Ressortarchiv: Landkreis Verden

Zweites Richtfest an der Bürgerstraße

Zweites Richtfest an der Bürgerstraße

Thedinghausen - Der Bau des „Betreutes Wohnen“-Hauses an der Bürgerstraße 43 in Thedinghausen nimmt immer mehr Form an.
Zweites Richtfest an der Bürgerstraße
Abschalten, wenn Weihe brütet

Abschalten, wenn Weihe brütet

Blender - Wenn die seltene Rohrweihe in bis zu 150 Metern Abstand von einer Anlage im Blender Windpark brütet, müssen Windräder abgeschaltet werden. Das Gleiche gilt bei Erntearbeiten im Sommer, um etwa Weißstörche vor tödlichen Rotor-Unfällen zu schützen. Die drohen, wenn Vögel frisch gemähte windradnahe Flächen anfliegen, um nach Mäusen, Würmern oder anderer Nahrung zu suchen.
Abschalten, wenn Weihe brütet
Vier politische Schwergewichte des Blender Rats verabschiedet

Vier politische Schwergewichte des Blender Rats verabschiedet

Blender - Genau an seinem 54. Geburtstag wurde der CDU-Fraktionsvorsitzende Fritz Suhr am Donnerstag aus dem Blender Rat verabschiedet. Drei weitere politische Schwergewichte ziehen sich ebenfalls zurück:
Vier politische Schwergewichte des Blender Rats verabschiedet
Am 3. Oktober: Finkenburg-Apfeltag mit großem Programm

Am 3. Oktober: Finkenburg-Apfeltag mit großem Programm

Der Feiertag 3. Oktober ist wieder Apfeltag bei der Mosterei Finkenburg in Thedinghausen-Eißel. Von 11 bis 18 Uhr erwartet am Montag die erfahrungsgemäß zahlreichen Besucher ein umfangreiches Programm.
Am 3. Oktober: Finkenburg-Apfeltag mit großem Programm
Verdiente Veteranen der Stadtpolitik verabschiedet

Verdiente Veteranen der Stadtpolitik verabschiedet

Achim - Von Manfred Brodt. Herfried Meyer, langjähriges SPD-Ratsmitglied , hatte den Nagel auf den Kopf getroffen: „Eine solche Zäsur habe ich noch nicht erlebt. 18 von 38 Ratsmitgliedern gehen.“ Das war schon denkwürdig bei der letzten Sitzung des alten Rates am Donnerstagabend im Rathaus. Feierlich verabschiedet wurden auch -liebevoll gemeint- „Dinosaurier der Kommunalpolitik“, Menschen, die über Jahrzehnte das Stadtgeschehen mitgestaltet haben.
Verdiente Veteranen der Stadtpolitik verabschiedet
Um 14 Uhr ist endgültig Schluss

Um 14 Uhr ist endgültig Schluss

Verden - Von Volkmar Koy. Diese Nachricht dürfte bei vielen Verdenern Schluckbeschwerden hervorrufen. Innerhalb von vier Wochen schließt am Samstag die zweite Schlachterei in der Innenstadt. Nach Bilges (wir berichteten) hängt Jochen Stelling altersbedingt das Schlachterwerkzeug an den Haken. Um 14 Uhr ist endgültig Schluss.
Um 14 Uhr ist endgültig Schluss
„Als Bürgermeister habe ich Fehler gemacht“

„Als Bürgermeister habe ich Fehler gemacht“

Ottersberg - Ob der Rat des Fleckens Ottersberg Bürgermeister Horst Hofmann für die Jahresabschlüsse 2011 bis 2013 entlastet, bleibt vollkommen offen. Denn in diesen Jahren spielen die finanziellen Turbulenzen des kommunaleigenen Elektrizitätswerks Ottersberg in die Bilanzen hinein. So mochte der Finanz-, Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Fleckens Ottersberg, der nach dem Treffen in der vergangenen Woche ohne Beisein des Bürgermeisters, am Donnerstagabend die Sitzung, diesmal im Beisein des Bürgermeisters, fortsetzte, keinen Beschluss zur Entlastung fassen und überließ dem Verwaltungsausschuss und dem Rat, darüber zu befinden.
„Als Bürgermeister habe ich Fehler gemacht“
Reiche Ernte für die Kita Barme

Reiche Ernte für die Kita Barme

Barme - Für die Barmer Kindergartenkinder war der Ausflug auf einen Kartoffelacker und zu einer Streuobstwiese ein spannendes Erlebnis.
Reiche Ernte für die Kita Barme
Besondere Gestik und Körperhaltung

Besondere Gestik und Körperhaltung

dörverden - Kunst besteht nicht nur aus Pinsel und Papier. Die Zahl der Techniken und Formen ist groß. Das zeigt auch die aktuelle Ausstellung „Menschen in Bewegung“ auf dem Kulturgut Ehmken Hoff in Dörverden. Gerhard Meyer, Vereinsvorsitzender des Kulturgutes, eröffnete die Ausstellung in einer kleiner Feierstunde.
Besondere Gestik und Körperhaltung
Lernen ohne Krampf und Kampf

Lernen ohne Krampf und Kampf

Uesen - Lernen kann Spaß machen. Und wie. Das erlebten rund 100 Eltern und Lehrer am Donnerstagabend in der Uesener Grundschule. Im gut zweistündigen Vortrag „Das Lernen lernen“, den Jens Kühn vom Berliner Verein LVB Lernen hielt. Der Pädagoge bot keinen Frontalunterricht, sondern bezog sein Publikum von Anfang an mit ein und demonstrierte trefflich, wie Lernen ohne Krampf und Kampf geht. So hallte die Aula vom Lachen der Besucher wider.
Lernen ohne Krampf und Kampf
Eine Rollstuhlschaukel für Henry und die anderen

Eine Rollstuhlschaukel für Henry und die anderen

Eitze - Wenn alle an einem Strang ziehen, kann viel bewegt werden. So auch im wahrsten Sinne des Wortes im Kinderhaus Eitze der Lebenshilfe Verden. Sichtlich zufrieden und entspannt sitzt Henry Sagawe aus der Bienengruppe in der neuen Rollstuhlschaukel, die Dank der Spende von den „Hafensängern und Puffmusikern“ angeschafft werden konnte.
Eine Rollstuhlschaukel für Henry und die anderen
Links und rechts des Weges gibt es was zu entdecken

Links und rechts des Weges gibt es was zu entdecken

Langwedel - Die eigentliche Aktion ging ruckzuck: Schild aus dem Kofferraum, Schrauben fest gezogen. Fertig. An Vorlauf steckte da schon ein bisschen mehr Mühe dahinter. Und möglichst viele Leute sollen jetzt möglich lange etwas davon haben, von dem Hinweis auf der Grenze der Langwedeler Ortsteile Förth und Nindorf. Da, wo aus dem Kronsberg die Ostpreußenstraße wird, gibt es nämlich „eine Siedlung mit Geschichte“.
Links und rechts des Weges gibt es was zu entdecken
Die Stadttombola 2016 ist gut gelaufen

Die Stadttombola 2016 ist gut gelaufen

Verden - Von Volkmar Koy. Immer mehr Menschen drücken den Veranstaltern der Verdener Stadttombola die Daumen, dass auch ausreichend Lose verkauft werden. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Institutionen, die mit Geldern aus dem Erlös bedacht werden. Die Höhe der Spende ist natürlich abhängig vom Verlauf des Losverkaufs. Gestern Mittag hatte der Vorsitzende der Lotterie, Harald Nienaber, das Vergnügen, im Akzent-Hotel Höltje eine Reihe von Schecks zu überreichen.
Die Stadttombola 2016 ist gut gelaufen
Modernes Gebäude mit Potenzial für die Zukunft

Modernes Gebäude mit Potenzial für die Zukunft

Verden - An der Hamburger Straße in Verden-Dauelsen ist in den vergangenen Monaten ein weiterer Standort der Ehler Philipp GmbH entstanden. Auf dem 3 600 Quadratmeter großen Grundstück wurde ein modernes, großzügiges Ausstellungs- und Servicegebäude für Büromöbel und -maschinen errichtet. Mit einem zünftigen Oktoberfest wurde gestern die Einweihung von Philipp Bürokultur gefeiert. Viele Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren erschienen. Die Schlange der Gratulanten wollte lange nicht abreißen.
Modernes Gebäude mit Potenzial für die Zukunft
Neue Rettungszentrale in Achim

Neue Rettungszentrale in Achim

Achim - Für geschätzte 2,4 Millionen Euro will der Landkreis an der Embser Landstraße eine neue, 80 Meter lange Rettungszentrale schaffen. Eine benötigte Trainingsanlage zur Brandbekämpfung wird dagegen noch nicht angeschafft. Das waren die wichtigsten Punkte der Sitzung des Kreisausschusses für Feuerwehrangelegenheiten am Donnerstag in der Achimer Feuerwehrzentrale an der Embser Landstraße.
Neue Rettungszentrale in Achim
Neuen Ortsrand im Süden entwickeln

Neuen Ortsrand im Süden entwickeln

Dörverden - In seiner Sitzung auf dem Kulturgut Ehmken Hoff hatte der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt der Gemeinde Dörverden über insgesamt zwölf Tagungsordnungspunkte zu beraten. Ohne größere Diskussion und überwiegend einmütig wurden für anstehende Projekte die notwendigen Bebauungs- und Flächennutzungsplanänderungen empfohlen.
Neuen Ortsrand im Süden entwickeln
Frisch gekocht und zum selben Preis auf den Tisch

Frisch gekocht und zum selben Preis auf den Tisch

Kirchlinteln - Wenn es zur Mittagspause an der Schule am Lindhoop in Kirchlinteln klingelt oder in den Kindergärten die Jüngsten am Tisch Platz nehmen, gibt es eine frisch zubereitete Mahlzeit. Bislang jedenfalls.
Frisch gekocht und zum selben Preis auf den Tisch
Ein Gartenhaus sorgt für glückliche Gesichter

Ein Gartenhaus sorgt für glückliche Gesichter

Verden - Endlich haben die Spielsachen bei Wind und Wetter ein Dach über dem Kopf: Auf dem Gelände des Kinderhauses der Lebenshilfe in Eitze steht nun ein nagelneues Gartenhaus, das vier fleißige junge Männer im Rahmen des „Fricke Social Days“ aufgebaut und frisch gestrichen haben.
Ein Gartenhaus sorgt für glückliche Gesichter
Fahrbahnerneuerung auf der Landesstraße 154

Fahrbahnerneuerung auf der Landesstraße 154

Ottersberg - Auf der Landesstraße 154 zwischen den Ortschaften Lilienthal und Ottersberg finden ab Mittwoch, 5. Oktober, Bauarbeiten an der Fahrbahn und dem parallel verlaufenden Radweg statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit. Nach Mitteilung der Behörde werden die Fahrbahn und der Radweg in mehreren Bauabschnitten erneuert; eine entsprechende Umleitungsstrecke wird rechtzeitig ausgewiesen.
Fahrbahnerneuerung auf der Landesstraße 154
Vom Wert der Nahrung

Vom Wert der Nahrung

Achim - Die verschiedenen Getreidearten – Roggen, Hafer, Weizen, Gerste, Mais – waren den Drittklässlern der Astrid-Lindgren-Schule schon geläufig, bevor einige Landfrauen in der Schulküche zum großen Backen und Kochen baten. Die Kinder hatten zuvor im Sachkundeunterricht das Thema Getreide behandelt.
Vom Wert der Nahrung
Kindergarten: Vertauschte Hauptrollen

Kindergarten: Vertauschte Hauptrollen

Cluvenhagen/Daverden - Eigentlich spielen die Kinder im Kindergarten die Hauptrolle. Bei der Kita Cluvenhagen wurden die Rollen am Mittwoch mal für einen Tag vertauscht. Im wahrsten Sinne des Wortes: Auf der Daverdener Freilichtbühne spielten die Erzieherinnen die Hauptrollen im Märchenstück „Frau Holle“.
Kindergarten: Vertauschte Hauptrollen
Kita-Leitungskraft ist heute Managerin

Kita-Leitungskraft ist heute Managerin

Achim - „Die Rolle der Leitungskräfte in den Kindertagesstätten hat sich stark verändert. Sie sind kaum noch in den Gruppen drin. Das ist jetzt eine Managertätigkeit“, stellte Susanne Büssenschütt, Leiterin der Kita an der Pestalozzistraße in Oyten, zum Abschluss der Fortbildung unter dem Titel „Vom Kindergarten zur Bildungseinrichtung“ am Donnerstag im Kasch im Kreis von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen fest.
Kita-Leitungskraft ist heute Managerin
Suedlink in 1,80 Metern Tiefe

Suedlink in 1,80 Metern Tiefe

Landkreis - Von Ronald Klee. Der Südlink ist wieder auf dem Weg. Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat am Dienstag seinen zweiten Anlauf mit einer neuen groben Trassenplanung veröffentlicht. Und jetzt ist auch Tennet-Geschäftsführer Lex Hartmann unterwegs und reist die etwa 700 Kilometer-Strecke ab, die die Stromautobahn ab 2025 nehmen soll. Wie Donnerstag in Verden, stellt er das Projekt in 30 lokalen Pressekonferenzen vor.
Suedlink in 1,80 Metern Tiefe
Beschäftigte der Stadt häufiger krank als andere

Beschäftigte der Stadt häufiger krank als andere

Achim - Von Manfred Brodt. Rat und Verwaltung der Stadt Achim haben feierlich eine langfristige „Zielvereinbarung“ abgeschlossen und sich so versprochen, besonders wichtige Punkte zu erfüllen. Eins dieser Ziele lautet, den hohen Krankenstand der Beschäftigten der Stadt Achim zu senken. Nach Statistiken war und ist er nämlich fast doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt, was einen schon „vom Hocker haut“.
Beschäftigte der Stadt häufiger krank als andere
Kritisches Denken schlägt vorauseilenden Gehorsam

Kritisches Denken schlägt vorauseilenden Gehorsam

Oyten - Von Bernd Hägermann. Wenige Tage vor den Ferien und überhaupt werden Bestätigungen und Anerkennung für das eigene schulpädagogische Konzept gerne gehört. Am liebsten aus berufenem Mund. Am Mittwoch besuchte Margret Rasfeld die Integrierte Gesamtschule (IGS) Oyten. Sie war bis vor wenigen Monaten Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, einer „Reform-Schule mit radikalem Wandel der Lernkultur“ und dem Maßstab des christlichen Glaubens für Lernen und Handeln. Überregionale Bekanntheit erlangte Rasfeld als Gründerin der Initiative „Schule im Aufbruch“.
Kritisches Denken schlägt vorauseilenden Gehorsam
Herausforderung angenommen

Herausforderung angenommen

Etelsen/Langwedel - Sollte man die Herausforderung annehmen? Radfahren an sich ist ja nicht soooo das Problem. Aber richtig Radsport? Nach einer kurzen Absprache mit Lehrer Stefan Danylyszyn war für die 10a der Oberschule am Goldbach schnell klar: Die Herausforderung nehmen wir an, das Deutsche Radsport-Abzeichens wird doch wohl zu schaffen sein.
Herausforderung angenommen
Nach der Spende eine Runde mit dem Trike

Nach der Spende eine Runde mit dem Trike

Kirchlinteln - „Die finanzielle Unterstützung können wir im Hort an der Schule am Lindhoop sehr gut gebrauchen“, freuten sich Christine Schwecke-Ernst vom Kindergarten Kirchlinteln sowie Bianca Maas und Svenja Richter vom Förderverein der Einrichtung über die Spende der Aller-Weser-Triker.
Nach der Spende eine Runde mit dem Trike
Klänge aus Afrika fehlen nicht

Klänge aus Afrika fehlen nicht

Wulmstorf - Laute Musik dröhnte aus den Lautsprecherboxen einiger Festwagen, aber auch die afrikanischen Trommeln der in Wulmstorf untergekommenen Asylbewerber waren von einem der insgesamt zehn Erntewagen zu hören.
Klänge aus Afrika fehlen nicht
Musikschule kehrt im Februar wieder in ihre Räume zurück

Musikschule kehrt im Februar wieder in ihre Räume zurück

Verden - „Der Druck in Verden ist groß.“ Dass die seit Jahresbeginn standortlose Musikschule einige organisatorische Probleme zu bewältigen hat, ist der Ersten Kreisrätin Regina Tryta nur zu bewusst.Deshalb freute sie sich, dem Kulturausschuss des Kreistags mitteilen zu können, dass das Gebäude an der Marienstraße in Verden voraussichtlich zum Halbjahreswechsel Ende Januar wieder zur Verfügung stehen wird. Aber die Kreisverwaltung denke auch darüber nach, einen Teil der Räume anders zu nutzen.
Musikschule kehrt im Februar wieder in ihre Räume zurück
Kinder interviewen Top-Tanztrainerin

Kinder interviewen Top-Tanztrainerin

Thedinghausen - Für zehn- bis vierzehnjährige Kinder bieten die Lotto-Sportstiftung und in Thedinghausen zusätzlich die Braunschweigische Stiftung beim Projekt „SportXperten“ die Möglichkeit, in den Herbstferien ein eigenes Video zu produzieren.
Kinder interviewen Top-Tanztrainerin
Mit Handy und ohne Gurt am Steuer

Mit Handy und ohne Gurt am Steuer

Verden - Um der wachsenden Ablenkung im Straßenverkehr durch Smartphones entgegen zu wirken und um Gurtmuffel ausfindig zu machen, kontrollierten am Mittwochnachmittag Beamte der Polizei Verden mit Kollegen der Bereitschaftspolizei Hannover den Straßenverkehr im Verdener Stadtgebiet. Neben den Verkehrsverstößen hatten die Polizisten auch mögliche Straftäter, vor allem Einbrecher im Visier. Insgesamt waren ab 12 Uhr 20 Beamte aus Hannover bei den Kontrollen eingespannt. Mehrere Streifenwagen und Zivilfahrzeuge waren unterwegs und kontrollierten mobil. Andere Beamte richteten stationäre Kontrollstellen ein.
Mit Handy und ohne Gurt am Steuer
Drei Fährtage zum Abschluss

Drei Fährtage zum Abschluss

Otersen-Westen - Die Saison der Solar-Allerfähre neigt sich dem Ende entgegen. Am kommenden Wochenende und dem folgenden Feiertag der Deutschen Einheit am Montag, 3. Oktober, sind die Fährleute noch insgesamt 20 Stunden im Einsatz – danach beginnt die Vorbereitung auf das in mehrerer Hinsicht besonderen Jahres 2017.
Drei Fährtage zum Abschluss
Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Dörverden - Mit einem Dance-Day feierte die Tanzabteilung im TSV Dörverden ihren 20. Geburtstag. Als Vereinsvorsitzende und Tanztrainerin führte Sandra Cafrey durch den abwechslungsreichen Nachmittag, der neben Tanzdarbietungen auch sportliche Vorführungen und durch die Teilnahme von Dianne Holmes sogar Live-Gesang bot.
Mit ganz viel Tempo durch die Halle
Ein Markt der Möglichkeiten

Ein Markt der Möglichkeiten

Verden - Unter dem Motto „Finde deinen Weg“ findet in den Berufsbildenden Schulen Verden die zwölfte Ausbildungsplatzbörse statt. Bereits an der offiziellen Eröffnung der dreitägigen Veranstaltung mit erstmals annähernd 100 Ausstellern und einem umfangreichen Vortragsangebot nahm viel Lokalprominenz aus Politik und Wirtschaft teil.
Ein Markt der Möglichkeiten
Achimer wollen Nouri als Werder-Cheftrainer

Achimer wollen Nouri als Werder-Cheftrainer

Achim - Soll Alexander Nouri von der Interimslösung zum dauerhaften Cheftrainer von Werder Bremen aufsteigen oder soll der Club doch besser einen anderen Coach für die Bundesligamannschaft holen? Eine Frage, die Fußballfans in der Region bewegt.
Achimer wollen Nouri als Werder-Cheftrainer
Heiko Oetjen bleibt SPD-Fraktionschef

Heiko Oetjen bleibt SPD-Fraktionschef

Oyten - Zu ihrer konstituierenden Sitzung traf sich die künftige SPD-Fraktion im neu gewählten Oytener Gemeinderat kürzlich im Rathaus. Die Mandatsträger wählten ihren Fraktionsvorstand und trafen weitere Personal- und Sachentscheidungen.
Heiko Oetjen bleibt SPD-Fraktionschef
„Weihnachten im Schuhkarton“ startet

„Weihnachten im Schuhkarton“ startet

Uphusen - Unter dem Motto „Mit kleinen Dingen Großes bewirken“ startet Anfang Oktober die laut Pressemitteilung weltweit größte Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Der Verein „Geschenke der Hoffnung“ ruft auch in Uphusen und umzu dazu auf, bis zum 15. November einen mit schönen Sachen gefüllten Karton abzugeben. Damit könne jeder Bürger ein armes Kind, etwa in Osteuropa, beglücken.
„Weihnachten im Schuhkarton“ startet
Christiane Knof-Grotevent sammelt die meisten Stimmen

Christiane Knof-Grotevent sammelt die meisten Stimmen

Achim - Ruckzuck waren gestern Nachmittag die Stimmen bei der Wahl zum Senioren- und Behindertenbeirat der Stadt Achim ausgezählt. Bei nur zwölf Wählerinnen und Wählern im Ratssaal sowie 13 Kandidatinnen und Kandidaten für das neunköpfige Gremium stellte das allerdings auch keine große Kunst dar.
Christiane Knof-Grotevent sammelt die meisten Stimmen
GDS wagt wichtige Weichenstellung

GDS wagt wichtige Weichenstellung

Thedinghausen - Zu einem schwierigen Unterfangen traf sich die „Gemeinschaft der Selbstständigen in der Samtgemeinde Thedinghausen“ (GDS), am Dienstagabend im Gasthaus Schröder. Es sollte ein neuer Vorstand gewählt werden, da das Gremium zurzeit nur kommissarisch im Dienst steht. Falls sich keine neuen Kandidaten, darunter ein erster Vorsitzender, finden ließen, drohe der GDS die Auflösung, hieß es in der außerordentlichen Versammlung
GDS wagt wichtige Weichenstellung
Vielfältig und kunstvoll

Vielfältig und kunstvoll

Dörverden - Eine Reise in den Orient – dafür brauchte es nur eine Eintrittskarte für das Tagungshaus Drübberholz, wo gleich zweimal eine rauschende Gala des orientalischen Tanzes begeisterte.
Vielfältig und kunstvoll
Das „Q“ steht für zertifizierten und sehr guten Service

Das „Q“ steht für zertifizierten und sehr guten Service

Kirchlinteln - Die Tourismus-Information in Kirchlinteln wurde zum vierten Mal in Folge mit dem „Q,“ ausgezeichnet. Der Buchstabe steht für sehr gute Qualität im Dienstleistungssektor.
Das „Q“ steht für zertifizierten und sehr guten Service
Radbrücke über die Aller wird konkret

Radbrücke über die Aller wird konkret

Verden - Es bleibt dabei: Der so genannte „Brückenschlag über die Aller“ ist in gewisser Weise (noch) kein städtischer Befreiungsschlag. Die jüngste Ratssitzung brachte es an den Tag. Die Mehrheit ist zwar dafür, doch eine nicht unerhebliche Anzahl von Ratsmitgliedern (aus der CDU) enthielt sich der Stimme, zwei waren sogar restlos dagegen. Der Beschluss hat nunmehr zur Folge, dass die Stadt Verden Fördermittel beantragen wird, um die Radwegverbindung von Verden nach Wahnebergen entlang der Eisenbahnbrücke zu realisieren.
Radbrücke über die Aller wird konkret
Neue Seiten entdecken

Neue Seiten entdecken

Verden - Der neue Internet-Auftritt der Kreissparkasse Verden ging am Mittwoch online – in einem übersichtlichen und komfortablen Design mit vielen Inhalten und praktischen Service-Angeboten. Nutzer erreichen die Internet-Filiale wie gewohnt unter www.ksk-verden.de.
Neue Seiten entdecken
„Werde Sie alle vermissen“

„Werde Sie alle vermissen“

Verden - Von Volkmar Koy. Zum Schluss wurde es noch einmal richtig emotional in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Mehrere Ratsmitglieder wurden verabschiedet, andere erhielten die städtische Verdienstmedaille und Ratsvorsitzender Horst-Heiner Pabst, fast auf den Tag genau 44 Jahre Mitglied des Gremiums, wurde eine besondere Würdigung zuteil.
„Werde Sie alle vermissen“
Das Küsterhaus als Erlebnismuseum

Das Küsterhaus als Erlebnismuseum

Daverden - Nanu?! Hab' ich jetzt irgendwas verpasst? Gibt es da schon eine offiziell geregelte Nutzung für das Daverdener Küsterhaus? Jede Menge Kinder in Gruppen mit ihren Lehrern kurz im Haus und vor allem im Garten unterwegs. Überall gibt es etwas zu gucken und auszuprobieren. Überall sind Leute, die den Kindern etwas zeigen und erklären. Ist das alte Küsterhaus jetzt auf einmal ein modernes Erlebnis- und Mitmachmuseum?
Das Küsterhaus als Erlebnismuseum
„Ein Markt, der allen wirklich alles bietet“

„Ein Markt, der allen wirklich alles bietet“

Achim - Von Hermann Hemmen. Die Marktsprecher Roland Arndt, Markus Leineweber und Alfons Oude Nijhuis haben gemeinsam mit Myriam-Yasmin Selter und Klas Uellendahl vom Achimer Markdienst ein tolles Programm für den Wochenmarkt an diesem Samstag, dem 1. Oktober, zusammengestellt, der nicht mittags endet, sondern bis 22 Uhr geht.
„Ein Markt, der allen wirklich alles bietet“
Das Gegenüber verstehen

Das Gegenüber verstehen

Verden - Von Felix Reichelt. Seit zehn Jahren helfen die Streitschlichter des Gymnasiums am Wall ihren Mitschüler dabei, Differenzen friedlich beizulegen und sich untereinander auszutauschen. Sie sorgen täglich mit vollem Einsatz für ein besseres Miteinander und versuchen, in Problemfällen vor allem Verantwortungsbewusstsein weiterzugeben. Im vergangenen Jahr sind zehn Mädchen und fünf Jungen erfolgreich ausgebildet worden. Dafür überreichte Schulleiterin Petra Sehrt jedem eine Urkunde für das besondere Engagement.
Das Gegenüber verstehen
Auto überschlägt sich

Auto überschlägt sich

Achim - Ein 54-jähriger Suzuki-Fahrer erlitt am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße nahe Embsen leichte Verletzungen.
Auto überschlägt sich
Ideale Bedingungen

Ideale Bedingungen

Hohenaverbergen - „Kurzum gesagt: Es war ein wunderschöner Tag“, so das Fazit der Jagdherrin Dorothea von Behr über die traditionelle Lohbergjagd. Stelldichein war, wegen der Sperrung der Neddener Dorfstraße, auf dem Turnierparkplatz am Lohberg. „Durch liebevolle Ausschilderung war der Bereich gut zu finden und kam als schöner Anfahrts- und Begrüßungsplatz positiv an“, so die Jagdherrin weiter.
Ideale Bedingungen
Strandkrabbe auf Abwegen

Strandkrabbe auf Abwegen

Embsen – Einen ungewöhnlichen Fund machte der Achimer Joachim Jaentsch am Wochenende im Embser Moor. Er war auf seiner Laufrunde rund um den Oyter See unterwegs, als er in einem Graben ein Tier krabbeln sah. Eine Krabbe bewegte sich auf dem Grund des Entwässerungsgrabens.
Strandkrabbe auf Abwegen