Ressortarchiv: Landkreis Verden

Nazi-Parolen und verbotene Tattoos: Polizei trifft auf drei Betrunkene in Achim

Nazi-Parolen und verbotene Tattoos: Polizei trifft auf drei Betrunkene in Achim

Drei betrunkene Männer haben in Achim für Aufsehen gesorgt. Sie liefen immer wieder auf die Straße und riefen nationalsozialistische Parolen. Auch einige verbotene Tattoos wurden offen präsentiert.
Nazi-Parolen und verbotene Tattoos: Polizei trifft auf drei Betrunkene in Achim
Drei Verletzte auf der A1 bei Unfall zwischen Posthausen und Oyten

Drei Verletzte auf der A1 bei Unfall zwischen Posthausen und Oyten

Nach einem Unfall auf der Autobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen wurde die Strecke in Richtung Süden zeitweise voll gesperrt. Dort war es zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen.
Drei Verletzte auf der A1 bei Unfall zwischen Posthausen und Oyten
Pausenspaß auf Rollen

Pausenspaß auf Rollen

Thedinghausen - Über acht nagelneue Waveboards samt Ausrüstung wie die nötige Schutzkleidung im Wert von rund 800 Euro freut sich die Thedinghauser Gudewill-Schule. Spendiert wurden diese fahrenden „Wackelbretter“ vom Schulförderverein.
Pausenspaß auf Rollen
Boom beim Tischtennis

Boom beim Tischtennis

Achim - Mit dem Wunsch nach „mehr miteinander reden und einer besseren Zusammenarbeit innerhalb der Sparten“ eröffnete Swen Drewes, Vorsitzender des Sportvereins Baden, die Jahreshauptversammlung. Der SV Baden tagte am vergangenen Freitagabend im Vereinsheim des TV Baden Am Lahof.
Boom beim Tischtennis
So viel Lob wie noch nie

So viel Lob wie noch nie

Dörverden - Als der Schlussapplaus für das aktuelle Bühnenstück der Stedorfer Theaterbühne „Bargstraat 46“ erklang, fiel damit zugleich zum letzten Mal der Vorhang für eines der erfolgreichsten Theaterstücke in der 25-jährigen Geschichte der Laienspielgruppe.
So viel Lob wie noch nie
„Tankstelle“ für E-Autos jetzt an der Klinik

„Tankstelle“ für E-Autos jetzt an der Klinik

Achim - Eigentümer von Elektroautos haben jetzt auch die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge an der Aller-Weser-Klinik an der Bierdener Mühle 2 aufzuladen. Am Montagvormittag weihten Sven Feht, Vorstandssprecher der Stadtwerke Achim, und Klinik-Geschäftsführerin Marianne Baehr die erste öffentliche Ladesäule des Energieversorgers ein.
„Tankstelle“ für E-Autos jetzt an der Klinik
Kinderkarneval in Morsum

Kinderkarneval in Morsum

Die Narrenhalle im Saal von Döhlings Gasthaus war bis auf den letzten Platz gefüllt zum Kinderkarneval des TSV Morsum. In enger Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Morsum waren neben Elferrat, Präsidenten und Prinzenpaar sechs Kindertanzgruppen auf der Bühne. Tolle Kostüme, zum großen Teil selbst genäht von den Betreuerinnen, versprühten einen Hauch von viel ehrenamtlichen Engagement. Ein bunter Nachmittag mit gut einstündigem Programm bei dem sich die Kinder austoben, tanzen und spielen konnten.
Kinderkarneval in Morsum
Warum Rudi Assauer in Achim einen passenden Versicherungsmakler fand

Warum Rudi Assauer in Achim einen passenden Versicherungsmakler fand

Achim - Von Heinrich Laue. Der kürzlich verstorbene Rudi Assauer von Schalke 04 war auch prominentester Kunde des Achimer Versicherungsmaklers Jörg Uhlig. Dazu kam es aber wohl letztlich nur, weil Schalke eben nicht Deutscher Fußballmeister wurde. Die dementsprechende, verblüffende Anekdote schilderte Uhlig jetzt dieser Zeitung.
Warum Rudi Assauer in Achim einen passenden Versicherungsmakler fand
Der beste Leser auf Kreisebene heißt Jonathan Tommes Ludwig Weigele

Der beste Leser auf Kreisebene heißt Jonathan Tommes Ludwig Weigele

Verden - Der beste Vorleser aus dem Kreisgebiet kommt in diesem Jahr von der Oberschule in Langwedel: Jonathan Tommes Ludwig Weigele hat am Sonnabend den Lesewettstreit im Kreisentscheid im 60. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Buchhandlung Heine in Verden gewonnen. Er wird den Landkreis bereits im April auf Bezirksebene vertreten.
Der beste Leser auf Kreisebene heißt Jonathan Tommes Ludwig Weigele
Große Herausforderung

Große Herausforderung

Verden - Szene wiederholen und noch mal wiederholen: Die Theater AG am Gymnasium am Wall steckt mitten in den Vorbereitungen für das Theaterstück „Die 12 Geschworenen“ von Reginald Rose und Horst Budjuhn, das im März gleich viermal auf der Bühne der Schulaula aufgeführt werden soll. Nach „Peer Gynt“ und „Die Räuberinnen“ haben die Spielleiter Sarina Wilhelm und Per Dittmann in ihrer dritten Zusammenarbeit den Theaterstoff mit den schauspielernden Schülern aktualisiert und so einen zeitlosen Bezug zur heutigen Lebenssituation geschaffen.
Große Herausforderung
Neue Formen christlichen Lebens

Neue Formen christlichen Lebens

Verden - Ökumenische Zusammenarbeit mit der anglikanischen Kirche auf der Ebene der Landeskirche Hannovers gibt es schon seit vielen Jahren. Daraus wird nun eine verbindlichere Partnerschaft entstehen. Um diese vorzubereiten und die Kontakte zu vertiefen, ist zurzeit eine Delegation aus England in Hannover und in Niedersachsen zu Gast. Ein Abstecher in den Kirchenkreis Verden sollte einen Einblick geben, wie das Gemeindeleben in einer überwiegend ländlichen Umgebung aussieht, so eine Pressemitteilung.
Neue Formen christlichen Lebens
Elke Bertram folgt auf Jutta Arndt

Elke Bertram folgt auf Jutta Arndt

Dörverden - Der Vorstand des DRK-Ortsvereins Dörverden wurde bei der Jahreshauptversammlung neu gewählt. Als Vorsitzende wurden Heidrun Serbatoio und als ihr Stellvertreter Ingo Fischer bestätigt. Auch Schriftführerin Inka Heinevetter und die Beisitzerinnen Antje Lührs und Katharina Kuß wurden wiedergewählt.
Elke Bertram folgt auf Jutta Arndt
„Ein Traumhund, ein Schatz“: Pitu ist eine kundige Fachkraft in Sachen Assistenz

„Ein Traumhund, ein Schatz“: Pitu ist eine kundige Fachkraft in Sachen Assistenz

Pitu hat einen verantwortungsvollen Job: Die blonde Labrador-Hündin hilft Michaela Eckhoff aus Kirchlinteln im Alltag wo sie nur kann. 
„Ein Traumhund, ein Schatz“: Pitu ist eine kundige Fachkraft in Sachen Assistenz
Die Flüchtigkeit wunderbarer Momente

Die Flüchtigkeit wunderbarer Momente

Ottersberg - VON BERND HÄGERMANN. Die Freude und Überraschung, dass ein Pianist wie Guy Mintus, der in Israel geboren wurde, sich heute in Tel Aviv und New York heimisch fühlt und als Musiker die Welt bereist, ein Konzert in der Ottersberger Schützenhalle Kreuzbuchen gibt, war mindestens so groß wie die Ankündigung dieser Veranstaltung. Von Weltklasse war die Rede, von interpretatorischer Brillanz und von glücklichen Fügungen, die einen Auftritt wie diesen am Samstagabend ermöglichten.
Die Flüchtigkeit wunderbarer Momente
„Eure Feuerwehr lebt“

„Eure Feuerwehr lebt“

Emtinghausen - Beförderungen in höhere Dienstgrade, Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, Wahlen und ein sehr positiver Jahresrückblick bestimmten die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Emtinghausen am Freitagabend. Sie verlief locker, entspannt und recht humorig. Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer begrüßte neben den zahlreichen Kameradinnen und Kameraden in der Schützenhalle auch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Olaf Dykau, Gemeindebrandmeister Martin Köster, Bürgermeister Gerold Bremer und Ehren-Ortsbrandmeister Manfred Körte.
„Eure Feuerwehr lebt“
Ganz im Zeichen des Frühlings

Ganz im Zeichen des Frühlings

Langwedel - VON INKA SOMMERFELD. Elke Raddatz ist wieder einmal voll und ganz zufrieden - 38 Aussteller präsentierten am vergangenen Wochenende Schönes und Nützliches auf dem vom Langwedeler Kulturverein veranstalteten Kunsthandwerkermarkt, der ganz im Zeichen des Frühlings stand. Von Beginn an herrschte im Rathaus reges Kommen und Gehen. „Es ist angenehm gefüllt“, resümierte die Marktmeisterin am Sonnabend.
Ganz im Zeichen des Frühlings
Verkehrsbelastung in Badenermoor: „Immer lauter und fast rund um die Uhr“

Verkehrsbelastung in Badenermoor: „Immer lauter und fast rund um die Uhr“

Der zunehmende Verkehr in Badenermoor verärgert die Anwohner dort. Nun haben sich Politiker der CDU die Lage vor Ort angesehen.
Verkehrsbelastung in Badenermoor: „Immer lauter und fast rund um die Uhr“
Trinkgelage eskaliert: Drei Angreifer gehen auf Polizisten los

Trinkgelage eskaliert: Drei Angreifer gehen auf Polizisten los

Ein lautes Trinkgelage in Verden gerät außer Kontrolle. Gleich mehrere Personen haben Polizeibeamte angegriffen, die für Ruhe sorgen wollten. Jetzt winken mehrere Strafverfahren.
Trinkgelage eskaliert: Drei Angreifer gehen auf Polizisten los
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt in Langwedel

Hobby- und Kunsthandwerkermarkt in Langwedel

Das letzte Wochenende im Februar ist fester Termin für den Hobby- und Kunsthandwerkermarkt im Langwedeler Rathaus. Fotos vom ersten Veranstaltungstag zeigen, was es auf der Veranstaltung des Langwedeler Kulturvereins bei den rund 35 Ausstellern alles zu entdecken und zu kaufen gibt.
Hobby- und Kunsthandwerkermarkt in Langwedel
Alle Hoffnungen erfüllt?

Alle Hoffnungen erfüllt?

Etelsen - Festlich, fröhlich und rundum lebendig hat gestern die Stiftung Waldheim ihr 50-jähriges Bestehen im Schloss Etelsen gefeiert. Bereits am Eingang wurden die Gäste von einem Porträt begrüßt, auf dem die Stifterin, Helene Grulke, ihnen verschmitzt entgegen lächelte. Der Festakt wurde von Imke Burma kurzweilig moderiert, musikalische Bonbons bekamen die Festgäste von Till Simon und der Crazy Chor Company gereicht, sodass die etwas andere Jubiläumsfeier eine sehr gelungene Angelegenheit war.
Alle Hoffnungen erfüllt?
Wenn die Kirche eine Baustelle ist

Wenn die Kirche eine Baustelle ist

Achim - VON MICHAEL MIX. Handwerker statt Priester und Gläubige bestimmen in diesen Wochen das Bild in der St.-Matthias-Kirche an der Meislahnstraße in Achim. Der Berichterstatter betritt einen nackten Raum, in dem die Bänke ebenso fehlen wie Lampen und der Boden mit Flies abgedeckt ist, während der Altar durch eine Plastikplane vor Unheil geschützt wird. Maler und Elektriker nutzen für ihre Arbeiten in der Höhe ein fahrbares, bis unter die Decke reichendes Baugerüst.
Wenn die Kirche eine Baustelle ist
Eine zupackende Kunsterfahrung

Eine zupackende Kunsterfahrung

Achim - VON BERND HÄGERMANN. Beim Aufsichtspersonal von Museen und Galerien verwandelt sich der Zustand gelassener Aufmerksamkeit schnell in Betriebsamkeit und mahnende Belehrungen, wenn ein Besucher sich einem Kunstwerk zu dicht nähert. Bei den Werken von Peter Holz, die seit Donnerstag in der Achimer Geschäftsstelle der Bremischen Volksbank gezeigt werden, verhält es sich anders. „Die Haptik meiner Bilder ist mir sehr wichtig“, sagt der Künstler. Sie zu erspüren, erfordert Nähe und Berührung. Dabei kann es geschehen, dass Herz und Hirn der Betrachter eine Zeitlang vereinnahmt werden. So soll es sein.
Eine zupackende Kunsterfahrung
Mit Schweinen beladener Anhänger kippt um - Acht Tiere sterben

Mit Schweinen beladener Anhänger kippt um - Acht Tiere sterben

Mindestens acht Schweine sind am Freitag gestorben, nachdem der Anhänger eines Tiertransports in Langwedel (Kreis Verden) umgekippt ist.
Mit Schweinen beladener Anhänger kippt um - Acht Tiere sterben
Wahlkampf von Sandra Röse: Nachtschicht im Altenheim

Wahlkampf von Sandra Röse: Nachtschicht im Altenheim

Oyten - Von Petra Holthusen. Es geht auf halb zehn zu an diesem Donnerstagabend. Zeit für die beiden diensthabenden Pflegekräfte, sich auf die erste Kontrollrunde durchs Haus zu machen. Viele der 49 Bewohner schlafen schon. Andere warten auf den süßen Imbiss zur Nacht, damit die Zeit bis zum Frühstück nicht zu lang wird, vor allem nicht für ihren Blutzuckerspiegel.
Wahlkampf von Sandra Röse: Nachtschicht im Altenheim
Atelier-Zentrale „Vielfarb“

Atelier-Zentrale „Vielfarb“

Verden - Gemurmel, leises Lachen, Selbstgespräche und ab und an ein leichtes Kratzen auf dem Papier: Ansonsten ist es still im Kunstatelier der Lebenshilfe Rotenburg-Verden in Dauelsen. „Vielfarb“ heißt es neuerdings und es vereint sämtliche künstlerischen und kunsttherapeutischen Angebote der Lebenshilfe, die sonst auf verschiedene Standorte verteilt waren.
Atelier-Zentrale „Vielfarb“
Sexualisierte Gewalt im Mittelpunkt des Frauentags

Sexualisierte Gewalt im Mittelpunkt des Frauentags

Landkreis - Die Rechte von Frauen werden überall auf der Welt massiv missachtet. Deshalb fordern sie am Internationalen Frauentag ihre Rechte ein. Unter dem Titel „Nein heißt Nein“ macht das Frauenbündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden in diesem Jahr sexualisierte Gewalt zum Thema dieses Tages. Dazu hat das Bündnis ein Programm mit Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet zusammengestellt.
Sexualisierte Gewalt im Mittelpunkt des Frauentags
Fundkater Clint Eastwood

Fundkater Clint Eastwood

Zugegeben, der Name, den der schwarze Kater mit dem weißen Latz vom Team des Verdener Teamheims erhalten hat, mutet im ersten Moment merkwürdig an. „Clint Eastwood“ steht auf dem Schild, das an seinem aktuellen Zuhause befestigt an. „Weil er schon so alt ist“, begründet die stellvertretende Heimleiterin Janina Grube die Namenswahl. Mindestens zehn Jahre habe der Kater auf den Buckel. Getreu der Redensart „nomen est omen“ bewegt Clint sich jetzt allerdings auch mit der Souveränität eines in Würde gealterten Actionheldes, bleibt dabei freundlich und den Menschen sehr zugewandt. Seit vergangenem Mittwoch befindet Clint sich in der Obhut des Tierheims. Aufgegriffen wurde er in den Bruchwiesen in Achim-Bierden. Wer ihn vermisst, kann sich unter Telefon 04230/942020 bei der Einrichtung melden. KP/Foto: Preuss
Fundkater Clint Eastwood
Insektenhotel und Obstbäume am ehemaligen „Posten 45“

Insektenhotel und Obstbäume am ehemaligen „Posten 45“

Stedorf - In Stedorf ist ein neues Hotel entstanden. Während bis 2017 das verwaiste Wohngebäude des ehemaligen Bahnwärters am „Posten 45“ auf der Fläche des Außenbereichs der Stedorfer Feldmark östlich der Bahnstrecke Bremen-Hannover zu finden war, lockt jetzt ein interessanter Neubau in die Gemeinde Dörverden. Allerdings handelt es sich dabei um ein Insektenhotel, also einen Nist- und Überwinterungsplatz für Nützlinge in unterschiedlichen Größen.
Insektenhotel und Obstbäume am ehemaligen „Posten 45“
„Das ganze Thema kommt einem näher“

„Das ganze Thema kommt einem näher“

Dörverden - Es wird fleißig geprobt, gesungen und über die Kostüme diskutiert: Bis zur Aufführung des Theaterstücks „Comedian Harmonists - Die musikalische Geschichte“ im Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden sind es zwar noch knapp sechs Wochen, doch bei den Zehntklässlern der Oberschule Dörverden macht sich bereits langsam Lampenfieber breit.
„Das ganze Thema kommt einem näher“
F-Plan für Windpark Kreepen-Brammer kommt

F-Plan für Windpark Kreepen-Brammer kommt

Luttum - Neue Windenergieanlagen lösen fast immer intensive Diskussionen im Vorfeld aus. Fragen nach Abständen und Anlagenhöhen, sowie die Anzahl der Windräder stehen dabei im Fokus. Nun hat der Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Bauen der Gemeinde Kirchlinteln eine Empfehlung für einen neuen Flächennutzungsplan des Windvorranggebietes bei Kreepen-Sehlingen bei einer Gegenstimme beschlossen.
F-Plan für Windpark Kreepen-Brammer kommt
Besonders engagiert

Besonders engagiert

Verden - Maite Pesci (17) aus Verden ist die Gewinnerin des zehnten „Young Women in Public Affairs Award“ (YWPA) des Zonta Club Verden. Zonta vergibt den mit 300 Euro dotierten Preis jährlich an eine junge Frau, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagiert. In diesem Jahr gab es neben Maite Pesci mit Jenny Hentschel (18) und Nadine Wundes (17) drei Bewerberinnen. Die Preisträgerin wurde im Rahmen einer kleinen Feier im Hotel Höltje bekanntgegeben. Zur fünfköpfigen Jury gehörten neben drei Mitgliedern des Zonta Clubs Verden auch Elisabeth Speer, Vorstandsmitglied des Kreisfrauenrates, und Verdens Gleichstellungsbeauftragte Dr. Kathrin Packham.
Besonders engagiert
Telekom-Ausfall in Verden: Chef reagiert mit charmantem Gedicht ☺

Telekom-Ausfall in Verden: Chef reagiert mit charmantem Gedicht ☺

Verden - „Ihr gewünschter Gesprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar, versuchen Sie es später noch einmal.“ Diese Ansage vom Band haben am Montag viele Verdener zu hören bekommen, als sie beim Kundencenter der Telekom anriefen.
Telekom-Ausfall in Verden: Chef reagiert mit charmantem Gedicht ☺
100 Prozent Menschenwürde - Wabe kämpft zusammen mit Schülern gegen Rassismus

100 Prozent Menschenwürde - Wabe kämpft zusammen mit Schülern gegen Rassismus

Verden/Nienburg - Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (Wabe) hat jetzt im Nienburger Kulturwerk sowie im Jugendzentrum der Stadt Nienburg den 15. Jugendkongress für „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ unter dem Motto „100 Prozent Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus“ organisiert.
100 Prozent Menschenwürde - Wabe kämpft zusammen mit Schülern gegen Rassismus
Über 200 Jahre alte Eiche am Ebbensiek bis auf den Stamm abgesägt

Über 200 Jahre alte Eiche am Ebbensiek bis auf den Stamm abgesägt

Fischerhude - Von Petra Holthusen. „Eine Sünde - abartig“ hat jemand auf ein Stück Folie geschrieben und an dem dicken Stapel Äste befestigt, der übrig geblieben ist, von einem der mutmaßlich ältesten Bäume in Fischerhude. Am Dienstag sägte der kommunale Bauhof am Ebbensiek eine mächtige, das Straßenbild prägende Eiche ab, und das stößt nicht bei allen auf Verständnis. Einen zu traurigen Anblick bietet der von einem Gutachter auf 210 Lebensjahre geschätzte Baum, von dem einige Meter Stamm stehengeblieben sind und dessen gekappte Ausläufer, jeder für sich allein dick wie ein stattlicher Baum, wie riesige Wunden in den Himmel zeigen. Die für krank befundene Eiche wird jetzt absterben.
Über 200 Jahre alte Eiche am Ebbensiek bis auf den Stamm abgesägt
Löwe im Rathaus und Germanen am Fluss

Löwe im Rathaus und Germanen am Fluss

Langwedel - Eine gute Nachricht: Der Löwe ist wieder gesund! Und so kann am Sonntag, 3. März, um 15 Uhr das aus dem Herbst verschobene Stück „Schlauer macht lustig“ von und mit Eva Spilker und dem Regenbogentheater im Rathaus Langwedel als nächste Veranstaltung des Kulturvereins zur Aufführung kommen.
Löwe im Rathaus und Germanen am Fluss
Autos stoßen auf Kreuzung zusammen

Autos stoßen auf Kreuzung zusammen

Ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Verdener Straße Ecke Bahnhofstraße in Baden hat am Donnerstagabend zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr geführt.
Autos stoßen auf Kreuzung zusammen
50 Millionen Euro für Kläranlage

50 Millionen Euro für Kläranlage

Verden - Die technischen Anlagen der Kläranlage Verden sind rund um die Uhr im Betrieb. Hierbei unterliegen die Bauwerke sowie technischen Anlagen einer durchgehend hohen Beanspruchung.
50 Millionen Euro für Kläranlage
„Urgestein“ des Amtsgerichts verabschiedet

„Urgestein“ des Amtsgerichts verabschiedet

Achim - Die 50 hat Udo Bartels nicht ganz geschafft, trotzdem gilt er als „Urgestein“ des Amtsgerichts Achim: Nach fast 49 Arbeitsjahren, davon 32 Jahre in Achim, hat Amtsgerichtsdirektorin Sabine Reinicke den Ersten Justizhauptwachtmeister gestern Vormittag in den Ruhestand verabschiedet. „Das ist eine sehr lange Zeit, da macht Ihnen keiner mehr etwas vor“, so Reinicke.
„Urgestein“ des Amtsgerichts verabschiedet
Erste Überlegungen für das Jubiläum - SSV Neddenaverbergen blickt in die Zukunft

Erste Überlegungen für das Jubiläum - SSV Neddenaverbergen blickt in die Zukunft

Neddenaverbergen - Nach dem erfolgreichen Verlauf des Verbandsfestes im vergangenem Jahr beginnen beim Schützen- und Sportverein Neddenaverbergen jetzt die ersten Überlegungen für das 125-jährige Bestehen, das 2023 gefeiert wird.
Erste Überlegungen für das Jubiläum - SSV Neddenaverbergen blickt in die Zukunft
Netzwerk an Infos im Kleinbahnbezirk

Netzwerk an Infos im Kleinbahnbezirk

Kirchlinteln - Das Netzwerk Tourismus im Kleinbahnbezirk wird zusehends engmaschiger. „Für die erforderlichen Verknüpfungen sorgen viele Ideen aus den acht Ortschaften der Region sowie die Verdener Eisenbahnfreunden“, kommentierte Steffen Lühning, Initiator dieses Bündnisses, nach dem jüngsten Treffen.
Netzwerk an Infos im Kleinbahnbezirk
Theatergruppe „Korrekte Affekte“ spielt ab 16. März die Komödie „Der Revisor“

Theatergruppe „Korrekte Affekte“ spielt ab 16. März die Komödie „Der Revisor“

Achim - Von Sandra Bischoff. Bis zur Premiere bleibt der Theatergruppe „Korrekte Affekte“ nicht mehr viel Zeit: Am Samstag, 16. März, hebt sich erstmals der Vorhang für das Stück „Der Revisor“.
Theatergruppe „Korrekte Affekte“ spielt ab 16. März die Komödie „Der Revisor“
„Oscar“ sagt Adieu - Sozialarbeiter Werner Hahn geht in Ruhestand

„Oscar“ sagt Adieu - Sozialarbeiter Werner Hahn geht in Ruhestand

Thedinghausen - Man kann sich das Thedinghauser Jugendzentrum (JZ ) am Burgplatz kaum ohne Werner Hahn vorstellen. Seit Mai 1993 wirkt der Thedinghauser dort als Sozialarbeiter. Doch nun ist Schluss. Am Dienstag wurde der 65-Jährige im Rahmen der Ratssitzung offiziell in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir sprachen mit Werder Hahn.
„Oscar“ sagt Adieu - Sozialarbeiter Werner Hahn geht in Ruhestand
Lediglich drei statt fünf rotierende „Riesen“

Lediglich drei statt fünf rotierende „Riesen“

Achim - Der „Windpark Achim-Bollen“ soll kleiner ausfallen als ursprünglich geplant. Statt fünf rotierender „Riesen“, die Energie erzeugen, will der Investor WPD jetzt nur noch drei 240 Meter hohe Anlagen westlich der Kreisstraße 1 bauen. Damit kommt das Bremer Unternehmen dem Wunsch der Stadt Achim entgegen, auf der landwirtschaftlichen Fläche einen Windpark in abgespeckter Form zu errichten.
Lediglich drei statt fünf rotierende „Riesen“
„Amazon besser in Bremen ansiedeln“

„Amazon besser in Bremen ansiedeln“

Achim - Nicht nur „Achim-West“ erregt hiesige Gemüter, sondern auch die geplante Ansiedlung von Amazon im Gewerbegebiet Uesener Feld.
„Amazon besser in Bremen ansiedeln“

Entweder viel Geld fließt oder Schluss

Selbst der kritische Bürgersprecher Schierenbeck attestiert dem geplanten Gewerbegebiet am Bremer Kreuz eine „Sahnelage“. Die direkte Anbindung an zwei Autobahnen spricht dafür, dass das Areal selbst bei einer wirtschaftlichen Delle bei Unternehmen eine gefragte Adresse sein dürfte. Somit wäre mit vielen Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen für die ganze Region zu rechnen. Verkehrsentlastende und -belastende Effekte würden sich bei dem Vorhaben wahrscheinlich die Waage halten, je nach Stadtteil unterschiedlich ausfallen. Wenn also Unternehmer, der Landkreis, Bremen, Niedersachsen und der Bund bei dem Megaprojekt mehr Vor- als Nachteile sehen, dann müssten sie auch bereit sein, dafür mehr Geld auszugeben. Ansonsten bleibt der Stadt Achim nichts anderes übrig, als „Achim-West“ zu beerdigen.
Entweder viel Geld fließt oder Schluss
Landesvater Weil unterstützt Oetjen im Wahlkampf

Landesvater Weil unterstützt Oetjen im Wahlkampf

Oyten - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist am Samstag kommender Woche, 2. März, in Oyten, um den SPD-Bürgermeisterkandidaten Heiko Oetjen im Wahlkampf zu unterstützen. Der Landesvater betonte in einer Pressemitteilung vorab den guten Draht Oetjens nach Hannover, wo sich beide am vergangenen Samstag bei einer Konferenz der SPD-Fraktionsvorsitzenden aus den Kreistagen und Stadt- und Gemeinderäten Niedersachsens mit Mitgliedern der Landesregierung trafen.
Landesvater Weil unterstützt Oetjen im Wahlkampf
Finanzierungslücke bei „Achim-West“: Von Kreis bis Bund sollen alle mehr zahlen

Finanzierungslücke bei „Achim-West“: Von Kreis bis Bund sollen alle mehr zahlen

Achim - Von Michael Mix. Das Megaprojekt „Achim-West“ stößt zunehmend auf Protest. Etliche Bürgerinnen und Bürger bekundeten am Dienstagabend in der Sitzung des Ratsausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr im proppevollen Ratssaal ihren Unmut über das 140-Millionen-Euro-Vorhaben. Die Politik hält jedoch weiterhin daran fest.
Finanzierungslücke bei „Achim-West“: Von Kreis bis Bund sollen alle mehr zahlen
Ikeo-Themenabend: „Nicht besser als die verdammte Kohle“

Ikeo-Themenabend: „Nicht besser als die verdammte Kohle“

Fischerhude - Von Petra Holthusen. „Erdgas ist keine Energieart, die auch nur ansatzweise geeignet wäre, die Rolle der Brückenenergie zu übernehmen.“ Mit diesem „Märchen“ wollte Wolfgang Marschhausen von der Bürgerinitiative „Langwedel gegen Gasbohren“ gründlich aufräumen beim Themenabend des Ottersberger Klimaschutz-Vereins Ikeo.
Ikeo-Themenabend: „Nicht besser als die verdammte Kohle“
Landesstraße durch Achim: Kein Platz für Hochbord-Radweg

Landesstraße durch Achim: Kein Platz für Hochbord-Radweg

Achim - Für einen echten neuen Radweg mit Hochbord ist es an der Landesstraße durch Achim zu eng, denn auch große Laster sollen weiterhin auf der Fahrbahn aneinander vorbeikommen. Deshalb werde ab heute die „nicht so gute, aber einzig mögliche Lösung“ im Interesse der Radfahrer umgesetzt, erläuterte jetzt beim Ortstermin der städtische Verkehrsplaner Stefan Schuster.
Landesstraße durch Achim: Kein Platz für Hochbord-Radweg
Schilder sorgen für Irritation

Schilder sorgen für Irritation

In der Georgstraße in Verden gibt es jetzt eine neue Wegweisung speziell für Radfahrer. 
Schilder sorgen für Irritation