Ressortarchiv: Landkreis Verden

Knaus setzt Pächter des Bistros am Oyter See nach einem Jahr vor die Tür

Knaus setzt Pächter des Bistros am Oyter See nach einem Jahr vor die Tür

Oyten - „Wann machst du denn wieder auf?“ Anfragen dieser Art via Handy erhält Jens Wissel nach seinen Worten tagtäglich von Stammkunden. Ehrliche Antwort: „Gar nicht mehr.“ Wenn’s nach ihm gegangen wäre, hätte er sein Bistro „Der Bulette“ neben dem Campingplatz am Oyter See überhaupt nicht zugemacht. Aber zu seiner Überraschung hat der Verpächter, das Unternehmen Knaus Campingparks mit Sitz in Ochsenfurt, ihm den Pachtvertrag für das Bistro nach einem Jahr wieder aufgekündigt. Seit Mitte Februar ist „Der Bulette“ am Oyter See Geschichte.
Knaus setzt Pächter des Bistros am Oyter See nach einem Jahr vor die Tür
Freundlichkeit und klare Singstimme

Freundlichkeit und klare Singstimme

Verden - Von Dezember 2018 bis Dezember 2019 war Anne Elise Hallwaß als Vikarin in der Gemeinde St. Johannis tätig und hat jetzt ihre zweite Ausbildungsphase beendet. Jetzt wurde sie in einem Gottesdienst verabschiedet, den sie noch einmal gemeinsam mit Pastor Marco Stenzel gestaltete. Anschließend konnten sich die Gemeindemitglieder im Seitenschiff bei Kaffee persönlich von Anne Elise Hallwaß verabschieden.
Freundlichkeit und klare Singstimme
25 zusätzliche Abstellflächen: Kleine Parkplatzlösung für die Kaufhalle

25 zusätzliche Abstellflächen: Kleine Parkplatzlösung für die Kaufhalle

Verden - Mit einem eigenen Vorschlag reagiert die Verdener Stadtverwaltung auf die Entscheidung um provisorische Parkplätze auf dem Kaufhallengelände. Das Rathaus schlägt zur abschließenden Debatte am kommenden Donnerstag im städtischen Finanzausschuss eine kleine Variante mit zusätzlich 25 Abstellflächen vor. Das sei quasi kostenlos zu machen, heißt es als wichtigste Begründung. Die FDP hatte zuvor per Antrag ein Herrichten des gesamten Areals für Autos vorgeschlagen.
25 zusätzliche Abstellflächen: Kleine Parkplatzlösung für die Kaufhalle
Förderkreis zeigt in Schlössern der Region gedrehten Film „Ihr Leibregiment“

Förderkreis zeigt in Schlössern der Region gedrehten Film „Ihr Leibregiment“

Thedinghausen - So einen Streifen findet man heute allenfalls noch auf dem Heimatkanal im Bezahlfernsehen. Und Gerd Schröder spricht auch unumwunden von einer „Schnulze“. Dennoch: Was der Vorsitzende des Förderkreises Erbhof da mit erheblichem Aufwand an Land gezogen hat – für Schröder handelt es sich heute um ein Kulturgut – ist buchstäblich sehenswert. Und das ist normalerweise gar nicht so einfach. Denn im Heimatkanal läuft dieser Film nun gerade nicht.
Förderkreis zeigt in Schlössern der Region gedrehten Film „Ihr Leibregiment“
Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum

Ein volles Haus bescherte der Morsumer Kinderkarneval dem Veranstalter TSV Morsum. Der Saal und Bühne waren von den Sportlern bunt dekoriert worden. Ein rund einstündiges Programm sorgte für eine kurzweilige Unterhaltung. Als Prinzessin regierte Lilli Brecht und Prinz war in diesem Jahr Kjell Baumgartner.
Morsumer Kinderkarneval beim TSV Morsum
Bierdener Karnevalisten lassen das närrische Volk im Kasch toben

Bierdener Karnevalisten lassen das närrische Volk im Kasch toben

Als sich die Majestäten Max I. und Kaya I. zu Beginn der Prunksitzung der Bierdener Karnevalisten auf der Bühne des Kulturhauses Alter Schützenhof (Kasch) präsentierten, war das närrische Volk im Saal schon bester Stimmung. Bunt gekleidete Partygäste freuten sich auf ein Programm, das als Einstimmung auf den späteren Abend dienen sollte. Dafür war Kostümierung Pflicht.
Bierdener Karnevalisten lassen das närrische Volk im Kasch toben
Was später mal geht

Was später mal geht

Oyten – Der Berufsinformationstag (BIT) an der IGS Oyten ist eine Messe für den beruflichen Nachwuchs, der sich vor dem Schulabschluss einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten auf dem regionalen Arbeitsmarkt verschaffen möchte.
Was später mal geht
Visuelles Geschichtenerzählen mal anders

Visuelles Geschichtenerzählen mal anders

Ottersberg - Von Kjara Von Staden. Brutal geht es am Wochenende im Ottersberger Gemeindehaus zu, mit Josef wird rigoros kurzer Prozess gemacht: Erst sticht man ihm mit einer Schere in den Hinterkopf und dann bekommt er schwungvoll eine Plastiktüte über den Kopf gesteckt. Und das alles nur, damit die Haare später schön liegen. 14 Mitglieder der Kirchengemeinde inklusive Pastorin Wiebke Ridderskamp schauen diesem Prozedere interessiert, schamlos und lachend zu. Natürlich wird hier nicht der echte Josef malträtiert, sondern eine sogenannte LEA-Figur, eine biblische Erzählfigur. Das Initialwort steht dabei für „lebendig, erzählen, ausdrücken“.
Visuelles Geschichtenerzählen mal anders
Alles perfekt aufeinander abgestimmt

Alles perfekt aufeinander abgestimmt

Langwedel – Bei den Schachbrettblumen am Stand von Silke Heemsoth-Rohlfing musste so mancher Besucher erst mal die Fingerprobe machen. So täuschend echt wirkten die Pflanzen beim zweitägigen Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Langwedeler Rathaus. Die Armsenerin war im November schon häufiger mit Weihnachtsfloristik dabei gewesen. Erstmalig beteiligte sie sich nun im Februar, und dass sie auch Frühling kann, das war nicht zu übersehen.
Alles perfekt aufeinander abgestimmt
Dreistündiges Feuerwerk der guten Laune

Dreistündiges Feuerwerk der guten Laune

Riede - Von Joachim Behr. „Riede Helau!“ hallte es am Samstagabend durch die ausverkaufte „Heinz-Schreiber-Karnevalsarena“. Die Närrinnen und Narren liefen zur Hochform auf; sie waren von Kopf bis Fuß auf Karneval eingestellt. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Band „UP! to the music“. Der super aufgelegte Präsident Jan-Cord Ortmann, Frontmann seit 2013, erklärte gleich zu Anfang: „Wir haben heute mit Waldorf und Statler Gäste aus der Muppetshow dabei. Ich hab‘ da so eine Wette verloren, sie wollen mich begleiten.“
Dreistündiges Feuerwerk der guten Laune
Bestsellerautor Wolf widmet der Weserstadt eine Szene im neuen Krimi

Bestsellerautor Wolf widmet der Weserstadt eine Szene im neuen Krimi

Achim - Von Ingo Schmidt. Zum Start seiner Lesereise präsentierte Klaus-Peter Wolf nach Station in Schortens am Samstagabend seinen neuen Roman „Ostfriesenhölle“ in Achim. Der Erfolgsautor, dessen perfide Krimigeschichten schon vielfach als Vorlage für Fernsehproduktionen gedient haben, war erneut einer Einladung der Buchhandlung Hoffmann gefolgt. In der prall gefüllten, ausverkauften St.-Laurentius-Kirche erheiterte er Hunderte Fans mit Anekdoten und Auszügen aus seinem inzwischen 14. Roman. Musikalisch begleitet wurde er auch dieses Mal von seiner Gattin Bettina Göschl, die Geschichten und Charakterstudien rund um die Romangestalten ihres Ehemannes vertont.
Bestsellerautor Wolf widmet der Weserstadt eine Szene im neuen Krimi
Neddens Plattsacker wieder obenauf

Neddens Plattsacker wieder obenauf

Neddenaverbergen - Viel Beifall schon während der Vorstellungen sowie humorvolle Szenen, die zum Amüsement der Zuschauer beitrugen und ein stürmischer Applaus zum Abschluss prägten die Inszenierung des neu formierten Ensembles „Neddener Plattsnakers – reloaded“ in der Neddener Schützenhalle. Mit dem Einakter „De Spitzboov“ von Joachim Grabbe ließen die Akteure bei vielen Gästen doch Erinnerungen an das bis Mitte der 1990er Jahre erfolgreiche Theaterspiel ihrer Vorgänger wach werden.
Neddens Plattsacker wieder obenauf
Achimer Veranstaltungstechniker von SoLight sind international aktiv

Achimer Veranstaltungstechniker von SoLight sind international aktiv

Ulrik Borcherdt gießt sich erst mal einen Tee auf. Sein Geschäftspartner Kevin Marks ist noch nicht da. Er ist im Einsatz. Mit der Freiwilligen Feuerwehr Achim. Ehrenamtlich. Als hätten die beiden ausgebildeten Fachkräfte für Veranstaltungstechnik – Marks mit Meisterbrief – mit ihrer Firma SoLight nicht schon genug zu tun. New York, Rio, Tokio sind es (noch) nicht. Aber Monte Carlo, Ankara und Maastricht tauchen schon auf, wenn die beiden Achimer berichten, wohin ihr Job sie bereits führte.
Achimer Veranstaltungstechniker von SoLight sind international aktiv
Politischer Aschermittwoch der Verdener CDU von Aktuellem geprägt

Politischer Aschermittwoch der Verdener CDU von Aktuellem geprägt

Verden – Der 17. politische Aschermittwoch der Verdener CDU deckte alle Facetten der aktuellen Lage ab. Fast schon aufmunternd begrüßte die Stimmungskanone Jan Ahlers seine Parteifreunde. „Letztes Mal als ich hier war, lief das noch richtig für die CDU. Heute sorge ich dafür, dass das wieder so wird wie früher“, so der ehemalige Landtagsabgeordnete aus Wietzen. Traditionell findet der Aschermittwoch eigentlich am Dienstag statt, aber wegen Terminproblemen in der Sitzungswoche des Landtags durften die Christdemokraten schon am Freitag die saloppen Reden bei schmackhaftem Grünkohl genießen.
Politischer Aschermittwoch der Verdener CDU von Aktuellem geprägt
Sport, Reisen und die Kultur treiben ihn immer noch um

Sport, Reisen und die Kultur treiben ihn immer noch um

Verden – Viele Hände zu schütteln und telefonische Gratulationen entgegenzunehmen hatte Horst Hutz am Sonnabend: Der Verdener feierte seinen 95. Geburtstag. Besonders freute er sich über den Besuch der stellvertretenden Bürgermeisterin Anja König, die neben ihren persönlichen auch die offiziellen Glückwünsche von Stadt und Landkreis überbrachte.
Sport, Reisen und die Kultur treiben ihn immer noch um
Wider den tierischen Ernst

Wider den tierischen Ernst

Verden - Von Christel Nemann. Mit einer spritzig-modernen Version des Komödienklassikers „Bunbury – oder die Kunst ernst zu sein“ von Oscar Wilde, ist das Verdener Theaterabo in die zweite Hälfte der Spielzeit gestartet. Die Frage nach gesellschaftlicher Moral und Doppelmoral wurde hier auf ebenso komödiantische wie scharfzüngige Weise neu gestellt. Die von Nadja Blank mit viel Mut zum Risiko in Szene gesetzte Komödie beinhaltete ein gehöriges Maß an krudem skurrilem Humor, sodass längst nicht alle Besucher Gefallen an der modernen Adaption durch die Burghofbühne Dinslaken fanden und mehrere Besucher zur Pause sichtlich enttäuscht die Stadthalle verließen.
Wider den tierischen Ernst
Karnevals-Prunksitzung des MTV Riede

Karnevals-Prunksitzung des MTV Riede

Die 63. Karnevals-Prunksitzung des MTV Riede sorgte wieder für ein Riesenfeuerwerk der guten Laune in der Heinz-Schreiber-Karnevalsarena.
Karnevals-Prunksitzung des MTV Riede
„Was bin ich für ein Schelm“

„Was bin ich für ein Schelm“

Achim/Bassen - Von Bernd Hägermann. Heinz Erhardt war der Humorarbeiter des Wirtschaftswunders. Er lieferte im Wiederaufbau und noch danach Pointen und Zerstreuung. Weniger geschliffen, poetisch oder gar so tiefgründig wie Jahrzehnte zuvor Ringelnatz, dafür massentauglich. Erhardt kultivierte seine Tolpatschigkeit, provozierte gleichermaßen Schadenfreude und Mitgefühl, perfektionierte Knittel-Reime, aber verlor dabei niemals seinen Unterhaltungsauftrag aus dem Sinn: „Was bin ich für ein Schelm.“ Nur auf der Bühne und im Film. Im wahren Leben galt Erhardt als vielschichtige, bisweilen schwierige Persönlichkeit, die es mit sich selbst und mit anderen nicht immer leicht hatte.
„Was bin ich für ein Schelm“
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Rathaus Langwedel

Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Rathaus Langwedel

Viel zu entdecken gibt es noch bis Sonntag um 17 Uhr beim Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Langwedeler Rathaus. Um die 35 Aussteller haben dort ihre Stände errichtet und bieten ausschließlich handgefertige Arbeiten und Köstlichkeiten an. Alles bei freiem Eintritt.
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Rathaus Langwedel
Großalarm am Ottersberger Gymnasium: 24 Schüler verletzt

Großalarm am Ottersberger Gymnasium: 24 Schüler verletzt

Eine unklare Substanz hat am Gymnasium Ottersberg am Freitag einen Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Die Umstände sind völlig unklar.
Großalarm am Ottersberger Gymnasium: 24 Schüler verletzt
Gemeinsam für Europa

Gemeinsam für Europa

Verden - Von Henning Leeske. Noch sichtlich unter dem Einfluss der unmenschlichen Taten in Hanau bat Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD) die zahlreichen Gäste am Abend für Europa zu einer Schweigeminute, um den Opfern der rassistischen Anschläge in Hessen zu gedenken. Danach lag der Fokus ganz auf Europa, weil es geeint ein Garant für Freiheit und Sicherheit sei.
Gemeinsam für Europa
Parlamentarier aus Brüssel werben für parteiübergreifende Union

Parlamentarier aus Brüssel werben für parteiübergreifende Union

Verden - Von Henning Leeske. Noch sichtlich unter dem Einfluss der unmenschlichen Taten in Hanau bat Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD) die zahlreichen Gäste am Abend für Europa zu einer Schweigeminute, um den Opfern der rassistischen Anschläge in Hessen zu gedenken. Danach lag der Fokus ganz auf Europa, weil es geeint ein Garant für Freiheit und Sicherheit sei.
Parlamentarier aus Brüssel werben für parteiübergreifende Union
Verdener Campus öffnet Türen

Verdener Campus öffnet Türen

Verden – Die Verdener Campus-Oberschule öffnet am Dienstag, 25. Februar, 15 bis 18 Uhr, ihre Türen. Vorrangig dient der Nachmittag den Schülern und Eltern der vierten Klassen zur Information. Aber: „In diesem Jahr hat sich die Schule dazu entschlossen, diesen Tag etwas größer aufzuziehen“, teilt Campus-Leiter Christian Piechot mit. So soll am Dienstag auch ein Schulfest für alle aktiven, zukünftigen und ehemaligen Schüler sowie alle Interessierten und Freunde stattfinden.
Verdener Campus öffnet Türen
Smartphone-Starthilfe für Senioren

Smartphone-Starthilfe für Senioren

Verden - Von Christel Niemann. An einem Smartphone kommt man heute kaum noch vorbei. Das haben auch viele ältere Menschen erkannt. Das Handling der Mini-Computer fällt ihnen aber zuweilen schwer. Im Mehrgenerationenhaus Bürgertreff in Verden finden sie Hilfe. Dort startete im Januar in Nachfolge des Internet-Cafés ein kostenloser Smartphone-Kurs für Senioren, in dem der Informatikstudent Dennis Marx den Teilnehmern helfend zur Seite steht. Der 26-jährige beantwortet geduldig Fragen, gibt Tipps, geht auf die Probleme ein und hilft auch beim Umgang mit Laptop und Co.
Smartphone-Starthilfe für Senioren
Sportler und Musiker als Mitmacher gefragt

Sportler und Musiker als Mitmacher gefragt

Achim – In nasskalten Winterwochen ist den Menschen nicht unbedingt danach, draußen zu feiern. Aber im Frühling geht unter freiem Himmel was. Für Sonntag, 26. April, laden die Stadt und die Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) zum fünften Maibaumfest ein. Und etliche Läden, nicht nur in der Fußgängerzone, werden dann auch ihre Türen öffnen.
Sportler und Musiker als Mitmacher gefragt
Mechthild Lüdemann löst Susanne Bostelmann ab

Mechthild Lüdemann löst Susanne Bostelmann ab

Langwedel – Erfreulich viele Mitglieder, 140 Frauen, begrüßte Susanne Bostelmann jetzt zur Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Verden im Gasthaus Klenke in Langwedel. 30 neue Landfrauen sind im vergangenen Jahr dem Verein beigetreten. „Landfrauen sind moderne Frauen, die auf dem Lande wohnen“, so die erste Vorsitzende. Und wer im Landfrauenverein ist, muss überhaupt nicht zwingend aus der Landwirtschaft kommen. Bei der Versammlung in Langwedel stand jetzt die Wahl einer neuen ersten und zweiten Vorsitzende im Vordergrund. Susanne Bostelmann stellte sich nach acht Jahren als erste Vorsitzende nicht wieder zur Verfügung, so Helga Hustedt in einem Bericht für die Landfrauen.
Mechthild Lüdemann löst Susanne Bostelmann ab
Pflege soll attraktiver werden

Pflege soll attraktiver werden

Der Fachkräftemangel ist in den Pflegeberufen schon ein drängendes Problem. Deshalb sollen sie attraktiver werden. Die generalistische Ausbildung zu Pflegefachkräften soll dazu beitragen. Sie ist seit dem Jahresbeginn in Kraft und soll auch in den Berufsbildenden Schulen Verden im Sommer starten.
Pflege soll attraktiver werden
Wunsch nach Wetterschutz und WC

Wunsch nach Wetterschutz und WC

Oyten - Von Petra Holthusen. Mehr wind- und wasserdichte Unterstellmöglichkeiten für wartende Bahnreisende, Schallschutzvorrichtungen für Anwohner und eine öffentliche Toilette – das sind die dringendsten Forderungen, die Nutzer und Nachbarn des geplanten neuen Bahnhaltepunkts am Schwarzen Weg in Sagehorn in einer Bürgerversammlung am Donnerstagabend in Oyten zu Protokoll gaben.
Wunsch nach Wetterschutz und WC
Straße gleicht einer Mondlandschaft

Straße gleicht einer Mondlandschaft

Weitzmühlen – Es rumpelt und pumpelt und das Auto hüpft auf und ab, trotz Schrittempos und dem Versuch, den tiefen Schlaglöchern auszuweichen. „Rrrrums.“ Das war ein besonders tiefes. Schnell an die Seite fahren und aussteigen, das hält ja keiner aus. „Willkommen in der Weitzmühlener Seenplatte“, sagt ein Anwohner.
Straße gleicht einer Mondlandschaft
Schmöker lockt auf die schiefe Bahn

Schmöker lockt auf die schiefe Bahn

Langwedelermoor – Mit einer plattdeutschen Krimi-Komödie feiert die Theatergruppe des Schützenvereins Langwedelermoor am Freitag, 27. März, in der Schützenhalle Premiere. Bereits seit November treffen sich die Amateurschauspieler, um das Stück „Ihrlich is an swersten“ einzustudieren, zunächst mit Leseproben und seit Januar auf der Bühne.
Schmöker lockt auf die schiefe Bahn
Kunstverein: Anspruchsvolles Programm vermittelt 30-jährige Geschichte

Kunstverein: Anspruchsvolles Programm vermittelt 30-jährige Geschichte

Achim - Von Ingo Schmidt. Am 22. Mai 1990 initiierte eine Handvoll kunstinteressierter und künstlerisch aktiver Achimerinnen und Achimer die Gründungsversammlung zur Einrichtung eines Kunstvereins. Damit legten sie vor knapp 30 Jahren den Grundstein für ein kreatives Forum in der Weserstadt: Mit Kunstschule, Ausstellungen, Auktionen, Vorträgen und Förderprojekten schufen die Gründungsmitglieder eine Plattform zur Vermittlung zeitgenössischer Kunst auf einer breiten gesellschaftlichen Ebene. Der Kunstverein Achim (KVA) zählt knapp 150 Mitglieder. Mit Stolz blicken diese auf die zurückliegenden Jahrzehnte: „Wir sind heute ein kulturelles Herzstück der Stadt“, fasst Vorsitzende Marita Lingel die geleistete Arbeit zusammen.
Kunstverein: Anspruchsvolles Programm vermittelt 30-jährige Geschichte
Auf frischer Tat: Polizei nimmt drei Einbrecher fest

Auf frischer Tat: Polizei nimmt drei Einbrecher fest

Auf frischer Tat hat die Polizei in Achim drei Einbrecher ertappt. Eine Anwohnerin hatte die Männer beobachtet und die Ermittler umgehend alarmiert.
Auf frischer Tat: Polizei nimmt drei Einbrecher fest
Geschmackserlebnis: Köstliches frisch aus der Erde

Geschmackserlebnis: Köstliches frisch aus der Erde

Verden – Wolfgang Pade freut sich: Die aktuelle Spende seines Restaurants kommt einem Zweck zugute, der dem Spitzenkoch selbst am Herzen liegt. Von den 1 470 Euro will die Lebenshilfe Verden ein Hochbeet anschaffen, das Kindern den Wert frischer Lebensmittel vermitteln soll.
Geschmackserlebnis: Köstliches frisch aus der Erde
Stadtplanerin Angelika Steinbach: „Spannender Job, ich gehe mit Wehmut“

Stadtplanerin Angelika Steinbach: „Spannender Job, ich gehe mit Wehmut“

Achim - Wenn Angelika Steinbach am Freitag im Rathaus in den Ruhestand verabschiedet wird, darf sie mit mehr als pflichtschuldigem Lob für ihre fast drei Jahrzehnte währende Tätigkeit als Stadtplanerin rechnen. Bürgermeister Rainer Ditzfeld und Fachbereichsleiter Steffen Zorn werden den Einsatz der 65-Jährigen, die an vielen Stellen in Achim gestalterische Spuren hinterlassen hat, im Kreis der Kollegen zu würdigen wissen. In der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses bedankte sich bereits Vorsitzende Petra Geisler (SPD) unter dem Beifall der anwesenden Kommunalpolitiker für das „hervorragende Engagement“ Steinbachs, die ihre Aufgabe in der Verwaltung mit „viel Herzblut“ wahrgenommen habe.
Stadtplanerin Angelika Steinbach: „Spannender Job, ich gehe mit Wehmut“
Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Langwedel / Völkersen – Es kann losgehen mit dem Krippenanbau für den Kindergarten Völkersen. Unter Anwesenheit von Bürgermeister Andreas Brandt, des Rotenburger Architekten Martin Menzel und diverser Gäste aus Politik, Verwaltung und Vereinswesen wurde gestern an der Völkerser Landstraße 70a der Grundstein gelegt. Es handelt sich um die erste eigene Krippe vor Ort, obgleich schon Krippenkinder in Völkersen betreut wurden.
Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe
Herausragendes Engagement für die „Fridays for Future“-Bewegung

Herausragendes Engagement für die „Fridays for Future“-Bewegung

Verden - Von Antje Haubrock-Kriedel. Emily Karius gewinnt den Young Women in Public Affairs Award (YWPA). Zum zwölften Mal vergab der Zonta Club Verden den mit 300 Euro dotierten Preis an eine engagierte junge Frau aus dem Landkreis.
Herausragendes Engagement für die „Fridays for Future“-Bewegung
Die Kröten wandern wieder

Die Kröten wandern wieder

Die milden Nächte haben Folgen: Erdkröten und andere Amphibien erwachen frühzeitig aus ihrer Winterstarre und machen sich bei Anbruch der Dunkelheit auf den Weg zu ihren angestammten Laichgewässern. Um die Tiere zu schützen, werden jetzt im Kreisgebiet wieder Amphibienzäune aufgestellt.
Die Kröten wandern wieder
Weil sie sich trennen wollte

Weil sie sich trennen wollte

Verden – In einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Meldauer Berg wurde am Abend des 30. August 2019 eine 41 Jahre alte Frau getötet. Ihr damaliger Freund soll die Tat begangen haben. Seit gestern muss sich der 39-Jährige vor der 1. Großen Strafkammer – Schwurgericht – des Landgerichts Verden wegen Totschlags verantworten.
Weil sie sich trennen wollte
Umbau für den Radverkehr

Umbau für den Radverkehr

Verden - Von Ronald Klee. Radfahren ist gesund, in mehrfacher Hinsicht umweltfreundlich und belastet die Straßen viel weniger als Autos. Kein Wunder, dass die Verkehrsplaner dem Drahtesel eine wachsende Bedeutung nicht nur für die Freizeit, sondern auch für den Alltag zuschreiben. Wie die Bundesregierung mit dem Nationalen Radverkehrsplan machen sich der Kommunalverbund, der Landkreis und viele Kommunen wie die Stadt Verden Gedanken, wie die Vorteile der Radnutzung gefördert werden können.
Umbau für den Radverkehr
Losgewinner feiern bei Kohl und Pinkel

Losgewinner feiern bei Kohl und Pinkel

Achim – Bereits im 13. Jahr lädt der Rotary-Stadttombola-Verein zum traditionellen Kohlessen ein – die beliebten Gutscheine sind Bestandteil der insgesamt 40 000 Tombolapreise.
Losgewinner feiern bei Kohl und Pinkel
Erste Kontakte zu Arbeitgebern

Erste Kontakte zu Arbeitgebern

Kirchlinteln – Die Jugendlichen der Schule am Lindhoop können am Donnerstag, 5. März, eine riesige Auswahl an Berufen ganz praktisch kennenlernen. An diesem Tag öffnet die Berufs-Orientierungs-Messe (BOM) 2020 auf dem Schulgelände ihre Pforten. 38 Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen werden den Schülern mehr als 50 verschiedene Ausbildungsberufe vorstellen. Dabei wird neben den vielen sehr informativen Gesprächen der tonnenschwere Groß-Lkw der Bundeswehr ein Hingucker auf dem Schulhof sein.
Erste Kontakte zu Arbeitgebern
Im Wind gefunden

Im Wind gefunden

Verden – Musiker eines außergewöhnlichen Blasorchesters trafen sich jetzt im Gemeinde- und Begegnungszentrum von St. Nikolai. Etwa 80 Instrumentalisten aus sechs Bundesländern, die der junge Dirigent Justus Wahlers aus Verden in seinem generationsübergreifenden Orchester vereint hat, fanden sich zur Gesamtprobe für das Galakonzert von „inventus – sinfonisches projektblasorchester“ am Sonntag, 15. März, in der Verdener Stadthalle ein.
Im Wind gefunden
Leicht skurril, aber immer lustig: Jürgen Puls liest in Oyten

Leicht skurril, aber immer lustig: Jürgen Puls liest in Oyten

Oyten - Von Kjara Von Staden. Es wimmelt nur so von kuriosen Dingen und Lebewesen in Jürgen Puls’ Kurzgeschichte „Im Dunkeln“: Frauen, deren Zuneigung wie ein Ping-Pong-Ball von einem Mann zum anderen springt; Kater, die eine lebende Maus zu viel gefuttert haben; sprechende Elche, die einfach so in fremde Häuser marschieren und nach „Weibern und was Ordentlichem zum Saufen“ verlangen. Puls packt am Mittwochabend, als er seine Geschichte in der Gemeindebücherei Oyten vorliest, alles aus: Liebe, Zwist, Freundschaft, Eifersucht, Witz – die ganze Palette.
Leicht skurril, aber immer lustig: Jürgen Puls liest in Oyten
Repair-Café geht im März weiter

Repair-Café geht im März weiter

Nach dem gelungenen Probelauf im Februar (Bild) hat sich das Ehrenamtlichen-Team des Ottersberger Repair-Cafés entschieden, den Reparatur-Service von Bürgern für Bürger künftig jeden ersten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 18 Uhr im Rektorhaus anzubieten (außer in den Sommermonaten Juli und August). Das teilt Initiatorin Sabine Bartram mit. Der nächste Termin ist am 5. März. Defekte Kleinelektrogeräte, Spielsachen, Haushaltsgegenstände und Kleidungsstücke können dann gebracht und unter Federführung der Reparateure wieder flott gemacht werden. Dazu gibt's Kaffee, Kuchen und Klönschnack. Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind willkommen (Kontakt per E-Mail an repair-cafe-ottersberg@gmx.de). Foto: Holthusen
Repair-Café geht im März weiter
Erdgas-Förderung bei Verden: Wintershall Dea bestätigt Rückzug bis 2036

Erdgas-Förderung bei Verden: Wintershall Dea bestätigt Rückzug bis 2036

Verden - Erdgasförderer Wintershall Dea wird keine neue Bohrungen im Landkreis Verden ausführen und die Fördermenge weiter reduzieren. Sie liege jetzt schon bei unter 50 Prozent dessen, was vor zehn Jahren noch aus Tiefen von bis zu fünf Kilometern geholt wurde.
Erdgas-Förderung bei Verden: Wintershall Dea bestätigt Rückzug bis 2036
Schnipp-schnapp Schlips ab

Schnipp-schnapp Schlips ab

An Weiberfastnacht müssen Krawattenträger damit rechnen, dass ihr Hemdschmuck zerlegt wird, und das nicht nur im närrischen Rheinland. Bierdener Karnevalistinnen stürmten am Donnerstag ins Rathaus, um Bürgermeister Rainer Ditzfeld den Schlips abzuschneiden. Rieke Borm, Lavinia Keller, Larissa Buschmann und Inga Wanicek (von links), die zum Teil ihren Nachwuchs dabei hatten, waren mit sichtbarem Vergnügen bei der Sache. Für die Karnevalsparty, die am Samstag um 20 Uhr im Kasch beginnt, gibt es übrigens noch Karten, per E-Mail: karneval@tsv-bierden.de oder an der Abendkasse. Der Eintritt zum Kinderkarneval, der am Sonntag um 14.30 Uhr im Kasch startet, ist kostenlos. text und Foto: mix
Schnipp-schnapp Schlips ab
Kahlschlag für Bahnbaustelle

Kahlschlag für Bahnbaustelle

Das sind die Vorboten des Bahnstationsneubaus am Schwarzen Weg in Sagehorn: Für die Baustelleneinrichtung, so die Information aus dem Oytener Rathaus, hat die Deutsche Bahn das ehemals grüne Dreieck zwischen der Trasse Bremen-Hamburg (links) und dem Abzweig nach Kirchweyhe roden lassen. Auf eben diesem Gelände plant die Gemeinde Oyten später rund um die „Villa Rotstein“ (rechts) den Bau eines Bahnhofsplatzes am neuen Bahnhaltepunkt. Im Frühjahr sollen die Bauarbeiten der DB zur Schaffung der beiden neuen Bahnsteige am Schwarzen Weg beginnen. Das Umfeld – P+R & Co. – muss die Gemeinde bauen – die Pläne dafür sind Gegenstand einer Bürgerinformationsveranstaltung am heutigen Donnerstag ab 18 Uhr im Rathaus. Foto: Holthusen
Kahlschlag für Bahnbaustelle
Otterstedter See: Verwaltungsausschuss soll über Bentophos-Einsatz entscheiden

Otterstedter See: Verwaltungsausschuss soll über Bentophos-Einsatz entscheiden

Ottersberg - In warmen Sommern vermehren sich im nährstoff- und phosphatüberfrachteten Otterstedter See gern mal explosionsartig die Cyanobakterien, die sogenannten Blaualgen, die bei Hautkontakt gesundheitsschädliche Auswirkungen haben können. Wegen massiven Blaualgenwachstums wurde zuletzt im Sommer 2019 eindringlich vor dem Baden im Otterstedter See gewarnt – am Strand herrschte betrübliche Flaute.
Otterstedter See: Verwaltungsausschuss soll über Bentophos-Einsatz entscheiden
Gemeinsame Sache

Gemeinsame Sache

Langwedel - Von Jens Wenck. Theorie muss natürlich auch sein. Aber nur? An der Oberschule Langwedel ist man schon lange der Ansicht, dass es sich unter anderem mit einem gehörigen Anteil an Praxis zu einem Thema noch viel besser und anschaulicher lernen lässt. Nur braucht die Schule dazu Kooperationen – und hat jetzt mit der Firma Leymann Baustoffe und deren Langwedeler Niederlassung einen neuen Partner gefunden.
Gemeinsame Sache
Unterbringung von Flüchtlingen

Unterbringung von Flüchtlingen

Armsen – Der Heimat- und Kulturverein Armsen lädt für Sonntag, 23. Februar, um 15 Uhr, zum Klön-Café mit Vorträgen zu Themen aus der Geschichte Armsens ein. Dieses Mal wird die Kaffeetafel in gemütlicher Runde im Saal des Dorfgemeinschaftshauses, Am Sportplatz 9, veranstaltet. Damit ist es nun Interessierten möglich, am Klönschnack teilzunehmen, die nicht gut zu Fuß sind und keine Treppen mehr steigen können.
Unterbringung von Flüchtlingen