternehmerischen Interessen. Zu verstehen, dass dabei zwischen den Anlässen der Feiern unterschieden wird, fällt den Wirten und ihrem Dehoga-Kreisverband schwer.
Der Unterschied zwischen Hochzeit und Geburtstag
Cine City öffnet wieder - Kinoinhaber möchte Präsenz zeigen

Cine City öffnet wieder - Kinoinhaber möchte Präsenz zeigen

Verden – Aufgrund der Corona-Krise musste auch das Verdener Kino Cine City schließen. Jetzt hat die Wartezeit ein Ende: Am Mittwoch hebt sich der Vorhang vor der Leinwand wieder.
Cine City öffnet wieder - Kinoinhaber möchte Präsenz zeigen
Zusammenarbeit mit Mehrwert

Zusammenarbeit mit Mehrwert

Thedinghausen – Es hat ein bisschen gedauert. Doch nach etwa zwei Jahren Vorbereitungszeit beginnt mit dem neuen Schuljahr eine Kooperation der Gudewill-Oberschule mit der Helene-Grulke-Schule (HGS).
Zusammenarbeit mit Mehrwert
Baustelle auf der Brücke

Baustelle auf der Brücke

Verden – Auf den Brückenbauwerken über die Aller im Zuge der Bundesstraßen 215 werden ab Montag, 24. August, Asphaltarbeiten durchgeführt. Für etwa 25 000 Euro werden die Spurrillen in den Radlaufbereichen beseitigt. Bis zur Vollendung am Mittwochabend, 26. August, wird der Verkehr mit einer Ampelregelung für beide Richtungen abwechselnd an der Baustelle vorbeigeführt, teilt der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.
Baustelle auf der Brücke
Zwei Blickwinkel auf eine dunkle Zeit

Zwei Blickwinkel auf eine dunkle Zeit

Kirchlinteln/Letovice – Sich erinnern, auch an die Schreckensherrschaft der Nazis und ihre Gräueltaten, das gehört für die „Freunde von Letovicko“ ebenso dazu, wie die Beziehungen zwischen Deutschland und Tschechien zu stärken, Freundschaften in die Kirchlintler Partnergemeinde zu pflegen und Kontakte aufzubauen. Doch denkt die Kirchlintler Gruppe, die sich derzeit in der Vereinsgründung befindet, noch weiter: Sie will auch die nachfolgenden Generationen dazu animieren, sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen.
Zwei Blickwinkel auf eine dunkle Zeit
„Wir schmeißen 25 Prozent der Ware weg“

„Wir schmeißen 25 Prozent der Ware weg“

Otterstedt – Kinder planschen am Ufer, vereinzelt liegen Badegäste auf der Wiese. Nur wenige Schwimmer zieht es an diesem schwül-warmen Spätnachmittag hinaus bis in die Mitte des Otterstedter Sees. Dafür füllen sich nach und nach die Plätze im Biergarten mit direktem Blick auf das Gewässer. „Wenn das Wetter schön ist, ist es herrlich, dann kommen auch die Gäste. Sobald es aber regnet, wird es schwierig“, sagt Betreiber Holger Hoffmann. Zusammen mit seiner Frau Rita hat er das „Haus am See“ nach umfangreicher Renovierung am 20. März eröffnet, um es einen Tag später wegen des Corona-Lockdowns sofort wieder zu schließen.
„Wir schmeißen 25 Prozent der Ware weg“
Frau bei Wohnungsbrand leicht verletzt

Frau bei Wohnungsbrand leicht verletzt

Achim-Uphusen – Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienhaus an der Uphuser Heerstraße, teilte die Polizei mit. Neben ihr wurden auch die Freiwillige Feuerwehr und der Rettungsdienst des Roten Kreuzes alarmiert.
Frau bei Wohnungsbrand leicht verletzt
Drogeriemarkt kommt aufs Lieken-Gelände

Drogeriemarkt kommt aufs Lieken-Gelände

Achim – Einen Fachmarkt mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche hat der Stadtrat auf dem Lieken-Gelände zugelassen. Mehr Einzelhandel dort schade den Geschäften in der Fußgängerzone und laufe deren geplanter Belebung zuwider, argumentierten die rot-grüne Mehrheit und Bürgermeister Rainer Ditzfeld (parteilos). Nun ist raus, dass sich ein Drogeriemarkt auf dem Lieken-Gelände ansiedeln wird. „Welcher das sein wird, darf ich noch nicht verraten“, sagte Peter Skrabs, Geschäftsführer der Hamburger Immobiliengruppe W&S, die nördlich des Bahnhofs attraktive Gewerbeflächen und auch Wohnbauten schaffen will, am Donnerstag auf Nachfrage.
Drogeriemarkt kommt aufs Lieken-Gelände
Sägen, hobeln und schleifen für die Prüfung

Sägen, hobeln und schleifen für die Prüfung

Verden – Acht Tage hobeln, schleifen und lackieren liegen heute hinter den 16 Tischlerei-Azubis, die ihre Lehre abschließen wollen. „Um 17 Uhr müssen sie ihr Gesellenstück fertig haben“, sagte Jürgen Norden vom Prüfungsausschuss. Gleich danach werde er sich mit den Kollegen vom Ausschuss an die Bewertung machen. „Die beliebte Präsentation der Gesellenstücke gibt es in diesem Jahr nicht“, erklärte Norden mit Bedauern. Wegen der Corona-Pandemie hätten sich die Kreissparkasse in Verden und die Volksbank in Ottersberg mit ihren Ausstellungsräumen zurückgezogen.
Sägen, hobeln und schleifen für die Prüfung
Wasserrohrbruch vorgetäuscht – Polizei sucht Zeugen

Wasserrohrbruch vorgetäuscht – Polizei sucht Zeugen

Verden – Einen Wasserrohrbruch täuschten Unbekannte vor, um sich so Zutritt zu einem Haus in der Straße Am Bürgerpark zu verschaffen. Nach Angaben der Polizei habe ein Mann am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, gegenüber einem Hausbewohner von einen Wasserrohrbruch berichtet. Unter diesem Vorwand war er gemeinsam mit dem Geschädigten in dessen Badezimmer gelangt. Nach derzeitigen Erkenntnissen nutzte ein weiterer Mann die Ablenkung, betrat das Haus und entwendete unter anderem Schmuck.
Wasserrohrbruch vorgetäuscht – Polizei sucht Zeugen
 „Kein Freund von Schnellschüssen“

„Kein Freund von Schnellschüssen“

Verden – Das Gespräch findet in der guten Stube statt. Das altehrwürdige, mit Schnitzereien reich verzierte Mobiliar und die Bilder an der Wand zeigen: Hier sind Pferdeliebhaber zu Hause, und das seit langem. „Unser Stamm ist seit ungefähr 100 Jahren hier auf dem Hof“, sagt Dr. Hinni Lührs-Behnke wie zur Bestätigung.
„Kein Freund von Schnellschüssen“