Ressortarchiv: Landkreis Verden

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Irgendwann war Andreas Pofahl die Fahrerei leid. „Morgens um halb fünf nach Hamburg-Wandsbek, das ging ja noch schnell. Aber mittags zurück – da habe ich genauso lang gebraucht, nur um über die Elbe zu kommen. Ich habe schon ein steifes Bein bekommen.“ Also hängte der 52-Jährige seinen Job im Kundendienst als Qualitätsbeauftragter für Großbäckereien und Ausbilder in ganz Norddeutschland an den Nagel – und wagte den Schritt in die Selbstständigkeit.
Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof
Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bei einem Unfall in der Gemeinde Kirchlinteln im Landkreis Verden ist am Freitag eine Person ums Leben gekommen. Das Auto des Mannes war von der Straße abgekommen und mit einem Baum kollidiert.
Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum
Laternelaufen im Regen

Laternelaufen im Regen

Steinberg – Zwar hatte es angefangen, etwas zu regnen, aber dieses machte den Steinberger Kindern nichts aus. So trafen sie sich am frühen Samstagabend mit Eltern und Großeltern am Schützenhaus, um mit ihren bunten Laternen durch die Steinberger Straßen und Wege zu marschieren.
Laternelaufen im Regen
„Sing das Ding“: Massen-Karaoke begeistert auf Straußenfarm

„Sing das Ding“: Massen-Karaoke begeistert auf Straußenfarm

Thedinghausen-Werder - Alle machen mit, keiner muss alleine vor dem Publikum stehen – bei einer Massen-Karaoke ist die Hemmschwelle sehr gering und Spaß für jedermann ist garantiert. Zum ersten „Sing das Ding“ in der Straußenfarm in Werder hatten Marco Neumann und Marcus Friedeberg für Freitagabend eingeladen. Der Clou: Die beiden Musiker werfen nicht nur Liedtexte auf die Leinwand, sondern liefern mitreißende, handgemachte Musik.
„Sing das Ding“: Massen-Karaoke begeistert auf Straußenfarm
Volksbund besteht seit 100 Jahren: Den Toten einen Namen geben

Volksbund besteht seit 100 Jahren: Den Toten einen Namen geben

Landkreis - Es ist der 11. November 1918. Im Waffenstillstand von Compiègne wird die Niederlage der Mittelmächte besiegelt. Es ist das Ende des Ersten Weltkriegs. Viele deutsche Soldaten kehren in den folgenden Wochen und Monaten zurück in die Heimat.
Volksbund besteht seit 100 Jahren: Den Toten einen Namen geben
Positive Bilanz nach zehn Jahren Bürgerbus

Positive Bilanz nach zehn Jahren Bürgerbus

Kirchlinteln – Aus dem Öffentlichen Nahverkehr der Gemeinde Kirchlinteln ist der Bürgerbus gar nicht mehr wegzudenken. Grund genug für Bürgermeister Wolfgang Rodewald, zur Feierstunde anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Bürgerbusvereins in den Lintler Krug einzuladen. Viele Mitglieder und Gäste anderer Bürgerbusvereine folgten dieser Einladung und ließen gemeinsam die Entwicklung des mutigen Projekts Revue passieren.
Positive Bilanz nach zehn Jahren Bürgerbus
Verdener Krematorium erhält das RAL-Gütesiegel

Verdener Krematorium erhält das RAL-Gütesiegel

Verden – Das Krematorium Feuerbestattungen Verden wurde jetzt mit dem RAL-Gütezeichen zertifiziert. Von den drei Siegeln zur Qualitätssicherung, die für Krematorien vergeben werden, stellt das RAL-Gütezeichen die höchsten Anforderungen. 16 verschiedene Kriterien wurden geprüft, zum Beispiel die Emissionswerte, die Qualifikation des Personals und der organisatorische Ablauf, wozu auch die eindeutige Identifizierung nach der Entnahme der Asche gehört.
Verdener Krematorium erhält das RAL-Gütesiegel
Geschenke von der Stadttombola

Geschenke von der Stadttombola

Da kam Freude auf: Harald Nienaber, Vorsitzender des Kaufmännischen Vereins zu Verden, kam mit Claudia Bergmann, Organisatorin der Stadttombola, ins Hotel Höltje, um den Erlös aus der Verdener Lotterie zu verteilen. So gab es nur strahlende Gesichter.
Geschenke von der Stadttombola
Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Der diesjährige Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus in Brunsbrock erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Viele der Besucher nutzten die Gelegenheit, schon die ersten Weihnachtsgeschenke aus der riesigen Auswahl der liebevoll gearbeiteten Kunstwerke zu erwerben.
Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock
Eine Eiche, ein Stein und eine Tafel

Eine Eiche, ein Stein und eine Tafel

Narthauen – Der behauene Findling mit dem Wappen von Narthauen, geschenkt von der Dorfgemeinschaft, hat bereits einen exponierten Platz an der Straße am Glockenstuhl gefunden. Mächtig und vom Steinmetzbetrieb Spieler in Ottersberg, der sich auch an den Kosten für die Dorfgemeinschaft beteiligt hat, in Form gebracht.
Eine Eiche, ein Stein und eine Tafel
Bücherei in Bedrängnis - Einrichtung fehlt Geld für Neuheiten

Bücherei in Bedrängnis - Einrichtung fehlt Geld für Neuheiten

Ottersberg - Die Gemeindebücherei Ottersberg steckt in finanziellen Nöten. Die Lage ist ernst: Neuanschaffungen kann sich die Einrichtung schon seit Beginn des Jahres nicht mehr leisten. Karen Marheine, Leiterin der Bücherei, befürchtet, dass die Bibliothek an Attraktivität verliert, dass Mitglieder und überhaupt Kunden abwandern und sich folglich noch weniger Einnahmen erzielen lassen. 2011 beschloss der Flecken Ottersberg aus Gründen der Haushaltssicherung, die Ausgaben für die Bücherei zu deckeln. Marheine hat nun beantragt, diese Deckelung aufzuheben. Darüber will der Ausschuss für Kultur und Bürgerbeteiligung am Donnerstag, 24. Oktober, beraten.
Bücherei in Bedrängnis - Einrichtung fehlt Geld für Neuheiten
Lohnt ein Bürgerbus im Flecken Langwedel?

Lohnt ein Bürgerbus im Flecken Langwedel?

Langwedel - Wünscht die Bevölkerung im Flecken Langwedel einen Bürgerbus? Diese Frage soll nun geklärt werden. Alle rund 6 200 Haushalte in der Gemeinde bekommen Anfang der nächsten Woche ein Anschreiben mit Fragebogen zu dem Thema aus dem Rathaus übersandt. Die Organisatoren der Aktion hoffen dabei auf breite Unterstützung durch die Einwohner, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten.
Lohnt ein Bürgerbus im Flecken Langwedel?
Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da

Mit einem Schlag ist die Stadtkante wieder in aller Munde. Jetzt meldeten sich Verdener Ratsmitglieder und auch der im Urlaub weilende Bürgermeister Lutz Brockmann zu Wort. Die Meinungen über den bisherigen Verfahrensablauf gehen zum Teil aber weit auseinander.
Verden hält an Stadtkanten-Projekt fest: Investor und Bauherr wären da
Alleruferpark eine Bereicherung

Alleruferpark eine Bereicherung

Verden – Ganz besondere Perspektiven bietet eine MultiMedia-Ausstellung der Architektenkammer Niedersachsen: Sie zeigt den Alleruferpark in Verden und lobt die Planer: „Der Park ist ein besonders gutes Beispiel für Freiraumplanung.“ Er belege zudem, wie positiv und bereichernd sich eine gelungene Umsetzung auf die Lebensqualität der Menschen vor Ort auswirke. Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, 23. Oktober, 11 Uhr, im Rathaus Verden.
Alleruferpark eine Bereicherung
Klare Kante?

Klare Kante?

Mit einem Schlag ist die Stadtkante wieder in aller Munde. Nach dem gestrigen Bericht in dieser Zeitung meldeten sich Verdener Ratsmitglieder und auch der im Urlaub weilende Bürgermeister Lutz Brockmann zu Wort. Die Meinungen über den bisherigen Verfahrensablauf gehen zum Teil aber weit auseinander.
Klare Kante?
Fachgeschäft Leder Meyer schließt am 23. Dezember

Fachgeschäft Leder Meyer schließt am 23. Dezember

Verden – Verden wirbt mit seinen inhabergeführten Fachgeschäften, die der Stadt eine unverwechselbare Note geben. Doch eines nach dem anderen schließt und nun verschwindet nach über 30 Jahren auch Leder Meyer aus der Oberen Straße. Das ist ein herber Verlust, da Kunden, die auf lederne Qualitätsware aus dem Fachgeschäft setzen, künftig in der Allerstadt sehr schlecht beraten sind.
Fachgeschäft Leder Meyer schließt am 23. Dezember
Unnötige Versiegelung? Grünstreifen weicht in Bassen Pflasterung

Unnötige Versiegelung? Grünstreifen weicht in Bassen Pflasterung

Bassen – Am Mittwoch fanden Anwohner des Grenzwegs in Bassen ein Informationsblatt der Gemeinde in ihren Briefkästen: Ab Mitte der Woche werde aufgrund wiederholter Beschwerden der Grünstreifen entlang des Fußweges entfernt und gepflastert. Unterzeichnet war das Schreiben vom ausführenden Bauunternehmen aus Rotenburg und Oytens Bürgermeister Manfred Cordes (SPD).
Unnötige Versiegelung? Grünstreifen weicht in Bassen Pflasterung
Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Gegen den Verpackungswahnsinn: Immer mehr Supermärkte bieten den Kunden an, ihre eigenen Behältnisse an Fleisch- und Käsetheken befüllen zu lassen. Mitarbeiter von Edeka in Dörverden erklären, wie es funktioniert und was zu beachten ist.
Wurst darf jetzt in die Tupperdose
Bruch ist bestens versorgt

Bruch ist bestens versorgt

Noch etwas unsicher auf den Beinen ist der Chihuahua, der etwas ängstlich in die Kamera blickt. Waldemar, so haben die Pflegerinnen den Vierbeiner getauft. Er hatte sich bei einem Ausflug im Bereich des Verdener Stadtwalds verlaufen und zudem noch einen Bruch der rechten vorderen Pfote zugezogen. Die Verletzung ist bestens versorgt, nun wartet der kleine Kerl auf seinen Besitzer. Foto: wienken
Bruch ist bestens versorgt
Lions aus Achim, Ottersberg und Verden verkaufen Adventskalender

Lions aus Achim, Ottersberg und Verden verkaufen Adventskalender

Achim/Ottersberg-Wümme/Verden – Eine Augenweide ist es auf jeden Fall – das 1933 entstandene Gemälde „Verschneites Dorf“ aus dem Otto-Modersohn-Museum in Fischerhude, das die Lions Clubs Achim, Ottersberg-Wümme und Verden als Motiv für ihren diesjährigen Adventskalender gewählt haben. Wer einen Kalender für fünf Euro erwirbt, tut damit nicht nur Gutes, sondern hat auch die Chance auf einen von insgesamt 81 Preisen im Mindestwert von 50 Euro, die von zahlreichen Sponsoren gestiftet wurden. Das teilt Achim Figgen vom Lions-Club-Achim jetzt mit.
Lions aus Achim, Ottersberg und Verden verkaufen Adventskalender
Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus

Kurz aber heftig zog am Freitag ein Gewitterschauer über Verden hinweg und zog mehrere Einsätze der Feuerwehr nach sich. Bäume blockierten Bahnstrecken.
Gewitterschauer über Verden: Ortsfeuerwehren rücken zu mehreren Einsätzen aus
Seenlandschaft: Entwässerungsproblem in Badenermoor

Seenlandschaft: Entwässerungsproblem in Badenermoor

Achim – Der Regen der vergangenen Wochen hat ein Problem wieder aufgezeigt, das die Anwohner der Pappelstraße in Badenermoor schon länger beschäftigt: Nach heftigen Schauern oder Gewittern mit Starkregen fließt das Regenwasser nicht ab, sondern läuft über die Pappelstraße auf die Grundstücke. Das betrifft die linke Häuserreihe sowie den Bereich, wo der Waldweg auf die Pappelstraße trifft.
Seenlandschaft: Entwässerungsproblem in Badenermoor
Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli

Zu einem Unfall mit einer schwerverletzten Person ist es am Freitagmittag in Ottersberg gekommen. Die Straße musste daraufhin für mehr als zwei Stunden gesperrt werden.
Feuerwehr befreit Mann mit schweren Verletzungen aus seinem Bulli
Witz und Wortakrobatik

Witz und Wortakrobatik

Achim – Ein Kabarettkonzert der Extraklasse erwartet die Besucher des Kulturhauses Alter Schützenhof (Kasch) laut Mitteilung der Veranstalter am Sonntag, 27. Oktober, um 19 Uhr, wenn es heißt „Was soll die Terz…?“. In der Reihe „Statt ins Bett ins Kabarett“ bringen Timm Beckmann (Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreis) und Markus Griess („Der Familie Popolski“) sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters – und wenn man Pech hat, dann sind die beiden auch noch so richtig in Schlagerlaune.
Witz und Wortakrobatik
„Konzertreihe, die vielfältiger nicht sein kann“

„Konzertreihe, die vielfältiger nicht sein kann“

Thedinghausen – Auch in diesem Jahr veranstaltet der Förderkreis Erbhof zu Thedinghausen das Klassikmusikfestival, das dieses Mal vom 8. bis zum 10. November stattfindet. Dazu Gerd Schröder, Vorsitzender des Erbhof-Fördervereins: „Wir freuen uns auf eine Konzertreihe, die vielfältiger nicht sein kann.“
„Konzertreihe, die vielfältiger nicht sein kann“
„Storchgeflüster“ für ungewollt Kinderlose

„Storchgeflüster“ für ungewollt Kinderlose

Langwedel - Von Michael Mix. „Viele Frauen, die ein Kind haben wollen, werden leider nicht mehr einfach schwanger“, weiß Julia Neuen. Ein Tabuthema, obwohl es Millionen betrifft. Laut Studien bleibt jede sechste Frau in Deutschland ungewollt kinderlos. Um der damit verbundenen „vielfachen Verzweiflung“ zu begegnen, hat Neuen im April „Storchgeflüster“ gegründet. Die gelernte Tierpsychologin leitet von ihrem Wohnsitz in Langwedel aus das Unternehmen, das Alleinstehenden und Paaren mit „natürlichen Methoden“ – vermittelt vor allem über frisch produzierte Videos – dazu verhelfen will, den Wunsch nach eigenem Nachwuchs zu erfüllen.
„Storchgeflüster“ für ungewollt Kinderlose
Qualm in Sparkasse Verden: Reinigungsgerät löst Feuer-Alarm aus

Qualm in Sparkasse Verden: Reinigungsgerät löst Feuer-Alarm aus

In der Hauptstelle der Kreissparkasse Verden ist Feuer-Alarm ausgelöst worden. Aus dem Keller des Gebäudes drang Rauch, die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.
Qualm in Sparkasse Verden: Reinigungsgerät löst Feuer-Alarm aus
Fahndung nach falschen Polizisten: 5.000 Euro ausgelobt

Fahndung nach falschen Polizisten: 5.000 Euro ausgelobt

Achim-Baden - Nach einem Raub auf einen 77-jährigen Mann durch falsche Polizeibeamte Ende Juni im Ortsteil Baden sucht die Polizei mit Phantombildern nach einem der Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zudem wurde eine Belohnung ausgelobt.
Fahndung nach falschen Polizisten: 5.000 Euro ausgelobt
Nicht nur auf „Wasser und Sand“ gebaut

Nicht nur auf „Wasser und Sand“ gebaut

Etelsen - Von Michael Mix. „Wasser und Sand“ ist das Thema des Spielplatzes „Im Hufeisen“. Ein herrliches Vergnügen für Kinder, mit diesen Materialien rumzumatschen. Zur offiziellen Einweihung der neu gestalteten Anlage am Donnerstagnachmittag strömten zahlreiche Mütter, Väter und Großeltern mit Nachwuchs herbei, um alles zu begutachten und auszuprobieren.
Nicht nur auf „Wasser und Sand“ gebaut
Deutsch-deutsches Theater

Deutsch-deutsches Theater

Mauerbau, über 40 Jahre deutsch-deutsche Grenze, das Ende der DDR und die Wiedervereinigung, davon erzählt das Theaterstück „Berlin Berlin“, das am 1. November, 20 Uhr, in der Stadthalle Verden auf dem Programm steht. Die Verdenerinnen Rotraut Scholz und Brunhilde Arnold-Brinkmann verbinden mit der Inszenierung ein Stück Kindheit und viele Erinnerungen.
Deutsch-deutsches Theater
vit-Azubis erkunden Spanien und Finnland mit dem EU-Programm Erasmus+

vit-Azubis erkunden Spanien und Finnland mit dem EU-Programm Erasmus+

Verden – Internationale Berufserfahrungen stellen immer häufiger einen Teil des beruflichen Anforderungsprofils dar. Das EU-Programm Erasmus+ bietet da zum Beispiel unter anderem Auszubildenden die Möglichkeit, internationale Berufs- und Sprachkompetenzen zu erlangen und auszubauen sowie sich kulturell auszutauschen.
vit-Azubis erkunden Spanien und Finnland mit dem EU-Programm Erasmus+
Vom „Roten Baron“ bis Space Race

Vom „Roten Baron“ bis Space Race

Oyten - Von Lisa Duncan. „Vergessen Sie die grünen Männchen!“ – fremdes Leben zu entdecken, sei nicht das vorrangige Ziel bemannter Flüge ins Weltall. Vielmehr ermögliche die Raumfahrt Navigationssysteme, Klima-Messungen und Kommunikation auf globaler Ebene, führte Prof. Hans Kappler aus. Damit referierte ein wahrer Raumfahrtexperte am Mittwochabend auf Einladung der Senioren-Union des Landkreises Verden im Gasthaus „Zum alten Krug“ in Oyten: Der Physiker war unter anderem im Vorstand der Europäischen Weltraumorganisation ESA für Industriepolitik zuständig gewesen. Die Senioren-Union hatte ihn bereits zum zweiten Mal für einen Fachvortrag gewinnen können.
Vom „Roten Baron“ bis Space Race
Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen

Achim - Wie alle anderen Kommunen profitiert auch Achim von der florierenden Wirtschaft. Dennoch ist das Geld mitunter knapp. 68 Prozent der Städte und Gemeinden planen, Steuern und Gebühren in diesem oder im nächsten Jahr zu erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt die Prüfungs- und Beratungsstelle EY nach einer Befragung von 300 deutschen Kommunen mit mindestens 20 000 Einwohnern.
Die Stadt Achim wächst – die Kosten steigen
Richtfest für 18-Millionen-Euro-Projekt von Desma

Richtfest für 18-Millionen-Euro-Projekt von Desma

Mit Mitarbeitern und Handwerkern der beteiligten Baufirmen hat die Geschäftsleitung der Firma Desma Richtfest für den Neubau auf dem Unternehmensgelände an der Desmastraße gefeiert. Baubeginn war Anfang Juni.
Richtfest für 18-Millionen-Euro-Projekt von Desma
Nun geraten auch die Kiefern unter Druck

Nun geraten auch die Kiefern unter Druck

In der waldreichen Gemeinde Kirchlinteln bestimmt die Kiefer ganz maßgeblich das Bild in den Wäldern. Noch, muss man leider sagen. Denn viele der Bäume sind krank.
Nun geraten auch die Kiefern unter Druck
„Zoom“ auf Designobjekte, Florales und New York

„Zoom“ auf Designobjekte, Florales und New York

Etelsen – Das frühere Betriebsgebäude des Etelser Käsewerks wird zum vierten Mal zur Kunststätte. Vom 1. bis 3. November werden die ehemaligen Kühl- und Produktionsräume an der Bahnhofstraße 6 diesmal von Mode, Fotografie und Malerei von Monika Jessing, Stephanie Roscher und Sigi Brüns erfüllt sein. Gemeinsamer Schwerpunkt der Ausstellung „Zoom“ ist die Fotografie, „wobei die Motive und die Herangehensweisen nicht unterschiedlicher sein könnten“, heißt es in der Pressemitteilung von Brüns.
„Zoom“ auf Designobjekte, Florales und New York
Wasser per Knopfdruck

Wasser per Knopfdruck

Der Sommer war trocken, der Rasen musste ordentlich leiden. Beim TSV Dauelsen ist für kommende Trockenperioden nun vorgesorgt: Drei Fußballplätze können ab sofort bewässert werden, gesteuert per App.
Wasser per Knopfdruck
Omas-gegen-Rechts-Gründerin liest in Verden

Omas-gegen-Rechts-Gründerin liest in Verden

Verden – „Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit sind in Europa wieder salonfähig geworden“, heißt es in einer Ankündigung für eine Lesung in der Buchhandlung Vielseitig in Verden. Omas gegen Rechts sei die sympathische Gegenbewegung dazu. Schon von Weitem an ihren roten Strickmützen zu erkennen, kämpfen sie in Deutschland und Österreich für Demokratie und gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit.
Omas-gegen-Rechts-Gründerin liest in Verden
Schmackhaft: 1 740 Gramm schwerer Steinpilzfund 

Schmackhaft: 1 740 Gramm schwerer Steinpilzfund 

Ein Prachtexemplar von einem Steinpilz präsentiert Michael Meyer aus Walle. Stolze 1 740 Gramm habe der schmackhafte Fund auf die Waage gebracht, berichtet der 55-Jährige. 
Schmackhaft: 1 740 Gramm schwerer Steinpilzfund 
Baumboom wirbelt Pläne durcheinander

Baumboom wirbelt Pläne durcheinander

Achim - Von Sandra Bischoff. Die Bauarbeiten an der Grundschule Uesen verzögern sich. Eigentlich sollten die Kinder schon nach den Herbstferien die vier neuen allgemeinen Unterrichtsräume in dem Neubau beziehen. Aber daraus wird nichts, wie Steffen Zorn, Fachbereichsleiter Bauen und Stadtentwicklung, auf Anfrage erklärt.
Baumboom wirbelt Pläne durcheinander
Kulturschock im 213-Seelen-Dorf

Kulturschock im 213-Seelen-Dorf

Oyten – Die Theaterfroynde sind wieder fleißig am Proben – sie stecken mitten in den Vorbereitungen für ihr neues Stück. Diesmal dient die Bankenbranche den Laiendarstellern als Spielwiese. Das aktuelle Stück mit dem Titel „IBAN – In unserer Bank arbeitet 'ne Neue“ stammt zudem komplett aus eigener Feder. Also können die geneigten Zuschauer am 9. und 10. November im Rathaussaal eine Weltpremiere erleben. Dafür ist der Vorverkauf bereits in vollem Gange, aber es gibt noch Restkarten.
Kulturschock im 213-Seelen-Dorf
Zollhausboys bleiben am Ball

Zollhausboys bleiben am Ball

Thedinghausen – Der Kulturverein Thedinghausen präsentiert am Sonnabend, 9. November, um 20 Uhr in der Aula der Gudewill-Oberschule in Thedinghausen die neueste Show der Zollhausboys.
Zollhausboys bleiben am Ball
Großprojekt an der Schule

Großprojekt an der Schule

Kirchlinteln - Von Hermann Meyer. Schüler, Lehrer und die beiden Sekretärinnen in der Kirchlintler Oberschule werden sich zum Schulbeginn am Montag freuen – über neue Fenster und hellere Räume.
Großprojekt an der Schule
„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Langwedel - Von Michael Mix. „Wohnklötze“ sind Waldemar Rohrberg ein Dorn im Auge. Immer mehr davon breiteten sich im Flecken Langwedel aus und verschandelten das einst dörfliche Ortsbild. Die aus dem Boden sprießenden Betonburgen in Form von mehrgeschossigen Mehrfamilienhäusern betrachteten vor allem alteingesessene Einwohner mit Argwohn, sagt Rohrberg.
„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Radfahrer sind eben Freiwild

Es bleibt dabei: In Deutschland Recht haben und Recht bekommen, das sind zweierlei paar Stiefel. Diese Erkenntnis ist zugleich frustrierend und wirft ein merkwürdiges Licht auf unsere Justiz. 
Radfahrer sind eben Freiwild
Blitze und Schwelbrände

Blitze und Schwelbrände

Verden – Dichte Rauchschwaden zogen am Montagabend, von der Hamburger Straße aus sichtbar, aus dem Werkstattbereich der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Dauelsen. Begleitet von Knalleffektkörpern leiteten diese die größte Einsatzübung des Jahres für die Verdener Stadtfeuerwehr ein.
Blitze und Schwelbrände
Gärtnertreff bei herbstlichem Brunch

Gärtnertreff bei herbstlichem Brunch

Im herbstlichen Ambiente der Interkulturellen Gärten veranstaltete der Präventionsrat Verden einen kleinen Brunch. Dort sprachen sich die Gärtner unter anderem dafür aus, einen gemeinsamen Komposthaufen anzulegen.
Gärtnertreff bei herbstlichem Brunch
„Sauge alles auf wie ein Schwamm“

„Sauge alles auf wie ein Schwamm“

Achim - Von Philipp Köster. Silvester endet eine Ära in Achim. In Dirk Ysker geht der Leiter des Bürgerzentrums im Magdeburger Viertel in den Ruhestand. Seit 1981 hat er die Entwicklung des Stadtteils entscheidend geprägt. Doch sein Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Nein, er ist sogar schon losgelaufen. Denn Eric Stellmacher hat bereits am 1. Oktober seine Stelle im Rathaus angetreten. In einer dreimonatigen Eingangsphase lässt sich der 33-Jährige von Ysker einarbeiten, ehe er das Zepter übernimmt. „Ich versuche alles aufzusaugen wie ein Schwamm“, sagt Stellmacher. Neben Ysker helfen ihm dabei auch die „tollen Mitarbeiter“ Mehmet Ates und Marianne Staudacher.
„Sauge alles auf wie ein Schwamm“
Manche verzocken ihre Zzongs

Manche verzocken ihre Zzongs

Drübber – Rund geht es in dieser Woche in Zzongstedt, dem fiktiven Stadtstaat, in den sich seit rund 20 Jahren das Tagungshaus Drübberholz immer in der zweiten Herbstferienwoche verwandelt. Gestern stattete Bürgermeister Alexander von Seggern dem ungewöhnlichen Ort einen Besuch ab, nahm die Betriebe in Augenschein, informierte sich über die kulturellen Angebote und suchte das Gespräch mit den Bürgern von Zzongstedt.
Manche verzocken ihre Zzongs
Letzte Amtshandlung als Vorsitzender

Letzte Amtshandlung als Vorsitzender

Oyten – Die Tage als eigenständiger Oytener Schützenverein sind gezählt. Die Verschmelzung mit dem Schützenverein Mühlentor zur Schieß-Sport-Gemeinschaft (SSG) Mühlentor-Oyten ist beschlossene Sache und mit allen Formalitäten in trockenen Tüchern. Aber es gibt noch ein paar Dinge, die im Rahmen des alten Vereins abgehandelt werden müssen. Dazu gehörte kürzlich das traditionelle Ortsderby, das zum 52. Mal unter den drei Vereinen Oyten, Sagehorn und Mühlentor ausgetragen wurde.
Letzte Amtshandlung als Vorsitzender