Ressortarchiv: Landkreis Verden

„Ich wollte etwas zurückgeben“

„Ich wollte etwas zurückgeben“

Langwedel - Von Jens Wenck. Es war schon alles ganz anders, als gewohnt. Kein weites Halbrund im Bürgersaal des Langwedeler Rathauses, sondern Einzeltisch mit ganz gehörig Abstand zum Nachbarn. Zum ersten Mal nach einer gefühlten Ewigkeit tagt am Mittwochabend wieder der Langwedeler Gemeinderat. „Nach einer so langen Pause war ich vor allem gespannt, wie alle das friseurmäßig überstanden haben“, begrüßte der Ratsvorsitzende Wolfgang Ewert seine Kolleginnen und Kollegen.
„Ich wollte etwas zurückgeben“
Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich

Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich

Abgesagt! Mit diesem Wort ist das aktuelle Vereinsleben, so scheint es, umfassend beschrieben. Aber wenn man genau hinsieht, keimt ungeahntes Leben in der virtuellen Realität auf. Auch wenn es nicht ganz einfach ist, geht es in der Corona-Krise. Selbst der gemeinsame Maibock am Feiertag wird zelebriert. Beim Verdener Ruderverein stoßen die Mitglieder per E-Mail an und schicken ihre „Prost-Fotos“.
Verdener Vereine machen das Beste aus Corona-Krise: Mitglieder entdecken Internet für sich
Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun

Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun

Verden – „Wie läuft das jetzt eigentlich im Museum? Wenn keine Gäste kommen, habt ihr doch gar nichts mehr zu tun, oder?“ Diese oder ähnliche Fragen hören die Mitarbeiter des Deutschen Pferdemuseums (DPM) in Verden jetzt häufig, wie Verwaltungsleiterin Ina Rohlfing berichtet. Denn wegen der Corona-Pandemie sei auch das DPM seit sechs Wochen für den Publikumsverkehr geschlossen, so Rohlfing.
Das Deutsche Pferdemuseum zur Corona-Zeit: Trotz Schließung einiges zu tun
Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen

Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen

Oyten – „Momentan ist alles anders“, sagt Jens Rebers. Der Oytener Ortsbrandmeister steht allein an einem Einsatzfahrzeug in der ansonsten verwaisten Halle des zuletzt in seiner räumlichen Kapazität verdoppelten Feuerwehrgerätehauses an der alten Hauptstraße. Schon früh haben die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis strikte Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus und mögliche Ansteckungsgefahren für die Einsatzkräfte ergriffen. Denn die sind systemrelevant und müssen auf jeden Fall einsatzfähig, also gesund, bleiben.
Alles anders: Feuerwehrleute sehen sich nur noch bei Einsätzen
Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest

Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest

Dörverden – Ob Europa, arktischer Ozean, Indien, Kanada, Kuba, Chile, Uruguay, Paraguay oder Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt auf der Insel Feuerland: Gerd Janke aus Dörverden ist in den vergangenen Jahren viel gereist und weiß authentisch zu erzählen, was er auf seinen interkontinentalen Trips alles erlebt und gesehen hat.
Von Corona ausgebremst: Weltenbummler Gerd Janke sitzt in Dörverden fest
Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an

Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an

Die städtischen Kitas warten auf: Mit Aktionskisten für jede Gruppe wollen sie Klein und Groß daheim eine gemeinsame, spaßbringende Beschäftigung bieten. In den Kitas selber wird weiterhin eine Notbetreuung für den Nachwuchs von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen geboten.
Geschlossene Kitas bieten Aktionskisten mit Kreativ- und Bildungsaufgaben für Kinder an
Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln

Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln

Verden - Ein weiteres Todesopfer des Coronavirus im Landkreis musste das Gesundheitsamt Dienstag melden. Der 70 Jahre alte Patient starb am Montagnachmittag an den Folgen der Covid-19-Erkrankung. 
Virus fordert zweites Todesopfer: Kein Zusammenhang mit Lockerungen der Schutzregeln
Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht

Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass diesen Sommer Tausende am Oytener Backsberg die vierte Auflage des Elektromusik-Festivals Moyn Moyn feiern. Nicht nur, weil wegen der Coronavirus-Pandemie Großveranstaltungen dieser Art bis Ende August verboten sind, sondern auch und vor allem, weil der Landkreis Verden das Moyn Moyn 2020 aus baurechtlichen Gründen grundsätzlich untersagt hat.
Nie wieder Moyn Moyn? Kreis stoppt Festival am Backsberg – Veranstalter zieht vor Gericht
Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an
Video

Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an

Während der Corona-Pandemie warten die städtischen Kitas in Achim, in denen jetzt lediglich eine Notbetreuung für Nachwuchs von Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen möglich ist, mit verschiedenen Aktionen auf, um zu den Familien Kontakt zu halten und Kindern sowie Eltern gemeinsam spaßbringende Beschäftigung zu bieten.
Geschlossene Kitas in Achim bieten Aktionskisten an
#AllerSteine im Landkreis Verden: Schlange im Sachsenhain erfreut Spaziergänger

#AllerSteine im Landkreis Verden: Schlange im Sachsenhain erfreut Spaziergänger

Verden-Dauelsen –   Ein merkwürdiges „Tier“ lebt seit einigen Wochen im Sachsenhain. Es ist schon gute 70 Meter lang und wächst noch immer weiter. Sehr zur Freude von Alexandra May.
#AllerSteine im Landkreis Verden: Schlange im Sachsenhain erfreut Spaziergänger
Abstandsregelungen gewährleisten: Stadthalle wird zum Gerichtssaal

Abstandsregelungen gewährleisten: Stadthalle wird zum Gerichtssaal

Verden – Die Stadthalle wird zum Gerichtssaal. Bereits am Montag, 4. Mai, soll dort die erste Strafsitzung stattfinden. Dies bestätigte gestern auf Nachfrage der stellvertretende Gerichtssprecher Nikolai Sauer. An der „Feinjustierung“ werde noch gearbeitet, aber um 9 Uhr soll die erste Verhandlung starten.
Abstandsregelungen gewährleisten: Stadthalle wird zum Gerichtssaal
Verpuffung in Stedorf

Verpuffung in Stedorf

Dörverden-Stedorf – Bei einer Verpuffung in einer Wohnung an der Stedorfer Bahnhofstraße wurden am Dienstag gegen 22 Uhr drei Menschen verletzt. Die genaue Ursache für die Verpuffung ist noch unklar, heißt es im Bericht der Polizei. Die Explosion stehe jedoch im zeitlichen Zusammenhang mit Reparaturarbeiten eines 47-jährigen Hausbewohners an einem defekten Gasofen. Der Mann sowie eine 46-jährige Frau und ein achtjähriges Kind konnten selbstständig ins Freie gelangen. Da sie Rauchgas eingeatmet hatten und der 47-Jährige zudem leichte Brandverletzungen erlitten hat, wurden die Verletzten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.
Verpuffung in Stedorf
Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage: Absagen wegen Corona schmerzen

Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage: Absagen wegen Corona schmerzen

Gähnende Leere herrscht in allen Veranstaltungskalendern. Das betrifft auch den Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage, der in diesem Jahr schon mehrere Veranstaltungen absagen musste. VAZ-Redakteurin Katrin Preuß sprach mit dem Vorsitzenden Volkmar Koy über die Folgen der Corona-Pandemie für den rührigen Verein.
Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage: Absagen wegen Corona schmerzen
Das kurze Leben des Hans-Joachim Mehner

Das kurze Leben des Hans-Joachim Mehner

Holtebüttel – Hans-Joachim Mehner starb am 19. April 1945 in Holtebüttel. Er wurde nur 18 Jahre alt.
Das kurze Leben des Hans-Joachim Mehner
Trotz Krisensituation: Angehende Gesundheits- und Krankenpfleger der AWK kurz vor Prüfung

Trotz Krisensituation: Angehende Gesundheits- und Krankenpfleger der AWK kurz vor Prüfung

Landkreis – Von den 29 Auszubildenden der Aller-Weser-Klinik (AWK) bereiten sich sechs gerade auf ihre Abschlussprüfungen vor. Ende Mai ist es soweit. Eine von ihnen ist die angehende Gesundheits- und Krankenpflegerin Mona Rezaei. In einer Pressemitteilung der AWK erzählt sie, welche Pläne sie für die Zukunft hat, was sie an dem Beruf reizt und wie sie mit Schwierigkeiten umgeht.
Trotz Krisensituation: Angehende Gesundheits- und Krankenpfleger der AWK kurz vor Prüfung
Explosion in Wohnhaus: Drei Bewohner bei Verpuffung verletzt 

Explosion in Wohnhaus: Drei Bewohner bei Verpuffung verletzt 

Drei Menschen sind im Landkreis Verden nach einer Verpuffung in ihrem Haus verletzt worden. Vermutlich explodierte in dem Einfamilienhaus in Dörverden am späten Dienstagabend Gas, woraufhin Möbel Feuer fingen, wie ein Polizeisprecher sagte.
Explosion in Wohnhaus: Drei Bewohner bei Verpuffung verletzt 
Reisebüro Kühl aus Langwedel demonstriert mit Bündnis in Hannover

Reisebüro Kühl aus Langwedel demonstriert mit Bündnis in Hannover

Langwedel - Mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat eine Branche ganz besonders zu kämpfen: die Touristik. Das betrifft auch Rieke Kühls Reisebüro in Langwedel. Seit 2011 betreibt sie mit zwei Mitarbeiterinnen das Ladenlokal an der Hauptstraße 1. 
Reisebüro Kühl aus Langwedel demonstriert mit Bündnis in Hannover
Lebenshilfe näht Mund-Nasen-Schutz: Maskenstoff gesucht

Lebenshilfe näht Mund-Nasen-Schutz: Maskenstoff gesucht

Die Lebenshilfe Rotenburg-Verden braucht dringend Stoffreste sowie Gummibänder oder Stoffband, um Masken für die Wohneinrichtungen zu Nähen. 
Lebenshilfe näht Mund-Nasen-Schutz: Maskenstoff gesucht
Feuer nach Explosion in Dörverden
Video

Feuer nach Explosion in Dörverden

In einem Wohnhaus in Dörverden ist es am Dienstagabend zur Explosion in einem Wohnhaus gekommen. Den darauf folgenden Brand musste die Feuerwehr bekämpfen. Drei Personen wurden verletzt.
Feuer nach Explosion in Dörverden
„Aus nichtigem Anlass, ohne Grund“

„Aus nichtigem Anlass, ohne Grund“

Achim / Verden – Die 3. Große Jugendkammer des Landgerichts Verden hat einen 21 Jahre alten Angeklagten aus Achim zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt und die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Er wurde der gefährlichen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und einer vorsätzlichen Trunkenheitsfahrt auf einem Fahrrad schuldig gesprochen. An dem Vorwurf des versuchten Totschlags hatte Staatsanwältin Pia Geisler in ihrem Plädoyer am Dienstag nicht mehr festgehalten und exakt das vom Gericht verhängte Strafmaß beantragt. Während sie einen strafbefreienden Rücktritt vom Versuch gelten ließ, vermochte die Kammer gar keinen bedingten Tötungsvorsatz festzustellen. „Weder beim Tritt noch beim Schlag“, betonte der Vorsitzende Richter Lars Engelke.
„Aus nichtigem Anlass, ohne Grund“
Wie die Lebenshilfe Verden in der Corona-Krise ihren Kunden zur Seite steht

Wie die Lebenshilfe Verden in der Corona-Krise ihren Kunden zur Seite steht

Landkreis – Die Schulen nehmen schrittweise den Betrieb wieder auf, aber Krippen und Kitas bleiben vorerst geschlossen und bieten allenfalls Notdienst an. Von einem Stillstand in den Einrichtungen kann aber keine Rede sein. Viele halten Kontakt und versuchen, durch die Corona-Krise zu begleiten. Die Lebenshilfe im Landkreis Verden, die unter anderem auch Kinder mit Behinderungen in ihren Einrichtungen betreut, ist da besonders gefordert. Das wird aus einer Mitteilung der Organisation deutlich.
Wie die Lebenshilfe Verden in der Corona-Krise ihren Kunden zur Seite steht
„Müssen die Stadt gesehen haben“

„Müssen die Stadt gesehen haben“

Verden - Von Heinrich Kracke. Es brannte der Baum. So viel steht mal fest. An jenen Vorweihnachtstagen anno 1989 besonders, und das nicht, weil damals noch mehr Wachskerzen liebreizend auf trockenen Tannenzweigen drapiert, und LEDs noch nicht erfunden waren. Es drängte die Zeit. Es war die allerletzte Möglichkeit. Es mussten Entscheidungen her. Vor allem bei den Verdener Christdemokraten. Die nächste Sitzung fände ja erst im neuen Jahr statt. Viel zu spät! Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Dieser Satz, einige Monate zuvor in Ostberlin gesprochen, er wirkte. Selbst bei jenen, die aber auch rein gar nichts mit SED und KPdSU zu tun hatten, die CDU-Stadtratsfraktion. Es sei eine lebhafte Sitzung gewesen, berichten Zeitzeugen, berichtet der spätere Verdener Bürgermeister Wolfgang Krippendorff. „Partnerschaft mit einer Stadt in der DDR“ hieß der Tagesordnungspunkt, der diese Wellen schlug.
„Müssen die Stadt gesehen haben“
„Wie privilegiert wir doch in unserem Land sind“

„Wie privilegiert wir doch in unserem Land sind“

Verden – Corona hat die ganze Welt fest im Griff. Dabei sind der Umgang mit und die Auswirkungen der Pandemie von Land zu Land durchaus unterschiedlich. Rainer Kiefer aus Verden bekommt als Leiter des Evangelische Missionswerks in Deutschland (EMW) mit Sitz in Hamburg ganz besonders Einblicke. Denn das EMW unterhält partnerschaftliche Kontakte zu Kirchen und kirchlichen Partnern weltweit. Exklusiv für die Verdener Aller-Zeitung berichtet der Theologe von den Nachrichten, die ihn täglich erreichen.
„Wie privilegiert wir doch in unserem Land sind“
Neue Kollegen überstehen die Probezeit

Neue Kollegen überstehen die Probezeit

Dörverden – Auf einen Schlag fast 30 neue „Mitarbeiter“ konnte Maik Thalmann, Leiter Wasserkraft von Statkraft in Deutschland, beim Wasserlaufkraftwerk Dörverden begrüßen. Bei den „Neuen“ handelt es sich um Kamerun-Schafe, die, so Thalmann, das Unternehmen für die Grünpflege der betriebseigenen Photovoltaikanlage „eingestellt“ hat. Der Testlauf im August vergangenen Jahres (wir berichteten) sei so gut verlaufen, dass man die Tiere von Schafhalter Markus Janowski erneut als „Kollegen auf Zeit“ auf die Anlage geholt und ihre Weidefläche sogar noch erweitert habe.
Neue Kollegen überstehen die Probezeit
Abschied für eine „Erzieherin mit Herzblut“

Abschied für eine „Erzieherin mit Herzblut“

Otersen – Keine große Feier hatte sich Birgit Müller aus dem Kindergarten Otersen gewünscht. Diesem Wunsch wollten die Kollegen nachkommen und hatten nur von ihr persönlich ausgewählte Gäste eingeladen. Dann kam alles anders: Seit dem 16. März ist die Einrichtung wegen des Coronavirus geschlossen, und somit wurden die Gäste kurzerhand alle wieder ausgeladen.
Abschied für eine „Erzieherin mit Herzblut“
Verbrauchen, verkaufen, verschenken

Verbrauchen, verkaufen, verschenken

Achim/Landkreis - Von Philipp Köster. Waren das noch Zeiten! Dank des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) aus dem Jahr 2000 der damaligen rot-grünen Bundesregierung kassierten Betreiber einer Fotovoltaikanlage um die 50 Cent pro Kilowattstunde (kWh) für ihren in das öffentliche Netz eingespeisten Strom. Zum Vergleich: Heute gibt es nicht mal 10 Cent pro kWh. Deshalb wird der Strom in erster Linie selbst verbraucht, während die ersten Anlagen zu Anfang des Jahrtausends den Strom ausschließlich dem Netz zur Verfügung stellten.
Verbrauchen, verkaufen, verschenken
Schulstart unter straffen Hygienemaßnahmen - Schulleiter: „Ich arbeite seit Wochen im Krisenmodus“

Schulstart unter straffen Hygienemaßnahmen - Schulleiter: „Ich arbeite seit Wochen im Krisenmodus“

Verden - Noch ist die Situation entspannt an der Campusoberschule in Verden. Doch der Schein trügt. Die wenigen Schüler, die sich in der Pause in zwei Schichten auf dem Schulhof oder im Garten hinter der Aula verteilen, haben zu Hause gelernt, noch manchen Kraftakt unternommen, um sich in dem einen oder anderen Fach um eine Note zu verbessern. Jetzt geht es in die heiße Phase, um am Ende ein brauchbares Zeugnis mit nach Hause zu bringen.
Schulstart unter straffen Hygienemaßnahmen - Schulleiter: „Ich arbeite seit Wochen im Krisenmodus“
Arzt Parwis Azimi: „Angst vor Praxisbesuch ist unbegründet“

Arzt Parwis Azimi: „Angst vor Praxisbesuch ist unbegründet“

Achim - „Es braucht niemand Angst zu haben, in die Praxis zu kommen“, sagt Parwis Azimi. Patienten, bei denen der Verdacht besteht, am Coronavirus erkrankt zu sein, würden in einem separaten Raum mit eigenem Zugang vom Garten aus und selbstverständlich mit vorgeschriebener hochwertiger Schutzmaske behandelt; somit gebe es bei ihm keine Ansteckungsgefahr, versichert der Allgemeinmediziner, Sportarzt und Fachmann für alternative Heilmethoden. Wer gesundheitliche Beschwerden verschiedener Art hat, sollte sich nicht scheuen, umgehend einen Doktor seines Vertrauens aufzusuchen, rät Azimi, der an der Bierdener Straße in Baden eine Gemeinschaftspraxis betreibt. „Leider trauen sich jetzt viele nicht, zum Arzt zu gehen. Das kann aber für die eigene Gesundheit sehr riskant sein“, sagt der 55-Jährige im Gespräch mit dieser Zeitung.
Arzt Parwis Azimi: „Angst vor Praxisbesuch ist unbegründet“
Der erste Tag mit Maskenpflicht in Verden: Kunden akzeptieren neue Regelungen

Der erste Tag mit Maskenpflicht in Verden: Kunden akzeptieren neue Regelungen

Verden – Seit heute kommt niemand mehr um das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes herum. Bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Einkaufen ist die Maske Pflicht. Obwohl das Tragen ziemlich lästig ist, war zu beobachten, dass sich der weitaus größte Teil der Verdener beim Betreten der Geschäfte vorschriftsmäßig schützte. Auch viele Verkäuferinnen und Verkäufer begrüßten ihre Kunden vermummt, obwohl sie dazu nicht verpflichtet sind.
Der erste Tag mit Maskenpflicht in Verden: Kunden akzeptieren neue Regelungen
Corona im Kreis Verden: Weniger als zehn Personen akut mit Virus infiziert

Corona im Kreis Verden: Weniger als zehn Personen akut mit Virus infiziert

Erneut wurden keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Somit sinkt die Anzahl der Menschen, die noch akut infiziert sind, auf unter zehn. Unser Ticker zur Krise.
Corona im Kreis Verden: Weniger als zehn Personen akut mit Virus infiziert
Aus jeder Silbe klingt Vorfreude

Aus jeder Silbe klingt Vorfreude

Ottersberg - Von Petra Holthusen. Phase I seines Plans hat Tim Willy Weber erfolgreich abgeschlossen: Am Sonntag gewann der 48-jährige Politikwissenschaftler und derzeitige Ratsfraktionsvorsitzende der Freien Grünen Bürgerliste Ottersberg (FGBO) die Direktwahl zum neuen hauptamtlichen Bürgermeister des Fleckens Ottersberg mit 51,56 Prozent der 6810 abgegebenen gültigen Stimmen. Am 1. Juli tritt er als Verwaltungschef im Rathaus die Nachfolge des in den Ruhestand gehenden CDU-Bürgermeisters Horst Hofmann an. Während der knapp unterlegene CDU-Kandidat Reiner Sterna seinen Lebenstraum abschreiben muss, läutet Wahlsieger Weber Phase II ein: die Vorbereitung auf den Amtsantritt.
Aus jeder Silbe klingt Vorfreude
Wie gigantische Maulwurfshügel

Wie gigantische Maulwurfshügel

Kirchlinteln - Von Reike Raczkowski. Es sieht aus, als hätte hier ein gigantischer Maulwurf sein Unwesen getrieben. Riesige Hügel türmen sich auf, einer neben dem anderen. Und immer kommen weitere Traktoren mit Anhängern, die neue Erdmassen zu der idyllischen Fläche zwischen Weitzmühlener Straße und Hügelgräberheide bringen. Selbst von hier „unten“ ist deutlich zu sehen, dass weiter „oben“ gerade ordentlich etwas passiert. Die Tiefbauarbeiten für das Wohngebiet „Westlich Speckener Straße“, das von der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) vermarktet wird, haben für alle sichtbar begonnen – und ebenso die Arbeiten für das komplexe Entwässerungssystem.
Wie gigantische Maulwurfshügel
Diakoninnen rufen zu Bilderaktion auf: Was wirklich wichtig ist in diesen Tagen

Diakoninnen rufen zu Bilderaktion auf: Was wirklich wichtig ist in diesen Tagen

Verden – „Bestandspflege“, nennt Diakonin Claudia Clasen, was sie und ihre Kollegin Reinhild Lüder-Scholvin derzeit an Kontakten haben. Sie beschränken sich aktuell auf E-Mails oder Whatsapp-Nachrichten zu den jungen Ehrenamtlichen, den Teamern.
Diakoninnen rufen zu Bilderaktion auf: Was wirklich wichtig ist in diesen Tagen
Zum 700. Geburtstag: „Glocken-Henry“ komponiert Konzert

Zum 700. Geburtstag: „Glocken-Henry“ komponiert Konzert

Riede - Ein großes Glockenkonzert sollte eigentlich am 4. Oktober, dem Erntedankfest-Sonntag, in der St.-Andreas-Kirche in Riede stattfinden. Aber die Corona-Pandemie wirbelt alles durcheinander. Nun ging es schon an diesem Sonntag statt der in den Herbst verschobenen Konfirmation über die Bühne, aber natürlich ohne Besucher.
Zum 700. Geburtstag: „Glocken-Henry“ komponiert Konzert
Späte Entschleunigung: Erst nach tödlichem Unfall gilt am Waldschlößchen Tempo 70

Späte Entschleunigung: Erst nach tödlichem Unfall gilt am Waldschlößchen Tempo 70

Seit einigen Wochen darf zwischen Cluvenhagen und Daverden nur noch mit maximal 70 Stundenkilometern gefahren werden. Gefordert hatten Anlieger dies schon vor Jahren, doch erst nach einem tödlichen Unfall am 4. Oktober 2019 kam die Geschwindigkeitsreduzierung.
Späte Entschleunigung: Erst nach tödlichem Unfall gilt am Waldschlößchen Tempo 70
Kommandowechsel in Langwedel steht an: Kein Zweifel an Einsatzbereitschaft der Feuerwehr

Kommandowechsel in Langwedel steht an: Kein Zweifel an Einsatzbereitschaft der Feuerwehr

Langwedel – Dass die Corona-Krise und all ihre Begleiterscheinungen, die getroffenen Regelungen und Verbote überall auch die Verwaltungen ins Schwitzen bringen, ist nur logisch. Wann kann und soll die Politik wieder in die Arbeit einsteigen? Im Flecken Langwedel läuft die Ratsarbeit in den kommenden Tagen trotz Kontaktverbots langsam wieder an. Allerdings nicht mutwillig.
Kommandowechsel in Langwedel steht an: Kein Zweifel an Einsatzbereitschaft der Feuerwehr
Erlös aus Maskenverkauf in Verden geht an Organisation Samaritan‘s Purse

Erlös aus Maskenverkauf in Verden geht an Organisation Samaritan‘s Purse

Flexibel sein, heißt es in Zeiten von Corona. Hilfe ist überall gefordert. Wo Monika Berlitz gegen Ende eines Jahres mit ihrem Team von Weihnachten im Schuhkarton (WiS) aktiv ist, organisiert sie nun im Frühjahr Spenden in der Krise. Masken werden genäht und Gelder gesammelt für Menschen in Not. 
Erlös aus Maskenverkauf in Verden geht an Organisation Samaritan‘s Purse
Erinnerung an KZ-Opfer: Blumen an den Stolpersteinen in Verdens Innenstadt

Erinnerung an KZ-Opfer: Blumen an den Stolpersteinen in Verdens Innenstadt

Verden – Größere Versammlungen, Aktionen oder Demonstrationen sind derzeit nicht möglich. Dennoch wollten Vertreter verschiedener Verdener Initiativen die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen Belsen vor 75 Jahren sowie die Befreiung Verdens durch die britischen Truppen in Erinnerung rufen.
Erinnerung an KZ-Opfer: Blumen an den Stolpersteinen in Verdens Innenstadt
Randale mitten in der Nacht: Betrunkener Brummi-Fahrer bricht in Auto ein und hupt

Randale mitten in der Nacht: Betrunkener Brummi-Fahrer bricht in Auto ein und hupt

In Langwedel (Kreis Verden) hat ein betrunkener Lastwagenfahrer randaliert. Der Mann brach in ein Auto ein. Mit Hupen und Singen machte er auf sich aufmerksam.
Randale mitten in der Nacht: Betrunkener Brummi-Fahrer bricht in Auto ein und hupt
Bürgermeisterwahl zu Zeiten von Corona - Weber siegt mit 51,56 Prozent

Bürgermeisterwahl zu Zeiten von Corona - Weber siegt mit 51,56 Prozent

Ottersberg - Ottersberg hat gewählt: Tim Willy Weber wird neuer hauptamtlicher Bürgermeister des Fleckens und am 1. Juli Horst Hofmann auf dem Chefsessel des Rathauses nachfolgen. Bei der als Briefwahl organisierten Direktwahl schenkten 3.511 Wählerinnen und Wähler mit 51,56 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen dem 48-jährigen Politikwissenschaftler und jetzigen FGBO-Ratsfraktionsvorsitzenden ihr Vertrauen. Auf Webers Kontrahenten, CDU-Kandidat Reiner Sterna, entfielen 3.299 Stimmen (48,44 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei sehr beachtlichen fast 68 Prozent.
Bürgermeisterwahl zu Zeiten von Corona - Weber siegt mit 51,56 Prozent
Kriminaldirektor Uwe Jordan geht Ende des Monats in den Ruhestand

Kriminaldirektor Uwe Jordan geht Ende des Monats in den Ruhestand

Verden/Landkreis - Uwe Jordan hat sich ein weißes Hemd und ein Jackett übergezogen. Mit der Kleidung unterstreicht er den offiziellen Charakter, den dieses Gespräch mit der Presse hat.
Kriminaldirektor Uwe Jordan geht Ende des Monats in den Ruhestand
Pflanzaktion in Kirchlinteln: Baum und Protest sollen Früchte tragen

Pflanzaktion in Kirchlinteln: Baum und Protest sollen Früchte tragen

Kirchlinteln – Am Sonnabend war der internationale Tag des Baumes. Diesen nahmen die Grünen vom Ortsverband Kirchlinteln zum Anlass, einen Apfelbaum im Bereich der Ritterallee zu pflanzen. Dort sollen zum Entsetzen der Umweltschützer knapp drei Hektar gesunder Wald abgeholzt werden, um Bauplätze zu schaffen.
Pflanzaktion in Kirchlinteln: Baum und Protest sollen Früchte tragen
Maskenpflicht: Ein zusätzlicher Schutz, nicht mehr und nicht weniger

Maskenpflicht: Ein zusätzlicher Schutz, nicht mehr und nicht weniger

Landkreis - „Gefühlt folgenlos“, so hatte der ärztliche Direktor der AWK, Dr. Peter Ahrens die Lage in der Corona-Krise beschrieben. Und diese relativ geringe Belastung im Landkreis Verden setzt sich fort. Die Zahl der Corona-Patienten stagniert. Neue Infektionen hat das Gesundheitsamt jetzt bereits seit zwei Tagen nicht mehr gemeldet. Allerdings sind seit Freitag auch keine weiteren Betroffenen als geheilt entlassen worden. Mittlerweile liegen auch die genauen Regelungen zur Maskenpflicht vor.
Maskenpflicht: Ein zusätzlicher Schutz, nicht mehr und nicht weniger

Stadt setzt Kita-Gebühren aus

Achim – Eltern müssen wegen der Corona-Krise und der daraus resultierenden Schließung der Betreuungseinrichtungen bis auf Weiteres keine Kindergarten-Gebühren bezahlen. Das hat der Verwaltungssausschuss (VA) der Stadt Achim am Donnerstagabend in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, wie Erster Stadtrat Bernd Kettenburg am Freitag örtlichen Pressevertretern in einer Telefonkonferenz mitteilte.
Stadt setzt Kita-Gebühren aus

Steuerausfälle in Millionenhöhe

Achim – Die Corona-Krise beutelt die Wirtschaft und natürlich auch heimische Unternehmen in erheblicher Weise und reißt damit ein riesiges Loch in den Achimer Haushalt. Laut einer aktuellen Schätzung seien schon jetzt 2,5 Millionen Euro an Gewerbesteuereinnahmen weggebrochen, informierte Erster Stadtrat Bernd Kettenburg in einem Pressegespräch. Für das ganze Jahr rechneten Experten mit einem Ausfall von sechs Millionen Euro für die Stadt auf diesem Sektor. Im Haushalt seien 19 Millionen Euro an Gewerbesteuern veranschlagt.
Steuerausfälle in Millionenhöhe

Sitzungsbetrieb startet am 12. Mai wieder

Achim – Politik und Verwaltung haben sich rasch geeinigt: Nach rund zwei Monaten Corona-Pause soll Mitte Mai der Sitzungsbetrieb wieder aufgenommen und damit nicht länger hinter verschlossenen Türen entschieden werden. Darauf hat sich der Verwaltungsausschuss am Donnerstag verständigt, ließ Erster Stadtrat Bernd Kettenburg die örtlichen Medien am Freitag wissen.
Sitzungsbetrieb startet am 12. Mai wieder
Saisonstart der Solar-Allerfähre abgesagt und Allercafé bis auf weiteres geschlossen

Saisonstart der Solar-Allerfähre abgesagt und Allercafé bis auf weiteres geschlossen

Otersen – 2020 ist und wird kein normales Jahr. Aufgrund der von Bundes- und Landesregierungen aus nachvollziehbaren Gründen getroffenen Entscheidungen können die Oterser Fährleute am 1. Mai nicht wie geplant in die 24. Fährsaison starten. Gleiches gilt für den Start in die 10. Terrassen-Saison des Allercafés Otersen neben dem Dorfladen.
Saisonstart der Solar-Allerfähre abgesagt und Allercafé bis auf weiteres geschlossen
Eine Extraportion Freude

Eine Extraportion Freude

Verden – Anfang April hatten die Gemeinden Dom und St. Johannis alle Kinder dazu aufgerufen, Bilder für die Bewohner des St. Johannisheims zu malen. Einen ersten Schwung übergaben der Vorsitzende des Kirchenvorstands St. Johannis, Jens Wilkens, und seine Stellvertreterin Frauke Snakker jetzt im Beisein von Pastor Marko Stenzel an die Leiterin des begleitenden Dienstes des St. Johannisheims, Claudia Tolsdorf. Einige Kinder hatten ihre Bilder zudem mit aufmunternden Grüßen versehen. „Ich weiß, die Coronazeit ist schwer, aber ihr schafft es“, war zum Beispiel auf einem Bild zu lesen.
Eine Extraportion Freude
Straßenausbau für Amazon

Straßenausbau für Amazon

Achim - Von Michael Mix. Parallel zu den Gründungsarbeiten für das Logistikzentrum von Amazon im Uesener Feld werden die Straßen in der Umgebung verbreitert, und sogar eine Autobahnabfahrt wird bis auf das Gelände des Versandhandelsriesen verlängert. Die geplanten neun Bauabschnitte werden sich bis in das kommende Jahr hinein erstrecken. Vom 4. Mai an müssen Autofahrer mit Verkehrsbehinderungen auf der Landesstraße 156 rechnen. Das teilten Stefan Schuster, Stefanie Schleef und Nina Gerlach von der Entwicklungsgesellschaft EVG, die im Auftrag der Stadt mit dem Infrastrukturprojekt befasst ist, am Freitag bei einem Pressegespräch vor Ort mit.
Straßenausbau für Amazon
Patienten warten vor der Tür

Patienten warten vor der Tür

Verden – Auch in den Praxen der regionalen Tierärzte gilt die Abstandsregel, schließlich sollen Schützlinge und Halter gesund bleiben. Diese wird auf teils ungewöhnliche Art und Weise umgesetzt. Das gilt auch für die Kleintierpraxis von Maret Brunken in der Ludwigstraße in Verden.
Patienten warten vor der Tür