Ressortarchiv: Landkreis Verden

Verabschiedungen bei der Feuerwehr

Verabschiedungen bei der Feuerwehr

Kirchlinteln - Einen Wechsel gab es an der Spitze der Seniorenkameradschaft der Gemeindefeuerwehr Kirchlinteln. Die Amtsgeschäfte des Gemeindeseniorenbeauftragten übernahm Reinhard Brandt von Günter Heemsoth-Ohlmeier, der das Amt seit der Gründung der Seniorenkameradschaft in der Gemeinde Kirchlinteln im Jahre 1997 mit viel Engagement ausgeübt hat. Auch auf Kreisebene war er aktiv und unterstützte den Kreisseniorenbeauftragten bei der Organisation der Veranstaltungen. Dazu gehörten zum Beispiel die allseits beliebten Busfahrten.
Verabschiedungen bei der Feuerwehr
Großfeuer in Uphusen: Vereinsheim steht in der Nacht in Flammen

Großfeuer in Uphusen: Vereinsheim steht in der Nacht in Flammen

Achim - Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Sonntag ein offenbar als Vereinsheim genutztes ehemaliges Bauernhaus in der Theodor-Barth-Straße in Uphusen zerstört. Das Dachgeschoss des Gebäudes brannte vollständig aus. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.
Großfeuer in Uphusen: Vereinsheim steht in der Nacht in Flammen
Jürgen L. Born: "Die Domweih ist echt witzig und hier ist richtig was los"

Jürgen L. Born: "Die Domweih ist echt witzig und hier ist richtig was los"

Verden - Als eingetragenes Mitglied des Golfclubs Verden, alter Verbundenheit zu Festwirtin Nina Renoldi sowie dem persönlichen Kontakt zu Sponsor Ralf Küsel, der den TSV Etelsen unterstützt, ließ es sich Jürgen L. Born nicht nehmen die 1030. Verdener Domweih zu besuchen.
Jürgen L. Born: "Die Domweih ist echt witzig und hier ist richtig was los"
Domweih am Sonntag

Domweih am Sonntag

Beim traditionellen Frühschoppen am Sonntag lag sich selbst das starke Geschlecht in den Armen, sang wie aus einer Kehle und feierte ausgelassen wie sonst nur selten im Jahr.
Domweih am Sonntag
Von der Pommestüte bis zum Kondom

Von der Pommestüte bis zum Kondom

Verden - Die einen feiern, die anderen haben die Arbeit. Das gilt auch für die Verdener Domweih. Besonders der städtische Betriebshof hat während der Festtage viel zu tun. Allein am  ersten Domweihwochenende hat die Mannschaft rund 100 Kubikmeter Müll gesammelt und entsorgt. weil das Volksfest für Reinhard Brandt, technischer Leiter des städtischen Betriebshofes und seine Mitarbeiter gleich mehrere Großkampftage bedeutet.
Von der Pommestüte bis zum Kondom
Gartentage in Thedinghausen

Gartentage in Thedinghausen

Die ersten Thedinghauser Gartentage lockten mit Kunst, Kultur, Inspirationen und kulinarischen Genüssen zum Erbhof nach Thedinghausen.
Gartentage in Thedinghausen
Video: Domweih-Umzug
Video

Video: Domweih-Umzug

Mit kräftigen Böllerschüssen wurde die Verdener Domweih am Samstag offiziell eröffnet. Zuvor zogen 59 Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Video: Domweih-Umzug
Domweih am Samstagabend

Domweih am Samstagabend

Die Karussells drehen ihre Runden - am Abend verwandelt sich die Verdener Domweih in ein gigantisches Lichtermeer. Glühbirnen und LEDs tauchen die Innenstadt in eine wunderschöne Glitzerwelt.
Domweih am Samstagabend
Domweih am Samstag - Teil 2

Domweih am Samstag - Teil 2

So geht feiern: Einmal im Jahr - und das sechs Tage lang - ereignet sich in Verden Unglaubliches. Und das Unglaubliche, das Jung und Alt in trauter Feierseligkeit seit dem vergangenen Sonnabend (ver)eint, hat einen Namen: Verdener Domweih.
Domweih am Samstag - Teil 2
Domweih am Samstag - Teil 3

Domweih am Samstag - Teil 3

Die Karussells drehen ihre Runden - am Abend verwandelt sich die Verdener Domweih in ein gigantisches Lichtermeer. Glühbirnen und LEDs tauchen die Innenstadt in eine wunderschöne Glitzerwelt.
Domweih am Samstag - Teil 3
Seelsorge für Schausteller

Seelsorge für Schausteller

Verden - Sonntag Vormittag standen die Autoscooter der Familie Arend auf der Verdener Domweih allesamt still, obwohl Menschen in den elektrischen Autos saßen. Diesmal aber nicht, um jeden Moment loszufahren, sondern um mit Pastor Lueder Möring (Domgemeinde Verden) und Vikarin Aggie-Eleanor Rilinger (St. Johannis) den traditionellen Domweih-Gottesdienst zu feiern.
Seelsorge für Schausteller
Großfeuer in Achim-Uphusen

Großfeuer in Achim-Uphusen

Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Sonntag ein offenbar als Vereinsheim genutztes ehemaliges Bauernhaus in der Theodor-Barth-Straße zerstört. Das Dachgeschoss des Gebäudes brannte vollständig aus.
Großfeuer in Achim-Uphusen
Großfeuer in Achim-Uphusen

Großfeuer in Achim-Uphusen

Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Sonntag ein offenbar als Vereinsheim genutztes ehemaliges Bauernhaus in der Theodor-Barth-Straße zerstört. Das Dachgeschoss des Gebäudes brannte vollständig aus.
Großfeuer in Achim-Uphusen
Freifahrten statt Alkohol

Freifahrten statt Alkohol

Verden - Großes Interesse an der Domweihaktion des städtischen Präventionsrates „Sei schlau, nicht blau“ zeigten Jugendliche auf der Verdener Domweihmeile am Samstag.
Freifahrten statt Alkohol
Domweih 2015: Jetzt kracht es!

Domweih 2015: Jetzt kracht es!

Verden - Traditionell dreimal ordentlich gekracht hat es am Samstag zum Auftakt der Verdener Domweih. Einmal durch die obligatorischen Böllerschüsse und dann durch den Regenguss mit Graupel, der die Besuchermassen zunächst einmal unter die erstbesten Unterstellplätze auf der Domweihmeile flüchten ließ.
Domweih 2015: Jetzt kracht es!
Dschungelpfad und Mafia

Dschungelpfad und Mafia

Westen - Zwei lehr- und erlebnisreiche Projekttage unter der Leitung von Sönke Neubauer, Inhaber der Firma „Erleben“ aus Achim, erlebten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Westen/Hülsen.
Dschungelpfad und Mafia
Domweih-Umzug - Teil 4

Domweih-Umzug - Teil 4

Mit kräftigen Böllerschüssen wurde die Verdener Domweih am Samstag offiziell eröffnet. Zuvor zogen 59 Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Domweih-Umzug - Teil 4
"Nach zehn Jahren endlich mal wieder zur Domweih"

"Nach zehn Jahren endlich mal wieder zur Domweih"

Verden - "Meine Frau feiert heute Abend noch ordentlich weiter. Ich bin nur hier, um mir den Umzug mal anzuschauen", erklärt Andre Luttermann aus Daverden mit einem Augenzwinkern.
"Nach zehn Jahren endlich mal wieder zur Domweih"
Domweih ist eröffnet

Domweih ist eröffnet

Mit kräftigen Böllerschüssen wurde die Verdener Domweih am Samstag offiziell eröffnet. Zuvor zogen 59 Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Domweih ist eröffnet
Domweih-Umzug - Teil 3

Domweih-Umzug - Teil 3

Mit kräftigen Böllerschüssen wurde die Verdener Domweih am Samstag offiziell eröffnet. Zuvor zogen 59 Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Domweih-Umzug - Teil 3
"Die Unfassbaren" wagen den Stammtischausflug

"Die Unfassbaren" wagen den Stammtischausflug

Verden - "Als wir unseren Stammtisch gründeten, waren unsere Kinder noch im Kindergarten", erinnern sich Katja, Marco und Michael noch bevor die ersten Wagen beim Domweihumzug am Sonnabend an Ihnen vorbeirollen.
"Die Unfassbaren" wagen den Stammtischausflug
Die Domweih ist eröffnet

Die Domweih ist eröffnet

Verden - Mit kräftigen Böllerschüssen wurde die Verdener Domweih am Samstag offiziell eröffnet. Zuvor zogen 59 Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Die Domweih ist eröffnet
Domweih-Umzug - Teil 2

Domweih-Umzug - Teil 2

59 Festwagen und Fußgruppen zogen durch die Verdener Innenstadt und läuteten damit sechs fröhliche Tage in der Reiterstadt ein.
Domweih-Umzug - Teil 2
Rieder Schau: 49 Aussteller im Blickfang

Rieder Schau: 49 Aussteller im Blickfang

Riede - „Dort, wo man sich kennt.“ Dieser Leitsatz des Gewerbe- und Handelsvereins Riede-Felde (GHV) steht gleichermaßen für die zahlreichen Aussteller und vielen Besucher zur 7. Gewerbeschau. Sie findet am 6. und 7. Juni auf dem Schützenplatz und im über 500 Quadratmeter großen Zelt in Riede statt und wird von der Mediengruppe Kreiszeitung präsentiert.
Rieder Schau: 49 Aussteller im Blickfang

Einzelhandelskonzept für Achim: Kein Gefallen am „üblichen Wischiwaschi“

Achim - Das „Handlungskonzept Einzelhandel“ der Stadt Achim sollte der Ratsausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr „zur Schaffung einer rechtssicheren Planungs- und Entscheidungsgrundlage“ fortschreiben. Doch diesem Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung mochten die Kommunalpolitiker in der Sitzung am Mittwoch nicht folgen.
Einzelhandelskonzept für Achim: Kein Gefallen am „üblichen Wischiwaschi“
Schule nach Jüdin benannt, die mit 17 ihr Leben verlor

Schule nach Jüdin benannt, die mit 17 ihr Leben verlor

Achim - Von Manfred Brodt. Seit gestern gibt es die „Hauptschule Achim“ nicht mehr, sondern nur noch die „Liesel-Anspacher-Schule“. In einer originellen und bewegenden Zeremonie am Vormittag wurde die Schule nach der 1941 von den Nazis aus Achim nach Bremen und Minsk verschleppten und dort umgekommenen 17-jährigen Achimerin benannt.
Schule nach Jüdin benannt, die mit 17 ihr Leben verlor

Für Krippenkinder kaum ein Notdienst

Achim - Der Streik wird voraussichtlich in der nächsten Woche vom 1. bis 5. Juni in den städtischen Kindertagesstätten fortgesetzt, informiert die städtische Fachbereichsleiterin Wiltrud Ysker. Die Kindertagesstätten Uphusen, Achimer Schlaumäuse und Baden werden teilweise bestreikt.
Für Krippenkinder kaum ein Notdienst
„Was brauchen wir eine Technik, die Risiken birgt?“

„Was brauchen wir eine Technik, die Risiken birgt?“

Völkersen - Was treibt grüne Bundestagsabgeordnete aus Berlin ins beschauliche Völkersen? „In Bundestag und Bundesrat wird derzeit über eine Regelung des umstrittenen Frackings zur Förderung von Erdöl und Erdgas diskutiert. Niedersachsen ist von der geplanten Neuregelung besonders betroffen, da hier mehr als 95 Prozent des Erdgases in Deutschland gefördert wird“, so Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik von Bündnis 90/ Die Grünen.
„Was brauchen wir eine Technik, die Risiken birgt?“
Modernes Schulgebäude entsteht mitten im Krieg

Modernes Schulgebäude entsteht mitten im Krieg

Ottersberg - Von Lisa Duncan. Jede Menge Fakten, die nicht in den Geschichtsbüchern stehen, hat Marie Renken in mühevoller Recherche-Arbeit zusammengetragen. Entstanden ist daraus die dritte Ausgabe der Ottersberger Geschichtshefte. Im Mittelpunkt ein Thema, das der Lehrerin so nahe liegt, wie kaum ein anderes: 100 Jahre Schule am Brink. Im Jubiläumsjahr hat Renken das 32 Seiten starke Heft in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein im Rektorhaus erarbeitet.
Modernes Schulgebäude entsteht mitten im Krieg
Nur wenig Zeit für einen Holzpavillon mit Sitzplätzen

Nur wenig Zeit für einen Holzpavillon mit Sitzplätzen

Hülsen - Noch bis Sonntag, 18 Uhr, haben die Dorfjugend Hülsen und ihre Unterstützer Zeit, eine knifflige Aufgabe erfolgreich zu lösen. Dann endet die fünfte 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend (NLJ), die in diesem Jahr unter dem Motto „Geht nich, gibt‘s nich!“ läuft.
Nur wenig Zeit für einen Holzpavillon mit Sitzplätzen
Internet wird Hauptgegner

Internet wird Hauptgegner

Landkreis - Eine positive und erfolgreiche Entwicklung mit einigen Wermutstropfen präsentierte die Volksbank Aller-Weser bei der Vertreterversammlung in der Stadthalle Verden. Zum 30. September müssten im Hinblick auf Demografie, Internet, Kostenentwicklung und Niedrigzinsphase laut Volksbank-Vorstand Wolfgang Dreyer sechs Servicestellen geschlossen werden.
Internet wird Hauptgegner
Das Ende der Wurst

Das Ende der Wurst

Verden - Zwiebel-, Beutel-, Jagd- und Rotwurst, Schinken, Steaks und vieles mehr: Seit 53 Jahren weiß der Verdener Fleischermeister Heinz-Hermann Bartels, was seinen Kunden auf dem Verdener Wochenmarkt das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Doch es gibt schlechte Nachrichten für seine Fans, denn gestern hat der traditionsreiche Marktstand für immer geschlossen.
Das Ende der Wurst
Nach innen und außen gewirkt

Nach innen und außen gewirkt

Verden - Mehr als sieben Jahre lang wirkte Rosemarie Guhl als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Verden. Am Donnerstag wurde sie in den Ruhestand verabschiedet. Viele Mitglieder des Rates, der Stadtverwaltung und Menschen, mit denen sie im laufe ihrer Tätigkeit zusammengearbeitet hat, waren zur Feierstunde in den Ratssaal gekommen.
Nach innen und außen gewirkt
Kreis muss sich auf 900 bis 1000 Flüchtlinge einstellen

Kreis muss sich auf 900 bis 1000 Flüchtlinge einstellen

Verden - Von den 800 für den Landkreis Verden angekündigten Flüchtlingen sind bislang 170 angekommen. Diese Ruhe sei trügerisch, warnte Bernd Dannheisig, Leiter des Fachdienstes Soziales beim Landkreis Verden, bei einer Diskussionsveranstaltung des CDU-Kreis- und Stadtverbandes am Donnerstagabend. Kurz darauf wurde er vom Landtagsabgeordneten Ansgar Focke mit der Information überrascht, dass der Landkreis sich auf 900 bis 1000 Flüchtlinge einstellen kann.
Kreis muss sich auf 900 bis 1000 Flüchtlinge einstellen
Hauptschule Achim heißt jetzt Liesel-Anspacher-Schule

Hauptschule Achim heißt jetzt Liesel-Anspacher-Schule

Die Hauptschule Achim heißt jetzt Liesel-Anspacher-Schule. Sie ist benannt nach einer 17-jährigen Achimer Jüdin, die 1941 mit ihrer Familie von Achim über Bremen nach Minsk ins Konzentrationslager deportiert wurde und dort umkam. Unsere Fotos zeigen Teile der Zeremonie zur Namensgebung. Fotos: Brodt
Hauptschule Achim heißt jetzt Liesel-Anspacher-Schule
„Wir wollen den normalen Alltag“

„Wir wollen den normalen Alltag“

Verden - So viel Leben gab es in der Bürgermeistersprechstunde mit Sicherheit noch nie. Zahlreiche Eltern, die durch den andauernden Streik in den kommunalen Kitas mit ihren Nerven am Ende sind, kamen am Donnerstag mit ihren kleinen Kindern ins Rathaus. Mit Nachdruck schilderten sie Bürgermeister Lutz Brockmann, die teils verzweifelte Situation, in der sie sich durch den sich wochenlang hinziehenden Streik befinden. Auch eine Rückerstattung der Gebühren forderten sie.
„Wir wollen den normalen Alltag“
Die Patenschaft als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk

Die Patenschaft als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk

Aus der Vielzahl an Bewerbungen um Patenschaften für ausgehorstete Störche wurde Lina Kraft aus Aschaffenburg als erste Patin ausgelost. Die Zwölfjährige ist gerade zu Besuch bei ihren Großeltern Elvira und Peter Kraft in Achim und bekam von diesen die Patenschaft als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk.
Die Patenschaft als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk
Das sind die Teilnehmer beim Domweih-Umzug

Das sind die Teilnehmer beim Domweih-Umzug

Verden - Am Samstag werden 59 Festwagen und Fußgruppen beim großen Domweih-Umzug die fünfte Jahreszeit in der Reiterstadt einläuten.
Das sind die Teilnehmer beim Domweih-Umzug
IG Blender See: Wie geht es weiter?

IG Blender See: Wie geht es weiter?

Blender - Wie soll es weitergehen mit der Interessengemeinschaft (IG) Blender See? Um diese Frage dreht sich am heutigen Freitag das IG-Treffen ab 19.30 Uhr im Blender Feuerwehrhaus.
IG Blender See: Wie geht es weiter?
Für Erzieherinnen, Eltern und Kinder eine Herausforderung

Für Erzieherinnen, Eltern und Kinder eine Herausforderung

Ottersberg - Bereits seit zweieinhalb Wochen streiken die Beschäftigten der öffentlichen Kindertagesstätten (Kitas). Dabei gerät das Anliegen des Ausstands teilweise aus dem Blickfeld: Eine gesellschaftliche Aufwertung des Berufes sei dringend notwendig, damit sich junge Menschen auch künftig dafür entscheiden, findet Heike Intemann. Die Erzieherin organisierte mit rund 20 Kolleginnen gestern eine Mahnwache mit Info-Stand vor dem Rathaus, zu dem auch Eltern und deren Kinder willkommen waren.
Für Erzieherinnen, Eltern und Kinder eine Herausforderung
Kein Verkehrsinfarkt trotz Kreisel-Sparkasse

Kein Verkehrsinfarkt trotz Kreisel-Sparkasse

Achim - Infolge des geplanten Neubaus der Achimer Sparkasse und von etwa 40 Wohnungen auf dem Scherf-Gelände wird sich das Verkehrsaufkommen dort nochmal erhöhen. Aber auch diese zusätzliche Belastung an Fahrzeugen werde das Straßennetz rund um den Innenstadt-Kreisel verkraften, urteilt ein Gutachter. Der Ratsausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr stimmte deshalb am Mittwoch geschlossen dafür, das Aufstellungsverfahren für den Bebauungsplan mit der baldigen Beteiligung der Öffentlichkeit einzuleiten.
Kein Verkehrsinfarkt trotz Kreisel-Sparkasse
Ein neuer Trimmpfad für das Daverdener Holz

Ein neuer Trimmpfad für das Daverdener Holz

Daverden - Mann, wer ist denn nun der Geheimagent? Und was ist die große Aufgabe? Aha! Da trabt gleich ein ganzes Agententeam um die Ecke. Mit dezenter Verspätung. Der Chefagent kommt aber auch leicht aus der Puste auf der mit reichlich Neugierigen gefüllten Voigens Wiese an. Was als erster Hinweis verstanden werden durfte. Und dann war es raus: Die Landjugend Daverden soll in ihrer großen 72-Stunden-Aufgabe im Daverdener Holz einen Trimmpfad anlegen, wie Agent Lars Lorenzen verkündete.
Ein neuer Trimmpfad für das Daverdener Holz
Otterstedter Sommerfest

Otterstedter Sommerfest

Partylaune beim Otterstedter Sommerfest 2015.
Otterstedter Sommerfest
Führungen mit Musik: Pago Balke

Führungen mit Musik: Pago Balke

Thedinghausen - Am Wochenende des 20. und 21. Juni laufen die 8. Thedinghauser Kunsttage. Zum wiederholten Mal unterstützt die Kreissparkasse (KSK) den Kulturverein Thedinghausen finanziell bei den Veranstaltungen.
Führungen mit Musik: Pago Balke
Protest-Picknick am Rathaus

Protest-Picknick am Rathaus

Thedinghausen - Der große gepflasterte Rathausplatz glich gestern Vormittag einer bunten Picknickwiese, auf der sich Kinder und Erwachsene zum Frühstück niederließen. Plakate und Transparente hatten sie dabei aber nicht vergessen.
Protest-Picknick am Rathaus
Dank und Spende für großes Engagement

Dank und Spende für großes Engagement

Dörverden - Der TSV Dörverden wird von der Egidius-Braun-Stiftung des DFB für das Engagement bei der Integration von Flüchtlingen in der Gemeinde Dörverden mit einem Scheck in Höhe von 500 Euro unterstützt (wir berichteten).
Dank und Spende für großes Engagement
„Grüner Jäger“: Der Abriss naht

„Grüner Jäger“: Der Abriss naht

Verden - „Ein bisschen Wehmut ist schon dabei“, sagte Thomas Gern (SPD). Das hielt am Mittwoch aber weder ihn noch die übrigen Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung davon ab, für den Nahversorgungsstandort „Grüner Jäger“ und damit für den Abriss des traditionsreichen Hauses zu stimmen.
„Grüner Jäger“: Der Abriss naht
Baum und viele Gäste zum Jubiläum

Baum und viele Gäste zum Jubiläum

Verden - Seinen 125. Geburtstag feiert der Verdener Rennverein. Aus diesem Anlass gibt es am Sonntag, 31. Mai, am Domweih-Renntag, im Festzelt auf der Galopprennbahn an der Lindhooper Straße einen Empfang für geladene Gäste. Außerdem wird auf dem Rennbahngelände in der Nähe des Totalisatorgebäudes ein Jubiläumsbaum gepflanzt.
Baum und viele Gäste zum Jubiläum
„Arbeitgeber soll merken, dass wir es ernst meinen“

„Arbeitgeber soll merken, dass wir es ernst meinen“

Verden - Die meisten Kunden des Briefzentrums Verden haben durchaus Verständnis für den Streik der Postzusteller. Anderen hingegen geht das zu weit. „Und dann sitzen die Streikenden mit einem Grinsen da. Da sollten wir als Kunden auch mal streiken“, echauffierte sich eine Dame, die ihren Namen nicht preisgeben wollte. Betriebsrat Anja Böse nahm kein Blatt vor den Mund: „Wir haben die Arbeit in den Bereichen Kirchlinteln und Verden komplett niedergelegt. Unser Arbeitgeber soll merken, dass wir es ernst meinen“, so Böse, die gestern mit etwa 25 Kollegen am Briefzentrum am Albert-Einstein-Ring für eine Stunde streikte. Gründe für den Arbeitskampf ist eine geplante Lohnabsenkung der Deutschen Post AG um, angeblich branchenübliche, 20 Prozent. Zudem ist ein Vertrag zur Fremdvergabe von 2013 seitens der Deutschen Post gebrochen worden.
„Arbeitgeber soll merken, dass wir es ernst meinen“
„Bürgerliche Werte in der Defensive“

„Bürgerliche Werte in der Defensive“

Verden - Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, war am Mittwoch der prominente Gast beim traditionellen Spargelessen der FDP Verden im Landhaus Oelfkenhof. Lindner hat maßgeblichen Anteil daran, dass sich die FDP nach jahrelanger Durststrecke wieder im Aufwind befindet. Mit seiner engagiert vorgetragenen Rede fand er auch bei den mehr als 70 Parteifreunden und Gästen im Eitzer Oelfkenhof große Zustimmung.
„Bürgerliche Werte in der Defensive“