Ressortarchiv: Landkreis Verden

„Ausverkaufte“ Premiere

„Ausverkaufte“ Premiere

Achim - Von Bernd Hägermann. „Gemeinsam“, sagt Petra Niehaus, „schmeckt es einfach besser.“ So wie am Samstagvormittag im Generationenhaus an der Langenstraße, wo nach Monaten der Vakanz wieder zum gemeinsamen Frühstück eingeladen worden war. Gefolgt waren dieser Einladung 30 Menschen, unter ihnen Petra Niehaus. Mit dieser Anzahl von Gästen war die Veranstaltung gewissermaßen „ausverkauft“. Sehr zur Freude der Organisatoren.
„Ausverkaufte“ Premiere
Grüne mit ganz großem Sprung nach vorn

Grüne mit ganz großem Sprung nach vorn

Kirchlinteln – Die CDU weit vorn, die SPD fällt tief und die Grünen legen kräftig zu, so der Blick auf die Europawahl in der Gemeinde Kirchlinteln.
Grüne mit ganz großem Sprung nach vorn
Startschuss für Achimer Sportfreunde

Startschuss für Achimer Sportfreunde

Achim - Von Sandra Bischoff. „Hier passiert viel zu wenig“, sind sich Olga Kühnen und Sonja-Walburga Neudecker einig. Deshalb haben die beiden Sporttrainerinnen kurzerhand einen eigenen Verein gegründet: die Achimer Sportfreunde. Darin wollen sie Gesundheits- und Präventionskurse für jedermann anbieten.
Startschuss für Achimer Sportfreunde
Landjugend zimmert Sitzecke für Sagehorn

Landjugend zimmert Sitzecke für Sagehorn

Die Landjugend Wümme/Weser hat fertig! Eine Bänke-Tisch-Kombination, sogar mit Dach, zimmerten die Jugendlichen im Rahmen der landesweiten 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend von Donnerstagabend bis Sonntagnachmittag für den Sagehorner Ortseingang.
Landjugend zimmert Sitzecke für Sagehorn
Entführung auf Umwegen im Gymnasium am Walle

Entführung auf Umwegen im Gymnasium am Walle

Verden – Mit großer Spielfreude und Tempo haben am Freitagabend die Schüler der Theater AG I am Gymnasium am Wall begeistert und dem Publikum mit der Aufführung der Kriminalkomödie „Entführung auf Umwegen“ viele Lacher entlockt.
Entführung auf Umwegen im Gymnasium am Walle
Zusammen gegen Mobbing

Zusammen gegen Mobbing

Verden – Mobbing gibt es in vielen Teilen der Gesellschaft. Sei es in Schulen, im privaten Bereich oder am Arbeitsplatz. Klar ist: Mobbing macht körperlich und seelisch krank. Und weil das Thema so wichtig ist, hat sich auch der Werkstattrat der Lebenshilfe in Verden ausgiebig damit beschäftigt, die eindeutig gegen Mobbing sind. Das teilt die Einrichtung in einem Pressebericht mit.
Zusammen gegen Mobbing
Fidus trabt zum Spitzenpreis

Fidus trabt zum Spitzenpreis

Verden – In der Niedersachsenhalle versteigerte der Hannoveraner Verband nun die ersten Fohlen des Jahrgangs 2019. Im 70. Jahr der Verdener Auktionen feierte ein neues Konzept seine Premiere. Nicht nur, dass der langjährige Geschäftsführer und Zuchtleiter Dr. Werner Schade aufgrund seiner fristlosen Kündigung vor wenigen Wochen erstmals nicht mehr dabei war, zum ersten Mal wurden nur Fohlen konzentriert auf einer Veranstaltung im Frühjahr angeboten. Spitzenreiter war bei dieser Premiere der Rapphengst Fidus (Sohn von Fürst Belissaro/Dr. Watson), der am 6. April geboren wurde. Eine Aufzüchterin aus Ritterhude kaufte ihn für 21 000 Euro.
Fidus trabt zum Spitzenpreis
Dörverdener Dreierlei

Dörverdener Dreierlei

Premiere geglückt: Das erste Dörverdener Dreierlei hat in der Kombination aus Spargelmarkt, Frühlingsfest und regionaler Gewerbeschau Hunderte Besucher auf das Kulturgut Ehmken Hoff gelockt; darunter auch viele auswärtige Besucher. Zu den Höhepunkten zählten dabei die drei Kochshows mit Jörg Rosenbrock vom Gasthaus Waidmannsheil und Norbert Rendels von der Aktionsgruppe Kochen & Backen, Walter Franzmeier vom Gemüseabo und Schülern der Oberschule Dörverden.
Dörverdener Dreierlei
Gemeindefeuerwehrtag in Dörverden-Ahnebergen

Gemeindefeuerwehrtag in Dörverden-Ahnebergen

Die Ortsfeuerwehr Dörverden verteidigte beim Gemeindefeuerwehrtag der Feuerwehren in der Gemeinde Dörverden Platz eins und durfte den begehrten Wanderpokal behalten. In der Altersklasse sicherte sich ebenfalls die Wehr aus Dörverden den ersten Platz und bei den Jugendfeuerwehren war Stedorf erneut erfolgreich und verteidigte den Wanderpokal. Gemeindebrandmeister Carsten Mügge konnte auf dem Wettkampfplatz auf dem Gelände des Hofes Kücker in Ahnebergen insgesamt 22 Wettkampfgruppen in den verschiedenen Klassen begrüßen Außerdem als Gast Bürgermeister Alexander von Seggern und weitere Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie zahlreiche Besucher. Alle Teilnehmer kämpften bei angenehmen Temperaturen unter den Augen zahlreicher Wertungsrichter in verschiedenen Disziplinen darum, bei akkurater Ausführung der Übung in optimaler Zeit, die höchste Punktzahl zu erreichen.
Gemeindefeuerwehrtag in Dörverden-Ahnebergen
Tag der offenen Tür auf dem Hof der Familie Kücker

Tag der offenen Tür auf dem Hof der Familie Kücker

Ein voller Erfolg war der Tag der offenen Tür auf dem Hof der Familie Kücker in Dörverden-Ahnebergen. Unzählige Besucher informierten sich über den Arbeitsablauf im Familienbetriebes und machten einen Rundgang auf dem Hof und den Ställen. Besonderer Anziehungspunkt für die Erwachsenen war unter anderem der hochmoderne Lely Melkroboter und der Lely Juno Futteranschieber. Die Kinder interessierten sich mehr für die kleinen Kälber und natürlich die Hüpfburg. Viele weitere Aktionen sorgten dafür, dass sich für alle der Besuch auf jeden Fall gelohnt hat.
Tag der offenen Tür auf dem Hof der Familie Kücker
Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Mit großer Spielfreude und Tempo haben die Schüler der Theater AG I am Gymnasium am Wall begeistert und dem Publikum mit der Aufführung der Kriminalkomödie „Entführung auf Umwegen“ viele Lacher entlockt.
Theater im Gymnasium am Wall
Wirtschaftsflüchtlinge – aus Daverden

Wirtschaftsflüchtlinge – aus Daverden

Daverden – Migration und Wirtschaftsflüchtlinge waren jetzt Thema im alten Küsterhaus beim Daverdener Verein für Kultur und Geschichte. Und dabei ging es nicht um die Flüchtlinge unserer Tage. „Es gab schon immer Wanderbewegungen“, so Theda Henken, die Vereinsvorsitzende, bei ihrer Begrüßung zu diesem Abend, an dem der Daverdener Hobbyhistoriker Klaus Fricke das Thema vertiefte.
Wirtschaftsflüchtlinge – aus Daverden
Kaum einer lädt am Krankenhaus auf

Kaum einer lädt am Krankenhaus auf

Achim - Von Lisa Duncan. Eine E-Ladestation stellt die Aller-Weser-Klinik (AWK) – in Kooperation mit den Stadtwerken Achim – seit etwa drei Monaten Patienten und Besuchern zur Verfügung. Dazu zwei Parkplätze für Ladevorgänge. Unser Leser Jens Nissen war zunächst begeistert von dem Service: „Ich besitze zwar kein E-Auto, aber ich war drauf und dran, mir eins zuzulegen.“ Doch wie viele klimabewusste Autofahrer nutzen die Stromtankstelle überhaupt? Nissen, der wöchentlich die Wassergymnastik in der AWK besucht, hat beobachtet, dass andere Autos den Parkplatz bisweilen blockieren. „Kürzlich hat ein Mercedes Diesel über eine Stunde da geparkt“, ärgert er sich.
Kaum einer lädt am Krankenhaus auf
Ein verschlossener Brief fasziniert

Ein verschlossener Brief fasziniert

Wittlohe - Von Hermann Meyer. Olaf Zitelmann aus Hohenaverbergen ist der Gewinner des Preisausschreibens der zeitgeschichtlichen Werkstatt im Kapitelhaus zu Wittlohe (ZWiK). Er wird zusammen mit seiner Frau Anja den niedersächsischen Landtag in Hannover besuchen, inklusive der Teilnahme an einer Plenarsitzung und einem anschließenden Bummel über den Weihnachtsmarkt. Den Preis samt eines Bildbandes über den Umbau des Landtags erhielt er jetzt aus der Hand der Kirchlintler Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth. Mit dabei waren im Kapitelhaus Wilhelm Timme und Wilhelm Hogrefe von der ZWiK sowie Anja Zitelmann.
Ein verschlossener Brief fasziniert
Stedorfer interessieren sich für Car-Sharing

Stedorfer interessieren sich für Car-Sharing

Elektrofahrzeuge liegen derzeit als umweltfreundliche Alternative voll im Trend und erfreuen sich im Car-Sharing wachsender Beliebtheit. Für den Stedorfer Markus Feder, unterstützt von Ortsvorsteher Hein-Dieter Precht, war das ein Grund, am Donnerstagabend einen Informationsabend mit Corbinian Schöfinius, Vorstandsmitglied der Regional- und Energiegenossenschaft Aller-Leine-Weser (Realweg), zu organisieren. Realweg betreibt mit Allerauto bereits erfolgreich ein mit öffentlichen Projektmitteln gefördertes Car-Sharing mit Elektroautos an den Standorten Westen und Schwarmstedt.
Stedorfer interessieren sich für Car-Sharing
Vermutliches Aus für City-Café „eher Chance“

Vermutliches Aus für City-Café „eher Chance“

Dass die Achimer Stadtbäckerei, wie berichtet, in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt und ein Insolvenzverfahren läuft, bedauern Bürgermeister Rainer Ditzfeld und die Vorsitzenden der Fraktionen im Stadtrat. Sie hoffen, dass dem traditionsreichen Unternehmen mit seinen nahezu 500 Mitarbeitern eine erfolgreiche Sanierung gelingt. Dass die Stadtbäckerei, deren Filialen den Namen der einst geschluckten Bremer Bäckerei Garde tragen, in dieser angespannten Situation wohl kaum das geplante Stadtcafé im Nientkewitz-Haus am Glockenspiel eröffnen wird, sehen die meisten Kommunalpolitiker allerdings eher als Chance für die dringende Belebung der Innenstadt an.
Vermutliches Aus für City-Café „eher Chance“
600 Schüler setzen ein Zeichen für das Grundgesetz auf dem Rathausplatz

600 Schüler setzen ein Zeichen für das Grundgesetz auf dem Rathausplatz

Auf die Straßen gehen, demonstrieren und ein Zeichen setzen muss nicht immer Protest bedeuten. Dass es sich mindestens genauso lohnt, für anstatt gegen etwas zu sein, bewiesen am Freitag rund 600 Jugendliche von Schulen aus dem ganzen Landkreis. Sie feierten in Verden ein Fest der Demokratie.
600 Schüler setzen ein Zeichen für das Grundgesetz auf dem Rathausplatz
Herausforderung Jazz

Herausforderung Jazz

Verden – Die Sommerkonzerte im Dom beginnen am 4. Juli mit einem außergewöhnlichen Projekt. Der Domchor, der Große Chor und die Bigband des Domgymnasiums sowie Solisten führen Klassik und Jazz in einem so noch nicht da gewesenen Konzert zusammen. Auf dem Programm stehen Auszüge aus Rossinis „Petite Messe Solonelle“, verknüpft mit Kompositionen von Carla Bley und Charles Mingus sowie das „1. Concert of sacred Music“ von Duke Ellington.
Herausforderung Jazz
VAZ verlost einen Blick hinter die Kulissen der Verdener Domweih

VAZ verlost einen Blick hinter die Kulissen der Verdener Domweih

Die Schausteller der Verdener Domweih laden zu einem außergewöhnlichen Rundgang über den Festplatz ein. Seit 2010 gehört diese besondere Gelegenheit für die Volksfestfans dazu. Die Teilnehmer bekommen einen Einblick in den Alltag des Schaustellerberufs und werden über interessante Details zu den Fahr- und Verkaufsgeschäften informiert.
VAZ verlost einen Blick hinter die Kulissen der Verdener Domweih
Mischmasch in der Küche

Mischmasch in der Küche

Verden – Viele Köche verderben den Brei, heißt es im Volksmund. Am Montag, 26. August, werden sich acht Betreute und mehrere Mitarbeiter des Freizeitdienstes der Lebenshilfe im Landkreis Verden gemeinsam mit Gastronomieprofis des Verdener Ristorante Davide allergrößte Mühe geben, die Redensart Lügen zu strafen.
Mischmasch in der Küche
Auf Beschaffungsfahrt: Polizei stoppt Drogenkuriere

Auf Beschaffungsfahrt: Polizei stoppt Drogenkuriere

Polizisten haben am Mittwoch eine Beschaffungsfahrt für Drogen gestoppt. Sie nahmen zwei Männer aus dem Fahrzeug fest. Neben Betäubungsmitteln fanden die Beamten auch eine  vierstellige Bargeldsumme.
Auf Beschaffungsfahrt: Polizei stoppt Drogenkuriere
„Fast & Furious“ mit Ferkel: Tier stürzt auf A1 aus Transporter und überlebt

„Fast & Furious“ mit Ferkel: Tier stürzt auf A1 aus Transporter und überlebt

Ein Ferkel hat am Donnerstagnachmittag auf der A1 bei Oyten einen actionreichen Stunt hingelegt: Es fiel während der Fahrt bei 80 bis 90 Stundenkilometern aus einem Tiertransporter, überschlug sich mehrfach und rutschte in den Seitenraum. 
„Fast & Furious“ mit Ferkel: Tier stürzt auf A1 aus Transporter und überlebt
34-jährige Autofahrerin wird durch rücksichtsloses Überholen gefährdet

34-jährige Autofahrerin wird durch rücksichtsloses Überholen gefährdet

Rasante Überholmanöver eines schwarzen Audi A4 haben am Donnerstagmittag eine 34-jährige Autofahrerin und ihre vierjährige Tochter gefährdet. Der Vorfall ereignete sich auf der L159 zwischen Förth und Cluvenhagen. Die Polizei sucht Zeugen.
34-jährige Autofahrerin wird durch rücksichtsloses Überholen gefährdet
Gasbohrgegner empfangen Umweltminister Lies mit roter X-Gasse

Gasbohrgegner empfangen Umweltminister Lies mit roter X-Gasse

Bassen - „Auf ein Wort“ mit Olaf Lies – diese Gelegenheit packte die Bürgerinitiative (BI) „NoGas X Bassen/Oyten“ am Mittwochabend beim Schopfe. Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz war auf Einladung der Oytener SPD als Unterstützer von Bürgermeisterkandidat Heiko Oetjen angereist.
Gasbohrgegner empfangen Umweltminister Lies mit roter X-Gasse
Landjugend renoviert im Schützenhaus und gestaltet Sitzecke an Straße

Landjugend renoviert im Schützenhaus und gestaltet Sitzecke an Straße

Sagehorn – Als sechs Uhr am Abend durch war, wurde Selina Höhne vom Vorstand der Landjugend Wümme/Weser leicht nervös: „Unser Agent ist noch nicht da...“ Gespannt warteten im Sagehorner Schützenhaus rund 60 Landjugendliche und einige Gäste auf den unbekannten Aufgaben-Überbringer für die 72-Stunden-Aktion.
Landjugend renoviert im Schützenhaus und gestaltet Sitzecke an Straße
DRK-Ortsverein Ottersberg zieht Bilanz: 6912 ehrenamtliche Stunden

DRK-Ortsverein Ottersberg zieht Bilanz: 6912 ehrenamtliche Stunden

Ottersberg – Die Zahl ist beeindruckend: 6912 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisteten die Rotkreuzler im DRK-Ortsverein Ottersberg im vergangenen Jahr. Das berichtete Vorsitzender Stefan Asendorf in der gut besuchten Mitgliederversammlung am Mittwochabend im DRK-Heim hinter dem Rathaus.
DRK-Ortsverein Ottersberg zieht Bilanz: 6912 ehrenamtliche Stunden
Ein Waldlehrpfad soll her

Ein Waldlehrpfad soll her

Daverden - Von Jens Wenck. Ja. Doch. Der Platz vor der improvisierten Bühne füllte sich so langsam und dann ganz ordentlich. Donnerstagabend wurde auf der Wiese an der großen Kreuzung in Daverden die Aufgabe bekannt gegeben, die die Landjugend Daverden im Rahmen einer niedersachsenweiten Aktion bis Sonntagabend 18 Uhr zu erledigen hat. Bürgermeister Andreas Brandt und Ortsbürgermeisterin Silke Brünn dankten den jungen Leuten schon einmal vorab für ihr Engagement und waren offensichtlich schon genau darüber im Bilde, was passieren sollte.
Ein Waldlehrpfad soll her
Antworten zur Europawahl: Thema „Grenzschutz“ - Schüler fragen nach

Antworten zur Europawahl: Thema „Grenzschutz“ - Schüler fragen nach

Achim – „Flüchtlinge“ oder „Migration“ ist ein hochemotionales und auch schwierig-komplexes Thema, das viele Menschen in ganz Europa bewegt. Die Meinungen dazu gehen weit auseinander. Während die einen es unerträglich finden, dass Afrikaner und Asiaten, die wegen Krieg, Terror oder wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit ihrer Heimat den Rücken zukehren, im Mittelmeer ertrinken oder aber in überfüllten Lagern landen, können für andere die Grenzzäune nicht hoch genug sein. Unterschiedliche Haltungen, die sich auch in den Antworten der zum Thema „Grenzschutz“ von Schülern befragten EU-Politiker widerspiegeln.
Antworten zur Europawahl: Thema „Grenzschutz“ - Schüler fragen nach
Hilfe für schwer verletzten Ex-Jockey - Bernard Duchemin plant Boule- Benefizturniere

Hilfe für schwer verletzten Ex-Jockey - Bernard Duchemin plant Boule- Benefizturniere

Thedinghausen/Köln – Als er vom tragischen Schicksal seines früheren Jockey-Kollegen und Freundes Jean-Pierre erfuhr, war Bernard Duchemin aus Thedinghausen sofort entschlossen, dem 68-Jährigen, ebenfalls aus Frankreich stammenden und seit vielen Jahren obdachlosen Mann zu helfen.
Hilfe für schwer verletzten Ex-Jockey - Bernard Duchemin plant Boule- Benefizturniere
Achimer Stadtbäckerei meldet Insolvenz an - Geschäftsführer setzt auf Sanierung

Achimer Stadtbäckerei meldet Insolvenz an - Geschäftsführer setzt auf Sanierung

Die Achimer Stadtbäckerei hat Insolvenz angemeldet. Hintergrund des Antrags sind unter anderem die stark rückläufigen Umsätze. Die Gehälter der aktuell 474 Mitarbeiter seien aber für die nächsten Monate gesichert. 
Achimer Stadtbäckerei meldet Insolvenz an - Geschäftsführer setzt auf Sanierung
Düngen mit Gülle: Fachleute diskutierten im Rathaus

Düngen mit Gülle: Fachleute diskutierten im Rathaus

Achim - Für die einen stinkt es, für die anderen riecht es nach Arbeit – beim Thema Gülle gehen die Meinungen weit auseinander. Vor allem in direkter Nachbarschaft zu Feldern und Äckern beklagen sich die Anwohner oft über die Auswirkungen von Gülle. Um das Thema näher zu beleuchten, hatte die Stadtverwaltung am Mittwoch zu einem Informationsabend mit dem Titel „Versorgung der Äcker mit Gülle oder Gülleentsorgung?“ eingeladen. Rede und Antwort standen Kreislandwirt Jörn Ehlers, Silke Brünn, Leiterin des Fachbereichs Wasser, Abfall und Naturschutz beim Landkreis Verden, sowie Tilman Uhlenhaut, stellvertretender Geschäftsführer des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Niedersachsen. Als Vertreter der Landwirtschaftskammer waren Reno Fumanek (Leiter der Düngebehörde), Christian Marquardt (Wirtschaftsberater) und Birgit Blum (Überwachung Düngerecht) zu Gast.
Düngen mit Gülle: Fachleute diskutierten im Rathaus
Lies für Bahnhalt in Dauelsen

Lies für Bahnhalt in Dauelsen

Anlieger sind über den Bahnlärm nicht gerade begeistert. In Verden und auch anderswo. Jetzt hörte sich Umweltminister Olaf Lies die Sorgen der Verdener Bürger an. Volles Programm für den Gast aus Hannover.
Lies für Bahnhalt in Dauelsen
Mittsommerfest am Domherrenhaus

Mittsommerfest am Domherrenhaus

Der Termin steht bereits fest und die wohlfeile Einladung an alle Untertanen der Stadt und des Landes ist bereits ergangen: Am Sonnabend, 22. Juni, 15 bis 22 Uhr, wird es im Innenhof des Historischen Museum Domherrenhaus erstmals ein Mittsommerfest als Zeitreise ins Mittelalter geben.
Mittsommerfest am Domherrenhaus
Achimer Stadtbäckerei meldet erneut Insolvenz an

Achimer Stadtbäckerei meldet erneut Insolvenz an

Die Achimer Stadtbäckerei hat Insolvenz angemeldet. Hintergrund des Antrags sind unter anderem die stark rückläufigen Umsätze. Die Gehälter der aktuell 474 Mitarbeiter seien aber für die nächsten Monate gesichert. 
Achimer Stadtbäckerei meldet erneut Insolvenz an
Unfall in Wahnebergen: 35-Jähriger überschlägt sich mit Auto

Unfall in Wahnebergen: 35-Jähriger überschlägt sich mit Auto

Ein 35-jähriger Mann hat sich am Donnerstag mit seinem Auto in Wahnebergen überschlagen. Er erlitt leichte Verletzungen.
Unfall in Wahnebergen: 35-Jähriger überschlägt sich mit Auto
Mann hebt mit gestohlenen Kontokarten mehrfach Geld ab

Mann hebt mit gestohlenen Kontokarten mehrfach Geld ab

Bereits im Dezember 2018 ist einer Frau in einem Lebensmitteldiscounter in Oyten die Geldbörse gestohlen worden. Mit ihren Kontokarten hob der unbekannte Dieb mehrmals Geld ab. Die Polizei veröffentlichte nun ein Fahndungsfoto.
Mann hebt mit gestohlenen Kontokarten mehrfach Geld ab
Durchgebrannte Sicherung: Großaufgebot der Feuerwehr im „Verwell“

Durchgebrannte Sicherung: Großaufgebot der Feuerwehr im „Verwell“

Eine Sicherung im Technikraum des Hallenbades „Verwell“ ist am Donnerstag durchgebrannt und hat einen Brand verursacht. Verletzt wurde niemand.
Durchgebrannte Sicherung: Großaufgebot der Feuerwehr im „Verwell“
Drei Kreuze sind von rund 13.000 Oytener Wahlberechtigten gefordert

Drei Kreuze sind von rund 13.000 Oytener Wahlberechtigten gefordert

Oyten - Von Petra Holthusen. Wer am Sonntag die Partei für Gesundheitsforschung, die Liebe oder andere Exoten zu wählen gedenkt, sollte den XXL-Stimmzettel fürs Europäische Parlament besser vor dem Gang ins Wahllokal studieren. Bei 40 Gruppierungen ist der eigene Favorit auf die Schnelle nicht so leicht auszumachen – nur für die Wähler der drei großen Parteien, die ganz oben auf dem Zettel stehen. Simpel ist die Wahl des Landrats: Für den einzigen Kandidaten, Amtsinhaber Peter Bohlmann (SPD), ist nur Ja oder Nein anzukreuzen.
Drei Kreuze sind von rund 13.000 Oytener Wahlberechtigten gefordert
Der Chef geht in voller Montur baden

Der Chef geht in voller Montur baden

Ottersberg – Ein Schwimmmeister geht baden. Das ist im Regelfall nichts Ungewöhnliches. Aber am Mittwochmorgen im Otterbad schon, denn Badchef René Grabowski ging nicht ganz freiwillig baden: Die Frühschwimmer warfen ihn mit Schwung und in voller Montur samt Latschen ins Wasser – und zelebrierten damit ein Ritual, das immer dann praktiziert wird, wenn ein neuer Betriebsleiter seinen Dienst im Ottersberger Hallenbad aufnimmt. Bislang war Grabowski, der im Dezember die Leitung des Otterbads übernommen und im Winter seine Meisterprüfung absolviert hatte, von dem Ritual verschont geblieben – jetzt aber gab's kein Entkommen mehr.
Der Chef geht in voller Montur baden
Kita Cluvenhagen holt sich Referenten ins Haus

Kita Cluvenhagen holt sich Referenten ins Haus

„Sauber und trocken – wie und wann ?“ Ist ein Thema, das Eltern kleiner Kinder immer schon beschäftigt hat. Also hatte man sich in die Kindertagesstätte Cluvenhagen mit dem Bremer Kinderarzt Hansjörg Bachmann jemanden zwecks Referat eingeladen, der sich auskennt. Und siehe da: Kita-Leiterin Gudrun Waschwill begrüßte viele Eltern und Erzieherinnen.
Kita Cluvenhagen holt sich Referenten ins Haus
Banges Warten auf eine gesunde Niere

Banges Warten auf eine gesunde Niere

Achim - Jochen Göhrs leidet unter chronischem Nierenversagen. Eine Erkrankung, die seinen Alltag bestimmt, denn er muss regelmäßig an medizinische Geräte angeschlossen werden. Der 57-Jährige hofft, möglichst bald ein neues Entgiftungsorgan gespendet zu bekommen, um ein besseres, freieres Leben führen zu können.
Banges Warten auf eine gesunde Niere
30. Offene Bühne mit Liedermacher-Sound und Rap, Keller-Rock und sphärischen Klängen

30. Offene Bühne mit Liedermacher-Sound und Rap, Keller-Rock und sphärischen Klängen

Zur inzwischen 30. Session im achten Jahr hatte am Dienstagabend das Offene-Bühne-Team ins Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) eingeladen. Das Erfolgskonzept bietet Konzertneulingen die einzigartige Gelegenheit, sich vor Publikum zu präsentieren.
30. Offene Bühne mit Liedermacher-Sound und Rap, Keller-Rock und sphärischen Klängen
Thomas Beermanns gelingt Wiedereingliederung in Berufsleben

Thomas Beermanns gelingt Wiedereingliederung in Berufsleben

„Er ist unsere Küchenfee“, sagt Jutta Schroeder „und für die Einrichtung eine ebenso wichtige wie zuverlässige Hilfe geworden.“ Die Leiterin des evangelischen Kindergartens in Barme spricht von Thomas Beermann. Wenn die Kinder ihr tägliches Mittagessen serviert bekommen, dann ist er für das Drumherum zuständig. Nur die Zubereitung der Mahlzeiten wird im Haus am Hesterberg erledigt.
Thomas Beermanns gelingt Wiedereingliederung in Berufsleben
Bürgermeisterkandidaten beweisen Spontanität beim Frage-Antwort-Spiel

Bürgermeisterkandidaten beweisen Spontanität beim Frage-Antwort-Spiel

Verden – Dass Lutz Brockmann noch nie Lotto gespielt hat, Kai Rosebrock noch nie in einer Diskothek war, Jens Richter Spargel am liebsten mit Schinken und Schnitzel isst und Hermann Dittmers stolzes Mitglied des FC Freiburg ist – das und mehr Privates erfuhr das Publikum in einem munteren Frage-Antwort-Spiel zum Auftakt der Verdener Runde.
Bürgermeisterkandidaten beweisen Spontanität beim Frage-Antwort-Spiel
Pingpong um das Amt des Bürgermeisters

Pingpong um das Amt des Bürgermeisters

Zieleinlauf der Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters in Verden. Projekte, aktuelle Themen und eine geschlossene Toilette, die vier Bewerber live auf dem Podium, das gab es auf der Verdener Runde der Mediengruppe Kreiszeitung. Das Publikum machte mit.
Pingpong um das Amt des Bürgermeisters
Publikum der Verdener Runde mischt sich ein

Publikum der Verdener Runde mischt sich ein

Das Publikum der Verdener Runde hatte sich zunehmend warm gelaufen und mischte sich ein. „Die Förderung des Trinkwassers im Bereich Panzenberg muss reduziert werden“, so der dringliche Appell eines Zuhörers an den künftigen Bürgermeister. Er stieß damit bei den Kandidaten durchweg auf offene Ohren.
Publikum der Verdener Runde mischt sich ein
Geburtstag und Abschied

Geburtstag und Abschied

Verden – Vor zehn Jahren gründete Gerd Voß den Gospelchor Verden. Diesen runden Geburtstag nahm der Chor zum Anlass, zu einem Konzert mit einem „Best of“ seiner zehnjährigen Geschichte in die Propsteikirche St. Josef einzuladen.
Geburtstag und Abschied
Stadtkante: Absage für Kanalbau

Stadtkante: Absage für Kanalbau

„Das passte einfach nicht in die Welt“, sagte Uwe Gerdes. Der Leiter des städtischen Eigenbetriebs Abwasser bleibt dabei, dass die Bremer Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG die neue Trennkanalisation an der Blumenwisch nicht einbauen soll. Dabei hatte die Firma den Zuschlag erst Ende April erhalten. Sie will sich den 1,73-Millionen-Euro-Auftrag im Zusammenhang mit dem Projekt Stadtkante nicht entgehen lassen. Matthäi droht damit, die Absage aus Verden rechtlich prüfen zu lassen.
Stadtkante: Absage für Kanalbau
Wasser von oben und von unten im Ölhafen

Wasser von oben und von unten im Ölhafen

Achim – Die „Drapeau Français“ am Hauptgebäude des Gymnasiums am Markt (Gamma) verrät es deutlich: Französische Austauschschüler sind zu Gast. Im März waren 15 deutsche Achtklässler bei Gastfamilien in Neuilly bei Paris, nun absolvierten die französischen Austauschschüler ihren Gegenbesuch. Seit vergangenen Mittwoch wurden zahlreiche Aktivitäten unternommen: eine Stadtbesichtigung in Hamburg mit Barkassenfahrt im Hafen und Einkaufsbummel, Besuch der Bremer City mit Rathausrundgang, Dom-Erlebnistour und Führung im Mercedes-Werk. Auch gemeinsamer Unterricht war ein obligatorischer Programmpunkt: „Wir haben eigene Strophen zu deutschen und französischen Popsongs hinzugetextet, die wir heute Abend gemeinsam singen werden“, beschreibt Fachlehrerin Gabriele Silber den Unterrichtsinhalt. Die Schüler freuen sich über das willkommene Kontrastprogramm. „Mir hat gefallen, dass wir Familien und Kultur in Frankreich besser kennengelernt haben“, resümiert Niels Schulte. Schülerkollegin Leni Stubbe war beeindruckt vom mondänen Paris: „Der Eiffelturm bietet eine unglaubliche Aussicht und die Gastschule ist luxuriös ausgestattet und wirkt so aufgeräumt.“ Dass Wasser an der Weserstadt eine besondere Rolle spielt, lernten die Gäste bei einer Kanu-Regatta am Dienstagvormittag. Mit Unterstützung durch die geübten Schülerinnen und Schüler der Ruder-AG lieferten sich die 13- bis 14-Jährigen bei Schauerwetter eine Wettfahrt im Ölhafen in deutsch-französischer Besetzung. Heute Abend folgt eine Abschiedsfeier mit Grillen – und eben Singen – bevor die Delegation am Donnerstag die Heimreise antritt. Gabriele Silber zieht eine positive Bilanz: „Die Schülerinnen und Schüler haben sich ganz hervorragend verstanden“, erklärt die Französischlehrerin.  sch
Wasser von oben und von unten im Ölhafen
Runken: Zu dicht, zu hoch und zu viel Verkehr

Runken: Zu dicht, zu hoch und zu viel Verkehr

Bierden - Von Lisa Duncan. Wohnungen und Pflegeplätze könnten ab 2020 auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik Runken entstehen. Die Rede ist von 90 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern beziehungsweise Stadtvillen, davon 20 Prozent geförderter Wohnungsbau, sowie 65 Plätzen in einer Pflegeeinrichtung. So weit jedenfalls die Vorplanungen mit den Investoren von der Specht-Gruppe (wir berichteten). Gegen die „extrem verdichtete Bebauung, die sehr hohen Gebäude und die zu erwartende Zunahme des Verkehrs“ haben sich nun Anwohner in einem offenen Brief ausgesprochen. 86 Bürger aus Bierden reichten dazu bei der Stadt Achim eine Unterschriftenliste ein.
Runken: Zu dicht, zu hoch und zu viel Verkehr