Ressortarchiv: Landkreis Verden

Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

Verden -  Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt.
Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt
Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt. Zunächst hieß es, dass eine Waschmaschine brennen würde, vor Ort wurde von einem in Brand geratenen Kühlgerät berichtet. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.
Verletzte bei Brand in Verden-Eitze
16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben

16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben

Achim - Das ist schon phänomenal: Achim hat in diesem Jahr wieder seine Einwohnerzahl um 500 auf 31 620 gesteigert. Mehrere Neubaugebiete, das gute soziale und kulturelle Angebot und die gesunde Arbeitsplatzstruktur der Klein-stadt am Rande Bremens ziehen Menschen hierher und lassen sie bleiben.
16 Hektar verkauft und sieben Millionen ausgegeben
Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert

Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert

Kirchlinteln - Obwohl vieles beim Alten bleibt, ändert sich für die Leiterin des Kirchlintler Tourismus-Büros, Petra Lindhorst-Köster, neben einigen inhaltlichen Ausrichtungen ein ganz wichtiger Punkt: Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 ist sie nicht mehr beim Tourismus-Verein angestellt, sondern wird ihre Aufgaben als Mitarbeiterin der Gemeinde fortführen.
Region um Kirchlinteln ist auch künftig eine Reise wert
Drei Runden plus Schnittchen

Drei Runden plus Schnittchen

Bassen - Am Ritual alle drei Wochen dienstags wird nicht gerüttelt. Punkt fünf Uhr am Nachmittag sitzen die Damen am Tisch. Erst wird ’ne Stunde geklönt – dann das erste Rommé-Blatt ausgeteilt. Vor der zweiten Runde gibt’s immer Schnittchen – seit 30 Jahren.
Drei Runden plus Schnittchen
Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier

Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier

Achim - Viel haben die Regionalgeschichtsforscher der Geschichtswerkstatt Achim 2016 vor. Das Vereinsjahr beginnt am 6. Februar mit der Jahreshauptversammlung im Vereinssitz Haus Clüver. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind laut erstem Vorsitzenden Karlheinz Gerhold Vorstandsneuwahlen und die Festlegung der Themenschwerpunkte auch schon für 2017.
Von Erinnerungsnetzwerk bis 30-Jahr-Feier
Karibischer Klang verzaubert

Karibischer Klang verzaubert

Langwedel - Karibische Rhythmen mitten in der norddeutschen Tiefebene – funktioniert das? Und ob! Dass diese Mischung sogar sehr gut harmoniert, zeigte die Bremer Formation „Zona Franca“ beim Jahresabschlusskonzert im Langwedeler Rathaus. Angesichts der feurigen Salsa-Klänge hielt es das Publikum nicht lange auf den Plätzen. Stattdessen wurde getanzt, was das Zeug hält.
Karibischer Klang verzaubert
Angst vor Silvester

Angst vor Silvester

Verden - Bereits vor dem gestrigen offiziellen Verkaufsstart von Feuerwerkskörpern waren die ersten ungeduldigen Knallköppe schon wieder unterwegs und ließen es krachen. Die Knallerei beschränkt sich längst nicht mehr nur auf die Silvesternacht und bedeutet somit für viele Tiere mehrere Tage Stress. Die Tierschutzorganisation Tasso gibt Hunde- und Katzenbesitzern Tipps, wie sie den Jahreswechsel für ihre Haustiere erträglicher machen können.
Angst vor Silvester
Mit Pfeil und Bogen ins neue Jahr

Mit Pfeil und Bogen ins neue Jahr

Verden - Von Nadya Sevik. Heute sollen wieder die Korken knallen und die Böller krachen. Und wie das zu Silvester üblich ist, haben sich einige etwas fürs neue Jahr vorgenommen, mehr Sport etwa oder, endlich mit Renovierungen fertig zu werden. Für andere ist es eher der Wunsch, gesund und glücklich zu bleiben.
Mit Pfeil und Bogen ins neue Jahr
„Montagsturnerinnen“ verabschieden Susanne Siebers

„Montagsturnerinnen“ verabschieden Susanne Siebers

Beachtliche 33 Jahre lang leitete Susanne Siebers (vorne rechts) die Damengymnastikgruppen des TV Oyten – jetzt gab sie das Amt der Übungsleiterin im Verein ab. In festlichem Rahmen verabschiedeten die Aktiven der Damengymnastikgruppen des Turnvereins Oyten kürzlich im Gasthaus Segelken in Bassen Susanne Siebers mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung und mit einem bunten Blumenstrauß, den Irmtraud Pfaffenberger überreichte.
„Montagsturnerinnen“ verabschieden Susanne Siebers
Neue Unterkunft bezugsfertig

Neue Unterkunft bezugsfertig

Ottersberg - Der Flecken Ottersberg sucht händeringend nach weiteren leer stehenden Häusern und Wohnungen, um kommende Flüchtlinge einzuquartieren.
Neue Unterkunft bezugsfertig
Ab Januar neue Tarife im Bürgerbus Achim

Ab Januar neue Tarife im Bürgerbus Achim

Achim - Da der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) zu Jahresbeginn die Tarife erhöhe, ändern sich auch die Fahrpreise im Bürgerbus Achim, teilt der Bürgerbusverein mit.
Ab Januar neue Tarife im Bürgerbus Achim
Abi Wallenstein bluest sanft – das Publikum geht sofort mit

Abi Wallenstein bluest sanft – das Publikum geht sofort mit

Achim - Ein extra aus Stuhr angereistes Ehepaar musste ebenso wieder umkehren wie einige andere, die sich kurzfristig zum Besuch des „Grand-Jam“-Abends mit dem ersten Gastspiel Abi Wallensteins im Kasch entschlossen hatten. Der große Saal war komplett ausverkauft.
Abi Wallenstein bluest sanft – das Publikum geht sofort mit
Am Pforthaus wird es immer bunter – und bald asiatisch

Am Pforthaus wird es immer bunter – und bald asiatisch

Immer bunter wird es in den Fenstern des Achimer Pforthauses, seitdem es das Café-Lokal „Bruno Gelato“ nicht mehr gibt. Jetzt verhindern bunte Veranstaltungsplakate den Blick in die leeren Räume direkt am zentralen Rathausplatz.
Am Pforthaus wird es immer bunter – und bald asiatisch
Mit gesunder Skepsis schon viel gewonnen

Mit gesunder Skepsis schon viel gewonnen

Langwedel - Von Lisa Duncan. Eine Riesen-Demonstration gegen die geplante Verpressung von Lagerstättenwasser, Sondierungen der Dea für Bohrungen in Verden-Walle und ein Erdbeben mit Epizentrum in Völkersen – für die Bürgerinitiativen (BI) in der Region war 2015 ein ereignisreiches Jahr. Unsere Zeitung bat darum Gero Landzettel, Rechtsanwalt und Sprecher der BI Flecken Langwedel gegen Gasbohren, einmal Bilanz zu ziehen.
Mit gesunder Skepsis schon viel gewonnen
Festlicher Jubel im Dom

Festlicher Jubel im Dom

Verden - Zwischen den Jahren ist für viele die Weihnachtszeit noch nicht vorbei. Auch für Johann Sebastian Bach nicht, für den diese festliche Zeit am Epiphanias-Tag mit dem zwölften Weihnachtstag endete. Zu spät waren deshalb die Sänger und Instrumentalisten nicht, als sie im Dom unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Tillmann Benfer drei Kantaten aus Bachs Weihnachtsoratorium aufführten.
Festlicher Jubel im Dom
Blutspende: Die gute Tat noch im alten Jahr

Blutspende: Die gute Tat noch im alten Jahr

Verden - Organisatorin Erika Wolf war gestern schon nach einer halben Stunde zufrieden: 21 Blutspender waren ins Gymnasium am Wall gekommen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ruft auch heute zur Blutspende in Verden auf. Gelegenheit dazu gibt es, von 11 bis 19 Uhr, in der Verdener Schule, Eingang über Parkplatz Nikolaiwall. Für das leibliche Wohl nach der guten Tat sorgt das DRK-Betreuungsteam um Erika Wolf und Eva-Leena Töwe.
Blutspende: Die gute Tat noch im alten Jahr
1000-Euro-Gutschein bleibt im Ort

1000-Euro-Gutschein bleibt im Ort

Rethem - Wieder kein Foto mit einem glücklichen Sieger: Heiner Gümmer, Vorsitzender der Rethemer Werbegemeinschaft, hatte zu Beginn der Schlussziehung des Weihnachtsgewinnspiels noch gehofft, dass dieses Mal der Gewinner des ersten Preises anwesend sei. Um Warengutscheine im Wert von 1000 Euro in Empfang zu nehmen, hätte sich der Weg in den Burghof ja wirklich gelohnt.
1000-Euro-Gutschein bleibt im Ort
Datenpanne nun behoben?

Datenpanne nun behoben?

Landkreis - Von Manfred Brodt. Dreimal ist niedersächsisches Recht, könnte man in Übertragung des Bremer Spruchs sagen: Zum dritten Mal nach 2013 kündigt jetzt das niedersächsische Innenministerium an, dass endlich die Daten der Vermessungs- und Katasterverwaltung an die Steuerverwaltung des Landes zur Grundsteuererhebung ab 2011 transferiert werden könnten. Eine lange Panne soll bald behoben sein.
Datenpanne nun behoben?
Verurteilt wegen Missbrauchs und Körperverletzung

Verurteilt wegen Missbrauchs und Körperverletzung

Luttum - Aussage gegen Aussage stand es in einem Amtsgerichtsprozess gegen einen 45 Jahre alten Angeklagten aus Luttum. Am Ende wurde der Mann von drei Anklagepunkten freigesprochen. In zwei weitere Fällen sah das Schöffengericht seine Schuld als bewiesen an und verurteilte ihn wegen vorsätzlicher Körperverletzung und sexuellen Missbrauchs seiner mittlerweile erwachsenen Stieftochter zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe. Laut Verteidiger Dietz Tretschok wird das aus seiner Sicht falsche Urteil angefochten.
Verurteilt wegen Missbrauchs und Körperverletzung
Hund ausgesetzt: Wer kennt den Besitzer?

Hund ausgesetzt: Wer kennt den Besitzer?

Ahnebergen - Ein Unbekannter hat einen Hund vor einer Tierarztpraxis in der Ahneberger Straße angebunden und dort zurückgelassen. Der Staffordshire-Mix wurde am Montagabend gefunden und in Sicherheit gebracht.
Hund ausgesetzt: Wer kennt den Besitzer?
Achimer Unternehmer des Jahres gesucht

Achimer Unternehmer des Jahres gesucht

Achim - Gesucht wird wieder der/die Achimer Unternehmer-in des Jahres, diesmal für das Jahr 2016. Der Wirtschaftsbeirat Achim ruft deshalb wieder alle Bürger auf, geeignete Personen mit Begründung dafür vorzuschlagen.
Achimer Unternehmer des Jahres gesucht
Heimspiel für die Bertzbachs

Heimspiel für die Bertzbachs

Quelkhorn - „Driving home for Christmas“, der weihnachtliche Popsong ist gesungenes Motto für junge Leute, die es vom Dorf in die Welt hinausgezogen hat und die zu Weihnachten nach Hause kommen. Wie auch die vielseitig begabten und allesamt musikalischen Kinder des früheren Quelkhorner Öko-Landwirts und heutigen Chansonniers Tobias Bertzbach. Und wenn die Bertzbach-Family angereist ist, gibt es alle Jahre wieder ein Familienkonzert im Quelkhorner „Bergwerk“.
Heimspiel für die Bertzbachs
Gute Beschäftigung führt zu recht soliden Stadtfinanzen

Gute Beschäftigung führt zu recht soliden Stadtfinanzen

Achim - Von Manfred Brodt. Eigentlich ist Achim beneidenswert: Statt demografischem Schwund weiterer Einwohnerzuwachs, geringe Arbeitslosenrate und im Unterschied zu anderen Kommunen mit Haushaltsnotlage solide Finanzen.
Gute Beschäftigung führt zu recht soliden Stadtfinanzen
Milchbauern setzen auf eine Marktumkehr

Milchbauern setzen auf eine Marktumkehr

Thedinghausen - An einer bundesweiten Aktion des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) beteiligten sich auch Mitglieder aus Thedinghausen.
Milchbauern setzen auf eine Marktumkehr
„Einfach fantastisch“

„Einfach fantastisch“

Verden - Amazing Shadows ist das visuelle Spektakel der Extraklasse für die ganze Familie und wird am Donnerstag, 18. Februar, 19.30 Uhr (Einlass um 18.30 Uhr), in der Stadthalle gezeigt. Riesige Nachfrage, immer wieder begeisterter Szenenapplaus und ein restlos fasziniertes Publikum – das Schattentanztheater Amazing Shadows zieht Besucher weltweit in seinen Bann.
„Einfach fantastisch“
Schnulzen adé

Schnulzen adé

Oyten - Die Texte sind die alten, aber die Melodien haben einen Drive, der eine ganz neue Fröhlichkeit versprüht: Werden „Jingle Bells“, „Let it snow“ und andere Weihnachtsklassiker von Emanuel Jahreis und Frank Mattutat neu interpretiert, ist es vorbei mit der Gefühlsduselei an Weihnachten. Dann geht die Post ab, dann swingt und groovt der Saal – oder eben die St.-Petri-Kirche wie jetzt beim After-Christmas-Konzert, das in Oyten am 2. Weihnachtstag schon Tradition ist.
Schnulzen adé
Hülsener fahren zum Lachen an den Ballermann

Hülsener fahren zum Lachen an den Ballermann

Hülsen/Otersen - Zahlreiche Hülsener nutzten die Feiertage für eine Reise in sonnige Gefilde. Und der Kurztrip hat sich gelohnt: Mit „Flugbegleiterin“ Heike Bahrs ging es nach Mallorca, ins sommerliche Arenal, besser bekannt als Ballermann. Der Urlaub war zwar vergleichsweise kurz – und er spielte sich komplett im Niedersachsenhof in Otersen ab, aber das tat der Weihnachts-Theatervorstellung des Ernteclubs Hülsen keinen Abbruch: „Buenos Dias Mallorca“ von Uschi Schilling unterhielt das Publikum köstlich.
Hülsener fahren zum Lachen an den Ballermann
15. Wiedersehensparty im Kasch Achim

15. Wiedersehensparty im Kasch Achim

Alle Jahre wieder, 15. Wiedersehensparty im Kasch Achim. Geschätzten 500 ehemaligen Achimer Schülern, zum Teil von weit her angereist, feierten gut gelaunt, eine rauschende Wiedersehensparty der in den frühen Morgenstunden sein Ende fand.
15. Wiedersehensparty im Kasch Achim
„Es gibt mehr denn je zu tun“

„Es gibt mehr denn je zu tun“

Langwedel - Von Lisa Duncan. Wer sich auf dem Land entscheidet, ein Kind zu bekommen, der hat unter Umständen schlechte Karten: Denn gerade im ländlichen Raum Niedersachsens gibt es immer weniger Hebammen. Auch im Landkreis Verden mussten in diesem Jahr zwei Praxen schließen. Welches sind die Ursachen dieses Mangels und was könnte die Politik tun, um den Abwärtstrend in diesem Berufszweig zu stoppen? Darüber sprach unsere Zeitung mit der Langwedeler Hebamme Valentina Gross und deren Verdener Kollegin Sabine Krauss-Lembke.
„Es gibt mehr denn je zu tun“
„Nicht ein einziges Mal alleine gewesen“

„Nicht ein einziges Mal alleine gewesen“

Langwedel - Ihr Konzept ist aufgegangen. Damit, dass so viele Menschen täglich eine halbe Stunde lang vom vorweihnachtlichen Stress ausspannen und innehalten wollten, hatten Heike Stumpe, Alexandra Blume-Sibbel und Tamara Bresagk nicht gerechnet. Am Mittwochabend wurde das 23. Türchen des Langwedeler Adventskalenders geöffnet, bevor die Kirchen am 24. Dezember mit dem großen Finale an der Reihe waren.
„Nicht ein einziges Mal alleine gewesen“
Neue Bibliothek behauptet sich im digitalen Zeitalter

Neue Bibliothek behauptet sich im digitalen Zeitalter

Achim - Haben Sie sich an Weihnachten ein gutes Buch geschenkt oder gar eins gelesen? In früheren Jahren ist auf diese Fragen sicher häufiger mit Ja geantwortet worden als heute im digitalen Zeitalter, da das Lesen insbesondere bei der jüngeren Generation nicht mehr ans bedruckte Papier gebunden ist.
Neue Bibliothek behauptet sich im digitalen Zeitalter
Biologische Fütterung als Erfolgsgrundlage

Biologische Fütterung als Erfolgsgrundlage

Thedinghausen - Mit einem freundlichen „Hallo“ ist die Begrüßung in der Zuchtanlage der Thedinghauser Rassegeflügelzüchter am Erbhof durch den frischen gebackenen Deutschen Meister Dieter Tote und seiner Lebensgefährtin Maike Kastendiek sehr herzlich.
Biologische Fütterung als Erfolgsgrundlage
Auf der Walz sind selbst Handys tabu

Auf der Walz sind selbst Handys tabu

Verden - Die Weihnachtsfeiertage im Kreise der Familie sind für die meisten Menschen eine Herzensangelegenheit. Für wandernde Gesellinnen und Gesellen verbieten jedoch die Regeln der Wanderschaft eine Reise nach Hause. Damit es aber trotzdem ein geselliges Fest wurde, waren die reisenden Gesellen des Freien Begegnungsschachtes (FBS) Claudi, Stefanie, Max und Jesse – die Nachnamen werden während der Wanderschaft ablegt – unterwegs nach Berlin, wo sich viele Wandergesellen trafen und gemeinsam die Festtage verbrachten.
Auf der Walz sind selbst Handys tabu
Generationswechsel im Kurbad

Generationswechsel im Kurbad

Verden - Im neuen Jahr vollzieht sich im Kurbad Heumer ein Generationswechsel. Karl Heumer, der seit 1978 seine Physiotherapiepraxis am Mühlentor 8 betreibt, übergibt die Praxis zum 1. Januar an seinen Sohn Thomas. Auch Thomas Heumer ist den Patienten längst vertraut, denn er ist bereits seit 25 Jahren im Betrieb seines Vaters tätig.
Generationswechsel im Kurbad
Eine Firma, 18 Abteilungen, 200 motivierte Mitarbeiter

Eine Firma, 18 Abteilungen, 200 motivierte Mitarbeiter

Kirchlinteln - Mit ihren 200 Mitarbeitern in 18 Abteilungen ist sie eine der größten Firmen in der Gemeinde Kirchlinteln. Die Geschäftsführung zeigte sich bei der Jahresabschlussfeier hochzufrieden: Lindworx, die Schülerfirma der Kirchlintler Oberschule am Lindhoop, ist auch nach fünf Jahren noch eine echte Erfolgsgeschichte.
Eine Firma, 18 Abteilungen, 200 motivierte Mitarbeiter
„Es macht Spaß, euch zuzusehen“

„Es macht Spaß, euch zuzusehen“

Westen - Von einem fröhlichen, abwechslungsreichen Jahr der Jugendfeuerwehr Westen, der zurzeit sechs Mädchen und zehn Jungen angehören, berichtete Jugendfeuerwehrwart Thomas Konschak, der für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt wurde.
„Es macht Spaß, euch zuzusehen“
Volles Haus beim Weihnachtsball

Volles Haus beim Weihnachtsball

Bierden - Die Geschenke sind verteilt und ausgepackt. Das Weihnachtsessen hat geschmeckt. Was also tun? Na, klar feiern.
Volles Haus beim Weihnachtsball
Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde

Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde

Emtinghausen/Rom - Von Dieter Sperling. Der Vatikan: Wer denkt dabei nicht an Papst Franziskus mit seiner Kurie und seinen Kardinälen, den Petersdom, die Sixtinische Kapelle oder auch die Schweizergarde. Sicherlich wird der Vatikan auch mit Rom und seiner imposanten Historie in Verbindung gebracht – und natürlich mit der Weihnachtsbotschaft des Papstes, in der dieser traditionell zu Frieden und Gerechtigkeit aufruft. Doch mit dem kleinen Örtchen Emtinghausen verbindet wohl niemand den Vatikan.
Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde
Weihnachten hinter Gittern

Weihnachten hinter Gittern

Verden - Von Christel Niemann. Es ihr Schicksal: Wenn andere feiern, müssen die Mitarbeiter im Tierheim Verden arbeiten. Natürlich auch an Silvester, Neujahr oder Ostern sowie an sonstigen Sonn- und Feiertagen. Doch das Team um Tierheimleiterin Heidi Seekamp trägt es mit Fassung, denn der Beruf ist für alle auch eine Leidenschaft.
Weihnachten hinter Gittern
Filigrane Motive auf Glas

Filigrane Motive auf Glas

Das Licht fängt sich im Glas und die Farben glitzern. Es sind besondere Objekte, die Heiko Henke herstellt.
Filigrane Motive auf Glas
Probleme beim heutigen ePaper

Probleme beim heutigen ePaper

Aufgrund technischer Probleme waren am Donnerstagvormittag drei ePaper-Ausgaben der Mediengruppe Kreiszeitung (Achimer Kreisblatt, Verdener Aller-Zeitung und Wildeshauser Zeitung) zeitweise nicht abrufbar. Das Problem ist nun behoben. Wir bitten für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.
Probleme beim heutigen ePaper
Optimistisch ins neue Jahr?

Optimistisch ins neue Jahr?

Verden - Weihnachten und die Tage bis Neujahr, das ist eine Zeit der Einkehr und der Zuversicht. Was wird uns das neue Jahr bringen? Ist Optimismus gerechtfertigt, trotz der Krisenherde im Nahen Osten und der Flüchtlingsproblematik?
Optimistisch ins neue Jahr?
Als Christkind geboren

Als Christkind geboren

Oyten - Am 24. Dezember Geburtstag zu haben, ist ein Leben lang etwas ganz Besonderes. Umso mehr, wenn man ihn wie heute Maria Pettifer zum 100. Mal begehen kann. Die alte Dame lebt seit 2009 im Alten- und Pflegeheim Haus Hasch in Oyten-Bockhorst und genießt ihren Lebensabend umsorgt und zufrieden im Kreise anderer Senioren. Sie schätzt einen geregelten Tagesablauf, ist im Hause viel mit dem Rollator unterwegs und wenn im Tagesraum gesungen wird, ist sie dabei.
Als Christkind geboren
Verdener Tafel auch an Heiligabend

Verdener Tafel auch an Heiligabend

Verden - Schon im September lagen die ersten Schokoladenweihnachtsmänner in den Regalen, und in den Einkaufshäusern wird man seit Wochen von kaufwütigen Menschen überrannt. Aber es gibt auch Menschen, die sich kaum ihre Lebensmittel leisten können.
Verdener Tafel auch an Heiligabend
Das Künstlerdorf war Helmut Schmidts Oase

Das Künstlerdorf war Helmut Schmidts Oase

Fischerhude - Von Tobias Woelki. Eine tiefe Freundschaft verband den im November verstorbenen Altkanzler Helmut Schmidt mit dem idyllischen Wümmeort Fischerhude, mit der hiesigen Kunst und mit der Familie Modersohn. Es war eine innige Verbindung, die über Jahrzehnte andauerte – über den Tod von Helmut Schmidts fast gleichaltrigem Freund Christian Modersohn im Jahr 2009 hinaus bis zu seinem eigenen Tod vor sechs Wochen.
Das Künstlerdorf war Helmut Schmidts Oase
Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde

Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde

Emtinghausen / Rom - Von Dieter Sperling. Der Vatikan: Wer denkt dabei nicht an Papst Franziskus mit seiner Kurie und seinen Kardinälen, den Petersdom, die Sixtinische Kapelle oder auch die Schweizergarde. Sicherlich wird der Vatikan auch mit Rom und seiner imposanten Historie in Verbindung gebracht – und natürlich mit der Weihnachtsbotschaft des Papstes, in der dieser traditionell zu Frieden und Gerechtigkeit aufruft. Doch mit dem kleinen Örtchen Emtinghausen verbindet wohl niemand den Vatikan.
Ein Emtinghauser trainiert die Schweizergarde
„Menschen nicht verhungern lassen“

„Menschen nicht verhungern lassen“

Achim - Von Michael Mix. „Es nimmt mich doll mit, ich denke jeden Tag daran. Man fragt sich, was vor allem mit den kleinen Kindern passiert.“ Binta Dunker war in den vergangenen Monaten in zwei Flüchtlingslagern in Südeuropa, zuletzt eine Woche lang in einem unwirtlichen Camp an der Grenze von Griechenland zu Mazedonien. Die 21-jährige Achimerin kochte dort „fast rund um die Uhr“ für Kinder, Frauen und Männer aus Afrika und Asien. Eine Menge Leid hat sie hautnah erlebt und sagt deshalb: „Das eigene, vergleichsweise luxuriöse, gesicherte Leben kommt einem komisch vor.“
„Menschen nicht verhungern lassen“
Uralte Geschichte mit aktuellem Bezug

Uralte Geschichte mit aktuellem Bezug

Dörverden - Mit Krippenspielen werden die Besucher in der St.-Cosmae-et-Damiani-Kirche in Dörverden am Heiligen Abend, um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr, auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Es steht beispielhaft für die vielen ebenso ansprechenden kirchlichen Weihnachtsfeiern im gesamten Kreisgebiet.
Uralte Geschichte mit aktuellem Bezug
Skater stürzen sich nun auf Miniramp und 45-Grad-Hip

Skater stürzen sich nun auf Miniramp und 45-Grad-Hip

Baden - Die seit 2004 bestehende Skateranlage am Badener Lahof war zunächst als mobiles Angebot gedacht. Der mit dem Versetzen verbundene hohe Aufwand habe die Stadt jedoch dazu veranlasst, die gefragte Einrichtung vor Ort zu belassen und sogar um einige anspruchsvolle Rampen zu erweitern, erläuterte Till Bräkling, Leiter des Fachdiensts Kinder und Jugend, bei der offiziellen Einweihung der vergrößerten Skateranlage.
Skater stürzen sich nun auf Miniramp und 45-Grad-Hip