Ressortarchiv: Landkreis Verden

Freude über „wechselseitige Bereicherung“

Freude über „wechselseitige Bereicherung“

Dörverden - Eine neunköpfige Delegation aus dem Kirchenkreis Shiyane (Südafrika) besucht noch bis Dienstag, 13. Oktober, den Partnerschafts-Kirchenkreis Verden. Zwischen der Kirchengemeinde Dörverden und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Oscarsberg besteht bereits seit 1985 eine Partnerschaft. Oscarsberg ist ein kleiner Ort in der Provinz KwaZulu-Natal im Nordosten Südafrikas.
Freude über „wechselseitige Bereicherung“
Wie Phönix aus dem Matsch

Wie Phönix aus dem Matsch

Verden - Die 40-jährige Polizeivollzugsbeamtin Monika Reker erhielt jetzt im bayerischen Zirndorf im Rahmen des Runterra-Laufes erneut den Social Phoenix Award 2015 für außergewöhnliche sportliche Leistungen. Die Verdenerin hatte die überhaupt erst zum zweiten Mal verliehene Auszeichnung bereits im vergangenen Jahr erhalten.
Wie Phönix aus dem Matsch
Peterson folgt auf Plenge

Peterson folgt auf Plenge

Walle - Detlef Peterson ist neuer Ortsbürgermeister in Walle. Einstimmig wurde das Mitglied der CDU-Fraktion bei der Ortsratssitzung am Mittwochabend zum Nachfolger von Friedel Plenge gewählt, der wegen seines Umzugs nach Verden das Amt nach neun Jahren niederlegen musste.
Peterson folgt auf Plenge
Stahlelemente freigelegt

Stahlelemente freigelegt

Verden - Nagelprobe auf der Südbrücke: Eine Vollsperrung des betagten Bauwerks war nötig, damit Fachleute ihren Zustand prüfen können. „Das Ergebnis des Tests wird noch etwas auf sich warten lassen“, übt sich Volker Buschhoff vom Fachbereich Straßen und Stadtgrün im Rathaus in Geduld.
Stahlelemente freigelegt
Furchtlos und friedlich

Furchtlos und friedlich

Verden - Flink und mutig, so ist Schröder. Der kleine Kater kennt überhaupt keine Furcht, begrüßt jeden Besucher per Pfote, und wer nicht aufpasst, bekommt auch schon mal einen kleinen Seitenhieb verpasst. Aber alles im Rahmen, denn Schröder ist ansonsten eher friedlich und sehr freundlich. Aufgegriffen wurde der hübsche Kerl in Posthausen. Wer ihn kennt, sollte sich im Tierheim Verden in Walle, Telefonnummer 04230/942020, melden.
Furchtlos und friedlich
Schwan erfolgreich gerettet

Schwan erfolgreich gerettet

Stedebergen - Um ein Tier aus einer Notlage zu befreien, mussten am Mittwochnachmittag Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG ausrücken. Bereits vor wenigen Wochen hatte sich auf dem See ein Schwan in einer Angelschnur verheddert. Nun war es wieder passiert und das Tier konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien.
Schwan erfolgreich gerettet
Schwan verheddert sich in Anglerschnur

Schwan verheddert sich in Anglerschnur

Nach der Schwanenrettung vor wenigen Wochen mussten Einsatzkräfte von Ortsfeuerwehr und DLRG am Mittwochnachmittag erneut ausrücken um ein Tier aus einer Notlage zu befreien. Eine Angelschnur hatte sich um den Schwanenfuß gewickelt und diesen auf dem Rücken fixiert. Aus eigener Kraft kam das Tier also nicht mehr los und kämpfte somit um sein Leben.
Schwan verheddert sich in Anglerschnur
Mit Niedersachsenmeute über Wiesen und durch Wälder

Mit Niedersachsenmeute über Wiesen und durch Wälder

Neddenaverbergen - Besser hätte das Wetter kaum sein können bei der Herbstjagd des Reitvereins Graf von Schmettow. 32 Jäger folgten der Niedersachsenmeute über Wiesen und durch Wälder. Rund 25 Hindernisse galt es dabei für das springende Feld zu bewältigen.
Mit Niedersachsenmeute über Wiesen und durch Wälder
Erste Weichenstellung

Erste Weichenstellung

Oyten - Der Berufsinformationstag (BIT) am Schulzentrum Oyten hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Da sind sich Schulleiter Reinhard Ries, Bürgermeister Manfred Cordes und Hans-Joachim Blohme als Vorsitzender der örtlichen Unternehmer-Vereinigung VdS einig. Die 5. Auflage des BIT geht am Dienstag, 6. Oktober, von 10 bis 13 Uhr in der Aula über die Bühne.
Erste Weichenstellung
Und am Donnerstag reicht der Platz auf dem Sofa nicht

Und am Donnerstag reicht der Platz auf dem Sofa nicht

Völkersen - Von Jens Wenck. Ein Teil der Kinder ist draußen auf dem Schulhof unterwegs, die anderen spielen auf den Teppichen in einer Ecke. „Wir haben uns das schon mal ein bisschen gemütlich gemacht“, sagt Ute Nelle. „Mit der Spielecke, mit dem Sofa hier.“ Seit Beginn dieses Schuljahres ist die Kinderarche mit ihrem Betreuungsangebot auch in der Grundschule Völkersen angekommen.
Und am Donnerstag reicht der Platz auf dem Sofa nicht
Neue Roller für eine bewegte Pause

Neue Roller für eine bewegte Pause

Bewegung macht Spaß, Bewegung fördert die Entwicklung, Bewegung ist gut für die Kommunikation untereinander. Grund genug, für den Fischerhuder Grundschulförderverein „Fisch-Otter“, das Projekt „Aktive Pause“ zu fördern.
Neue Roller für eine bewegte Pause
Mit zwei Nationen und drei Sprachen in einem Boot

Mit zwei Nationen und drei Sprachen in einem Boot

Baden - Von Lisa Duncan. Wer gestern den Ölhafen in Baden besuchte, konnte einer fröhlichen Schar von 40 Schülern begegnen. Zu einer Kanutour hatte das Gymnasium am Markt (Gamma) am dritten Tag seines Schüleraustauschs mit dem französischen St. Thierry eingeladen. Jeweils in Fünfergruppen und gut mit Schwimmwesten ausgerüstet, sprangen die Jugendlichen abwechselnd in die Kanus. Und um rudernd voranzukommen, war Teamwork gefragt. Gar nicht so einfach, wenn man dreisprachig kommuniziert: auf Deutsch, Französisch und bisweilen behelfsmäßig sogar auf Englisch, wie die jungen Leute erzählen.
Mit zwei Nationen und drei Sprachen in einem Boot