Ressortarchiv: Landkreis Verden

Taxi nach Kneipenbesuch? Eher Glückssache

Taxi nach Kneipenbesuch? Eher Glückssache

Achim - Von Michael Mix. Wer spätabends oder nachts in Achim ein Taxi braucht, steht oft auf verlorenem Posten. Nicht selten müssen Fahrgäste lange Wartezeiten in Kauf nehmen, oder aber sie gucken im Dunklen ganz in die Röhre. Hauptgrund für die Misere sind fehlende Fahrer.
Taxi nach Kneipenbesuch? Eher Glückssache
Schulwegsicherheit in Felde: Hoffnung auf grünes Licht für Dunkelampel

Schulwegsicherheit in Felde: Hoffnung auf grünes Licht für Dunkelampel

Felde - Seit zehn Jahren setzen sich Bürger in Felde für mehr Verkehrssicherheit im Ort ein. Wenn sich alles zum Guten fügt, könnte tatsächlich am Ende des Jahres wenigstens eine sogenannte Dunkelampel dafür sorgen, dass vor allem Kinder die Felder Dorfstraße sicher queren können.
Schulwegsicherheit in Felde: Hoffnung auf grünes Licht für Dunkelampel
Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedt - Otterstedt ohne das Kaufhaus Bergstedt kann sich Klara Plath nicht vorstellen. Den Laden gab’s schon, als sie vor 94 Jahren zur Welt kam. Bei Bergstedts kaufte sie jahrzehntelang ein und als junges Mädchen sogar den Stoff für ihr erstes selbstgenähtes Kleid. Jetzt will Klara Plath Teilhaberin des Kaufhauses werden, das eine Bürgergemeinschaft als Dorfladen weiterbetreiben möchte, wenn Bergstedts sich zur Ruhe setzen.
Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel
Etelser sind gut im Plan

Etelser sind gut im Plan

Etelsen – Die Vorbereitungen für das diesjährige Dorf- und Erntefest in Etelsen vom 20. bis 22. September laufen inzwischen auf Hochtouren, versichert Pastor Martin Beckmann als Sprecher der Organisationsgruppe für das Fest. Bereits vor einigen Wochen wurde das Korn für die neue Erntekrone von freiwilligen Helfern per Hand gemäht. Am Mittwoch, 11. September soll dann die Erntekrone gebunden werden, und zwar ab 17 Uhr auf dem Hof des Baustoffhandels Meyer (Post) Ecke Etelser Bahnhofstraße/Schulstraße.
Etelser sind gut im Plan
Auszeichnung für Rasha Jarhum

Auszeichnung für Rasha Jarhum

Verden – Seit 2017 verleiht die Internationale Frauenliga – Liga für Frieden und Freiheit (IFFF) den Preis „Rebellinnen gegen den Krieg – Anita-Augspurg-Preis“. Jetzt ist bekannt, wer die diesjährige Preisträgerin ist. Nach Zaina Erhaim aus Syrien und der Armenierin Gulnara Shahinian wird in diesem Jahr die Jemenitin Rasha Jarhum ausgezeichnet.
Auszeichnung für Rasha Jarhum
Open Air beim Domgymnasium

Open Air beim Domgymnasium

Open Air mit Dictionary of Funk, darauf dürfen sich Gäste am Sonnabend, auf der Hofbühne des Domgymnasiums Verden, freuen. Unter angestrahlten Bäumen tritt die Gruppe mit Funky Grooves, ehrlicher Soul-Power und einem charismatischen Frontmann auf.
Open Air beim Domgymnasium
Wissen teilen: Kreisvolkshochschule feiert ihr Jahrhundert

Wissen teilen: Kreisvolkshochschule feiert ihr Jahrhundert

Verden – „100 Jahre Wissen teilen“ – das ist Tradition und Programm der Kreisvolkshochschule. Unter dieser Überschrift startet die Einrichtung des Landkreises am Montag, 2. September, in das neue Herbstsemester. 700 Bildungsangebote in bewährten Themenbereichen, Sprachen, Gesundheit, EDV, Politik und Kultur, sind im Programmheft aufgeführt. Im Pressegespräch präsentieren KVHS-Leiterin Dr. Sabine Whaba, Fachdienstleiterin Dörte Lübkemann, Programmbereichsleitung und Koordinatoren auch ganz neue Angebote.
Wissen teilen: Kreisvolkshochschule feiert ihr Jahrhundert
Julia Weddige übernimmt das Steuer auf dem Bendigbosteler Schulschiff

Julia Weddige übernimmt das Steuer auf dem Bendigbosteler Schulschiff

Bendingbostel – Die Lintler-Geest-Schule hat mit Julia Weddige eine neue Leitung. Nach längerer Bedenkzeit und Einarbeitung in die neue Verantwortung wurde sie nun in einem Festakt offiziell durch die Landesschulbehörde zur Schulleiterin ernannt.
Julia Weddige übernimmt das Steuer auf dem Bendigbosteler Schulschiff
Unbekannter würgt Seniorin auf offener Straße - sein Motiv liegt völlig im Dunkeln

Unbekannter würgt Seniorin auf offener Straße - sein Motiv liegt völlig im Dunkeln

Ohne erkennbaren Grund ist eine Frau in Thedinghausen von einem Unbekannten gewürgt worden. Die Frau hielt sich vor einem Zeitschriftengeschäft auf, als es zur Tat kam.
Unbekannter würgt Seniorin auf offener Straße - sein Motiv liegt völlig im Dunkeln
40 Jahre Einsatz zum Wohl von Kindern

40 Jahre Einsatz zum Wohl von Kindern

Achim – Das erste Pflegekind mit Namen Horst haben die Eheleute Ilse und Joachim Wagner aus Badenermoor 1979 aufgenommen. Seit ziemlich genau 40 Jahren sind die beiden als Pflegeeltern für das Jugendamt des Landkreises Verden tätig. Jetzt hören die beiden auf. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigte Peter Genée, Fachdienstleiter Jugend und Familie beim Landkreis, ihren langjährigen und engagierten Einsatz.
40 Jahre Einsatz zum Wohl von Kindern
Konzert mit Benne

Konzert mit Benne

Achim – Der Singer und Songwriter Benne gibt morgen ein Solo-Konzert in Dürings Park in Achim-Baden. Der Jugendkonvent im Kirchenkreis Verden lädt dazu ein. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Konzert mit Benne
Das Zeppelin hebt wieder ab

Das Zeppelin hebt wieder ab

Achim – In Erinnerung an die Großraumdisco Zeppelin in Oyten veranstaltet die Firma Solight aus Achim am Mittwoch, 2. Oktober, eine Zeppelin-Revival-Party im Hotel Haberkamp in Uphusen.
Das Zeppelin hebt wieder ab
Ferienaktion: Interview mit Marco Bode

Ferienaktion: Interview mit Marco Bode

Eine Ferienaktion der besonderen Art erlebten jetzt zehn Jugendliche aus der Samtgemeinde beim mehrtägigen Projekt „SportXperten - Kinder interviewen Spitzensportler“. Die Vorbereitung fand im Emtinghauser Jugendtreff El Castillo statt. Ziel des Projektes, durchgeführt von der Medienpädagogischen Werkstatt Hamburg, war ein Filmportrait über Marco Bode, ehemaliger Fußball-Profi und heute Aufsichtsratsvorsitzender bei Werder Bremen. Im Stadion stellte er sich den Fragen der jungen Reporter und Journalisten. Seit Wochenbeginn beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Kamera- und Tontechnik, Interviewführung, erarbeiteten einen Fragenkatalog und testeten auch, wie man ein Mikrofon am besten hält. Vorgabe bei den Fragen: Man darf die Antwort nicht schon vielfach im Internet finden. Richtig ernst wurde es dann im Stadion. Marco Bode stand in gewohnt lockerer Art für Fragen zur Verfügung, wurde aber auch kalt erwischt – beispielsweise auf die Frage von Fabienne, warum er nach 30-jährigem Zusammensein seine Lebensgefährtin noch nicht geheiratet habe. „Noch nicht dazu gekommen“, fiel ihm gerade so ein. Dass der 50-Jährige nicht nur sportlich, sondern auch geistig auf der Höhe ist, bewies er beim abschließenden Blitzschach gegen alle. Gnädigerweise bot Bode, der „blind“ spielte, den Gästen ein Remis an. Der Film wurde gestern gemeinsam im El Castillo angeschaut und dann geschnitten, und kann ab Ende nächster Woche im Internet auf der „SportXperten“-Homepage oder auf Youtube angeschaut und heruntergeladen werden. Unser Bild zeigt die beteiligten Jugendlichen mit Meike Schaub (Sozialpädagogin Jugendtreff Emtinghausen), Ulf Roselius (Samtgemeinde-Sozialarbeiter), Marco Bode und Christof Rupprecht (Projektleiter „SportXperten“, (hinten, von links). sp
Ferienaktion: Interview mit Marco Bode
300 Strohballen brennen in Barme - Polizei sucht Zeugen

300 Strohballen brennen in Barme - Polizei sucht Zeugen

In Barme standen in der Nacht zu Donnerstag rund 300 Strohballen in Brand. Die Ortsfeuerwehr wurde zum Löscheinsatz alarmiert.
300 Strohballen brennen in Barme - Polizei sucht Zeugen
Achim soll „klimafreundliche Stadt“ werden - doch konkrete Beschlüsse fehlen noch

Achim soll „klimafreundliche Stadt“ werden - doch konkrete Beschlüsse fehlen noch

Achim - Achim soll eine „klimafreundliche Stadt“ werden. Der Ratsausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr stimmte am Dienstagabend dafür, dieses Ziel in das Leitbild der Kommune als Richtschnur für das Handeln von Rat und Verwaltung aufzunehmen. Die großen Fraktionen SPD, CDU und Grüne waren nach kontroverser, ausufernder Diskussion dafür, FDP und WGA dagegen.
Achim soll „klimafreundliche Stadt“ werden - doch konkrete Beschlüsse fehlen noch
„Darauf können wir alle wirklich stolz sein“

„Darauf können wir alle wirklich stolz sein“

Daverden – Die St. Sigismund-Stiftung der evangelischen Kirchengemeinde Daverden begann tatsächlich schon vor 20 Jahren ihre Arbeit. Der aktuelle Vorsitzende der Stiftung, Hans-Hermann Prüser, nahm diesen runden Geburtstag jetzt zum Anlass, auf die Gründung und die Entwicklung in diesen 20 Jahren zurückzublicken.
„Darauf können wir alle wirklich stolz sein“
Benjamin Hohls neuer FSJ-ler für Domgymnasium und Jazz- und Blues-Verein

Benjamin Hohls neuer FSJ-ler für Domgymnasium und Jazz- und Blues-Verein

Verden – Viele Einblicke, unterschiedliche Menschen und sogar Begegnungen mit Künstlern: Seit Anfang August absolviert Benjamin Hohls sowohl am Verdener Domgymnasium als auch beim Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) mit dem Schwerpunkt Kultur. Dabei, so sagt er, erlebe er vor allem das Gymnasium aus neuer Perspektive.
Benjamin Hohls neuer FSJ-ler für Domgymnasium und Jazz- und Blues-Verein
„Wir strampeln, ihr spendet“

„Wir strampeln, ihr spendet“

Verden – Erneut tritt eine Gruppe von Radsportbegeisterten aus Verden auf den Spuren der großen Radrundfahrten wie Tour de France und Giro d’Italia in die Pedale, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Seit 2005 veranstaltet der in Verden ansässige Verein „Ride4Help Assoziation“ jedes Jahr die gleichnamige Wohltätigkeitstour mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Diesmal rollen insgesamt 30 Frauen und Männer über 550 Kilometer und 12 000 Höhenmeter durch die Dolomiten. „Gesammelt wird dabei für Wohltätigkeitsorganisationen, die sich im besonderen Maße für Kinder einsetzen, sowie für Organisationen, die Assistenzhunde, wie Blindenführhunde und Behinderten-Begleithunde, ausbilden“, heißt es im Pressebericht des Vereins.
„Wir strampeln, ihr spendet“
Viel zu tun für die Frühstücksmütter

Viel zu tun für die Frühstücksmütter

Dörverden – Gedränge herrschte Donnerstagvormittag beim „Gesunden Schulfrühstück“ in der Grundschule Dörverden, das die sogenannten „Frühstücksmütter“ seit rund 15 Jahren immer mittwochs in der ersten großen Pause anbieten. Unter den „Kunden“ waren diesmal erstmals auch die Schulanfänger, die zunächst neugierig die Auslagen im improvisierten Verkaufstresen betrachteten.
Viel zu tun für die Frühstücksmütter
Bunte Ideen von Schultüten bis zu Neandertalern

Bunte Ideen von Schultüten bis zu Neandertalern

Neddenaverbergen – Ein bunter Ernteumzug mit kreativ und liebevoll geschmückten Festwagen bestimmte den Auftakt des Erntefestes in Neddenaverbergen.
Bunte Ideen von Schultüten bis zu Neandertalern
„Denken Sie groß“: Achimer Fachausstellung soll an Publikum gewinnen

„Denken Sie groß“: Achimer Fachausstellung soll an Publikum gewinnen

„Denken Sie groß“ – dieses Motto könnte sich die Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) getrost auf die Fahnen schreiben. In der Tat präsentiert die Selbstständigenorganisation für ihre nächste Gewerbeschau zwei echte Überraschungen.
„Denken Sie groß“: Achimer Fachausstellung soll an Publikum gewinnen
Landwirt gibt unter anderem Trinkwasserverband Schuld an Trockenheit

Landwirt gibt unter anderem Trinkwasserverband Schuld an Trockenheit

„Es ist ein Trauerspiel, wenn man dort hineinguckt: Jeder zweite Baum stirbt, das ist fatal“, sagt Landwirt Johann Meyer aus Baden. Er sorgt sich um den Wald.
Landwirt gibt unter anderem Trinkwasserverband Schuld an Trockenheit
Zweifacher Stromausfall in Verden

Zweifacher Stromausfall in Verden

Vier Minuten, so lange dauerte der Stromausfall, der am Sonntagabend, um 19.50 Uhr, unter anderem die Lichter in Verden, im Industriegebiet, in Eitze sowie in Scharnhorst ausgehen ließ. Das „Blackout“ vom Sonntag zuvor, am 11. August, dauerte zwar doppelt so lang und somit acht Minuten, passierte aber frühmorgens, um 0.37 Uhr.
Zweifacher Stromausfall in Verden
Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Fischerhude / Posthausen – Die Pegelstände der Wümme waren noch nie so niedrig. Das berichtet Carsten Puvogel, ehrenamtlicher Vorsteher des Gewässerunterhaltungsverbands Untere Wümme. „Wir brauchen mehr Regen. Das Grünland ist nicht mehr grün, sondern wegen der Trockenheit braun“, beobachtet der Fischerhuder Landwirt sorgenvoll den Wassermangel und den nach zwei extrem trockenen Sommern inzwischen historisch tiefen Pegelstand von Flüssen und Gräben in der Region.
Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie
Einbruchsopfer kritisiert Informationspolitik der Polizei

Einbruchsopfer kritisiert Informationspolitik der Polizei

Drei Einbrüche und einen Einbruchsversuch erlebte der Achimer Michael Schönfelder in seinem Haus nahe der Laurentiuskirche, wie er unserer Zeitung berichtet. Jedesmal fehlten hinterher Geld und Schmuck.
Einbruchsopfer kritisiert Informationspolitik der Polizei
Weitaus mehr als nur essen und trinken

Weitaus mehr als nur essen und trinken

Langwedel - Von Christel Niemann. Nur noch wenige Wochen und es ist wieder soweit. Dann wird in der Ortschaft Langwedel wieder gefeiert, gelacht und getanzt bis in den frühen Morgen. Schließlich wird im Mittelpunkt des Fleckens traditionell Anfang September der Langwedeler Markt gefeiert und das drei Tage lang.
Weitaus mehr als nur essen und trinken
Seitenwechsel von Afrika nach Eitze

Seitenwechsel von Afrika nach Eitze

Mittags geht es in der Fuchsgruppe im Eitzer Kinderhaus hoch her. In dem mit vielen Bildern und Bastelarbeiten geschmückten Raum ist der Tisch gedeckt, die Kinder nehmen Platz, reichen sich die Hände und wünschen sich guten Appetit. Wie Gruppenleiterin Carina Bleckwedel sitzt auch Kudzai Hove zwischen den Drei- bis Sechsjährigen und lauscht dem Geplapper. Sie kommt aus einem Dorf bei Johannesburg und ist erstmals in Europa.
Seitenwechsel von Afrika nach Eitze
„Stadt-Land-spielt!“: Von Neuheiten bis zu Klassikern

„Stadt-Land-spielt!“: Von Neuheiten bis zu Klassikern

Achim – Endlich können sie wieder ihre Trümpfe ausspielen: Am Sonntag, 8. September, erwarten die Besucher von 13 bis 18.30 Uhr im Laurentius-Haus an der Pfarrstraße 3 Neuheiten und Spieleklassiker. Zum siebten Mal hält das Non-Profit-Projekt „Stadt-Land-Spielt!“ Einzug in 188 Städte von Deutschland, Österreich und der Schweiz. „So auch bei uns in Achim“, sagt Carsten Geils vom Achimer Brettspiele-Club, der große und kleine Besucher einlädt, neue Spiele zu entdecken und beliebte Klassiker kennenzulernen.
„Stadt-Land-spielt!“: Von Neuheiten bis zu Klassikern
Erinnerungskultur erneuern und beleben

Erinnerungskultur erneuern und beleben

Verden – Das Interesse an der alten Heimat ist nach wie vor groß. Circa 160 Besucher aus allen Bereichen des Landkreises konnte Organisatorin Christa Hilpert-Kuch im Niedersachsenhof zum Bessarabien-Tag begrüßen. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Umsiedlung, Flucht, Integration mit Heimatfindung“. Aus diesem Grunde war auch die Wanderausstellung „Flucht – Vertreibung und Eingliederung“ des Dokumentationszentrums Verden (Doz 20) zu sehen.
Erinnerungskultur erneuern und beleben
Anerkennung für junge Künstler

Anerkennung für junge Künstler

Brunsbrock – „Aus meiner und auch aus Sicht der weiteren Wirtschaftspaten sind diese hier ausgestellten Bilder und Exponate in gewisser Weise eine Brücke zu unserer Arbeit in der Schule“, sagte der Vorsitzende der Initiative „emforce – Schule trifft Wirtschaft“, Helmut Rothermel, bei der Eröffnung der 20. Ausstellung „Kunst aus der Schule am Lindhoop“ im Müllerhaus.
Anerkennung für junge Künstler
Tonnenschwere Spenden erfolgreich ausgeliefert

Tonnenschwere Spenden erfolgreich ausgeliefert

Verden – Die bemerkenswerten Geldspritzen von Fritz-Heiner Hepke, Monika Wille, Jürgen Dunker und Kirsten Baake gewährleisteten am Wochenende, dass die Spritkosten für den August-Hilfstransport der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG-Verden) in die polnische Partnerregion Zielona Gora/Nowa Sol (Grünberg/Neusalz an der Oder), in die pommersche Landgemeinde Broczyno (Brotzen) und in die Kreisstadt Wolstyn/Wollstein zusammen kamen.
Tonnenschwere Spenden erfolgreich ausgeliefert
Doppel-Fest mit Erntekrone und Schützen

Doppel-Fest mit Erntekrone und Schützen

Verden-Eissel – Am Übergang von der Reihe der Schützenfeste im Sommer und der Erntefeste im Frühherbst ist das Eisseler Festwochenende einzigartig. Und weil es beides an einem turbulenten Wochenende vereinigt, wirkt es wie ein Scharnier zwischen den Saisons der Traditionsfeste. Es war mal wieder soweit und das 250-Seelen-Dorf war komplett auf den Beinen.
Doppel-Fest mit Erntekrone und Schützen
Kollision in Riede: Zwei Menschen schwer verletzt

Kollision in Riede: Zwei Menschen schwer verletzt

Zwei Menschen sind bei einem Autounfall in Riede schwer verletzt worden. Ein 82-Jähriger übersah beim Abbiegen offenbar eine junge Autofahrerin.
Kollision in Riede: Zwei Menschen schwer verletzt
Geplatzte Hydraulik führt zu kleinem Ölteppich an Weser-Schleuse

Geplatzte Hydraulik führt zu kleinem Ölteppich an Weser-Schleuse

Eine geplatzte Hydraulik auf einem Arbeitsschiff hat am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz am Schleusenkanal der Weser in Etelsen geführt. Da die Mitarbeiter des Unternehmens schnell handelten, konnte auslaufendes Öl sich kaum ausbreiten.
Geplatzte Hydraulik führt zu kleinem Ölteppich an Weser-Schleuse
Viel Leben im alten Gemeindehaus

Viel Leben im alten Gemeindehaus

Blender - Von Philipp Köster. An der Wand hängt eine klassische Gitarre. Aber nicht zur Zierde. Kirsten Piontek spielt auf ihr jeden Tag. Zum Beispiel beim Morgenkreis. Denn Musik ist ein wichtiger Bestandteil des Alltags in der frisch eingerichteten Krippe der Lebenshilfe in Blender, deren Leiterin Piontek ist. Seit Anfang August sind neun Kinder in dem sanierten ehemaligen Gemeindehaus der Kirchengemeinde untergebracht – acht Einjährige und ein Zweijähriger. Die Samtgemeinde Thedinghausen hatte das Gebäude wie berichtet von der Kirche erworben. Für 300 000 Euro inklusive Ausstattung hat die Kommune die Räume gemeinsam mit der Lebenshilfe hergerichtet und lässt die Organisation wie schon in Thedinghausen eine Krippe betreiben. 180 000 Euro hat das Land beigesteuert. Die 120 000 Euro sind für die Gemeinde „sehr übersichtlich“, wie es Sönke Havenich, Fachbereichsleiter Ordnung, Soziales und Schule formuliert. Zumal sich die Samtgemeinde nicht um das allerorten rare Personal sorgen muss, wie Bürgermeister Harald Hesse unterstreicht.
Viel Leben im alten Gemeindehaus
Schießen für die Preußisch-Eylauer

Schießen für die Preußisch-Eylauer

Verden – Seit vielen Jahren findet das Schießen um die Königsketten der Preußisch-Eylauer, an dem jeder Einwohner des Landkreises teilnehmen kann, anlässlich des Verdener Schützenfestes statt.
Schießen für die Preußisch-Eylauer
Visionen in Wachs

Visionen in Wachs

Baden - Von Heinrich Laue. Spreefluten durch die Mitte Berlins lenken und dort auf dem Gelände des ehemaligen DDR-Palastes der Republik eine begrünte Zone zur Erholung schaffen. Diese alternative Vision zu den großen Stadtschloss-Bauplänen hat Heike Jeschonnek in „Die Konstruktion“ verarbeitet.
Visionen in Wachs
Schützenfest mit hoher Beteiligung

Schützenfest mit hoher Beteiligung

Verden – Jörn Gehrmann als Schützenkönig und Sabine Schultz als Damenkönigin regieren für ein Jahr als neue Majestäten im Verdener Schützenverein. Weitere Regenten sind Mario Kandt als König der Schwarzpulverunion, Vanessa Hanspach als Jugendkönig sowie Cassian Gehrmann, Sohn des Schützenkönigs, als Schülerkönig und sein Bruder Quentin wurde zum ersten Ritter proklamiert. Zufrieden zeigte sich die Vorsitzende Andrea Paeschke mit der Beteiligung: „Es geht wieder aufwärts.“
Schützenfest mit hoher Beteiligung
Azubis stellen Instrument her

Azubis stellen Instrument her

Kirchlinteln – Es hat einige Monate von der Planung bis zur Übergabe gedauert, doch nun darf sich die Vielharmonie Kirchlinteln über Zuwachs im Instrumentarium freuen: Dem Flötenorchester wurden die von der Firma emkon gefertigten Röhrenglocken übergeben. Ein nagelneues Instrument für den Spielmannszug – made in Kirchlinteln. Die Freude darüber ist natürlich groß.
Azubis stellen Instrument her
Biomeile soll wieder den Thänhuser Markt bereichern

Biomeile soll wieder den Thänhuser Markt bereichern

Die Biomeile auf dem Thänhuser Markt steckt noch ein bisschen in den Kinderschuhen. Kein Wunder, bauen die rund 20 Beschicker in diesem Jahr doch erst zum dritten Mal ihre Stände auf dem Volksfest auf.
Biomeile soll wieder den Thänhuser Markt bereichern
Mit mehr Kraftreserven in den Kulturherbst

Mit mehr Kraftreserven in den Kulturherbst

Achim - Von Ingo Schmidt. Das Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) begrüßt zwei neue Mitarbeiter: Anfang August startete Matti Bank im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in den Kulturbetrieb. Der 18-jährige Bank ist kein Unbekannter im Kasch, denn der Abiturient und Technik interessierte Schlagzeuger zeichnet bereits seit rund anderthalb Jahren bei Konzerten ehrenamtlich für die Beleuchtung verantwortlich.
Mit mehr Kraftreserven in den Kulturherbst
Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Der spektakuläre Unfall an der Kreuzung Beppener Bruchweg/Winkelweg ereignete sich zwar schon am 2. August, doch mit den Folgen haben Jutta Radeke und die Familie Meyer-Roselius noch länger zu tun.
Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke
Oyten: Sommerfest der Selbstständigen und Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr

Oyten: Sommerfest der Selbstständigen und Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr

Oyten - Wolken verdeckten die Sonne. Und für ein Sommerfest lugte die Sonne nur ab und zu zwischen den Wolken durch. Der Regen gestern änderte den Festablauf des Sommerfestes erheblich, zu dem der Verein der Selbstständigen (VdS) Oyten in der Ortsmitte eingeladen hatte. Zugleich hatte die Ortsfeuerwehr Oyten zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, um der Bevölkerung das neue Feuerwehrhaus zu zeigen.
Oyten: Sommerfest der Selbstständigen und Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr
Fährverein Ahsen-Oetzen/Hagen-Grinden feiert 19. Fährfest

Fährverein Ahsen-Oetzen/Hagen-Grinden feiert 19. Fährfest

Das 19. Fährfest des Fährvereins Ahsen-Oetzen/Hagen-Grinden litt unter dem Regen vor allem am Vormittag. Die vielen ehrenamtlichen Helfern hatten sich mächtig ins Zeug, wurde aber nicht belohnt. Nur sehr wenige Radler oder Fußgänger fanden die Weg zu den beiden Fähranlegern. Dort wurde trotzdem das Rahmenprogramm durchgezogen. Eingeweiht wurde der neue Fahnenmast von den Bürgermeistern Harald Hesse (Thedinghausen) und Andreas Brandt (Langwedel) und von Pastor Martin Beckmann gab es den göttlichen Segen. Zuvor hatte der Pastor im Rahmen des Fährgottesdienstes vier Taufen durchgeführt.
Fährverein Ahsen-Oetzen/Hagen-Grinden feiert 19. Fährfest
Strich durch die Rechnung

Strich durch die Rechnung

Oyten - Von Tobias Woelki. Wolken, nichts als Regenwolken. Und für ein Sommerfest lugte die Sonne nun entschieden zu selten und zu spät durch die Wolken hindurch. Der Regen am gestrigen Sonntag änderte den Ablauf des Sommerfestes erheblich, zu dem der Verein der Selbstständigen (VdS) Oyten in die Ortsmitte eingeladen hatte.
Strich durch die Rechnung
Richtig viel auf die Beine gestellt

Richtig viel auf die Beine gestellt

Langwedel - Von Jens Wenck. Was haben sie im Vorfeld getan, gemacht, auf die Beine gestellt. Mit einem ganz großen Tag der offenen Tür wollte gestern die Freiwillige Feuerwehr Langwedel zusammen mit der Bevölkerung ihr 125-jähriges Bestehen feiern. Mit großem Programm vor dem Langwedeler Feuerwehrhaus, mit Gästen von der Dea-Werksfeuerwehr und ihrem Gerät auf dem ehemaligen Mackparkplatz, mit einer Schau alter Feuerwehrfahrzeuge rund um das benachbarte Häuslingshaus. Der Ambulance Service Nord war mit einem Wagen, einem Team und viel Info vor Ort.
Richtig viel auf die Beine gestellt
Fährverein zeigt jetzt Flagge

Fährverein zeigt jetzt Flagge

Grinden/Ahsen - Von Heiner Albrecht. Ein gewisser Galgenhumor war bei den Organisatoren des 19. Fährfestes angesichts des fast total verregneten Tages schon zu spüren. „Schade, der große Aufwand“, war Jörg Krüger, der 2. Vorsitzende des Fährvereins, schon ein bisschen frustriert, als er gen Himmel blickte und der Regen gestern Vormittag gar nicht aufhören wollte.
Fährverein zeigt jetzt Flagge
Erntefest Neddenaverbergen

Erntefest Neddenaverbergen

Die Dorfgemeinschaft, federführend vom Schützen- und Sportverein vorbereitet, feierte in diesem Jahr erneut das erste Erntefest der Saison in der Gemeinde Kirchlinteln. Zahlreiche Gruppierungen gestalteten mit fanatsievollen Motiven den Umzug und die Teilnehmer freuten sich über den hübschen Häuser- und Grundstücksschmuck entlang der Umzugsstrecke. Auf dem Dorfplatz wurde nach dem Erntegebet der Erntebraut bis spät in die Nacht gefeiert.
Erntefest Neddenaverbergen
Festakt mit Reden und Musik

Festakt mit Reden und Musik

Achim – Der Wunsch nach gutem Wetter erfüllte sich leider nicht zum Jubiläumsfest des Vereins Dorfgemeinschaft Badenermoor. Während der zweitägigen Feier am Wochenende wurden die Angebote und Aktivitäten auf der Dorfgemeinschaftsanlage am Sportplatz mehrfach durch Regenschauer und sogar Dauerberieselung unterbrochen. „Das Wetter hat leider nicht mitgespielt“, resümiert Vorsitzende Gerlinde Elmers, „aber wir machen das Beste daraus“. Angebote wir Trecker-Rundfahrten, Ponyreiten, Spielstationen und Kinderschminken konnten nur eingeschränkt genutzt werden, aber am Nachmittag hätten durchaus einige Familien den Weg zum Dorfplatz gefunden.
Festakt mit Reden und Musik
Protestpicknick

Protestpicknick

Neddenaverbergen – Auf den ersten Blick wirkte es wie ein Picknick auf einem Stoppelfeld, doch es war eine Protestaktion der Grünen des Ortsverbandes Kirchlinteln. Bei diesem Feld, wie bei vielen anderen auch, sei der Wegesrand überpflügt worden, tatsächlich liege die Grenze auf Höhe des Flatterbandes. Die Grünen fordern ein Ende dieser Überwirtschaftung, die vielerorts in der Gemeinde und auch darüber hinaus gängige Praxis sei.
Protestpicknick