Ressortarchiv: Landkreis Verden

Ehrenamtlicher Einsatz für Rechtsprechung

Ehrenamtlicher Einsatz für Rechtsprechung

Achim – Aus einem „Ehrenamt, das zeitaufwendig ist und Verantwortung bedeutet“, verabschiedete Sabine Reinicke, Direktorin des Amtsgerichts Achim, am Montag etliche Schöffinnen und Schöffen. 17 Kräfte, die bis zu 20 Jahre lang an der Rechtsprechung bei Strafverfahren gegen Angeklagte mitwirkten, schieden Ende 2018 aus diesem Dienst aus.
Ehrenamtlicher Einsatz für Rechtsprechung
Ein ganz anderes Bild

Ein ganz anderes Bild

Langwedel – Am kommenden Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr lädt der Langwedeler Kulturverein im Rahmen einer Matinee zu einer Ausstellung mit dem Thema „Veränderungen in Langwedel“ ins Häuslingshaus ein.
Ein ganz anderes Bild
Alle lieben Cleo

Alle lieben Cleo

Die Zeiger in der Pausenhalle der Schule am Lindhoop in Kirchlinteln stehen auf 7.10 Uhr. Etwas großes Weißes schlüpft, offenbar gut gelaunt, durch die Eingangstür. Die Schüler lachen. Cleo freut sich auf die Schule.
Alle lieben Cleo
Neue Mitglieder in den Kanzleien

Neue Mitglieder in den Kanzleien

Verden - Von Henning Leeske. In den Berufsbildenden Schulen in Verden-Dauelsen wurden 34 Rechtsanwalt- und Notarfachangestellte nach ihren erfolgreichen mündlichen Prüfungen feigesprochen. „Sie sind jetzt ein vollwertiges gut ausgebildetes Mitglied ihrer Kanzlei“, sagte der Abteilungsleiter Wirtschaft und Verwaltung, Thomas Schönfelder.
Neue Mitglieder in den Kanzleien
„Die neue Jürgen“

„Die neue Jürgen“

Ottersberg - Von Petra Holthusen. „Die neue Jürgen“, wie Bürgermeister Hofmann sie flapsig nennt, heißt Svea Krüger, ist 41 Jahre jung, gebürtige Hamburgerin und studierte Juristin. Mit ihrem Amtsvorgänger Jürgen Buthmann-von Schwartz hat sie also so gar nichts gemein – außer dass sie im Ottersberger Rathaus in seine Fußstapfen tritt. Svea Krüger ist neue Leiterin des Fachbereichs Ordnung und Soziales in der Gemeindeverwaltung.
„Die neue Jürgen“
Soul trifft Classic bei erstklassiger Session

Soul trifft Classic bei erstklassiger Session

Achim – „Soul meets Classic“ heißt ein musikalischer Leckerbissen mit der Soul-Größe Cassandra Steen, den das Kulturhaus Alter Schützenhof den Besuchern am Sonntag, 15. September, ab 19 Uhr serviert. Er wird in der Reihe „1st Class Session“ geboten, hieß es gestern bei einem Pressegespräch im Kasch.
Soul trifft Classic bei erstklassiger Session
Landkreis-Azubis besuchen Mattfeldt

Landkreis-Azubis besuchen Mattfeldt

Verden/Berlin – Die Auszubildenden des dritten Lehrjahres vom Landkreis Verden haben in Berlin den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt besucht. Der Christdemokrat ließ es sich nicht nehmen, die Auszubildenden in sein Büro einzuladen, bevor er die Gruppe auf eine Tour durch das Reichstagsgebäude mitnahm.
Landkreis-Azubis besuchen Mattfeldt
Kopf in den Nacken, Mund auf, Fisch rein

Kopf in den Nacken, Mund auf, Fisch rein

Verden - Von Christel Niemann. Matjes auf klassische Weise zu verspeisen ist wahrlich nicht jedermanns Sache. Einzig „Käse Alfons“, holländisches Urgestein auf dem Verdener Wochenmarkt, fackelte beim Pressetermin auf der Wochenmarktmeile am Lugenstein nicht lange. Er ließ gemäß der Vorgabe „Kopf in den Nacken, Mund auf und Fisch rein“ das sogenannte „Silber des Meeres“ in seinen Mund gleiten. Damit ging der Niederländer mit gutem Beispiel voran, dem, so die berechtige Hoffnung von Aike-Simone Ensink vom Kaufmännischen Verein, beim Matjesfest am kommenden Sonnabend viele Besucher folgen werden.
Kopf in den Nacken, Mund auf, Fisch rein
„Weiterleben oder goldener Schuss“

„Weiterleben oder goldener Schuss“

Thedinghausen - Von Philipp Köster. Wolfgang Sosnowski hatte vor rund drei Jahrzehnten gleich zwei Schutzengel. Denn der Franke überlebte damals einen Verkehrsunfall, den er aus medizinischer Sicht eigentlich nicht hätte überleben können. „Der BMW meines Freundes Gandhi war auf die Größe eines Fiat Punto geschrumpft“, erzählt der einzige Überlebende von vier am Unfall Beteiligten den Jugendlichen der Gudewill-Oberschule Thedinghausen. Freund Gandhi selbst hatte kein Gesicht mehr. „Es war besser, dass er starb, das sagte auch seine Mutter.“
„Weiterleben oder goldener Schuss“
Feuer in der Verdener Stadthalle und ein Fehlalarm in der Kreissparkasse

Feuer in der Verdener Stadthalle und ein Fehlalarm in der Kreissparkasse

Aus bisher unbekannter Ursache ist eine Schaltanlage unter der Bühne der Verdener Stadthalle in Brand geraten. Parallel löste ein Rauchmelder in der Kreissparkasse aus. 
Feuer in der Verdener Stadthalle und ein Fehlalarm in der Kreissparkasse
Keks Freitag wächst

Keks Freitag wächst

Schneverdingen/Verden – Die Heidekeks GmbH, ein Unternehmen der Hans Freitag Gruppe in Verden, hat das Produktionswerk in Schneverdingen von der Bisquiva GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Bahlsen Group, gekauft. „Die Arbeitsplätze am Standort bleiben erhalten“ heißt es in einer Pressemitteilung der Hans Freitag Gruppe. Demnach erfolge die Übernahme der tatsächlichen Geschäftsführung unter der Firmierung Heidekeks GmbH voraussichtlich zum 1. November dieses Jahres.
Keks Freitag wächst
„Ich freu' mich riesig“

„Ich freu' mich riesig“

Beppen – Die Gratulantenschar wurde nicht kleiner. Alle wollten dem neuen Beppener Schützenkönig Eckhard Brauer die Hand schütteln oder ihn umarmen. Brauer hatte sein Vorhaben angekündigt, erfolgreich in die Tat umgesetzt und so kommentiert: „Puuh, ich freu mich riesig.“
„Ich freu' mich riesig“
Das verdammt gute Gefühl

Das verdammt gute Gefühl

Langwedel - Von Jens Wenck. „Und? Was los auf der Freilichtbühne?“ Auf diese ausufernde Frage hätte ein typischer Norddeutscher nach dem Samstagabend geantwortet: „Och. Ganz ordentlich.“ Die nüchterne Faktenlage: Der Förderverein der Freilichtbühne Daverden hatte zum kabarettistischen Heimatabend mit Matthias Brodowy und Werner Momsen geladen. Titel der Chose: „Och...?! – Zwei Nordlichter sprechen sich aus“. Die Zuschauerränge im Daverdener Holz waren voll. Mit ein bisschen Ruckeln und Zusammenrücken hätten vielleicht noch ein paar Leute mehr reingepasst, aber nicht viel.
Das verdammt gute Gefühl
Halb verhungerten Storch aus dem Nest gerettet: Beate Nägele übernimmt Patenschaft

Halb verhungerten Storch aus dem Nest gerettet: Beate Nägele übernimmt Patenschaft

Verden – „Wird er es auch wirklich schaffen?“, fragt Beate Nägele. Ihr besorgter Blick ruht auf ihrem neuen „Patenkind“, dem Jungstorch Emil. Der kleine Weißstorch hatte keinen guten Start ins Leben. Seine drei kräftigeren Geschwister ließen ihm kaum Nahrung über. Dementsprechend war er nur noch Haut und Knochen. Als er und seine Geschwister beringt werden sollten, fiel sein Elend auf und er wurde von seinem Geburtsort Osnabrück zur Storchenpflegestation nach Dauelsen gebracht. Seit gut zwei Wochen ist er nun dort und hat sich dank der guten Pflege von „Storchenmutter“ Petra Müller schon etwas erholt.
Halb verhungerten Storch aus dem Nest gerettet: Beate Nägele übernimmt Patenschaft
Cocktails, Gaming und Minigolf für Bücherwürmer

Cocktails, Gaming und Minigolf für Bücherwürmer

Verden – Mit Freude und ohne Leistungsdruck lesen und so Lesekompetenz entwickeln – das ist die Idee hinter dem Julius-Club, einem gemeinsamen Projekt von Büchereizentrale Niedersachsen und VGH Stiftung. Am Freitagnachmittag ist der Sommerleseclub, der diesmal am 21. August endet, mit einer Auftaktveranstaltung mit einem digitalen Wissensquiz in der Verdener Stadtbibliothek am Holzmarkt gestartet.
Cocktails, Gaming und Minigolf für Bücherwürmer
Schnell-Einsatz-Einheit des THW probt in Kirchlinteln den Ernstfall

Schnell-Einsatz-Einheit des THW probt in Kirchlinteln den Ernstfall

Kirchlinteln – In nur wenigen Stunden entstand am Wochenende bei den Kirchlintler Tonkuhlen an der Deelsener Straße ein kleines Zeltdorf mit einigen Einsatzfahrzeugen des Technischen Hilfswerkes (THW).
Schnell-Einsatz-Einheit des THW probt in Kirchlinteln den Ernstfall
Journalistin Andrea Röpke stellt neues Buch über rechte Bewegungen auf dem Lande vor

Journalistin Andrea Röpke stellt neues Buch über rechte Bewegungen auf dem Lande vor

Dörverden – Eine interessante Veranstaltung für politisch Interessierte findet am Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr, auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden statt. Unter dem Titel „Dörverden diskutiert über rechte Bewegungen auf dem Land“ gibt es eine Buchvorstellung mit Diskussion.
Journalistin Andrea Röpke stellt neues Buch über rechte Bewegungen auf dem Lande vor
Mittlerweile ist sie eine echte Luttumerin

Mittlerweile ist sie eine echte Luttumerin

Luttum – Aus Hilgermissen bei Hoya stammt Lisa Plagge aus Luttum, die am Sonnabend ihren 90. Geburtstag feierte. Dazu fanden sich im Gasthaus Zur Linde in Neddenaverbergen neben der Familie mit ihren zwei Kindern und ihrer Enkeltochter Clarissa noch weitere Verwandte und Bekannte sowie Nachbarn ein, die der Jubilarin gratulierten.
Mittlerweile ist sie eine echte Luttumerin
Beeindruckende schulische Vielfalt

Beeindruckende schulische Vielfalt

Verden – „Geprägt ist unser traditionelles Sommerfest zum Abschluss eines jeden Schuljahres immer von einer hervorragenden Stimmung und von einer ausgesprochen guten Resonanz“, sagte Thomas Menzel vom Verdener Domgymnasium. Zufrieden stellte der Lehrer schon nach einem Drittel dieses dreistündigen Events fest: „Und es zeichnet sich ab, dass das auch in diesem Jahr nicht anders sein wird.“
Beeindruckende schulische Vielfalt
THW probt sichere Wasserversorgung in Kirchlinteln

THW probt sichere Wasserversorgung in Kirchlinteln

Kirchlinteln - Eine lang geplante Übung der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) des THW fand auf dem Feldbahngelände vom Kirchlintler Holger Ziehm am Wochenende statt. Der SEEWA-Zug Mitte ist einer von dreien in Deutschland, die kurzfristig an jeden Ort dieser Welt verlegt werden kann, um in Krisensituationen eine sichere Wasserversorgung herzustellen. Der letzte Einsatz führte die Truppe nach Beira in Mosambik. In der Übung optimierten sie ihre Abläufe beim Einsatz mit einfachsten Hilfsmitteln zum Brunnenbohren und Latrinenbau.
THW probt sichere Wasserversorgung in Kirchlinteln
Schweißtreibende Ritterkämpfe beim Mittsommerfest am Domherrenhaus

Schweißtreibende Ritterkämpfe beim Mittsommerfest am Domherrenhaus

Verden – Pfannkuchen über dem offenen Feuer braten, handgenähte Beutel und Taschen aus groben Stoffen und Garnen herstellen, sich anstelle von digitalen Spielen lieber mal im Stelzenlaufen oder beim Steckpferdereiten versuchen, sich beim Ringwerfen und Kirschkernweitspucken ausprobieren oder den edlen Recken beim Schwertkampf zuschauen: Auf dem Mittsommerfest im Innenhof des Historischen Museums Domherrenhaus Verden konnten die großen und kleinen Besucher gut nachvollziehen, wie der Alltag der Menschen im Mittelalter ausgesehen hat.
Schweißtreibende Ritterkämpfe beim Mittsommerfest am Domherrenhaus
Katastrophenhelfer zeigen ihr Können in Barme

Katastrophenhelfer zeigen ihr Können in Barme

Barme – Eingestürzte Gebäude, Trümmer, verletzte und erkrankte Personen und verunreinigtes Trinkwasser: Dieses Übungsszenario forderte an mehreren Tagen die Katastrophenhelfer des First Assistance Samaritan Teams, kurz Fast, des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Auf dem Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule Hoya in Dörverden-Barme trainierten rund 20 Helfer aus dem ganzen Bundesgebiet gemeinsam mit Darstellern, damit sie im Ernstfall Verletzten und Erkrankten medizinische Basishilfe leisten und für sauberes Trinkwasser sorgen können. Zuletzt war die Fast-Truppe im März des Jahres in Mosambik eingesetzt, wo die tropischen Wirbelstürme Idai und Kenneth gewütet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen hatten.
Katastrophenhelfer zeigen ihr Können in Barme
Für mehr Selbstbestimmung

Für mehr Selbstbestimmung

Schafwinkel – Sichtlich froh waren sie, mit ihrem Projekt wirklich ganz real Menschen helfen zu können. Die zwölf frischgebackenen Heilerziehungspfleger haben einige Koffer voll selbst konzipierter Hilfsmittel bei der Tragenden Gemeinschaft (TG) in Schafwinkel vorbeigebracht. Diese enthielten Schilder, Pläne, Mappen und Aufsteller, die alle zum Ziel haben, den Alltag der in der Einrichtung lebenden und arbeiteten Menschen zu vereinfachen.
Für mehr Selbstbestimmung
Ausbildung am neuen alten Standort

Ausbildung am neuen alten Standort

Achim - Von Philipp Köster. Zurück zu den Wurzeln. Auf dieses Motto könnte man den in Kürze anstehenden Umzug der Berufsfachschule Altenpflege Langwedel verkürzen.
Ausbildung am neuen alten Standort
Julius ist auch ein Hip-Hopper

Julius ist auch ein Hip-Hopper

Oyten – Mehr als 30 Oytener Kinder haben sich für das landesweit laufende sommerliche Leseprojekt „Jugend liest und schreibt“, kurz Julius, in der Gemeindebücherei angemeldet. Die meisten von ihnen fanden sich am Freitagnachmittag zur Auftaktveranstaltung in den Räumen der Bibliothek im Rathaus ein und ließen sich von Büchereileiterin Jacqueline Ballandis mit erstem Lesefutter versorgen und die Julius-Club-Ausweise überreichen.
Julius ist auch ein Hip-Hopper
Mit Teamgeist und technischer Präzision

Mit Teamgeist und technischer Präzision

Ottersberg - Von Bernd Hägermann. Eine bessere Einstellung zur Feuerwehr als die von Lion gibt es nicht: „Seitdem ich auf der Welt bin, interessiere ich mich für die Feuerwehr.“ Lion ist zwölf. Damit war er am Sonnabend am Mühlenweg in Ottersberg, wo der Gemeindefeuerwehrtag stattfand, einer der jüngeren Akteure. Ausrichter dieser Veranstaltung war die Ortswehr, deren Jugendsparte Lion seit etwas mehr als einem Jahr angehört. So wie auch sein Freund Fynn. Der Dreizehnjährige allerdings war am Samstag wegen einer Bänderverletzung im Fuß außer Gefecht.
Mit Teamgeist und technischer Präzision
Sommerfest im Domgymnasim Verden

Sommerfest im Domgymnasim Verden

Ein Höhepunkt zum Abschluss des Schuljahres ist im Verdener Domgymnasium das Sommerfest, zu dem sich auch in diesem Jahr viele Besucher einfanden. Neben den Eltern der Schüler waren auch viele Abiturienten dabei, denn gleich drei Klssentreffen wurden auf diesen Termin gelegt. Für instrumentale und vocale Unterhaltung sorgten mehrere Ensembles und der neu gestaltete Sportplatz offiziell seiner Bestimmung übergeben,
Sommerfest im Domgymnasim Verden
Mittelalterfest in Verden

Mittelalterfest in Verden

Verden im Jahre des Herrn 2019. Nur wenige Schritte von der modernen Zivilisation der Innenstadt entfernt, tummelten sich im Innenhof des Historischen Museums – Domherrenhaus Verden -Menschen in mittelalterlicher Kleidung, arbeiteten und hantierten mit simplen Werkzeugen, ohne neuzeitliches Gerät, brieten Pfannkuchen über offenem Feuer oder ließen bei Meinungsverschiedenheiten lautstark die Schwerter klirren.
Mittelalterfest in Verden
Hoffest in Rieda

Hoffest in Rieda

Große Freude herrschte beim Organisationsteam des 1. Hoffestes „In Rieda“ über eine sehr gelungene Premiere. Auch die Besucher, die sehr zahlreich in den kleinen Stadtteil von Verden an der Weser gekommen waren, waren sehr zufrieden.
Hoffest in Rieda
Verdener Stadtlauf

Verdener Stadtlauf

Der Leichtathletikverein (LAV) Verden e.V. in der LGK Verden hatte am Freitagabend zum 21. Verdener Stadtlauf eingeladen. Bei guten Bedingungen gingen die Aktiven auf die unterschiedlich langen Strecken in Verdens guter Stube. Zuerst wurden die Staffelläufe ausgetragen, hier konnten die Jüngsten zuerst ihr Können unter Beweis stellen. Anschließend wurde der 5km und der 10km Lauf vor der historischen Kulisse und entlang des Allerufers ausgetragen. Die Aktiven wurden von den begeisterten Zuschauern und einer Trommelgruppe angefeuert.
Verdener Stadtlauf
Ein ganz besonderer Freitag for future

Ein ganz besonderer Freitag for future

Thedinghausen - Von Philipp Köster. „Every day is a day for future, nicht nur friday!“ Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse gab den 80 Abgängern der Gudewill-Schule am Freitagnachmittag bei der Entlassungsfeier vielleicht nicht in bestem Schulenglisch, aber doch sehr prägnant eine wichtige Botschaft mit auf den weiteren Lebensweg.
Ein ganz besonderer Freitag for future
„Wir wünschen uns ein geiles Leben“

„Wir wünschen uns ein geiles Leben“

Achim - Von Manfred Brodt. Die 10e der Achimer Realschule hatte es bei der Abschlussfeier gestern Morgen in der Sporthalle musikalisch in einen Satz gepackt: „Nicht nur streben. Wir wünschen uns ein geiles Leben!“ Diesem Wunsch konnten sich alle Schüler, Eltern, Lehrer und Offiziellen sicher anschließen. Wobei während der Feier die Frage, was denn ein geiles Leben ist und wie man es erreicht, noch in diversen Beiträgen vertieft wurde.
„Wir wünschen uns ein geiles Leben“
Katastrophenhelfer üben auf dem Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule

Katastrophenhelfer üben auf dem Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule

Eingestürzte Gebäude, Trümmer, verletzte und erkrankte Personen und verunreinigtes Trinkwasser: Dieses Übungsszenario fordert zurzeit die Katastrophenhelfer des Forst Assistance Samaritam Team , kurz FAST, des Arbeiter-Samariter-Bundes. Auf dem Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule Hoya in Dörverden-Barme trainieren Helfer aus dem ganzen Bundesgebiet gemeinsam mit Darstellern, damit sie im Ernstfall Verletzten und Erkrankten medizinische Basishilfe leisten und für sauberes Trinkwasser sorgen können. Zuletzt war die FAST-Truppe im März des Jahres in Mosambik eingesetzt, wo die tropischen Wirbelstürme Idai und Kenneth gewütet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen hatten.
Katastrophenhelfer üben auf dem Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule
100 Jahre Fußball in Völkersen

100 Jahre Fußball in Völkersen

Völkersen – Der TSV „Eintracht“ Völkersen wurde 1909 als Athletenclub gegründet. Zehn Jahre später kam es in Haberloh bei Heinrich Schlobohm im Stührmannschen Häuslingshaus zur Gründung eines Sportvereins Haberloh, der später in Fußballclub Völkersen unbenannt wurde.
100 Jahre Fußball in Völkersen
AWK-Förderkreis wird gegründet

AWK-Förderkreis wird gegründet

Es war die Initialzündung für ein Projekt, das zwar erst im Werden ist, sich dennoch mit seiner Signalwirkung in der Bevölkerung im Landkreis Verden einen bedeutsamen Namen machen wird. Für die Aller-Weser-Klinik mit den Häusern in Verden und Achim soll ein Förderkreis ins Leben gerufen werden. Es geht vornehmlich um die Möglichkeit, Spenden einzusammeln.
AWK-Förderkreis wird gegründet
Geld ist da

Geld ist da

Verden - Von Volkmar Koy. „Wir sind am Scheideweg.“ Der Vorsitzende des Wirtschaftsförderkreises Domherrenhaus, Wolfgang Reichelt, möchte wie auch Vorstandskollege Dirk Richter eigentlich zurücktreten. Wenn man ihn denn ließe und ein Nachfolger gefunden werden würde. Was vermutlich schwierig sein dürfte.
Geld ist da
Premiere

Premiere

Verden – Es war eine Premiere. Gestern erhielten 214 Schüler der neuen Oberschule Verdener Campus ihre Abschlusszeugnisse. Auch der Dezernent der Landesschulbehörde, Jörg Rokitta, war aus diesem Anlass gekommen. Aus Platzgründen fand die Entlassungsfeier in der Aller-Weser-Halle statt. Vom Hauptschulabschluss nach Klasse neun bis zum erweiterten Sekundarabschluss I wurden vier Abschlüsse vergeben. Eine Reihe von Schülern wurden für besondere Leistungen ausgezeichnet.
Premiere
Kunst im Kollektiv

Kunst im Kollektiv

Kirchlinteln - Von Henning Leeske. Die Veranstaltung „Offene Pforten“ findet am Sonntag, 30. Juni, in Kirchlinteln statt (wir berichteten). Auch das neue Atelier Sonntag in der Schulstraße öffnet dann seine Pforten für interessierte Besucher. Dabei hat es eine sehenswerte Ausstellung zu bieten. Es werden sehr vielseitige Kunstwerke des leider schon verstorbenen Künstlers Eilert Obernolte und von Felix Cordes gezeigt.
Kunst im Kollektiv
„Mit einer Träne im Knopfloch“: Aller-Weser-Oberschule entlässt 54 Absolventen

„Mit einer Träne im Knopfloch“: Aller-Weser-Oberschule entlässt 54 Absolventen

Dörverden – „Das Gesamtergebnis ist schon super“, freute sich Joachim Kruse, Leiter der Aller-Weser-Oberschule Dörverden, mit Blick auf die 54 Jugendlichen, die gestern ihre Abschlusszeugnisse entgegennahmen. Es sei ein sehr angenehmer Jahrgang gewesen, fügte Kruse noch hinzu.
„Mit einer Träne im Knopfloch“: Aller-Weser-Oberschule entlässt 54 Absolventen
Schülern ein Vorbild sein

Schülern ein Vorbild sein

Verden - Von Antje Haubrock-kriedel. 24 Anwärter des Studienseminars Verden für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen haben ihr Staatsexamen bestanden. Am Donnerstag erhielten sie im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zeugnisse in der Grundschule am Sachsenhain. Ab dem 1. August können sie somit als Lehrer im niedersächsischen Schuldienst arbeiten.
Schülern ein Vorbild sein
Praktiker macht auf Gefahren aufmerksam

Praktiker macht auf Gefahren aufmerksam

Achim - Von Bernd Hägermann. Der tote Winkel im Straßenverkehr ist tückisch. Er trägt Schuld an schweren Unfällen und am Verlust von Menschenleben. Wer sich im toten Winkel befindet und deswegen von anderen Verkehrsteilnehmern im Spiegel nicht erkannt wird, befindet sich in höchster Gefahr. Das gilt auch für Schulkinder auf dem Weg zum Unterricht oder wieder nach Hause. Am Freitagvormittag wurde an der Grundschule Bierden für alle 150 Kinder das Thema „Toter Winkel“ thematisiert.
Praktiker macht auf Gefahren aufmerksam
Entlassungsfeier der Verdener Campus Oberschule

Entlassungsfeier der Verdener Campus Oberschule

Verden – Es war eine Premiere. Am Freitag erhielten 214 Schülerinnen und Schüler der neuen Oberschule Verdener Campus ihre Abschlusszeugnisse. Aus Platzgründen fand die Entlassungsfeier in der Aller-Weser-Halle statt. Vom Hauptschulabschluss nach Klasse neun bis zum erweiterten Sekundarabschluss I wurden vier verschiedene Abschlüsse vergeben . Eine ganze Reihe von Schülerinnen und Schülern wurden für besondere Leistungen ausgezeichnet.
Entlassungsfeier der Verdener Campus Oberschule
Schüler der Oberschule Dörverden nehmen Abschlusszeugnisse entgegen 

Schüler der Oberschule Dörverden nehmen Abschlusszeugnisse entgegen 

54 Schüler der Oberschule Dörverden haben ihre Abschlusszeugnisse entgegengenommen. Zwei Schüler haben die Schule verlassen, zwei haben den Förderabschluss und sieben den Hauptschulabschluss gemacht. Weitere 14 Schüler haben den Hauptschulabschluss SEK 1, 17 Schüler den Realschulabschluss und 12 Schüler den erweiterten Realschulabschluss, der zum Besuch des Gymnasiums berechtigt, erreicht. „Das Gesamtergebnis ist schon super“, freute sich Schulleiter Joachim Kruse und dass dieser Jahrgang ein sehr angenehmer gewesen sei. Überhaupt gab es für alle vier Abschlussklassen der Jahrgänge neun und zehn reichlich Lob vom Schulleiter und von den Klassen- und Fachlehrern. „Ihr bleibt uns in besonderer Erinnerung“, war mehrfach am Rande der von Eltern und Angehörigen gut besuchten Schulentlassungsfeier in der Mensa das Schule zu hören.
Schüler der Oberschule Dörverden nehmen Abschlusszeugnisse entgegen 
Neubau des Seat Autohauses Korte & Meyer in Langwedel-Daverden

Neubau des Seat Autohauses Korte & Meyer in Langwedel-Daverden

Dieses Paar hat Mut: 16.000 Quadratmeter Areal, 2.400 Quadratmeter Gebäudefläche für die Ausstellungshalle für Neufahrzeuge der Marke Seat und der neuen Marke Cupra, unter der die spanische VW-Tochter alle PS-starken Hochleistungsfahrzeuge präsentiert, großzügige Flächen für Gebrauchtwagen, geräumige Werkstätten mit den neuesten Diagnose- und Reparaturgeräten und auf der Dachfläche wird zeitnah noch eine Photovoltaikanlage für den hauseigenen Bedarf mit sauberem Strom installiert. Mit dem Neubau des Seat Autohauses Korte & Meyer in Langwedel-Daverden haben Christian Korte und seine Partnerin Ute Wehrstedt ihren Betrieb nicht nur vergrößert, sondern auch fit für die Herausforderungen der Zukunft gemacht. Am Donnerstagabend wurde mit vielen Gästen, mit Vertretern der Führungsebene von Seat-Deutschland, Lokalprominenz, den am Bau beteiligten Firmen sowie Mitarbeitern und deren Angehörigen zunächst die offizielle Eröffnung des Autohauses im Leinenkamp 2 gefeiert. An diesem Wochenende schließt sich die zweitägige Eröffnungsfeier für Jedermann an, wo die Besucher jeweils ab 11 Uhr ein ebenso aktions- wie abwechslungsreiches Programm erwartet.
Neubau des Seat Autohauses Korte & Meyer in Langwedel-Daverden
Behinderte und Sex: Ein Tabu durchbrechen

Behinderte und Sex: Ein Tabu durchbrechen

Achim - Behinderte und Sex. Das geht für viele nicht zusammen, ist immer noch ein Tabu in unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft. Torsten Pickert, der 1978 mit einer Infantilen Zerebralparese geboren wurde und infolge dieser Bewegungsstörung im Rollstuhl sitzt, rüttelt nun daran.
Behinderte und Sex: Ein Tabu durchbrechen
Großeinsatz auf dem Gelände eines Pferdehofs

Großeinsatz auf dem Gelände eines Pferdehofs

Ein qualmender Deckenstrahler hat am Donnerstag gegen 17.15 Uhr einen Großeinsatz für mehrere Ortsfeuerwehren aus Thedinghausen und Achim auf dem Gelände eines Pferdehofs verursacht.
Großeinsatz auf dem Gelände eines Pferdehofs
Damit im Notfall nicht die Angst regiert

Damit im Notfall nicht die Angst regiert

Achim - Von Lisa Duncan. Im Zeichen des Blaulichts steht zurzeit die Lebenshilfe-Kita Baden: Anlass ist ein neues, dreiwöchiges Aufklärungsprojekt in Kooperation mit der Polizei, Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK). Am Montag besuchte die Polizei die Einrichtung am Lahof, gestern waren Vertreter der Badener Feuerwehr und des DRK Baden an der Reihe.
Damit im Notfall nicht die Angst regiert
Journalismus-Projekt am „Cato“: Besuch beim Kreisblatt

Journalismus-Projekt am „Cato“: Besuch beim Kreisblatt

Schüler des Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums waren am Donnerstag beim Achimer Kreisblatt zu Gast. Angeleitet von den Lehramtsreferendaren Lena Maria Dahms und Aleksander Simic, befassen sich die Achtklässler und eine Elftklässlerin in einer Projektwoche mit dem Thema Journalismus. Redakteur Michael Mix erläuterte den Jugendlichen die Arbeit in der Redaktion. Schwerpunkt dabei: Wie entsteht eine Zeitungsseite? Aber auch die Anzeigen- und die Vertriebsabteilung des Kreisblatts lernten die gut vorbereiteten, wissbegierigen Schüler kennen. Mitarbeiter Herman Hemmen zeigte ihnen bei einem Besuch im „Cato“, worauf es bei der professionellen Pressefotografie ankommt. Zum Abschluss des Projekts wollen die jungen Leute kleine Reportagen zu verschiedenen, selbst ausgewählten Themen zu Ende schreiben. mm / Foto: köster
Journalismus-Projekt am „Cato“: Besuch beim Kreisblatt
Geburtstag in der Kapelle

Geburtstag in der Kapelle

Die Friedhofskapelle in Eitze wird 50 Jahre alt. Der Bau war in den 1960er-Jahren für die kleine, damals noch eigenständige Gemeinde eine große Herausforderung – nicht nur finanziell. Am Sonntag soll gefeiert werden.
Geburtstag in der Kapelle
Seit 35 Jahren gibt es in Langwedel „Behnkens Glücksreisen“

Seit 35 Jahren gibt es in Langwedel „Behnkens Glücksreisen“

Langwedel – Im Flecken Langwedel gibt es eine ganz besondere Gruppe, die jährlich auf Reisen geht, mittlerweile schon seit 35 Jahren. Mit dem Bus geht es in die Welt hinaus, die Gesellschaft nennt sich „Behnkens Glücksreisen“. Mit gutem Grund, denn von Beginn an sind Henrika und Johann Behnken die Organisatoren dieser Reisen.
Seit 35 Jahren gibt es in Langwedel „Behnkens Glücksreisen“