Ressortarchiv: Landkreis Verden

Stadt sucht Flächen für sozialen Wohnungsbau

Stadt sucht Flächen für sozialen Wohnungsbau

Achim - Der Stadtrat hat einmütig erkannt, dass es in Achim einen Mangel an bezahlbarem Wohnraum gibt. Die Flüchtlingswelle verschärft das Problem und führt zu einer weiteren Verdrängung. So will die Stadt sozialen Wohnungsbau fördern, aber nicht, indem sie eigene Wohnungen baut. Vielmehr soll die Stadtverwaltung Flächen eruieren, die Wohnungsbauunternehmen für den sozialen Wohnungsbau angeboten werden können.. Die Stadt will dort planungsrechtlich alles vorbereiten, wie Werner Meinken (SPD) erläuterte.
Stadt sucht Flächen für sozialen Wohnungsbau
Maria und Josef heute – als Flüchtlinge in Not

Maria und Josef heute – als Flüchtlinge in Not

Otterstedt - Die über 2000 Jahre alte Weihnachtsgeschichte von Christi Geburt wird in diesen Tagen rund um den Erdball aufgeführt. Auch in Otterstedt. Hier allerdings ist Heiligabend in der St.-Martins-Kirche eine Aufführung zu sehen, die ein wenig aus dem Rahmen fällt. In der 18-Uhr-Christvesper zeigt die Otterstedter Jugendtheatergruppe unter der Regie von Annegret Rugen ein modernes Krippenspiel, das nicht damals in Bethlehem spielt, sondern heute in einem armen südamerikanischen Land, das Chile, Bolivien oder Venezuela sein könnte...
Maria und Josef heute – als Flüchtlinge in Not
„Auch Pflichtaufgaben“

„Auch Pflichtaufgaben“

Intschede - Die Jugendfeuerwehr Intschede kann sich über fehlenden Nachwuchs nicht beschweren. „Es läuft im Moment sehr gut“, gab es lobende Worte von Jugendwart Marcus Holsten.
„Auch Pflichtaufgaben“
Rat auf Konfrontationskurs

Rat auf Konfrontationskurs

Langwedel - Für die Langwedeler Bürger hatte der Langwedeler Gemeinderat auf seiner letzten Sitzung des Jahres 2015 noch eine gute Botschaft: Einstimmig wurde am Montagabend beschlossen, die Abwassergebühren kräftig von 3,03 Euro auf 2,60 Euro zu senken. Das aber hat so gar nichts mit weihnachtlicher Schenkfreude zu tun und friedvolle Stimmung mochte sich im Rat des Flecken Langwedel auch nicht wirklich einstellen, als es um die Stadt Verden und deren Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung, also das Klärwerk, ging.
Rat auf Konfrontationskurs
Gemeinsam lernen – gemeinsam essen

Gemeinsam lernen – gemeinsam essen

Eitze - Zu einem gemeinsamen vorweihnachtlichen Essen trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus Eitze die in der Ortschaft lebenden Asylbewerber und ihre ehrenamtlich tätigen Unterstützer. Während die einen in der Küche das Essen vorbereiteten, vertrieben sich die anderen das Warten auf das Mittagessen mit Spielen und Gesprächen.
Gemeinsam lernen – gemeinsam essen
Engagierter Nachwuchs und besondere Erfolge

Engagierter Nachwuchs und besondere Erfolge

Walle - Gut aufgestellt ist die Jugendfeuerwehr in Walle. Zahlreiche Aktivitäten prägten das vergangenen Jahr und der Nachwuchs zeigte sich dabei stets engagiert. Zur Jugendfeuerwehrfrau wurde auf der Jahreshauptversammlung Fiona Schimann gewählt.
Engagierter Nachwuchs und besondere Erfolge
Rucksack mit Sportkleidung

Rucksack mit Sportkleidung

Verden - Der neonfarbene Rucksack (enthalten sind Sportkleidung und zwei Trinkflaschen) wurde im Fundbüro der Stadt Verden abgegeben
Rucksack mit Sportkleidung
Drohende Verwaldung der Hügelgräberheide gestoppt

Drohende Verwaldung der Hügelgräberheide gestoppt

Kirchlinteln - Eines der schönsten Landschaftsgebiete rund um Kirchlinteln ist sicher die Hügelgräberheide, die sich südlich vom Ortsrand bis zur Autobahn A 27 erstreckt. Damit sie erhalten bleibt, engagierten sich jetzt zahlreiche Naturschützer.
Drohende Verwaldung der Hügelgräberheide gestoppt
Die Hummel fliegt noch

Die Hummel fliegt noch

Verden - Von Nadya Sevik. Weiße Weihnachten wird es definitiv nicht mehr geben. Aber es hat bestimmt auch niemand damit gerechnet, dass die Temperaturen Mitte Dezember bei zehn Grad liegen. Der milde Winter sorgt für Lustlosigkeit beim Weihnachtseinkauf. Auch Insekten wie Bienen und Hummeln leiden unter dem Wetter.
Die Hummel fliegt noch
Lore Cordes gibt Sitz und Stimme im Rat ab

Lore Cordes gibt Sitz und Stimme im Rat ab

Oyten - Überraschend hat die langjährige SPD-Ratsfrau Lore Cordes (63) am Montagabend in der Sitzung des Oytener Gemeinderates ihren Rücktritt erklärt. Mit sofortiger Wirkung gab sie nach fast 20 Jahren kommunalpolitischer Arbeit Sitz und Stimme ab.
Lore Cordes gibt Sitz und Stimme im Rat ab
Lebendig und gefühlvoll

Lebendig und gefühlvoll

Thedinghausen - „Mit Spaß an der Freude.“ So bezeichnete „Märchenfee“ Brigitta Wortmann aus Bassum-Eschenhausen ihre Erzählungen, kombiniert mit Harfenmusik, am 4. Adventsonntag im festlichen Renaissancesaal des Schlosses Erbhof.
Lebendig und gefühlvoll
...und Wolle „gegen de Küll“

...und Wolle „gegen de Küll“

Posthausen - Urig gestaltete sich das alte Oberuferer Christgeburtsspiel der Otterstedter Kumpanei, das am Abend des 4. Advent zahlreiche Zuschauer in die Posthausener Lukas-Kirche lockte.
...und Wolle „gegen de Küll“
Fußball eint Mädchen und Jungen verschiedener Herkunft

Fußball eint Mädchen und Jungen verschiedener Herkunft

Achim - Mächtig stolz sein können die Schüler der Fußball-AG an der Paulsbergschule auf ihre sportliche Leistung: Sie absolvierten jetzt erfolgreich das offizielle Abzeichen des Deutschen Fußballbundes (DFB).
Fußball eint Mädchen und Jungen verschiedener Herkunft
Stadttombola-Verein schafft fast neuen Werkraum

Stadttombola-Verein schafft fast neuen Werkraum

Achim - „Wer will fleißige Handwerker sehen? – Der muss zum Paulsberg gehen“, sang der von Konrektorin Imke Sagemann geleitete Chor der dortigen Grundschule. Die Kinder freuten sich über den neu eingerichteten Werkraum, der mit starker Unterstützung von außen geschaffen wurde. Vor allem der Rotary-Stadttombolaverein hat dazu beigetragen.
Stadttombola-Verein schafft fast neuen Werkraum
Die Sache mit der Stimmung

Die Sache mit der Stimmung

Etelsen - Von Jens Wenck. Das Wetter ist viel zu warm. Schnee gibt‘s im Moment keinen zu sehen und in den nächsten Tagen garantiert auch nicht. Das Dudelradio quält seine Hörer mit „Last Christmas“… Weihnachtsstimmung? Ach, geh mir weg. Aber was ist das? „Saite 5 am 4. um 5 – das Weihnachtskonzert in der Kirche Etelsen“. Gott sei Dank.
Die Sache mit der Stimmung
Unterstützung auch für die neuen Nachbarn

Unterstützung auch für die neuen Nachbarn

Verden - Fast niedlich anzusehen, wie zwei gestandene Männer da gemeinsam ihre Nasen in ein Bilderbuch steckten. Das bunte Druckwerk war Teil eines Geschenkes, das Jürgen Doldasinski, Geschäftsführer der Lebenshilfe Verden, Umut Ünlü, Vorstandsmitglied von Verden hilft, überreichte. Der Verein hatte sich Anfang Oktober gegründet mit dem Ziel, sich in der Flüchtlingshilfe zu engagieren.
Unterstützung auch für die neuen Nachbarn
Viele Besucher wünschen sich „Frieden“

Viele Besucher wünschen sich „Frieden“

Verden - „Auf den Wünschen vieler Besucher, aber auch aus den Reihen der Chormitglieder basiert unser Repertoire beim Adventssingen“, erläuterte der Vorsitzende des Verdener Männerchores, Richard Rust, zum Auftakt der traditionellen Veranstaltung im Verdener Dom. Ein Lied sollte es auf jeden Fall sein: „Frieden“ von Gotthilf Fischer sei immer wieder genannt worden.
Viele Besucher wünschen sich „Frieden“
Kasper verkürzt die Wartezeit

Kasper verkürzt die Wartezeit

Dörverden - Die H.F.-Wiebe-Stiftung hat den Dörverdener Kindern das Warten auf das Christkind verkürzt und die Kinder und ihre Begleiter für Sonntagnachmittag erneut zum Puppentheater auf das Kulturgut Ehmken Hoff eingeladen. Für die kleinen Gäste waren natürlich die vordersten Reihen reserviert – darauf bestand Karin Wenz vom Bremer Theater 62. Eltern, Großeltern und alle anderen Erwachsenen mussten sich mit den hinteren Reihen begnügen. „Große, die nicht alleine sitzen bleiben mögen, dürfen sich aber auch nach vorne setzen“, hieß es mit einem Augenzwinkern.
Kasper verkürzt die Wartezeit
Der Esel hat den wahren Sinn des Festes begriffen

Der Esel hat den wahren Sinn des Festes begriffen

Kirchlinteln - Eine der beliebtesten Traditionsveranstaltung in Kirchlinteln ist im Dezember die Waldweihnacht am vierten Advent, seit Jahren organisiert von Karin Küssner, Diakonin der St.-Petri-Kirchengemeinde, und vielen freiwilligen Helfern. Diesmal gab es mit fast 100 Teilnehmern einen neuen Rekord.
Der Esel hat den wahren Sinn des Festes begriffen
Schulfüchse der Kita Sachsenhain zu Besuch im Rathaus

Schulfüchse der Kita Sachsenhain zu Besuch im Rathaus

Die Vorschulkinder der Kita Sachsenhain haben sich mit dem Thema „Deine Meinung ist uns wichtig – Wir wollen auch mitreden – Partizipation in der Kita“ beschäftigt. Außerdem wurde in diesem Projekt ein Kinderrat gewählt.
Schulfüchse der Kita Sachsenhain zu Besuch im Rathaus
Weihnachtsbaum mit Friedensbotschaft

Weihnachtsbaum mit Friedensbotschaft

Dank einer Spende der Nachbarn haben jetzt auch die jungen syrischen Männer in der Flüchtlingsunterkunft an der Großen Straße in Bassen einen Weihnachtsbaum. Einige Bassener hatten zusammen mit den Flüchtlingen den Tannenbaumschmuck gebastelt und anschließend gemeinsam den Baum geschmückt.
Weihnachtsbaum mit Friedensbotschaft
Einst im schwarzen Daverden: „Mit so einem Roten trinke ich kein Bier“

Einst im schwarzen Daverden: „Mit so einem Roten trinke ich kein Bier“

Langwedel - Zum Jahresabschluss des SPD-Ortsvereins Langwedel/Etelsen begrüßte der Vorsitzende Bernd Michallik zahlreiche Mitglieder, Partner und Freunde in Klenkes Gasthaus, unter ihnen natürlich auch Bürgermeister Andreas Brandt. Erst einmal ließ man es sich in gemütlicher Runde beim Essen gut gehen. Nach der Stärkung war es Zeit, langjährige Parteimitglieder zu ehren.
Einst im schwarzen Daverden: „Mit so einem Roten trinke ich kein Bier“
An den Wochenenden immer volles Haus

An den Wochenenden immer volles Haus

Verden - Nach 28 Tagen ist seit heute Schluss mit Glühwein, Mandeln & Co und der Verdener Weihnachtsmarkt 2015 Geschichte. Das Fazit der Organisatoren und Schausteller fällt überwiegend positiv aus, immerhin hat der Weihnachtsmarkt viele tausend Besucher in die Stadt gelockt.
An den Wochenenden immer volles Haus
Zu einem echten Schmuckstück entwickelt

Zu einem echten Schmuckstück entwickelt

Thedinghausen - Seit fast zehn Jahren bietet der Baumpark in Thedinghausen, das Aboretum des Nordens, seinen Besuchern das ganze Jahr über die Möglichkeit zu abwechslungsreichen Spaziergängen und hat sich mittlerweile auch in der Bevölkerung zu einem festen Ziel für die Naherholung entwickelt.
Zu einem echten Schmuckstück entwickelt
Kunst voller Fantasie

Kunst voller Fantasie

Verden - „Kunst“ ist zu einem festen Begriff im Kinderhaus Eitze der Lebenshilfe im Landkreis Verden geworden. Wer über das Gelände läuft, der stößt auf Vogelhäuschen und Traumfänger und vieles mehr. „Die Kinder waren wieder unglaublich kreativ“, so Dagmar Schulz, die das künstlerische Schaffen koordiniert und begleitet.
Kunst voller Fantasie
Bürgerbusfahrer hoch hinaus

Bürgerbusfahrer hoch hinaus

Achim - Am Sonnabend startete zum neunten Mal die „Wiegewette“ zugunsten der Achimer Tafel in der Marktpassage. Ute Barth-Hajen wettete gegen die Achimer Bürger, dass sie das Gewicht von 880 Kilogramm der acht Bürgerbusfahrer sowie dem Vorsitzenden des Tafel-Vereins, Rainer Kunze, nicht mit Lebensmitteln aufwiegen könnten.
Bürgerbusfahrer hoch hinaus
Heiße Diskussionen im Rat

Heiße Diskussionen im Rat

Ottersberg - Der Nachtragshaushalt der Gemeinde Ottersberg des laufenden Jahres ist unter Dach und Fach. Auf einer Sitzung am Freitagabend – in der Regel tagen Ausschüsse und Rat im Flecken nur von montags bis donnerstags – beschloss der Gemeinderat den Nachtragshaushalt mehrheitlich mit den Stimmen der CDU, der Grünen und der FGBO.
Heiße Diskussionen im Rat
Heimspiel mit Rio Reiser

Heimspiel mit Rio Reiser

Achim - Von Lisa Duncan. „Kennt ihr das, wenn man nackt durchs Kornfeld läuft?“ – hebt Jan Plewka an, die Herkunft seines Namens zu erklären. „Plew“ sei polnisch und bezeichne die Gerstenfasern, die auf bloßer Haut eben leicht kitzeln, in der Verkleinerungsform „Plewka“ – Gerstenhärchen – genannt. Am Freitagabend gastierte der „Selig“-Frontmann gemeinsam mit seinem Freund und musikalischen Weggefährten Marco Schmedtje im Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch).
Heimspiel mit Rio Reiser
A27 nach Unfall mit Farbe verschmiert

A27 nach Unfall mit Farbe verschmiert

Armsen - Zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten sowie einer sechsstündigen Vollsperrung kam es am Samstag, gegen 16.25 Uhr, auf der Autobahn 27, Fahrtrichtung Bremen, Gemarkung Armsen.
A27 nach Unfall mit Farbe verschmiert
Mit den Djemben auf die Reise nach Afrika

Mit den Djemben auf die Reise nach Afrika

Verden - Seit einigen Wochen gehen die Kinder der Friedrich-Ludwig-Jahnschule auf die Reise. Unter Anleitung von Pädagogin Astrid Fischer machen sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe von Djemben, das sind afrikanische Trommeln, auf nach Afrika.
Mit den Djemben auf die Reise nach Afrika
Theaterkarten liegen unter vielen Weihnachtsbäumen

Theaterkarten liegen unter vielen Weihnachtsbäumen

Dörverden - „Macht das bitte noch einmal“, fordert Hein-Dieter Precht die Laienspieler auf und klatscht dabei ein paarmal in die Hände, damit er die gewünschte Aufmerksamkeit bekommt. „Noch einmal, fangt am Anfang der Szene an“, wiederholt der Regisseur, und das Ganze beginnt von vorn.
Theaterkarten liegen unter vielen Weihnachtsbäumen
Ganz schön hintertrieben

Ganz schön hintertrieben

Oyten - Von Bernd Hägermann. Kleine Teufel sind zwar nett anzuschauen, aber häufig ganz schön hintertrieben. Sie tragen feuriges Rot und nichts Gutes im Schilde. Den Engeln hingegen schwebt beständig ein Heiligenschein über dem Haupt. Sie sind in unschuldiges Weiß gekleidet. Teufel und Engel sind nur einige, aber wesentliche Protagonisten des Stückes „Die Weihnachtswette“, das am Freitagabend von Kindern der Grundschule Sagehorn in der Aula der IGS Oyten aufgeführt wurde.
Ganz schön hintertrieben
„Pascha“ ganz anhänglich

„Pascha“ ganz anhänglich

Verden - Nicht lange brauchten die Betreuerinnen über einen möglichen Namen für den Perserkater nachdenken, der am Mittwoch im Tierheim eincheckte. Über „Pascha“ waren sich schnell alle einig, stolziert der Kater den Besuchern doch aufreizend lässig vor der Nase herum. Allerdings gab er sich bald darauf ganz anhänglich und zahm. Aufgegriffen wurde der langhaarige Vierbeiner in Oyten. Wer den Kater kennt, der sollte sich umgehend im Tierheim unter der Telefonnummer 04230/942020 melden. Einen Hinweis für alle Tierfreunde: In der Vorweihnachtszeit werden keine Tiere an Interessierte vermittelt. Sie gehören nicht als Geschenk unter den Weihnachtsbaum. Dennoch besteht die Möglichkeit, sich mit einem möglichen Kandidaten anzufreunden und sich in eine Liste einzuschreiben.
„Pascha“ ganz anhänglich
Erfolgreiche, bewegte Zeit bei immer neuen Projekten

Erfolgreiche, bewegte Zeit bei immer neuen Projekten

Bollen - Die Weihnachtsfeier beim Reitclub Buchenhof in Bollen geriet zum Jubiläumsfest anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Vereins. Stolz erinnerten Vorstand, Mitglieder und Gäste dabei an die Gründung im Dezember 1990. „Wir freuen uns über eine erfolgreiche und bewegte Zeit, in der unsere Mitglieder viel Aufbauarbeit geleistet haben“, kommentierte Geschäftsführerin Susann Heise.
Erfolgreiche, bewegte Zeit bei immer neuen Projekten
Flüchtlinge: Neue Stelle im Rathaus

Flüchtlinge: Neue Stelle im Rathaus

Samtgemeinde - Die Samtgemeinde Thedinghausen wird in der Verwaltung eine eigene Stelle für die Flüchtlingsbetreuung einrichten.
Flüchtlinge: Neue Stelle im Rathaus
Akustische Vergrämung vor Brutzeit ist nicht verboten

Akustische Vergrämung vor Brutzeit ist nicht verboten

Achim - Etwas Feierstimmung kommt bei Klaus Barfuß und seinen Mitstreitern auf, als sie jetzt die schriftlichen Urteile mit Begründungen des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg zum Berufungsprozess in den Händen halten, nach denen sie am Oertel in Uesen ihre hundertfach vorhandenen Nachbarn, die Saatkrähen, durch akustische Maßnahmen vertreiben dürfen. Nach sieben Jahren Prozessiererei gegen die Naturschutzbehörde des Landkreises Verden Sieg auf der ganzen Linie und eine schallende Ohrfeige für die Vorinstanz, das Verwaltungsgericht Stade.
Akustische Vergrämung vor Brutzeit ist nicht verboten
Ein mehrfacher Deutscher Meister aus Dahlbrügge

Ein mehrfacher Deutscher Meister aus Dahlbrügge

Dahlbrügge - Karl-Heinz Frebel hat schon als Kind Tauben geliebt. „Was hab ich mit der Oma tribbeliert, bis sie mir Tauben gekauft hat.“ Schließlich kommt er vom Bauernhof. „Aber das schreibet Sie jetzt nicht alles auf…“ Aber doch. Schließlich muss da ja irgendwoher kommen, dass Frebel mit seinen Tieren Deutscher Meister geworden ist. Zum wievielten Mal eigentlich? „Oh. Weiß ich nicht.“
Ein mehrfacher Deutscher Meister aus Dahlbrügge
Neues Textilhaus und Feuerwache

Neues Textilhaus und Feuerwache

Achim - Kurz und knapp verkündete Bürgermeister Rainer Ditzfeld zum Ende der Ratssitzung am Donnerstagabend gute Nachrichten: In das ersteigerte und leerstehende ehemalige Textilhaus Froboese/Nientkewitz am Bibliotheksplatz werde im neuen Jahr wieder ein Textilgeschäft einziehen. Diese Zusage hat Ditzfeld vom neuen Eigentümer Bremermann bekommen, der kürzlich mitgeteilt hatte, dass er die große Neugestaltung oder den Neubau des Hauses erst in ein paar Jahren vornehmen wolle, da andere Projekte bei ihm Vorrang hätten. Er ist unter anderem auch Eigentümer der Immobilie, die das Modehaus Harms am Wall bezogen hatte. Er ist somit weder Eigentümer noch der Geschäftsführer des Modehauses. Letzterer steht ja im Verdacht, einen Überfall auf das Modehaus vorgetäuscht und es mit einem Komplizen in Brand gesetzt zu haben.
Neues Textilhaus und Feuerwache
Abwechslungsreich und auf hohem Niveau

Abwechslungsreich und auf hohem Niveau

Verden - Was wäre die Adventszeit ohne Weihnachtkonzerte? Am Donnerstagabend war das Domgymnasium an der Reihe. „Das ist für viele ein Zeichen, dass nun wirklich Weihnachten vor der Tür steht“, sagte Schulleiter Detlev Lehmann im fast schon überfüllten Dom. Alle Musikgruppen der Schule, verschiedene Chöre und Instrumentalgruppen vom Jahrgang sechs bis zwölf boten ein abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau aus traditionellen Weihnachtsliedern, Klassik und Pop.
Abwechslungsreich und auf hohem Niveau
Geistreiches Vergnügen

Geistreiches Vergnügen

Fischerhude - Ein grimmiger und obendrein geiziger Geschäftsmann wird im Traum von drei Geistern heimgesucht – und wacht am Weihnachtsmorgen geläutert wieder auf. So die Geschichte von Charles Dickens‘ Weihnachtsmärchen „Scrooge“, die das Trio Limusin nun zum voraussichtlich letzten Mal im Buthmanns Hof in Fischerhude aufführen wird.
Geistreiches Vergnügen
„Bellz“ der absolute Renner

„Bellz“ der absolute Renner

Verden - Von Nadya Sevik. Bald ist es wieder soweit, dann stehen die Festtage vor der Tür. Das bedeutet einen Ansturm auf alle Geschäfte, die gerade zu Weihnachten viel zu bieten haben. Aber was sind eigentlich momentan die Verkaufsrenner? Sind es Schuhe, Bücher oder doch eher Schmuckstücke? Eine Umfrage in Verden.
„Bellz“ der absolute Renner
Bunter Stoff statt Plastik

Bunter Stoff statt Plastik

Verden - Von Erika Wennhold. Europaweit soll der Pro-Kopf-Verbrauch von Plastiktüten von zurzeit noch über 70 auf 40 bis zum Jahr 2025 reduziert werden. Ob das nicht noch schneller und drastischer gehen kann, haben sich jetzt Schüler der Klaus-Störtebeker-Schule in Verden gefragt und deshalb positiv auf eine Anfrage der Verdener Buchhandlung Heine reagiert.
Bunter Stoff statt Plastik
Glanz und Adventszauber läuten die Ferien ein

Glanz und Adventszauber läuten die Ferien ein

Dörverden - Die Premiere war erfolgreich: Wenige Tage, bevor sich die Schüler und Lehrkräfte der Aller-Weser-Oberschule Dörverden in die Weihnachtsferien verabschieden werden, waren erstmals Eltern, Geschwister und Angehörige zum „Weihnachtlichen Glanz & Adventszauber“ mit Bühnenprogramm in die Mensa der Schule eingeladen. Sie verbrachten einen stimmungsvollen Nachmittag mit einem Programm, das die Schüler äußerst liebevoll gestaltet hatten.
Glanz und Adventszauber läuten die Ferien ein
Mallorca-Urlaub mal anders

Mallorca-Urlaub mal anders

Hülsen - Die Koffer der Hülsener Theaterspieler sind so gut wie gepackt. Es geht in diesem Jahr für die drei Schwestern Eva, Moni und Bruni Müller endlich nach Mallorca. Mutter Irmgard wäre gerne wie jedes Jahr ins schöne Zillertal gefahren. Sommer, Sonne, Strand und mehr? Die Zuschauer dürfen gespannt sein, welchen leckeren Fisch sich die Mädels angeln – und wer am Ende vernascht wird.
Mallorca-Urlaub mal anders
„Boah, eine Leiche in der Schule“

„Boah, eine Leiche in der Schule“

Uphusen - Von Manfred Brodt. Die Kinder in der Uphuser Grundschule waren gleich aus dem Häuschen, als sie den Artikel im Achimer Kreisblatt „Sensationeller Urnenfund in Uphuser Grundschule - Reste eines vor 3000 Jahre Verstorbenen“ lasen: „O, boah eine Leiche auf dem Dachboden!“ Gestern übergab Schulleiterin Bärbel Haverkamp den besonderen Fund der Kreisarchäologin Dr. Jutta Precht.
„Boah, eine Leiche in der Schule“
Weihnachtskonzert des Domgymnasiums in Verden

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums in Verden

Alle Musikgruppen des Domgymnasiums hatten am Donnerstag zum alljährlichen festlichen Weihnachtskonzert in den Dom eingeladen. Die zahlreich erschienenen Gäste konnten sich vom hohen Niveau der jungen Musiker überzeugen. Verschiedene Chöre und Instrumentalgruppen vom Jahrgang sechs bis zwölf boten ein abwechslungsreiches Programm aus traditionellen Weihnachtsliedern, Klassik und Pop.
Weihnachtskonzert des Domgymnasiums in Verden
„Müssen jetzt konsequent und folgerichtig handeln“

„Müssen jetzt konsequent und folgerichtig handeln“

Dörverden - Ein deutliches Defizit weist der Haushalt 2016 im ersten Entwurf der Verwaltung auf. Dörverdens Bürgermeister Alexander von Seggern und Kämmerer Günter Ebenthal sind davon überzeugt, dass nicht trotz, sondern gerade wegen der desolaten finanziellen Situation der Gemeinde jetzt erhebliche Investitionen notwendig sind.
„Müssen jetzt konsequent und folgerichtig handeln“
„Jahresauslaufen“ als Warm-up für die Silvesterparty

„Jahresauslaufen“ als Warm-up für die Silvesterparty

Fischerhude - Am 31. Dezember haben Läufer, Walker und anfeuernde Zuschauer in Fischerhude die Möglichkeit, das Jahr 2015 sportlich und stimmungsvoll zu beschließen: Um 13.30 Uhr startet der 4. Fischerhuder Silvesterlauf vor der Kulisse des winterlichen Künstlerdorfes.
„Jahresauslaufen“ als Warm-up für die Silvesterparty
Bewusste Ernährung fördern

Bewusste Ernährung fördern

Thedinghausen - Die Erwachsenen sind mitunter schlechte Vorbilder, denn: Kinder essen zu wenig Obst und Gemüse.
Bewusste Ernährung fördern
Lyrische Heimatgedanken

Lyrische Heimatgedanken

Oyten - Unter dem Titel „Heimatgedanken“ hat der aus Oyten-Sagehorn stammende Autor Gunther Theis jetzt sein zweites Buch veröffentlicht. „Eine lyrische Reise durch mein Leben“, so der Untertitel, folgt auf das 2011 erschienene und zumeist in plattdeutscher Sprache geschriebene Taschenbuch „Wat wöör dat fröher schön“.
Lyrische Heimatgedanken