Ressortarchiv: Landkreis Verden

Auf dem Feld mit Ökobäuerin Amalie Lohmann: Auch zum Jahresende gibt es Vitaminbomben

Auf dem Feld mit Ökobäuerin Amalie Lohmann: Auch zum Jahresende gibt es Vitaminbomben

Westen - Wer sich gesund und klimafreundlich ernähren möchte, kauft saisonales Gemüse aus der Region. Und im Sommer und Herbst ist das auch kein Problem, weil die Auslagen voll sind mit knackiger Frischware von Aubergine bis Zucchini. Aber was wächst denn eigentlich mitten im Winter bei uns? „Eine ganze Menge“, weiß Ökobäuerin Amalie Lohmann vom Westener Lohmannshof.
Auf dem Feld mit Ökobäuerin Amalie Lohmann: Auch zum Jahresende gibt es Vitaminbomben
Arzt befürchtet ab 1. Januar Versorgungslücke im ärztlichen Bereitschaftsdienst

Arzt befürchtet ab 1. Januar Versorgungslücke im ärztlichen Bereitschaftsdienst

Achim - Ein dreijähriges Kind, das Fieber hat, oder ein Altenheimbewohner mit Atemnot – das sind laut dem Achimer Arzt Konrad Müller die klassischen Fälle, die ihn in den Abendstunden, an Wochenenden und an Feiertagen erreichen. Er ist seit 30 Jahren im ärztlichen Bereitschaftsdienst tätig, hatte viele Jahre als Leitender Notarzt in Hannover gearbeitet, möchte seinen richtigen Namen aber nicht in der Zeitung lesen. Weil ab 1. Januar 2020 eine andere Telefonzentrale den Bereitschaftsdienst (116 117) bedient, fürchtet er, dass Versorgungslücken für Patienten entstehen.
Arzt befürchtet ab 1. Januar Versorgungslücke im ärztlichen Bereitschaftsdienst
Een Hilmbrooker Original

Een Hilmbrooker Original

Viele in der Samtgemeinde kennen ihn, er ist ein fast 90-jähriger Einwohner in Riede-Heiligenbruch mit einem großen Gedächtnis, Klaus Schierloh erzählt.
Een Hilmbrooker Original
Ehrenamtliches Engagement

Ehrenamtliches Engagement

Langwedel – Ehrenamtlich greift der 73-jährige Claus Willenbrock anderen Menschen unter die Arme. An zwölf Nachmittagen stand er 2019 im Rathaus Leuten mit Behinderungen hilfreich zur Seite. Auch 2020 wird Willenbrock an jedem dritten Donnerstag eines Monats von 14.30 bis 17 Uhr im Verwaltungsgebäude der Gemeinde von Ratsuchenden zu sprechen sein.
Ehrenamtliches Engagement
Besinnlicher Jahresausklang

Besinnlicher Jahresausklang

Verden - Von Antje Haubrock-kriedel. Mit wunderbarer Musik von Johann Sebastian Bach und und lyrischen Gedanken von Eva Strittmatter gab es einen besinnlichen und meditativen Jahresausklang in der weihnachtlich geschmückten St. Andreaskirche. Christoph Engelbach (Viola), und Thomas Grunwald-Deyda (Orgel) gestalteten den musikalischen Teil des Abends. Zwischen den Stücken las Silke Deyda die lyrischen Texte vor.
Besinnlicher Jahresausklang
Arbeiten am Reichsbahnwaggon gehen voran

Arbeiten am Reichsbahnwaggon gehen voran

Gut vorankommen die Arbeiten zur Restaurierung des ehemaligen Reichsbahnwaggons. Die Aktiven vom Modellprojekt Login ( für Lernen, Orientieren, Gestalten und Integrieren) bekamen jetzt Besuch von Vertretern des Bündnisses Wabe, von „Omas gegen Rechts“ sowie der Friedensinitiative Verden & umzu. „Wir wollten einfach mal Danke sagen“, so ein Vertreter der Abordnung. Pastor Wilhelm Timme und Dr. Joachim Woock, beide sind seit Jahren mit dem Projekt eng verbunden, stellten die Idee kurz vor. Der Waggon war bei einem Brandanschlag zerstört worden. Nach der Restaurierung soll es wieder als Gedenkstätte dienen. Das multikulturelle Projekt der Arbeit im Landkreis Verden (ALV), Login, hat seinen Betrieb aufgenommen. Es wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mittteln des Landes Niedersachsen unterstützt und ermöglicht unterschiedlichen Gruppen einen niedrigschwelligen Zugang zur Berufsorientierung, Eignungsfeststellung und Qualifizierung.   mw/Foto: friedensinitiative
Arbeiten am Reichsbahnwaggon gehen voran
Neue Töne bei Borstels Bläsern

Neue Töne bei Borstels Bläsern

Das neue Jahr startet mit einem neuen Verein in Borstel. Dabei ist er gar nicht so neu. Das Verdener Blasorchester löst sich nur aus dem TSV Borstel und versucht, auf eigenen Beinen zu stehen. Die Verbindung zur Ortschaft und zum Sportverein soll aber eng bleiben.
Neue Töne bei Borstels Bläsern
Lateinamerikanisches Temperament zündet

Lateinamerikanisches Temperament zündet

Langwedel – Zur Tradition im Flecken gehört inzwischen das Jahresabschlusskonzert des Langwedeler Kulturvereins. Vorsitzender Rolf Göbbert begrüßte am Sonntagabend im Bürgersaal des Rathauses mehr als 100 Besucher, die sich mit lateinamerikanischer Musik gedanklich in wärmere Zonen entführen lassen wollten.
Lateinamerikanisches Temperament zündet
Wohnhaus brennt in Oyten
Video

Wohnhaus brennt in Oyten

Die Feuerwehr wurde am Sonntag um kurz nach 20 Uhr zu einem Gebäudebrand in Oyten alarmiert. Über die Ursache können die Einsatzkräfte nur mutmaßen.
Wohnhaus brennt in Oyten
Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt

Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt

Neddenaverbergen – Gut beschäftigt waren die 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Neddenaverbergen, denn die zehn Mädchen und neun Jungen waren bei 46 Diensten gefordert. Neben dem normalen feuerwehrtechnischen Dienst prägten die gemeinsame Freizeitgestaltung sowie Starts bei Wettbewerben der Gemeinde- und Kreisjugendfeuerwehr das Geschehen – mit mal mehr und mal weniger gutem Erfolg. Ein Höhepunkt war das Kreis-Zeltlager in Wilsum.
Neddener Brandschutznachwuchs gut beschäftigt
Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend

Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend

Sandra und Madeleine holen ihre Handys raus und zeigen die Fotos. Darauf sind sie selbst zu sehen, gemeinsam mit vielen anderen Frauen, mitten auf dem Braunschweiger Schlossplatz. Sie strahlen in die Kamera. Ihre Beine sind nackt.
Der tägliche Kampf mit Lipödem: Schmerzhaft und belastend
Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam

Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam

Mit viel Radau hat eine Familie in der Nacht auf Samstag in Bendingbostel randaliert. Ein junger Mann wurde nach dem Vorfall in Polizeigewahrsam genommen.
Familie randaliert mitten in der Nacht - 19-Jähriger in Gewahrsam
Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof

Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof

Kirchlinteln – Die zeitgeschichtliche Werkstatt hatte drei Zeitzeugen in den Lintler Krug eingeladen, von ihren Erlebnissen in den Kriegsjahren zu erzählen. Die an diesem Abend geteilten Erinnerungen waren so interessant und umfangreich, dass wir uns dazu entschieden haben, sie nach und nach im Rahmen einer Serie zu veröffentlichen. Heute berichten wir über die Erinnerungen von dem Groß Heinser Herbert Bunke, der von Harm Schmidt interviewt wurde. Hermann Meislohs Schilderungen würdigten wir im ersten Teil der Serie.
Zeitzeuge Herbert Bunke erinnert an die Kriegsjahre auf dem elterlichen Hof
Jeder Sänger eine Klasse für sich

Jeder Sänger eine Klasse für sich

Westen – Ein besonderer Musikgenuss war der Auftritt des Vokalensemble Harmonie St. Petersburg zwischen den Jahren in der Westener St.-Annen-Kirche. Darüber waren sich die knapp 50 Zuhörer einig. Das Konzert war mit einem Gottesdienst verbunden, den Pastorin Corinna Schäfer hielt. Sie hieß die Besucher und das Vokalensemble Harmonie willkommen und wünschte allen einen schönen Konzertgottesdienst. Für den Chor begrüßte Dirigent Alexander Andrianov, der auch durch das Programm führte, die Besucher.
Jeder Sänger eine Klasse für sich
Kunstpreis im Alten Schulhaus

Kunstpreis im Alten Schulhaus

Kunst und Kultur pflegen die Verantwortlichen vom Verein Altes Schulhaus Dauelsen. Erstmalig schreiben die Initiatoren einen Kunstpreis aus, der im April kommenden Jahres vergeben wird – klein, aber fein.
Kunstpreis im Alten Schulhaus
Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt

Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt

Blender - Die Kartoffelernte ist gewöhnlich im Herbst eingebracht. Auf einem Feld zwischen Ritzenbergen und Amedorf liegen aber auf rund 1300 Quadratmetern noch rund acht Tonnen der Sorte Belana.
Gratis-Kartoffelernte Ende Dezember - weil der Bodenfrost fehlt
Ueser Kreuzung soll in den nächsten Jahren optimiert werden

Ueser Kreuzung soll in den nächsten Jahren optimiert werden

Die Ueser Kreuzung haben die Stadtplaner schon lange im Visier. Immer wieder staut sich dort der Verkehr. Aber mögliche Änderungen des Knotenpunkts standen immer in Abhängigkeit zur Ansiedlung von Amazon. Jetzt ist der Deal perfekt.
Ueser Kreuzung soll in den nächsten Jahren optimiert werden
Hilfe für Lilly: Immer mehr machen mit

Hilfe für Lilly: Immer mehr machen mit

Landkreis - „Jahrelang hat der Niedersächsische Fußballverband (NFV) Weihnachtsgeschenke verteilt. Vor zwei Jahren wurde ein Cut gemacht und beschlossen, das Geld zu spenden“, sagte Hans-Günther Kuers, Kreisvorsitzender im NFV-Bezirk Lüneburg bei einer Spendenübergabe in Hülsen. Verteilt werden jedes Jahr 7500 Euro, und jeder der fünf Bezirke kann selbst entscheiden, wer den jeweiligen Anteil in Höhe von 1500 Euro bekommen soll. Im Bezirk Lüneburg ist man dem Vorschlag des Bezirks-Jugendobmanns Uwe Norden aus Verden gefolgt und hat den Verein Hafensänger & Puffmusiker damit bedacht.
Hilfe für Lilly: Immer mehr machen mit
Der Zauber der Eiszapfen

Der Zauber der Eiszapfen

Daverden – Ein Leben ohne Smartphone ist nicht denkbar? Die Daverdenerin Christa Meyer (76) erinnert sich an ganz andere Zeiten:
Der Zauber der Eiszapfen
Marktmeister Klaus Uellendahl (74) geht: Ab 5 Uhr früh musste er hellwach sein

Marktmeister Klaus Uellendahl (74) geht: Ab 5 Uhr früh musste er hellwach sein

Achim – Um 5 Uhr früh begannen seine Arbeitstage, und wegen zu viel Stress gaben mehrere Mitarbeiterinnen schon nach kurzer Zeit auf. Klaus Uellendahl aber hat immer Spaß daran gehabt, als Marktmeister den Achimer Wochenmarkt zu betreuen. Auch jetzt, mit 74 Jahren, fühlte er sich eigentlich fit genug, noch ein Jahr dranzuhängen. Da spielte die Stadtverwaltung aber nicht mit, und ohne große Verabschiedung hört er daher Ende 2019 auf. Heute ist also sein letzter regulärer Arbeitstag.
Marktmeister Klaus Uellendahl (74) geht: Ab 5 Uhr früh musste er hellwach sein
Mehr Bürokratie: Ein Bon für jedes einzelne Brötchen

Mehr Bürokratie: Ein Bon für jedes einzelne Brötchen

Verden – Das neue Jahr wird wie immer Neuerungen bringen. So wird sich mancher Kunde wundern, dass ihm die gewissenhafte Verkäuferin oder der Verkäufer für die paar Brötchen trotzdem einen Kassenbeleg aushändigt. Die Pflicht zur Belegausgabe an Ladenkassen wollte das Bundesfinanzministerium, um Möglichkeiten zum Steuerbetrug weiter einzudämmen. Aber das neue Kassenrecht stößt auch beim niedersächsischen Wirtschaftsminister auf Kritik.
Mehr Bürokratie: Ein Bon für jedes einzelne Brötchen
Prozess startet im Februar

Prozess startet im Februar

Verden - Von Wiebke Bruns. Nach dem gewaltsamen Tod einer 41 Jahre alten Frau am 30. August dieses Jahres in Verden hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Totschlags bei der 1. Großen Strafkammer – Schwurgericht – des Landgerichts erhoben. Dies bestätigte gestern auf Nachfrage der Sprecher der Verdener Staatsanwaltschaft, Martin Schanz. Der 39 Jahre alte Beschuldigte aus Essen soll die Frau im Streit um eine Trennung des Paares in ihrer Wohnung in der Straße Am Meldauer Berg getötet haben.
Prozess startet im Februar
„Wir schonen wertvolle Ressourcen“

„Wir schonen wertvolle Ressourcen“

Dörverden – Zu Kuchen, Keksen, Kaffee, Sekt und Selters haben sich die im Reparatur-Café Aktiven im Ehmken Hoff in Dörverden getroffen. Die gesellige Veranstaltung war außerdem der krönende Abschluss eines erfolgreichen Jahres, denn bei einer Erfolgsquote von 70 Prozent konnte dem Gros der Besucher durch die inzwischen 21 Reparateure und Monteure in der Tat geholfen werden.
„Wir schonen wertvolle Ressourcen“
Amazon kommt nach Achim: Vertrag für Ansiedlung unterschrieben

Amazon kommt nach Achim: Vertrag für Ansiedlung unterschrieben

Die Ansiedlung von Amazon in Achim ist perfekt. Der Online-Riese zieht in das 17 Hektar große Gewerbegebiet Uesener Feld an der Autobahn-Anschlussstelle Achim-Ost, um dort ein Logistikzentrum für den Versandhandel zu betreiben.
Amazon kommt nach Achim: Vertrag für Ansiedlung unterschrieben
Die Kehlen geölt, dann wird’s besinnlich

Die Kehlen geölt, dann wird’s besinnlich

Cluvenhagen – „Ich weiß, ihr wollt früh wieder nach Hause, aber ich freue mich, dass ihr heute freibekommen habt.“ Johann Krüger, Organisator des traditionellen Weihnachtsliedersingens der Männer am Abend vor Heiligabend im Schützenhaus Cluvenhagen, war mit der Resonanz zufrieden. Er bedankte sich auch bei Anita Haase, die den Raum so schön geschmückt hatte und für den Ausschank der Getränke zuständig war.
Die Kehlen geölt, dann wird’s besinnlich
Zum Dahinschmelzen

Zum Dahinschmelzen

Quelkhorn – Wer zu spät kam, der stand. Und durfte sich dann noch freuen über einen Stehplatz. Denn wenn die Familie Bertzbach zu ihrem traditionellen Familienkonzert zu Weihnachten einlädt, sichert frühzeitiges Erscheinen einen Sitzplatz.
Zum Dahinschmelzen
60 glückliche Senioren

60 glückliche Senioren

Dörverden - Von Christel Niemann. Älteren Menschen eine Freude zu machen, ist gar nicht so schwer. Denn die meisten freuen sich bereits über die kleinen Dinge. So erzählt Sophie Mannig beim Besuch im Senioren- und Pflegeheim Casa Verita in Dörverden, dass sie sich gerne mal wieder die Haare hübsch machen lassen würde, und dank der Wunschbaum-Initiative für Senioren von Gabriele Lohmann wurde ihr dieser Wunsch auch prompt erfüllt.
60 glückliche Senioren
Unterstützung beim Kampf gegen den Pflegenotstand

Unterstützung beim Kampf gegen den Pflegenotstand

Kirchlinteln – Die Initiative emforce – Schule trifft Wirtschaft informierte interessierte Acht- bis Zehntklässler der Oberschule am Lindhoop in Kirchlinteln über Pflegeberufe. Susanne Davids-Bremermann, Bildungsgangleiterin Altenpflege an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Verden und ihr Team hielten einen interessanten Vortrag mit vielen nützlichen Informationen zu diesem Thema, heißt es in einer Pressemitteilung von emforce. So seien unter anderem die neue generalistische Pflegeausbildung sowie die Ausbildung zur Pflegeassistenz an den BBS vorgestellt worden.
Unterstützung beim Kampf gegen den Pflegenotstand
„Kirche muss nah an den Menschen sein“

„Kirche muss nah an den Menschen sein“

Achim - Von Michael Mix. Zu Weihnachten sind die Kirchen wieder voll. Aber sonst? Den großen Kirchen in Deutschland gehen die Gläubigen verloren. Taufe, Kommunion oder Konfirmation sind längst nicht mehr selbstverständlich. Mit Gott, mit Jesus, dessen Geburt vor rund 2 000 Jahren Christen heute in Achim und auf der ganzen Erde feiern, können viele in einer säkularisierten, vom Konsum geprägten Welt nichts anfangen. Die evangelische und die katholische Kirche erreichen mit ihren Botschaften den Großteil der Menschen kaum noch. Missbrauchs- und Finanzskandale erschüttern die althergebrachten Institutionen zusätzlich. Viele Katholiken wollen sich auch nicht mehr damit abfinden, dass Frauen vom Priesteramt ausgeschlossen sind. Zumal immer weniger junge Männer den Wunsch verspüren, Pfarrer zu werden und immer mehr Gemeinden ohne Seelsorger vor Ort dastehen. Wie ist es vor diesem Hintergrund bestellt um die Zukunft der Kirche? Eine Frage, die Reinhard Kurth von der katholischen Kirchengemeinde St. Matthias in Achim umtreibt.
„Kirche muss nah an den Menschen sein“

Lebkuchen lässt auf sich warten

Lebkuchen sind lecker, zumal, wenn sie aus Nürnberg kommen. Die Bestellung beim Hersteller des Vertrauens gebe ich Anfang Dezember auf. Da sollte die Spezialität doch rechtzeitig zu Weihnachten da sein. Denn dann rückt die ganze Familie an, und den Lieben soll das „Große Festtagspaket“ mindestens den Nachmittagskaffee versüßen. Aber denkste! Die an den Tagen vor dem Fest in der Straße vorfahrenden Pakettransporter bringen überall ihre Fracht an die Frau oder an den Mann, nur eben bei uns nicht. Da nähert sich an Heiligabend ein gelber Kleinlaster. Mein Herz schlägt höher, ein seliges Grinsen überzieht mein Gesicht, na also doch noch! Der Paketbote steigt aus - Von Michael Mix. und klingelt mit dem Päckchen unterm Arm an der Haustür des Nachbarn. Das gibt es doch nicht! Der Plan, Weihnachten den Gästen und auch mir selbst erlesene Gaumenfreuden zu bescheren, ist nicht mehr in die Tat umzusetzen. Weil das Paketzentrum Bremen, wie sich später herausstellt, überlastet war, labt sich die Festgesellschaft an eilig herbeigeschafftem Kuchen statt an Nürnberger Lebkuchen. Der trifft erst nach Neujahr ein – und geht dann an die Achimer Tafel.
Lebkuchen lässt auf sich warten
Unwürdiges Eingangstor zur Stadt

Unwürdiges Eingangstor zur Stadt

Achim – Die Mittelinsel des Kreisverkehrs am Freibad ist derzeit traurig anzusehen. Die Pflanzen waren rausgenommen worden, um Schwerlasttransportern für Windkraftanlagenteile im Sommer die Möglichkeit zu geben, geradeaus über den Kreisel zu fahren. „,Schandmal’ wäre wohl übertrieben, aber es ist alles andere als würdig für ein ‚Eingangstor‘ in diese Stadt, das täglich hundertfach passiert wird: Nur ein Haufen Erde und das noch nicht einmal eingeebnet! Das darf doch nicht sein, diese exponierte Stelle monatelang so unansehnlich zu belassen und sogar auch noch über die Festtage!“, ärgert sich Werner Lampe.
Unwürdiges Eingangstor zur Stadt
Bescherung für Vierbeiner

Bescherung für Vierbeiner

Bassen - Von Kjara Von Staden. „Es geht darum, den Tieren eine schöne Zeit zu ermöglichen, egal, ob sie nun noch Monate oder Jahre leben.“ Mit dieser Aussage beschreibt Christina Bringmeier nicht nur ihren Lebenstraum, sondern auch die Philosophie, mit der sie ihren gemeinnützigen Gnadenhof in Oyten-Bassen führt. Die 57-Jährige gibt alten und kranken Hunden, die keine Besitzer mehr finden, nun schon seit fünf Jahren ein neues Zuhause.
Bescherung für Vierbeiner
Amazon kommt nach Achim - der Vertrag ist unterzeichnet

Amazon kommt nach Achim - der Vertrag ist unterzeichnet

Achim - Die Ansiedlung von Amazon in Achim ist perfekt. Der Online-Riese zieht in das 17 Hektar große Gewerbegebiet Uesener Feld an der Autobahn-Anschlussstelle Achim-Ost, um dort ein Logistikzentrum für den Versandhandel zu betreiben.
Amazon kommt nach Achim - der Vertrag ist unterzeichnet
Jetzt sind auch mal die Alten dran

Jetzt sind auch mal die Alten dran

Thedinghausen - Von Joachim Behr. Warum wird eigentlich immer nur für die Kinder zu Weihnachten ein Wunschbaum aufgestellt? Das dachten sich Margit Lochowicz, Inhaberin von „MT-Frisuren“, und ihre acht Mitarbeiterinnen in Thedinghausen. So entstand die Idee, sich für das Seniorenheim „Haus der Bürgerei“, eine Pflegeeinrichtung des Landkreises Verden, einzusetzen und einen Wunschbaum für die Senioren aufzustellen.
Jetzt sind auch mal die Alten dran
Alpaka-Faszination im Wolfcenter: Achtköpfige Herde lebt in Dörverden

Alpaka-Faszination im Wolfcenter: Achtköpfige Herde lebt in Dörverden

Im Wolfcenter Dörverden ist man nicht nur auf den Wolf gekommen, sondern seit einigen Wochen noch auf ein ganz anderes Tier: das Alpaka.
Alpaka-Faszination im Wolfcenter: Achtköpfige Herde lebt in Dörverden
„Und es lässt mich nicht mehr los“

„Und es lässt mich nicht mehr los“

Etelsen - Von Jens Wenck. Wenn die Familie zusammensaß und erzählt hat (und vor allem die mütterlicherseits), fand Jutta Winter das immer ausgesprochen spannend, sog die Geschichten und Geschichte in sich auf. „Dann hab’ ich irgendwann den Vorsatz gefasst: Ich schreibe das auf, wenn ich in Ruhestand bin.“
„Und es lässt mich nicht mehr los“
„Allein für die Freude der Kinder...“

„Allein für die Freude der Kinder...“

Etelsen - Von Hans-ulrich Knopp. „Die große Weihnachtsscheune auf dem Hof Beckröge ist wirklich der schönste Platz, den man sich für eine Bescherung unserer Kinderarchen-Kids vorstellen kann,“ war sich Ute Nelle, Gründerin und Leiterin des Vereins Kinderarche im Flecken Langwedel, ganz sicher.
„Allein für die Freude der Kinder...“
Engagement und Leidenschaft

Engagement und Leidenschaft

Emtinghausen – Mit der Aktion des Niedersächsischen Sportbundes „Ehrenamt überrascht“ für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde jetzt Angela Wortmann, Korbballerin im TSV Emtinghausen, bei der Weihnachtsfeier der Sparte ausgezeichnet. Der Sportreferent des KSB Konrad Roll überreichte die Urkunde gemeinsam mit der TSV-Vorsitzende Maria Wicke und Spartenleitern Mara Jean Meyer. Von den Aktiven gab es neben einem Konfetti-Regen noch einige kleine Geschenke und Blumen. „Ich bin so was von überrascht, mir fehlen die Worte“, freute sich Angela Wortmann.
Engagement und Leidenschaft
Borstelmann übernimmt

Borstelmann übernimmt

Oyten – Dunkelheit legt sich über die Szenerie. Autos fahren vorbei. Rund um den großen Tannenbaum mit den vielen kleinen Lichtern gegenüber vom Restaurant „Linda’s“ herrscht eine gelöste Stimmung. Mehr als 80 Hobbysänger unterschiedlichen Alters lassen erst einmal die 18 Uhr Schläge der Kirchenglocken verklingen.
Borstelmann übernimmt
Nächster Halt: Rathaus

Nächster Halt: Rathaus

Ottersberg - Von Ingo Schmidt. Nun ist er fertig, der Ottersberger Bahnhof im Maßstab 1:45. Am vergangenen Freitagnachmittag präsentierte Hobby-Modellbauer Uwe Nowotnik im Rektorhaus eine originalgetreue Nachbildung der Bahnstation vor Vertretern der Geschichtswerkstatt und des Kulturvereins, der Verwaltung sowie Sponsoren. Der markante Ziegelbau an der Rollbahn zwischen Bremen und Hamburg aus dem Jahre 1874 diente der Modellbau-Firma Vampisol als Vorbild für die Nachbildung eines klassischen Landbahnhofes. Leser der Zeitschrift „Modellbahn Illustrierte“ wählten den Bausatz zum Modell des Jahres 2011.
Nächster Halt: Rathaus
Stefanie Heinzmann eröffnet die Jazz-Tage 2020

Stefanie Heinzmann eröffnet die Jazz-Tage 2020

Verden – Der Verein Verdener Jazz- und Bluestage holt Stefanie Heinzmann zum zweiten Mal nach Verden. Die sympathische Sängerin mit der großartigen Stimme wird am Freitag, 18. September, die Verdener Jazz- und Bluestage in der Stadthalle eröffnen. 2015 eroberte die Schweizerin die Herzen des Publikums im Sturm, auch diesmal können sich die Fans auf ein mitreißendes Konzert freuen.
Stefanie Heinzmann eröffnet die Jazz-Tage 2020
Von Tango über Pop bis Fado

Von Tango über Pop bis Fado

Achim - Von Hans-ulrich Knopp. Ein ganz gewöhnliches Konzert war es am Freitagabend im Achimer Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) sicher nicht. Im Gegenteil: Was die rund 130 Besucher im voll besetzten großen Saal zu hören bekamen, war schon etwas ganz Besonderes.
Von Tango über Pop bis Fado
Die Frage nach der Zukunft der Dörfer wird drängender

Die Frage nach der Zukunft der Dörfer wird drängender

Die Gesellschaft altert und das Leben und Wirtschaften auf dem Land verändert sich überall. Fachkräftemangel und fortschreitender Strukturwandel im Agrarbereich beschleunigen die Entwicklung. Die Frage nach der Zukunft für die Dörfer wird drängender.
Die Frage nach der Zukunft der Dörfer wird drängender
„Da entwickelt sich was für Achim“

„Da entwickelt sich was für Achim“

Achim - Von Ingo Schmidt. Am Sonntag endete der bisher längste Achimer Weihnachtsmarkt: 17 Tage lang – von Nikolaus bis zum 22. Dezember – lockte eine bunte Mischung aus klassischen und teils exklusiven kulinarischen Angeboten mit wechselnder Kunsthandwerk-Palette ins Stadtzentrum. Den adventlichen Treffpunkt mit Begleit- und Showprogramm für Kinder und Erwachsene besuchten nicht nur Achimer, sondern auch Gäste umliegender Gemeinden.
„Da entwickelt sich was für Achim“
Gottesdienst mit Krippenspiel

Gottesdienst mit Krippenspiel

Dörverden – Der Besuch des Krippenspiels an Heiligabend ist für viele Christen eine feste Tradition. Selbst wer sonst das Jahr über den Gottesdiensten fernbleibt, kommt zum Weihnachtsfest vorbei. Gleich zweimal auf den Heiligabend einstimmen können sich die Familien beim Krippenspiel in der St. Cosmae et Damiani Kirche in Dörverden.
Gottesdienst mit Krippenspiel
Last-minute-Weihnachtsgeschenke

Last-minute-Weihnachtsgeschenke

Der Countdown ist fast zuende. Schon steht Heiligabend vor der Tür. Sprich: Wer jetzt noch keine Weihnachtsgeschenke hat, kann das allerspätstens morgen ändern. Dann rechnen auch die Geschäfte in der Verdener Innenstadt mit dem größten Andrang. Was dieses Jahr besonders beliebt ist, verraten sie im Gespräch.
Last-minute-Weihnachtsgeschenke
Mutter bricht zusammen – Vierjährige Zwillinge wählen Notruf

Mutter bricht zusammen – Vierjährige Zwillinge wählen Notruf

Zwei vierjährige Jungen aus Hülsen (Dörverden) haben einen kühlen Kopf bewahrt, als ihre Mutter bewusstlos zusammengebrochen ist. Dafür gab es vom DRK jetzt ein Geschenk.
Mutter bricht zusammen – Vierjährige Zwillinge wählen Notruf
Bauboom kommt zum Erliegen

Bauboom kommt zum Erliegen

Achim - Wie Pilze sind Häuser in den vergangenen Jahren in Achim aus dem Boden geschossen. Weil vor allem junge Familien zuzogen, hat die Stadt bekanntlich Probleme, den steigenden Bedarf an Krippen- und Kita-Plätzen sowie an Schulräumen zu decken. Aber in diesem Jahr ist der Bauboom in Achim zum Erliegen gekommen. Das geht aus einer Statistik hervor, die der Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung der Stadtverwaltung am Donnerstagnachmittag beim Jahresabschlussgespräch im Rathaus der heimischen Presse zur Verfügung stellte.
Bauboom kommt zum Erliegen
„Musik ist für mich alles“

„Musik ist für mich alles“

Langwedel – Mit der Band Crisol, lateinamerikanischen Klängen und mit einem gehörigen Schwerpunkt auf Salsa beendet der Langwedeler Kulturverein am Sonntag, 29. Dezember, ab 20 Uhr im Rathaus Langwedel das Veranstaltungsjahr. Sängerin ist an diesem Abend die vielseitige Künstlerin Yuly Allende. Sie lebt und arbeitet in Bremen. Geboren und aufgewachsen ist die studierte Grafikdesignerin in San Fernando de Chile und hat (wie die ganze Band) einen bemerkenswert breiten musikalischen Hintergrund.
„Musik ist für mich alles“
Vater beklagt Probleme bei der Schulbusbeförderung in Riede

Vater beklagt Probleme bei der Schulbusbeförderung in Riede

Riede - Die Schülerbeförderung in Thedinghausen, speziell Riede, schlug schon 2018 hohe Wellen, die anscheinend bis heute noch nicht ganz abgeebbt sind. Jedenfalls beklagen sich Eltern und nun auch Vater Daniel Voigt aus Emtinghausen in einem „offenen Brief“ an den Kreis Verden, das Busunternehmen von Rahden, die Ilse-Lichtenstein-Rother-Grundschule in Riede und auch diese Zeitung über Verspätungen, Versäumnisse und Fehler bei der Schülerbeförderung in jüngster Zeit.
Vater beklagt Probleme bei der Schulbusbeförderung in Riede