Ressortarchiv: Landkreis Verden

Schutz vor Weserflut und bessere Fahrbahn

Schutz vor Weserflut und bessere Fahrbahn

Achim - Von Michael Mix. Der Corporalsdeich ist löchrig. Bei starkem oder lange anhaltendem Hochwasser der Weser könnte der Schutzwall brechen und damit zu Überflutungen weiter Landstriche führen, bis hin zum Achimer Krankenhaus und zum Gewerbegebiet Bierdener Mehren. Die entlang des Deichs verlaufende Straße Corporalsdeich befindet sich ebenfalls in einem schlechten Zustand. Die lediglich drei Meter breite Fahrbahn aus Betonplatten weist vielfach Risse, Rillen, Absenkungen und Kanten auf. Allesamt zum Teil gefährliche Schwachstellen, die in den nächsten Jahren aber beseitigt werden sollen.
Schutz vor Weserflut und bessere Fahrbahn
Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Verden – „Weil mir das total wichtig ist, dass wir jetzt alle zusammenhalten“, antwortet Peggy Kropp auf die Frage, weshalb sie ab sofort ein kostenloses Sorgentelefon anbietet. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bekommt die Verdenerin zurzeit sehr genau mit, was die Menschen in der Corona-Krise umtreibt. „Es ist eine besondere Herausforderung und Belastung.“ Nun möchte sie helfen.
Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an
Selbstbedienung auf Vertrauensbasis

Selbstbedienung auf Vertrauensbasis

Dörverden – Die vielen Beschränkungen infolge von Corona sind auch für Einzelunternehmer wie Ute Scherf-Rehnert überaus folgenreich.
Selbstbedienung auf Vertrauensbasis
Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen brannten in der Nacht zu Dienstag gegenüber einer Sportanlage an der Birkenstraße in Kohlenförde ab. Ein Autofahrer war gegen 1.20 Uhr auf den Brand aufmerksam geworden.
Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand
„Ein sensationeller Erfolg“

„Ein sensationeller Erfolg“

Dörverden – Die Mitglieder der AG Geschichte/Archäologie im Ehmken Hoff sind immer noch begeistert von der großen Resonanz der von ihnen ins Leben gerufenen Ausstellung „Altes Handwerk in Dörverden und Stedorf“. Insgesamt zählten sie 580 Besucher, im Schnitt also weit über 100 Gäste an jedem Sonntag. Geöffnet war die Ausstellung einen Monat lang, jeweils sonntags. „Mit solch einem Erfolg hatte keiner gerechnet, er hat alle Vorstellungen übertroffen und war damit eine willkommene Entschädigung für die monatelange Arbeit“, schreibt Eva Meinke, Pressesprecherin des Kulturguts Ehmken Hoff.
„Ein sensationeller Erfolg“
Der Storch als Heimwerker

Der Storch als Heimwerker

Störche gehören in der hiesigen Region schon lange zum Landschaftsbild, doch als Bauherren sind sie nur noch selten zu beobachten. Meistens setzen sie sich ins gemachte Nest. In Dauelsen stieß Radfahrer Robert Reinke auf ein Selfmade-Exemplar. Möglicherweise waren alle anderen Horste besetzt und so erinnerte sich Adebar vielleicht an die Fertigkeiten seiner Ahnen. Sieht doch ganz passabel aus. Fehlt jetzt nur noch die Gefährtin zum Familienglück im eigenen Nest.  mw/Foto: robert reinke
Der Storch als Heimwerker
Corona: Verdener Justizzentrum schließt seine Türen - Kein Termin vor Gericht

Corona: Verdener Justizzentrum schließt seine Türen - Kein Termin vor Gericht

Verden – Zutritt zum Verdener Justizzentrum haben Besucher derzeit nur noch „bei Nachweis eines rechtlich eilbedürftigen Anliegens“. So ist es zu lesen auf der Homepage des Landgerichts Verden. Ausgenommen davon sind „Beteiligte und Zuhörer von Verhandlungen“. Jedoch wurde die Anzahl der Sitzungen bereits drastisch reduziert. Bis Ostern ist nur noch eine Strafsitzung beim Landgericht geplant.
Corona: Verdener Justizzentrum schließt seine Türen - Kein Termin vor Gericht
Stroh- und Heuballen in Kirchlinteln abgebrannt - die Polizei ermittelt

Stroh- und Heuballen in Kirchlinteln abgebrannt - die Polizei ermittelt

Bei einem Brand sind in Kirchlinteln mehrere hundert Stroh- und Heuballen zerstört worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Stroh- und Heuballen in Kirchlinteln abgebrannt - die Polizei ermittelt
Thedinghauser Landfrauen fertigen Behelfsmasken für Pflegedienste, Arztpraxen & Co.

Thedinghauser Landfrauen fertigen Behelfsmasken für Pflegedienste, Arztpraxen & Co.

Thedinghausen - Es mangelt in den Zeiten des Virus an Schutzkleidung und -zubehör. Überall auf der Welt. Doch statt beim Betrachten der Bilder in Zeitung und Fernsehen in Schockstarre zu fallen, beteiligen sich auch die Landfrauen Thedinghausen kurzerhand an einer Aktion, die der Niedersächsische Landfrauenverband vergangene Woche aufs Gleis gesetzt hat: Sie nähen Behelfsmasken. Am heutigen Dienstag werden die ersten Baumwollmasken an Pflegedienste, die Sozialstation und eine Emtinghauser Arztpraxis übergeben.
Thedinghauser Landfrauen fertigen Behelfsmasken für Pflegedienste, Arztpraxen & Co.
Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Verden - Geschlossene Türen auf längere Zeit – wie sollen Verdener Geschäftsinhaber die Corona-Krise überstehen? Harald Nienaber, Vorsitzender des Kaufmännischen Vereins, und Angelika Revermann, im Rathaus zuständig für das Stadtmarketing, haben dazu eine Gutschein-Aktion entwickelt, die ein bisschen helfen soll, über die Krise zu kommen. 
Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?
Erste analoge Sternenkinderkongress wegen Corona abgesagt

Erste analoge Sternenkinderkongress wegen Corona abgesagt

Achim – Mehr als ein Jahr ehrenamtliche Arbeit haben die Mitglieder des Vereins Sterneneltern Achim in die Organisation des ersten analogen Sternenkinderkongresses in Deutschland nach eigenen Angaben gesteckt. Jetzt haben sie sich entschlossen, die für den 18. April geplante Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abzusagen
Erste analoge Sternenkinderkongress wegen Corona abgesagt
Corona-Krise: Mehrere hundert Firmen in Not - Bauarbeiten an der AWK gehen weiter

Corona-Krise: Mehrere hundert Firmen in Not - Bauarbeiten an der AWK gehen weiter

Die Corona-Lage im Landkreis Verden spitzt sich zu. Zehn weitere Menschen wurden über das Wochenende positiv getestet. Gleichzeitig liegen erste belastbare Einschätzungen zur wirtschaftlichen Situation der Firmen in der Region vor. Auf der größten Baustelle kreisweit, an der neuen Klinik in Verden, laufen die Arbeiten indes unvermindert weiter.
Corona-Krise: Mehrere hundert Firmen in Not - Bauarbeiten an der AWK gehen weiter
Unbekannte verursachen Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro

Unbekannte verursachen Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro

Mehrere Baustellenfahrzeuge in einem Baugebiet zwischen der Kreepener Hauptstraße und der Süderwalseder Straße in Kreepen sind von bislang unbekannten Tätern zwischen Samstagabend und Sonntagmittag beschädigt worden.
Unbekannte verursachen Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro
Jeder kann sein Brot zum Backen im Steinofen am Fischerhuder Pfarrhaus bringen

Jeder kann sein Brot zum Backen im Steinofen am Fischerhuder Pfarrhaus bringen

Fischerhude - Von Petra Holthusen. „Morgen um 17 Uhr ist der Ofen heiß. Liebe Grüße!“ Im Schnitt einmal die Woche ploppt so eine Nachricht von Pastorin Silke Kuhlmann in der E-Mail oder WhatsApp der angeschlossenen Backfreunde auf. Das ist das Signal: Mehltüten raus, Knethaken an. Jeder rührt zusammen, worauf er Lust hat, meistens ein rustikales Brot, aber auch Pizza oder Kuchen. Mit dem Teig in Gärkörbchen oder feuerfesten Formen geht’s zur angesagten Zeit zum vorgeheizten Steinbackofen. Der steht auf dem Gelände der evangelischen Kirchengemeinde Fischerhude zwischen Pfarr- und Altem Pastorenhaus an der Kirchstraße, ist selbst gebaut und wird befeuert und betrieben von Norman Kuhlmann.
Jeder kann sein Brot zum Backen im Steinofen am Fischerhuder Pfarrhaus bringen

AWK wieder komplett in der Hand des Landkreises

Landkreis – Zum 1. Januar 2021 wird der Landkreis Verden den 26-prozentigen Gesellschafteranteil des Evangelisch-lutherischen Diakonissen-Mutterhauses Rotenburg an der Aller-Weser-Klinik übernehmen. Mit einem sechsstelligen Betrag, so sagte Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender der Klinik Peter Bohlmann, würden die beiden Häuser in Verden und Achim wieder hundertprozentig kommunal. Zugleich sei der Landkreis dann Mehrheitsgesellschafter.
AWK wieder komplett in der Hand des Landkreises
Für alle Kunden da

Für alle Kunden da

Thedinghausen – Alle Hände voll zu tun hat das Team an der Classic-Tankstelle in Thedinghausen, gerade in Zeiten von Corona. „Wir sind einfach nur stolz“, freuen sich die Inhaber, das Ehepaar Karin und Hans-Bernhard Senger. „Jeden Tag kommen alle zur Arbeit, sind für alle Kunden da, obwohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich auch Angst vor Ansteckung haben.“ – „Danke dafür“, wissen viele Kunden den Einsatz zu schätzen. „Eine ganz liebe Mitarbeiterin hat Urlaub. Sie wollte eigentlich auf Norderney heiraten“, verriet Karin Senger außerdem. Daraus wurde im Zuge der Pandemie nichts. Aber auf diesem Wege schickt das Tankstellen-Team nochmals ganz liebe Grüße an Denise Weiler.  mw
Für alle Kunden da
Kreative Geschäftsideen

Kreative Geschäftsideen

Achim - Von Sandra Bischoff. Unternehmen, Einzelhändler oder Dienstleister müssen in Zeiten von Corona und den damit einhergehenden Einschränkungen kreativ sein, um zu überleben. Die Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) bietet ihnen nun eine Plattform für ihre Angebote. In dem eigens dafür eingerichteten Portal www.achimgehtimmer.de können Betriebe ihre Kunden darüber informieren, welche Möglichkeiten zurzeit bestehen, vor Ort einzukaufen. „Das hat aber nichts mit Online-Bestellungen zu tun“, sagt Ingo Freitag, Vorsitzender der Uga, dessen Webdesign-Firma Webad – Internet Advertising das Portal entwickelt hat. Dies sei praktisch als Nebenprodukt für ein Geschäftsportal entstanden, für das die Stadt seine Firma ohnehin beauftragt hatte. „Wir wollten eine Plattform bieten, auf der alle Achimer Unternehmen gelistet sind“, erklärt Freitag, der einer der beiden Geschäftsführer der Firma ist. Welche Unternehmen sind wie erreichbar? Wie können Kunden örtliche Betriebe unterstützen und an wen können sie zurzeit Aufträge vergeben? All das ist laut Freitag auf der Homepage zu finden. Einige Betriebe sind bereits eingepflegt, aber dennoch setzt die Uga auf weitere Gewerbetreibende, die sich dort eintragen lassen. Dazu müssen sie lediglich ein Formular ausfüllen, das ebenfalls auf der Homepage zu finden ist. „Wir recherchieren, ob die gemachten Angaben stimmen, und schalten das Angebot erst dann frei, wenn alles okay ist.“
Kreative Geschäftsideen
Helden des Alltags: Frank Lankenau steht hinter Acrylglas

Helden des Alltags: Frank Lankenau steht hinter Acrylglas

Kirchlinteln – Das Coronavirus und der Eingriff in das tägliche Leben ist für die Menschen allgegenwärtig. Zu Hause bleiben, sagt der Gesetzgeber. Aber in vielen Fällen ist es nicht immer möglich. Es Menschen, die ihre Gesundheit riskieren, um die Versorgung der Bevölkerung weiter aufrecht zu erhalten, die wir ihnen in einer Serie vorstellen möchten
Helden des Alltags: Frank Lankenau steht hinter Acrylglas
Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Morgens zum Bäcker, ein paar frische Brötchen holen. Geht das trotz Kontaktverbot überhaupt noch? Ganz klar mit Ja antworten darauf die Mitarbeiterin einer Bäckerfiliale in Dauelsen. 
Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz
Corona-Krise: Polizei zieht Bilanz - AWK von Solidarität überwältigt   

Corona-Krise: Polizei zieht Bilanz - AWK von Solidarität überwältigt   

Aktuelle Zahlen zu Corona-Neuinfektionen für den Landkreis Verden gibt es am Montag wieder. Ende dieser Woche, so Landrat Peter Bohlmann, werde es dann interessant. Dann könnte erstmals ausgewertet werden, inwieweit die Kontaktsperre greift.
Corona-Krise: Polizei zieht Bilanz - AWK von Solidarität überwältigt   
Kirche findet neue Formen der Seelsorge - Gespräch mit Pastor Marko Stenzel angesichts Corona

Kirche findet neue Formen der Seelsorge - Gespräch mit Pastor Marko Stenzel angesichts Corona

Verden - Pastorin Anja Sievers aus Lunsen hat ein Rezept für einen „Bibelkuchen“ ersonnen. Ihre Kollegin Cathrin Schley aus Thedinghausen plant eine – kontaktlose – Blumenstrauß-Aktion zu Ostern. Pastor Wilhelm Timme aus Wttlohe hielt erstmals eine Videoandacht. „Wir machen uns als Kirche auf den Weg, neue Formen zu finden“, fasst Pastor Marko Stenzel aus Verden zusammen.
Kirche findet neue Formen der Seelsorge - Gespräch mit Pastor Marko Stenzel angesichts Corona
Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Ottersberg / Oyten – Die Coronakrise verändert alles. Alle gesellschaftlichen Bereiche sind betroffen. Auch auf Reitställe und Reitvereine im Landkreis Verden wirken sich die erlassenen Ausgangsbeschränkungen aus, um das schnelle Ausbreiten des Coronavirus einzudämmen.
Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen
Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Samtgemeinde - Von Philipp Köster. Die Samtgemeinde sucht einen neuen Wirtschaftsförderer. Nanu? Hat Frank Bielefeld, der aktuelle Stelleninhaber, etwa gekündigt? Nein, beruhigt Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse. Bielefeld solle entlastet werden, denn zugleich leitet der auch den Fachbereich Bau, Planung und Umwelt, was naturgemäß in der einer Kommunalverwaltung ein hohes Arbeitsaufkommen bedeutet. Beleg dafür sind etliche Bauleitverfahren in den Mitgliedsgemeinden, die über Bielefelds Schreibtisch gehen.
Neuer Wirtschaftsförderer gesucht
Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Achim - Von Ingo Schmidt. Die Verdener Bergstraße in Achim-Baden bestand noch vollständig aus Kopfsteinpflaster und am Rande standen wogende Kornfelder, als Landwirt Herrmann Rathjen Mitte der 1960er-Jahre zunächst den nördlichen Bereich des heutigen Veilchenwegs als Bauland anbot. Nach Verkauf und Erschließung der Parzellen erwarben 1966/67 die ersten Interessenten Grundstücke und bezogen ab 1970 nacheinander die ersten Häuschen.
Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte
Grünes Licht für Blühstreifen

Grünes Licht für Blühstreifen

Verden/Landkreis – „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“ –und damit steht auch die Aussaat der insektenfreundlichen Blühstreifen an. Allerdings gab es in den zurückliegenden Monaten doch einige Verunsicherung bei Landwirten und Privatpersonen. Denn seit dem 2. März 2020 besteht laut Paragraf 40 des Bundesnaturschutzgesetzes eine Genehmigungspflicht für die Ausbringung gebietsfremder Pflanzen in der freien Natur. Doch jetzt gibt es Entwarnung.
Grünes Licht für Blühstreifen
Brennende Höfe, explodierende Granaten

Brennende Höfe, explodierende Granaten

Kirchlinteln – Höfe standen in Flammen, Granaten explodierten, Menschen starben: Vor 75 Jahren wurde um nahezu jede Ortschaft in der heutigen Gemeinde Kirchlinteln gekämpft. Soldaten auf beiden Seiten und viele Dorfbewohner sowie Zwangsarbeiter wurden im Frühjahr 1945 verwundet und getötet. So gab es im Kleinbahnbezirk über 100 Tote, allein in Otersen 44. In Hohenaverbergen kamen 25 Soldaten und elf Zivilisten ums Leben, darunter drei Kinder. „Vor 75 Jahren war die Situation hier in der Region ausgesprochen ernst“, sagt Wilhelm Hogrefe. Der Luttumer Landwirt ist Teil eines Redaktionsteams, das zum Thema recherchiert hat. „Das Ende des Zweiten Weltkriegs“ ist der Titel des Buches, das die Zeitgeschichtliche Werkstatt im Kapitelhaus zu Wittlohe (Zwik) in Kürze herausbringt. Herz des Werkes sind die Erinnerungen von Menschen, die diese Tage selbst erlebt haben.
Brennende Höfe, explodierende Granaten
Acrylglas und Abstandsregeln

Acrylglas und Abstandsregeln

Mit einfachen Scheiben aus Acrylglas hat Apothekerin Elisabeth Renaud eine Lösung gefunden, um sowohl das Team als auch die Kunden der Central-Apotheke in Dörverden vor einer Ansteckung durch Tröpfcheninfektion mit dem Coronavirus zu schützen. „Die Holzhalterungen mit den Acrylglasscheiben wurden von einem Handwerker angefertigt“, berichtet Renaud, die noch weitere Maßnahmen ergriffen hat. So dürfen sich nur noch maximal vier Kunden gleichzeitig in der Apotheke aufhalten, außerdem ist für ausreichend Abstand an den Bedientresen gesorgt, und es wurden Vorsichtsmaßnahmen für den Zu- und Ausgang ergriffen. Foto: Niemann
Acrylglas und Abstandsregeln
Kellerbrand in Bassen

Kellerbrand in Bassen

Zu einem Kellerbrand an der Dohmstraße rückte die Ortsfeuerwehr Bassen am Freitagabend gegen 18 Uhr aus. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatten sich die Hausbewohner bereits ins Freie gerettet. Unter schwerem Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in den Keller und löschten dort zügig einen Brand im Bereich der Heizungsanlage. Mit einem Hochdrucklüfter wurden die giftigen Rauchgase aus dem Wohnhaus geblasen. Anschließend untersuchten Experten des Gefahrgutzuges des Landkreises die Luft auf mögliche Schadstoffe. Auch der Rettungsdienst war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch niemand. Text und Foto: Butt
Kellerbrand in Bassen
Corona-Tests kreisweit rückläufig: Infektionsketten werden nicht mehr ermittelt

Corona-Tests kreisweit rückläufig: Infektionsketten werden nicht mehr ermittelt

Erstmals konnte am Freitag ein Corona-Patient im Landkreis Verden die Klinik verlassen. Gleichzeitig stieg die Zahl der bestätigten Fälle wiederum deutlich. Ferner stellen immer mehr Institutionen, darunter die Aller-Weser-Klinik, ein wachsendes Zusammenstehen in der Krise fest. Von einer Sonntags-Öffnung der Geschäfte wurde erneut abgesehen.
Corona-Tests kreisweit rückläufig: Infektionsketten werden nicht mehr ermittelt
Politik vor Ort bleibt handlungsfähig

Politik vor Ort bleibt handlungsfähig

Achim - Von Michael Mix. Die Pandemie zwingt sogar den Achimer Rat in die Knie. Die für Donnerstagabend geplante öffentliche Sitzung des höchsten Entscheidungsgremiums der Stadt fiel aus. In erster Linie deshalb, weil vor allem die älteren der 38 Mitglieder das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus als zu hoch einstuften und ihr Fernbleiben angekündigt hatten, wie Bürgermeister Rainer Ditzfeld den heimischen Medien mitteilte. Handlungsfähig bleibt die Politik vor Ort dennoch. Anstelle des Rates traf der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss (VA) am Donnerstag Entscheidungen.
Politik vor Ort bleibt handlungsfähig
Handel in Zeiten der Corona-Krise: Kleinunternehmen fühlen sich im Stich gelassen

Handel in Zeiten der Corona-Krise: Kleinunternehmen fühlen sich im Stich gelassen

Die Corona-Pandemie bringt viele in knifflige Situationen. Doch vor allem Kleinunternehmen fühlen sich angesichts der Krise vom Land im Stich gelassen. Zwar wurden bereits Fördermittel zugesagt, doch an die zu kommen, stellt sich mehr als schwierig heraus. 
Handel in Zeiten der Corona-Krise: Kleinunternehmen fühlen sich im Stich gelassen
Behelfsmasken selbst herstellen

Behelfsmasken selbst herstellen

„Mundschutz hilft in Zeiten von Corona“, sagt Ulla Hartmann-Eggers. Die gelernte Schneiderin und Designerin hat für ihren Mann Axel und sich selbst sowie für Freunde Anti-Viren-Masken genäht. Hartmann-Eggers empfiehlt, selbst zu Nadel und Faden zu greifen. Als Material für die „Behelfsmasken“ eigne sich kochfeste Baumwolle, „also zum Beispiel Bettlaken oder auch Geschirrtücher“, erklärt die Frau vom Fach. Nähanleitungen gebe es zuhauf im Internet, sie sei auf der Homepage der Ruhrgebietsmetropole Essen fündig geworden. „Der verwendete Stoff sollte beim Nähen doppelt genommen und am oberen Ende ein Draht eingefügt werden, damit die Maske an der Nase anliegt“, erläutert Ulla Hartmann-Eggers. Man könne dadurch gut atmen. Nach dem Tragen müsse die Maske jeden Abend für fünf bis zehn Minuten in kochendes Wasser gesteckt werden. text und Foto: mix
Behelfsmasken selbst herstellen
Notsitzung des Dörverdener Gemeinderats: Haushalt ist beschlossen

Notsitzung des Dörverdener Gemeinderats: Haushalt ist beschlossen

Dörverden – Jeder Politiker saß an einem eigenen Tisch, mit großem Abstand zu seinem Nebenmann. Es sah eher aus wie eine Abiturprüfung als eine Ratssitzung. Ungewöhnliche Zeiten – ungewöhnliche Politik. In Dörverden wurden in der Kurt-Poppe-Halle unaufschiebbare Entscheidungen gefällt, die die Handlungsfähigkeit der Gemeinde auch in der Corona-Krise sichern sollen.
Notsitzung des Dörverdener Gemeinderats: Haushalt ist beschlossen
Lesestoff hinter der Kirchentür

Lesestoff hinter der Kirchentür

Daverden – „Not macht erfinderisch. Und die Einschränkungen, die die Arbeit der Kirchengemeinde erschwert, setzt auch Kreativität frei“, findet Daverdens Pastor Lars Quittkat.
Lesestoff hinter der Kirchentür
„Weltreise für zu Hause“

„Weltreise für zu Hause“

Verden – Workshops, Konzerte, Projektwochen: Was immer Jacek Wohlers und seine Zauberkofferbande in den kommenden Wochen in Grundschulen der Region veranstalten wollten, es ist abgesagt oder liegt auf Eis. Aber „wir sehen nicht ein, dass Corona uns einschränkt“, sagt der Musiker. Also bietet er gemeinsam mit anderen Künstlern jetzt unentgeltlich im Internet Lieder und Geschichten an und lädt die Kinder auf diese Weise zu einer musikalischen Reise um die Welt ein. Das sei mal ein positiver Input, meint der Verdener mit Blick auf Fernsehen und Spielen an der Konsole.
„Weltreise für zu Hause“
Ganz neu: Der Corona-Handschlag

Ganz neu: Der Corona-Handschlag

Das Virus hat die hinterletzten Ecken erreicht. Verdens Bürgermeister Brockmann brach bei der Vereidigung eines neuen Ratsmitgliedes mit einer Jahrhunderte alten Tradition. Und auch die Politik beschritt Wege, hätte sie jemand vor vier Wochen geweissagt, er wäre für verrückt erklärt worden.
Ganz neu: Der Corona-Handschlag
Corona-Notsitzung in Verden: Entscheidungshoheit übertragen

Corona-Notsitzung in Verden: Entscheidungshoheit übertragen

Verdens Politik tat sich in ihrer Notsitzung gestern Abend schwer. Sämtliche Fraktionschefs äußerten ihre Bedenken zur Übertragung der Entscheidungshoheit vom Stadtrat auf den Verwaltungsausschuss. Am Ende fiel die Entscheidung allerdings einstimmig aus. Gleichzeitig trennte man aktuell Wichtiges von Unwichtigem.
Corona-Notsitzung in Verden: Entscheidungshoheit übertragen
Neues Zuhause für Lana

Neues Zuhause für Lana

Lana ist schon seit geraumer Zeit Gast im Tierheim Verden. 
Neues Zuhause für Lana
Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule

Dörverden-Stedorf – Kindergärten und Schulen zu, der Nachwuchs daheim und das für die Dauer von mindestens vier bis sechs Wochen. Auch der Alltag der fünfköpfigen Familie Apke aus Stedorf hat sich durch das Coronavirus ganz entscheidend verändert. Was überrascht: Die Eltern Alina und Henrik Apke können der krisenbedingten Situation auch Positives abgewinnen.
Alltag mit Corona: Fünfköpfige Familie spricht über neuen Tagesablauf ohne Kita und Schule
Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Nach dem Rückgang am Mittwoch entwickelte sich die Corona-Kurve im Landkreis Verden am Donnerstag wieder nach oben. Sechs neue Fälle wurden vom Gesundheitsamt bestätigt. Gleichzeitig zieht die Polizei eine verhalten positive Bilanz nach knapp einer Woche der Kontrollen in Sachen Kontakt-Beschränkungen. Die Infrastruktur kreisweit hält dem außergewöhnlichen Druck bisher stand.
Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei
Trotz Corona: Physiotherapiepraxen in Verden bleiben trotz Kontaktverbot geöffnet

Trotz Corona: Physiotherapiepraxen in Verden bleiben trotz Kontaktverbot geöffnet

Verden – Abstand ist in diesen Zeiten das Gebot der Stunde. Friseure, Kosmetikstudios und ähnliche Betriebe müssen wegen des nicht zu vermeidenden engen Körperkontakts schließen. Physiotherapiepraxen dagegen bleiben geöffnet, denn medizinisch notwendige Behandlungen sind weiterhin erlaubt. Ein Risiko für Therapeuten und Patienten bleibt.
Trotz Corona: Physiotherapiepraxen in Verden bleiben trotz Kontaktverbot geöffnet
Landkreis Verden baut Lazarette für Patienten mit leichtem Corona-Verlauf auf

Landkreis Verden baut Lazarette für Patienten mit leichtem Corona-Verlauf auf

Verden/Achim – An drei Standorten im Landkreis werden zurzeit Wohncontainer und Sporthallen für eine etwaige Aufnahme von leicht bis mittelschwer erkrankten Corona-Patienten ausgestattet. Wie bereits gestern durchgesickert war sollen damit die Krankenhäuser in Achim und Verden vor einem möglichen deutlichen Anstieg der Zahlen an Covid-19-Patienten geschützt werden. Das bestätigt die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung. Der Landkreis plane und organisiere diesen Aufbau von Behelfs-Lazaretten in enger Abstimmung mit der Aller-Weser-Klinik (AWK), heißt es weiter.
Landkreis Verden baut Lazarette für Patienten mit leichtem Corona-Verlauf auf
Opfer vermutete beim Freund psychische Probleme

Opfer vermutete beim Freund psychische Probleme

Verden – „Ich hatte das Gefühl, dass sie Angst hat.“ Das sagte eine sehr gute Freundin der am 30. August 2019 in Verden getöteten Frau drei Tage später bei der Polizei aus. Die Aussagen enger Freunde, einer Nachbarin und des Ex-Mannes des 41 Jahre alten Opfers wurden gestern in dem Totschlagsprozess am Landgericht Verden verlesen. Zur Vereinfachung in Zeiten von Corona.
Opfer vermutete beim Freund psychische Probleme
Helden des Alltags: Damit die Ladung rollt bleiben Stapler im Einsatz

Helden des Alltags: Damit die Ladung rollt bleiben Stapler im Einsatz

Die Corona-Krise stellt aktuell weltweit den Alltag vieler Menschen auf den Kopf. Abläufe ändern sich, der Mensch wird in seiner Bewegungsfreiheit eingegrenzt und muss sich komplett neu orientieren. Trotz all dieser Widrigkeiten gibt es Menschen, die ihre Gesundheit riskieren, um die Versorgung der Bevölkerung weiter aufrecht zu erhalten, die wir ihnen in einer Serie vorstellen. 
Helden des Alltags: Damit die Ladung rollt bleiben Stapler im Einsatz
Wenn Wahlkampf weniger wichtig wird

Wenn Wahlkampf weniger wichtig wird

Ottersberg - Von Petra Holthusen. Beim Kaffee zusammen um einen Tisch hocken, fällt ja gerade flach. Also flimmerte am Donnerstag die erste Videopressekonferenz in Ottersbergs Geschichte über die Monitore. Es ist eben „eine besondere Zeit“, sagt Bürgermeisterkandidat Tim Willy Weber. Eine Zeit, in der Wahlkampf spürbar „weniger wichtig wird“, weil Menschen notgedrungen andere Dinge im Kopf haben.
Wenn Wahlkampf weniger wichtig wird
Keine Chance zu bremsen

Keine Chance zu bremsen

Oyten – 35 000 Euro Sachschaden und ein verletzter Lkw-Fahrer (54) sind nach Polizeiangaben die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf der A 1 im Bereich Oyten.
Keine Chance zu bremsen
Bedrohliche Lage: Mann verschanzt sich im Haus - Polizei rückt an

Bedrohliche Lage: Mann verschanzt sich im Haus - Polizei rückt an

Zu einer bedrohlichen Lage ist es am Dienstag im Landkreis Verden gekommen. Ein Mann hatte sich im Wohnhaus verschanzt. Dann griff die Polizei ein.
Bedrohliche Lage: Mann verschanzt sich im Haus - Polizei rückt an
Verdener Politik modifiziert Pläne für provisorische Stellplätze auf Kaufhallengelände

Verdener Politik modifiziert Pläne für provisorische Stellplätze auf Kaufhallengelände

Verden - Der Stadtrat tagt nur noch heute in einer Notsitzung. Fachausschusssitzungen fallen der Corona-Pandemie ebenfalls zum Opfer. Ganz zum Erliegen kommt die Verdener Stadtpolitik allerdings nicht. Der Verwaltungsausschuss konkretisierte jetzt die Planungen für den provisorischen Parkplatz auf dem Gelände der ehemaligen Kaufhalle. Ergebnis: Auf dem vorderen Bereich hin zum Allerpark werden Parkplätze eingerichtet, die mit Parkscheibe nutzbar sein werden, auf dem hinteren Bereich in Richtung altem Stadtwerke-Gelände entstehen Pendler-Parkplätze. Das bestätigte Bürgermeister Lutz Brockmann auf Nachfrage.
Verdener Politik modifiziert Pläne für provisorische Stellplätze auf Kaufhallengelände
Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg

Ottersberg - In der Corona-Krise wird die Ausnahme zur Regel. Das gilt auch und besonders für die Direktwahl des neuen hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Ottersberg am 26. April. Denn wer am 1. Juli auf dem Chefsessel im Rathaus die Nachfolge von Horst Hofmann antritt, entscheiden die rund 10 .500 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger nicht wie gewöhnlich am Wahlsonntag an der Urne im Wahllokal, sondern allesamt und ausschließlich per Briefwahl (wir berichteten).
Stimmzettel druckreif – 10.500 Briefe gehen für Bürgermeisterwahl in Ottersberg auf den Weg
Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?

Erstmals gibt es im Landkreis Verden keine neuen Coronavirus-Infektionsfälle. Bis gestern Nachmittag blieb es bei 37 positiv getesteten Personen. Drei weitere Leute konnten aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden. Sechs Personen, und damit zwei mehr als am Dienstag, befinden sich laut Pressemitteilung des Landkreises in stationärer Behandlung. Wenn allerdings die Zahl der Patienten nach oben schnellen sollte, gibt es dann überhaupt genug Intensivbetten in der Aller-Weser-Klinik? Eine Nachfrage bei Dr. Stephan Sehrt, Ärztlicher Direktor am Krankenhaus Achim.
Vorbereitung für den Ernstfall: Ist die Aller-Weser-Klinik in Achim gerüstet?