Ressortarchiv: Landkreis Verden

Schützenverein Uphusen zieht nach Bierden um

Schützenverein Uphusen zieht nach Bierden um

Uphusen - Von Michael Mix. Dem Schützenverein Uphusen steht eine Zäsur bevor. Schon bald wird er nicht mehr im Ort ansässig sein. Wenige Jahre vor dem 100. Jubiläum muss der 1920 gegründete Verein seinen angestammten Sitz an der Uphusener Dorfstraße räumen. Denn auf dem Gelände soll das Hotel Haberkamp erweitert werden. Sven Prekel, Vorsitzender des Schützenvereins Uphusen, bestätigt das auf Nachfrage und kündigt an: „Wir werden uns beim Schützenverein Bierden einmieten.“
Schützenverein Uphusen zieht nach Bierden um
Auch Platz für Landwirte

Auch Platz für Landwirte

Thedinghausen - Zweck des künftigen Bebauungsplanes „Eyterniederung/Beppener Bruch“ ist vorrangig der Schutz von Natur und Landschaft in diesem rund 1300 Hektar großen Areal. Allerdings müssen auch die Belange der Landwirtschaft berücksichtigt werden (wir berichteten ausführlich).
Auch Platz für Landwirte
„Das waren super gute spannende Spiele“

„Das waren super gute spannende Spiele“

Etelsen - Das ging gestern Vormittag in der Sporthalle der Grundschule nur rauf und runter. Einsatz und Spannung pur, die anfeuernden Fangruppen derart aus dem Häuschen, dass sich die jeweiligen Trainer mit ihren Anweisungen gegen die Geräuschkulisse kaum durchsetzen konnten.
„Das waren super gute spannende Spiele“
Feuerwehr evakuiert verqualmte Tiefgarage

Feuerwehr evakuiert verqualmte Tiefgarage

Bei einem in der Tiefgarage der Marktpassage abgestellten Mercedes geriet gestern Mittag aus noch ungeklärter Ursache der Motorraum in Brand. Dem Hausmeister gelang es, die Flammen mit einem Pulverlöscher zu ersticken.
Feuerwehr evakuiert verqualmte Tiefgarage

Im Mai vom Waffenstillstand erfahren

Achim - Von Manfred Brodt. „Nach einigen Tagen quälender Ungewissheit, wohin die Front weiter gerollt war und wo alles enden würde, kam am 2. Mai die Nachricht in unser Dorf, dass ein Waffenstillstand zustande gekommen sei. Niemand hatte die Möglichkeit gehabt, noch Nachrichten zu hören, weil kein elektrischer Strom da war. Und eine Zeitung gab es auch nicht. Diese Nachricht sollte sich aber bewahrheiten. Endlich war der Krieg zu Ende. Darüber war wohl jeder erfreut“, schrieb die Fischerhuder Lehrerin Schulz in die Chronik. Am 29. April vor 70 Jahren waren auch in Fischerhude die Kämpfe endlich zu Ende, nachdem die Engländer Bremen bereits am 27. April erobert hatten. Als am 8. Mai Deutschland seine bedingungslose Kapitulation erklärt hatte, dürften die meisten Menschen wie die Fischerhuder Lehrerin froh gewesen sein, dass der Schrecken ein Ende hatte.
Im Mai vom Waffenstillstand erfahren

Wehrloser ins Gesicht geschlagen

Achim - Von Manfred Brodt. Darf ein Polizist eine relativ wehrlose Person schlagen? Natürlich nicht, und so stand gestern ein 51-jähriger Polizist aus Verden vor dem Achimer Amtsgericht wegen „Körperverletzung im Amt“. Er und seine junge Kollegin waren am 6. September 2014 zur Tankstelle nach Bierden gerufen worden, weil dort eine Frau pöbele und randaliere. Die Frau war dem Polizisten schon vorher „ein Begriff“. Sie setzten sie auf den Rücksitz des Polizeiautos, um sie nach Hause zu bringen, während sie weiter wild und lautstark reagierte. Wegen ihres betrunkenen Zustandes und ihres Geruchs habe sich die junge Kollegin geweigert, sie auf der Rückbank im Zaum zu halten. Das versuchte der in mehr als 30 Dienstjahren erfahrene Polizist während der Fahrt. Das Aussteigen aus dem Auto an der Wohnung ging der Polizei nicht schnell genug beziehungsweise die betrunkene, jetzt 50-jährige Frau verhedderte sich dabei. Laut Angeklagtem hat sie dann mit der Polizei rund ums Haus „Versteck gespielt“, und er gibt zu, ihr eine leichte Ohrfeige gegeben zu haben, damit sie zur Besinnung kam.
Wehrloser ins Gesicht geschlagen

Oytener Maibäume 14 und 4 Meter hoch

Oyten - Unter großer Beteiligung der Oytener Bevölkerung wurden am 1. Mai vorigen Jahres in Oyten je zwei Maibäume aufgestellt. Am morgigen Freitag ist es erneut soweit.
Oytener Maibäume 14 und 4 Meter hoch
Kunst-Auktion: Mindestgebot 100 Euro

Kunst-Auktion: Mindestgebot 100 Euro

Ottersberg - Frische Bilder braucht die Ottersberger Artothek in den Gemeindebüchereiräumen des alten Schulgebäudes.
Kunst-Auktion: Mindestgebot 100 Euro
Ab Sonntag seltsame Bilderwelt

Ab Sonntag seltsame Bilderwelt

Fischerhude - Unter dem Titel „Einblick : Ausblick“ sind in der Galerie & Dorfbuchhandlung Fischerhude In der Bredenau 1 a ab 3. Mai Bilder des Bremer Malers Bernd Müller-Pflug zu sehen. Er ist als Professor an der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg tätig.
Ab Sonntag seltsame Bilderwelt
120 Essen, robuste Tücher, Schweineglück

120 Essen, robuste Tücher, Schweineglück

Quelkhorn - „Wir öffnen gern unsere Türen und lassen Besucher hinter die Kulissen schauen. Direkter Kontakt zu interessierten Menschen, die wissen möchten, was sich hier so tut, ist uns wichtig“. Das betonte Mareike Cordes von der Stiftung „Leben und Arbeiten“ bei der ersten Führung über den Quelkhorner Parzival Hof am Tag der offenen Werkstätten.
120 Essen, robuste Tücher, Schweineglück

Im Einsatz für Christus

Bassen - Unter dem Motto „Du sollst ein Segen sein!“ berichten Mitarbeiter des „Weltweiten Einsatzes für Christus“ (WEC) am Freitag, 1. Mai im Regionalzentrum des WEC in Brammer 29 in Bassen von ihren Projekten in Süd- und Nordamerika, in Südkorea und Westafrika. Auch ein Bericht über die Arbeit mit Migranten in Hamburg fehlt nicht.
Im Einsatz für Christus
Stadt neue Eigentümerin des Syndikatshaus-Areals

Stadt neue Eigentümerin des Syndikatshaus-Areals

Verden - Nun ist es offiziell: Die Stadt Verden wird das Syndikatshaus samt der umliegenden Gebäude erwerben. Bürgermeister Lutz Brockmann und Kämmerer Wolfgang Leseberg bestätigten gestern Nachmittag gegenüber der Presse einen entsprechenden, einstimmig gefassten Ratsbeschluss.
Stadt neue Eigentümerin des Syndikatshaus-Areals
Nochmal 550000 Euro mehr für die Parkpalette

Nochmal 550000 Euro mehr für die Parkpalette

Verden - Die Parkpalette am Nordertor wird ein weiteres Mal teurer. Mittlerweile liegt die Gesamtsumme bei drei Millionen Euro.
Nochmal 550000 Euro mehr für die Parkpalette
Testament deckt großes Geheimnis auf

Testament deckt großes Geheimnis auf

Verden - Das Kammerspiel „Reise nach Jerusalem“, das vom 3. bis zum 10. Juli im Innenhof des Verdener Domherrenhauses zu sehen ist, erzählt anhand einer fiktiven Geschichte, welche Rolle der Zweite Weltkrieg und die damit verbundenen Folgen noch heute für viele Menschen spielen.
Testament deckt großes Geheimnis auf
Integration hakt an den bürokratischen Hürden

Integration hakt an den bürokratischen Hürden

Verden - Von Ronald Klee. Eine „bemerkenswerte Willkommenskultur“ stellte Christina Jantz gestern im Landkreis Verden fest. Wie Flüchtlinge von engagierten Bürgern, aber auch von den Behörden aufgenommen werden, wertete die SPD-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises als besonders. Ihr Besuch förderte aber auch Probleme mit dem Asylverfahren zutage: „Was der Bundestag jetzt beschlossen hat, reicht so noch nicht aus.“
Integration hakt an den bürokratischen Hürden
Fährleute hoffen auf Traumstart

Fährleute hoffen auf Traumstart

Otersen/Westen - Sonnenschein, ein laues Lüftchen und viele gut gelaunte Radwanderer – so wünschen sich die Ehrenamtlichen der Solar-Allerfähre Otersen-Westen den Maifeiertag. Sie hoffen auf eine annähernd vierstellige Zahl an Fährgästen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.
Fährleute hoffen auf Traumstart
Mehrfach Tritte gegen Kopf und Oberkörper

Mehrfach Tritte gegen Kopf und Oberkörper

Verden - Als versuchten Totschlag wertet die Staatsanwaltschaft Verden eine Tat, die sich in den Mittagsstunden des Ostersamstag im Verdener Bürgerpark ereignet haben soll.
Mehrfach Tritte gegen Kopf und Oberkörper
Musen im Kasch finden seit 25 Jahren viele Liebhaber

Musen im Kasch finden seit 25 Jahren viele Liebhaber

Achim - Von Michael Mix. Das Kulturhaus Alter Schützenhof ist ein Aushängeschild der Stadt Achim. Konzerte, Kabarett, Kino, Kinderprogramm, Kunstausstellungen, Theater und andere Veranstaltungen mehr locken jedes Jahr nahezu 70000 Besucher an. Darüber hinaus bietet der sozio-kulturelle Treffpunkt an der Bergstraße 2 Raum für zahlreiche Gruppen und Vereine. Zudem beherbergt das Haus, wie schon nach dem Bau 1873, eine Gaststätte. Das Kasch, wie die Achimer Institution heute kurz, knapp und kultig genannt wird, öffnete am 28. April 1990 seine Türen, in diesem Jahr wird also das 25. Jubiläum gefeiert.
Musen im Kasch finden seit 25 Jahren viele Liebhaber
Die letzten Gefechte

Die letzten Gefechte

Nordkreis - Von Manfred Brodt. Nach heftigen Kämpfen im Raum Ottersberg/Fischerhude endete der Krieg im Landkreis Verden schon am 29. April vor 70 Jahren. Am 28. April waren Ottersberg, Otterstedt, Eckstever und Quelkhorn besetzt worden von englischen Truppen, die aus Rotenburg und Sottrum kamen. Am 29. April waren Narthauen, Benkel und Fischerhude an der Reihe. Hitlerjungen, Marinesoldaten, ältere Polizeihilfstruppen und fast schon ausgemusterte Feldsoldaten versuchten auf deutscher Seite, die Stellung zu halten.
Die letzten Gefechte
Gegen Lagerstättenwasser: Demonstration am 9. Mai

Gegen Lagerstättenwasser: Demonstration am 9. Mai

Völkersen - „Die Energiekonzerne wollen Völkersen zum Vorreiter für unerprobte und augenscheinlich riskante Technologien machen“, beklagt Thomas Vogel. Doch dem Sprecher der Bürgerinitiative (BI) „No Fracking“ Völkersen geht ihm nicht nur um seine Heimat. „Nirgendwo soll es je möglich sein, ungereinigtes giftiges Lagerstättenwasser wieder zu verpressen.“Auch darum bekommen die örtlichen Bundestagsabegeordneten in den nächsten Tagen Post zum geplanten „Fracking-Gesetz“ und unter anderem auch darum organisiert man für den 9. Mai eine Demonstration in Völkersen.
Gegen Lagerstättenwasser: Demonstration am 9. Mai

Flüchtlinge mit zum Seepicknick

Otterstedt - Zu einem gemeinsamen Nachmittag mit den Flüchtlingsfamilien, die an der Wilstedter Straße in Otterstedt untergebracht sind, lädt die dortige Kirchengemeinde herzlich ein.
Flüchtlinge mit zum Seepicknick
Unterstützung greift, Winterball ein Hit

Unterstützung greift, Winterball ein Hit

Ottersberg - „Unterschiedlichste Aktivitäten, insbesondere der beliebte Winterball, haben unseren Verein immer wieder in den Mittelpunkt des Schulgeschehens gerückt“, freute sich Heike Drengemann, Vorsitzende des Ottersberger Schulvereins „Starke Schulen“ auf der Jahresversammlung.
Unterstützung greift, Winterball ein Hit
Ihr Tod berührt noch immer tief

Ihr Tod berührt noch immer tief

Eckstever - In den letzten Kriegstagen, am 27. April 1945 um 18 Uhr wurden Heinz Kehne und Alfred Schmidt, beide 18 Jahre alt, in einem Schnellprozess wegen gemeinschaftlicher Fahnenflucht zum Tode verurteilt und in Eckstever von einem Wehrmachtskommando unter Oberstleutnant und Regiments-Kommandeur Rickmers standrechtlich erschossen.
Ihr Tod berührt noch immer tief
Unterschriften der Eltern beeindrucken Oyter Rat nicht

Unterschriften der Eltern beeindrucken Oyter Rat nicht

Oyten - Die Kindergartengebühren steigen. Das beschloss jetzt der Gemeinderat Oyten. Auch zahlreiche Eltern verfolgten gespannt die Abend-Sitzung im Bürgersaal des Rathauses.
Unterschriften der Eltern beeindrucken Oyter Rat nicht
„Ausbau hätte gravierende Folgen für die Gemeinde“

„Ausbau hätte gravierende Folgen für die Gemeinde“

Kirchlinteln - Y – ein Buchstabe, der jahrzehntelang in der Region symbolisch für ein Horrorszenario stand und für massiven Widerstand in der Bevölkerung sorgte. Zur Realisierung der ursprünglichen Pläne kam es nie. Deswegen scheinen die Ängste heute gewichen, die Y-Trasse ist, zumindest in der Gemeinde Kirchlinteln, derzeit für viele kein Thema mehr. „Dabei ist die Bedrohung so real wie nie zuvor“, sind sich Anne Kohrt, Maik Dudda und Ingo Bertram sicher. Die Kirchlintler erklären in einem Pressegespräch, warum es ihrer Meinung nach „allerhöchste Eisenbahn“ ist, die Bürger darüber zu informieren, dass vielleicht bald Güterzüge im Zehn-Minuten-Takt durch die Gemeinde rasen. Mittwochabend wollen sie eine Bürgerinitiative gründen.
„Ausbau hätte gravierende Folgen für die Gemeinde“
„Mischmasch“ ist und bleibt ein Publikumsmagnet

„Mischmasch“ ist und bleibt ein Publikumsmagnet

Verden - Ein schmackhaftes Drei-Gänge-Menü kredenzten am Montagabend Menschen mit und ohne Beeinträchtigung den Gästen der Pizzeria Davide. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Mischmasch bringt uns zum Kochen“.
„Mischmasch“ ist und bleibt ein Publikumsmagnet
Fracking: Die Angst vor den Risiken bleibt

Fracking: Die Angst vor den Risiken bleibt

Verden - Die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Jantz, Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, sowie Andreas Sikorski, Präsident des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), diskutierten am Montag im Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen mit Vertretern der Gemeinden sowie der Bürgerinitiativen über die Gesetzesentwürfe der Deutschen Bundesregierung zur Erdgasförderung. Für das geplante Frackinggesetz der Bundesregierung sehen viele SPD-Bundestagsabgeordnete noch Verbesserungsbedarf.
Fracking: Die Angst vor den Risiken bleibt
Tierheim droht die Insolvenz

Tierheim droht die Insolvenz

Verden - Es ist „zum Jaulen“. Seit Mitte der 50er-Jahre finden Hunde, Katzen und Co. in der Obhut des Verdener Tierschutzvereins ein befristetes Zuhause. Doch jetzt sind dunkle Wolken über der Tierschutzeinrichtung aufgezogen. Tierfreunde spenden nicht mehr so bereitwillig wie früher und die von den Kommunen gezahlten Fundtierpauschalen – 273 Euro je Hund und 223 Euro je Katze – reichen häufig nicht aus, um die tatsächlich entstandenen Kosten zu decken.
Tierheim droht die Insolvenz
Domweih geht auch ohne

Domweih geht auch ohne

Verden - Domweih kann auch ohne Alkohol Spaß machen. Für Kinder eine Selbstverständlichkeit, machen ältere Besucher der Festmeile diese Erfahrung oft ihr Leben lang nicht. Gerade die 14 bis 17 Jahre alten Jugendlichen möchte der Verdener Präventionsrat in diesem Jahr davon überzeugen. Er lädt sie am 30. Mai zu einem Selbstversuch ein, bei dem die Abstinenz sich sogar lohnt.
Domweih geht auch ohne
70 Wochen Bereitschaft

70 Wochen Bereitschaft

Verden - Auf 125 Mitgliedsjahre bringen es in der Summe die bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Verden geehrten Mitglieder. 40 Jahre gehen allein auf das Konto von Erika Wolf, die von Beginn an im Blutspendedienst aktiv und seit 14 Jahren für dessen Organisation verantwortlich ist.
70 Wochen Bereitschaft
Wem gehört diese Armbanduhr?

Wem gehört diese Armbanduhr?

Verden - Bei dem abgebildeten Gegenstand handelt es sich um eine im Fundbüro der Stadt Verden abgegebene Fundsache
Wem gehört diese Armbanduhr?
Polizei und Jugendschutz kontrollieren bei Feiern zum 1. Mai

Polizei und Jugendschutz kontrollieren bei Feiern zum 1. Mai

Landkreis - Der Landkreis Verden und die Polizeiinspektion Verden/Osterholz werden auf den Veranstaltungen zum Tanz in den Mai die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen kontrollieren. Das geht aus einer gestern gemeinsam veröffentlichten Pressemitteilung hervor.
Polizei und Jugendschutz kontrollieren bei Feiern zum 1. Mai
Klangvoll und packend zugleich

Klangvoll und packend zugleich

Achim - Gavin Mee verriet, dass er sich privilegiert fühle, für Auftritte in der Reihe „Songs & Whispers“ gefragt worden zu sein. Am Sonntag unterhielt der irische Gitarrenkünstler das Publikum im Musikkeller „Katakomben“ am Alten Markt in Achim nicht nur klangvoll, sondern auch mit packenden Erzählungen.
Klangvoll und packend zugleich
Kleinbahnverein sucht dringend Verstärkung

Kleinbahnverein sucht dringend Verstärkung

Leeste - Händeringend sucht der Verein Kleinbahn Leeste Verstärkung. Er betreibt auch den am 1. Mai wieder zwischen Kirchhuchting und Thedinghausen pendelnden historischen Museumzug, der im Volksmund als „Pingelheini“ ein Begriff ist.
Kleinbahnverein sucht dringend Verstärkung
Eltern und Kinder legen los

Eltern und Kinder legen los

Völkersen - Die Eltern, der Elternbeirat, die Erzieherinnen und insbesondere die hauptsächlich betroffenen Kinder des Kindergartens Völkersen hatten schon lange den Wunsch, die auf dem Außengelände des Kindergartens bereits vorhandenen Wasserspiele um einen Bachlauf mit Auffangbecken zu vervollständigen. Und am Wochenende wurde die Aufgabe gemeinsam angegangen.
Eltern und Kinder legen los
Operationen bei Karbidlicht

Operationen bei Karbidlicht

Achim - Jahrzehntelang hatten der bis 1932 existierende Altkreis Achim und die Gemeinde Achim den Bau eines Krankenhauses hinausgeschoben. Man setzte auf die häusliche Pflege und bei schwereren Krankheitsfällen auf die Krankenhäuser in Bremen und Verden. Für den Transport stand ein Krankenauto zur Verfügung, wie der Achimer Stadtarchivar Günter Schnakenberg unterrichtet.
Operationen bei Karbidlicht
Karikaturen entstellen bis zur Kenntlichkeit

Karikaturen entstellen bis zur Kenntlichkeit

Achim - Von Bernd Hägermann. Lothar Bührmann mag sich künstlerisch nicht beschränken. Großflächige Arbeiten mit Silikonauftrag und reliefartiger Wirkung gehören ebenso zu seinem Gesamtwerk wie die pointierte Karikatur. Im letztgenannten Genre ist Bührmann ein Meister der Verknappung, der mit wenigen Strichen weltanschauliche Ideologien oder Personen humorvoll bis bissig, aber erhellend kennzeichnet - nicht vordergründig, sondern stringent.
Karikaturen entstellen bis zur Kenntlichkeit
Gürtler und Bogenmacher

Gürtler und Bogenmacher

Otterstedt - Ein Schaffell um die Schultern, die Füße in Ledergamaschen und die Haare mit einem Stirnband gebändigt, so präsentierten sich viele Mitmacher auf dem Otterstedter Mittelaltermarkt am Wochenende rund um die St.-Martins-Kirche. Schon von weitem waren Schellen, Maultrommeln und Flöten zu hören, die mit eigentümlicher Melodie einluden, den kleinen, aber feinen Markt zu besuchen. Buden und Zelte bevölkerten den Markt, der an beiden Veranstaltungstagen rund 250 Besucher anlockte, obwohl das Wetter recht ungemütlich war.
Gürtler und Bogenmacher
Fremde, Flucht und viel Musik

Fremde, Flucht und viel Musik

Achim - Das Dröönläänd (Musikinitative Achim und Umgebung), das Jugendprojekt PerspektivWechsel des Weser-Aller-Bündnisses und das Willkommenscafé Achim laden für Samstag, 2. Mai, ein unter dem Motto „Refugees Welcome“. Im Dröönläänd und Generationentreff wartet ein volles Programm auf die Besucher.
Fremde, Flucht und viel Musik
Seltene Auszeichnung für zwei Männer mit Herz

Seltene Auszeichnung für zwei Männer mit Herz

Von Michael Krüger und Jessica Tisemann - Ihr gemeinsames Engagement für Waisenkinder in Afrika ist einzigartig, und ihre gemeinsame Auszeichnung eine absolute Rarität. Rotenburgs Landrat Hermann Luttmann hat gestern Abend im Namen des Bundespräsidenten Peter Drewes aus Sottrum und dessen Sohn Oliver den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Vater und Sohn wurden während der Feierstunde im Landhaus Wachtelhof für ihre Verdienste insbesondere mit dem Verein „Furaha Phönix Kinderhaus“ geehrt.
Seltene Auszeichnung für zwei Männer mit Herz
Rettungskräfte holen Pferde aus der Aller

Rettungskräfte holen Pferde aus der Aller

Verden - Zwei in der Aller schwimmende Pferde sorgten heute Abend, gegen 17.45 Uhr, für einen Feuerwehreinsatz. Der ungewöhnliche Ausflug verlief für die Vierbeiner glimpflich.
Rettungskräfte holen Pferde aus der Aller
Vereint für den Ausbaustopp

Vereint für den Ausbaustopp

Riede/Walsrode - „Der Unmut über ausufernden Ausbau der Windenergie und damit einhergehende Zerstörung der letzten naturstillen und industriefreien Landschaften Niedersachsens kann nun mit einer Stimme deutlich gemacht werden“, betont Matthias Elsner, der neue, einstimmig gewählte erste Vorsitzende des Vereins „Vernunftkraft Niedersachsen“.
Vereint für den Ausbaustopp
Geschenk für alle Kinder

Geschenk für alle Kinder

Verden - Ein buntes Programm und viele Gäste, so feierten die Kinder der Türkisch- Islamischen-Gemeinde zu Verden (DITIB) den Gründungstag ihres Landes. Die Grußworte sprach Landrat Peter Bohlmann. „Es ist schön, dass es diesen Tag gibt und wir uns so bewusst werden, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen“, so Bohlmann.
Geschenk für alle Kinder
Parkplatz verwandelt sich zur Trödelmeile

Parkplatz verwandelt sich zur Trödelmeile

Verden - Es sind nur noch knapp drei Wochen bis zum großen Verdener Frühlingsflohmarkt. Am 16. Mai wird sich der Parkplatz der Kreisverwaltung wieder zu einer riesigen Trödelmeile mit mehren hundert Verkäufern verwandeln. Wer sicher gehen will, dass er dann noch einen Platz für seinen Stand findet, der sollte sich diesen durch eine vorherige Anmeldung sichern. Ansprechpartner ist der Förderverein der Fußballjugend im TSV Dauelsen. Die Standgebühr reduziert sich bei Voranmeldungen von vier auf drei Euro pro laufenden Meter. Kinder bis zwölf Jahre zahlen keine Standgebühr, sofern sie nur ihren eigenen Trödel verkaufen.
Parkplatz verwandelt sich zur Trödelmeile
St. Annen ist einen Stopp wert

St. Annen ist einen Stopp wert

Westen - Im Schatten der alten St.-Annen-Kirche eine Rast von der Fahrradtour einlegen – das ist für Besucher ab sofort auch offiziell möglich, da das Gotteshaus jetzt zum bundesweiten Netz der ausgewiesenen Radwegekirchen am Aller- und Weserradweg gehört. Zum Saisonstart zeichnet ab sofort ein Aufkleber die Kirche neben dem Verdener Dom als landkreisweit zweite „Radwegekirche“ aus.
St. Annen ist einen Stopp wert
Neues Kunstwerk angekündigt

Neues Kunstwerk angekündigt

Otersen - Im Aller-Café Otersen wurde im Beisein vieler interessierter Gäste die mittlerweile fünfte Kunstausstellung eröffnet – und die Einweihung eines besonderen Kunstwerkes im Garten vor Dorfladen und Café im Mai angekündigt.
Neues Kunstwerk angekündigt
Poloski bleibt im Amt

Poloski bleibt im Amt

Havelberg/Verden - Von Dieter Haase. Die Bürgermeisterwahl in Havelberg hat am Sonntag einen klaren Sieger gefunden. Der parteilose Amtsinhaber Bernd Poloski, seit über 25 Jahren Stadtoberhaupt in Havelberg, setzte sich mit 81,86 Prozent der Wählerstimmen souverän durch.
Poloski bleibt im Amt
Driven und Putten ganz entspannt

Driven und Putten ganz entspannt

Verden - Unter dem Motto „Einfach vorbeikommen, kostenlos ausprobieren und Spaß haben“ lädt der Golf Club Verden am Samstag, 2. Mai, gemeinsam mit 450 Golfanlagen zum achten bundesweiten Golf-Erlebnistag ein. Von 10 bis 14 Uhr ist jeder auf der Golfanlage in der Holtumer Straße 24 in Verden-Walle herzlich willkommen, der Lust hat, den großen Sport mit dem kleinen weißen Ball unverbindlich auszuprobieren.
Driven und Putten ganz entspannt
Fleisch auf dem Grill vergessen

Fleisch auf dem Grill vergessen

Luttum - Ein 36-jähriger Mann bemerkte am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, schwarzen Rauch am Nachbargebäude in der Sophienstraße. Er alarmierte die Feuerwehr. Im Laufe der Löscharbeiten konnte der 43-jährige Wohnungsbesitzer als Verursacher des Küchenbrandes ermittelt werden, berichtet die Polizei. Im alkoholisierten Zustand habe er in der Küche ein Stück Fleisch auf einen Elektrogrill gelegt und war danach im Wohnzimmer eingeschlafen.
Fleisch auf dem Grill vergessen
Viele Besucher und noch mehr Bewegung

Viele Besucher und noch mehr Bewegung

Verden - Der Verdener Gesundheitstag in der Stadthalle hat gestern viel Publikum aus Verden und Umgebung angelockt.
Viele Besucher und noch mehr Bewegung