Ressortarchiv: Landkreis Verden

Achimer Kindergartenplätze.

Achimer Kindergartenplätze.

Von Manfred Brodt. Die Kritik, dass Achim im Kindergartenbereich wenig vorausschauend gearbeitet hat, ist berechtigt. Die neuen Baugebiete mit Wohnhäusern für junge Familien waren lange bekannt, und die Kinder sind ja nicht plötzlich vom Himmel gefallen.
Achimer Kindergartenplätze.
Zu wenige Plätze für die vielen Kinder

Zu wenige Plätze für die vielen Kinder

Achim - Erst wollte die Stadtverwaltung die Sitzung des Sozialausschusses des Stadtrats mangels Themen abblasen. Dann bestanden Bernd Junker (SPD) und Dr. Petra Gölz (CDU-Fraktion) in einem gemeinsamen Antrag doch darauf, dass die Sitzung am Montag stattfand, um unter anderem über die prekäre Situation im Achimer Kindergartenbereich zu beraten. In der Sitzung dann diskutierte das Gremium jedoch überwiegend nur über die Tagesordnung, Formalien und Fristen und kaum über dieses Thema.
Zu wenige Plätze für die vielen Kinder
Die Erinnerungen gehen nicht unter

Die Erinnerungen gehen nicht unter

Oyten - Von Petra Holthusen. Es ist der 30. Januar 1945. Punkt 21 Uhr tritt der Maat Heinrich Osmers seinen Wachdienst auf der Wilhelm Gustloff an – „auf dem Oberdeck hinten auf der Schanz“. Die Kälte ist mit fast 20 Grad minus mörderisch. Nach feindlichen Bombern am Himmel soll Osmers Ausschau halten, alles Verdächtige über Telefon an die Kommandobrücke melden. Dass die todbringenden Geschosse aber unter Wasser nahen, kann er nicht ahnen. Um 21.16 Uhr treffen drei Torpedos eines sowjetischen U-Boots das deutsche Kriegsschiff, das etwa 10500 Menschen an Bord hat, darunter fast 9000 Flüchtlinge, vor allem Frauen und Kinder. Die Wilhelm Gustloff sinkt in der eisigen Ostsee vor der pommerschen Küste. 9300 Menschen sterben. 1239 werden gerettet – einer von ihnen ist der Oytener Heinrich Osmers.
Die Erinnerungen gehen nicht unter
Den Schießstand kaufen?

Den Schießstand kaufen?

Wulmstorf - „Bei der derzeitigen Beitragshöhe und bei gleichbleibenden Ausgaben können wir die Miete für das Schützenhaus noch drei Jahre zahlen. Dann sind wir pleite. Anders als der HSV haben wir keinen Herrn Kühne in der Hinterhand“, verdeutlichte Wulmstorfs Schützenchef Gerhard Körn im Rahmen der Jahreshauptversammlung die momentane wirtschaftliche Lage des Vereins.
Den Schießstand kaufen?
„Zum Ursprung zurückkehren und mit den Händen etwas schaffen“

„Zum Ursprung zurückkehren und mit den Händen etwas schaffen“

Langwedel - Eine Reise zurück in die Bronzezeit erwartete die Besucher des Töpfer-Workshops „Töpfern wie die Uralten“ am Sonnabend- und Sonntagnachmittag im Langwedeler Häuslingshaus.
„Zum Ursprung zurückkehren und mit den Händen etwas schaffen“
Haarige Turbulenzen im Salon Meier

Haarige Turbulenzen im Salon Meier

Otterstedt - Das Warten hat ein Ende: Am Freitag, 6.Februar, um 19.30 Uhr hebt sich der Vorhang im Otterstedter Gemeindehaus für die Premiere der plattdeutschen Theatergruppe Otterstedt mit ihrem diesjährigen Amüsierstück „Salon Meier“. Konrad Hansen schrieb das wahrhaft haarige Bühnenstück, das sich um den Barbier Benito Meier dreht, einen ziemlich erfolglosen Kleinstadt-Frisör.
Haarige Turbulenzen im Salon Meier
Gehauchte Gefühle und furiose Soli

Gehauchte Gefühle und furiose Soli

Achim - Von Julia Kösling. „Frieden, Liebe und Tee“ – diese Thematik spiegelt sich in seinen selbst komponierten Liedern wieder, und sie ist mit Symbolen auf seinen Fanshirts verewigt: Matt Henshaw aus England war der eine Solo-Musiker bei einem gefühlvollen Doppelkonzert aus der Reihe „Songs and Whispers“ im Achimer „Musikkeller Katakomben“.
Gehauchte Gefühle und furiose Soli
17 Jahre alten Rekord getoppt

17 Jahre alten Rekord getoppt

Achim - Zwei neue Bezirksrekorde erzielten die Achimer Schwimmer in zwei Staffeln: So wurde über 4 mal 50 Meter Lagen bei den Deutschen Meisterschaften in Wuppertal der 17 Jahre alte Rekord des SV Nienhagen übertroffen.
17 Jahre alten Rekord getoppt
Außergewöhnliche Ideen

Außergewöhnliche Ideen

Verden - Frauen mit teils außergewöhnlichen Ideen für eine berufliche Selbstständigkeit stehen im Fokus von „FrauenStärken“, einer EU-geförderten Maßnahme für erwerbslose Frauen und Berufsrückkehrerinnen der Startklar GbR in Verden. Am Montagabend haben Geschäftsleitung und Teilnehmerinnen das erfolgreiche Projekt vorgestellt. Aus dem Kreis von bislang rund 100 Teilnehmerinnen präsentierten sechs Frauen ihre Geschäftsideen.
Außergewöhnliche Ideen
Heißer Gigolo

Heißer Gigolo

Eitze - Seit einigen Wochen laufen die Proben der Eitzer Heimatbühne für ihr diesjähriges Stück „De Sauna Gigolo“. Premiere des Stücks ist am Sonnabend, 7. März, um 19.30 Uhr, im Borsteler Hof. Anschließend findet ein Tanz mit DJ Patrick statt.
Heißer Gigolo
„Alte Liebe rostet nicht“

„Alte Liebe rostet nicht“

Verden - Seine Skulpturen haben die Schwere ihrer Herkunft, sie waren Werkzeug in Stall, Haus und Hof, aber auch an Bahnstrecken und in Werkstätten hatten sie ihren Erstwohnsitz. In Udo Smorras Händen werden sie zu nahezu schwere- und zeitlosen Objekten. Zurzeit stellt der regional bekannte Künstler, der sich unter anderem der Yard-Art verschreibt, im Liekedeeler aus.
„Alte Liebe rostet nicht“
Bücher zur Begrüßung helfen bei der Integration

Bücher zur Begrüßung helfen bei der Integration

Verden - Wer sich in der Fremde zurecht finden will, der sollte möglichst schnell die Landessprache lernen. Lesen kann dabei helfen, sagt sich die FDP. Der Vorschlag der Ratsfraktion: Wer als Flüchtling nach Verden und Umgebung kommt, der wird mit einem Bücherpaket begrüßt.
Bücher zur Begrüßung helfen bei der Integration
„Wir bieten auch das Lebensmittel Menschlichkeit“

„Wir bieten auch das Lebensmittel Menschlichkeit“

Otersen/Berlin - Mehr als 30 Bundestagsabgeordnete aus dem Fachausschuss für Ernährung und Landwirtschaft mit ihrer Vorsitzenden Gitta Connemann (CDU) konnte Otersens Dorfladen-Vorsitzender Günter Lühning während der Grünen Woche in Berlin auf dem Messestand des Dorfladen-Netzwerkes begrüßen.
„Wir bieten auch das Lebensmittel Menschlichkeit“
TSV Etelsen hakt seine Wahlen ganz schnell ab

TSV Etelsen hakt seine Wahlen ganz schnell ab

Etelsen - Schnell erledigt wurden die Wahlen auf der Generalversammlung des TSV Etelsen. Bis auf die Kassen-wartin Karin Sandersfeld wurde der geschäftsführende Vorstand, der seit 2009 amtiert, wieder gewählt.
TSV Etelsen hakt seine Wahlen ganz schnell ab
Wohnen, Kultur wichtiger als Belebungsfaktor Einkaufen

Wohnen, Kultur wichtiger als Belebungsfaktor Einkaufen

Achim - „Es bestehen große Zweifel, ob die Innenstadt als Einkaufsstandort revitalisiert werden kann, aber die Bürger sind sich mit großer Mehrheit einig, dass es besser wäre, die Stärken Achims auszubauen, anstatt auf den Belebungsfaktor ,Einkaufen´ zu setzen.“ So fasst Widu Wittekindt das Ergebnis der gestern beendeten Umfrage der Bürgerinitiative zur Innenstadtentwicklung „Pro Achim 21“ zusammen.
Wohnen, Kultur wichtiger als Belebungsfaktor Einkaufen
„Aufgemotzte 745“: Nach Achim im Zwei-Stunden-Takt

„Aufgemotzte 745“: Nach Achim im Zwei-Stunden-Takt

Oyten - Bislang pendeln die Busse auf der Linie 745 zwischen Oyten und Achim als reine Schülertransporte. Jetzt sollen auch Berufspendler und ÖPNV-Nutzer, die etwas in Achim oder Verden zu erledigen haben, die Busverbindung sinnvoll nutzen können. Ab dem 2. Februar ist die Buslinie 745 mit 13 zusätzlichen Fahrten und neuen Haltepunkten so getaktet, „dass es für Oytener eine vernünftige Verbindung nach Achim und zum dortigen Bahnhof samt Anknüpfungsmöglichkeiten nach Verden und Hannover gibt“, so Axel Junge, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Oyten.
„Aufgemotzte 745“: Nach Achim im Zwei-Stunden-Takt
Das Geheimnis fühlen

Das Geheimnis fühlen

Oyten - Ihre nächste öffentliche Führung in St
Das Geheimnis fühlen
Angreifer liegt plötzlich im Blut

Angreifer liegt plötzlich im Blut

Achim /Quelkhorn - „Die ganze Küche war voller Blut“, beschrieb später ein Zeuge seine Eindrücke vom Tatort – dem Jugendhaus Fischerhude/Quelkhorn.
Angreifer liegt plötzlich im Blut
Seltene Ehre für Thomas Isensee

Seltene Ehre für Thomas Isensee

Uphusen - Ehrungen, Beförderungen, Rückblicke und ein Dank – das präsentierte das Ortskommando der Freiwilligen Feuerwehr Uphusen auf der Jahreshauptversammlung. 38 Aktive, zudem Mitglieder der Alterabteilung und Vertreter von Rat und Verwaltung nahmen an der Zusammenkunft teil.
Seltene Ehre für Thomas Isensee
Dühnfort rockt den Musikkeller

Dühnfort rockt den Musikkeller

Achim - Die Band „Michael Dühnfort & The Noize Boys“ gastiert am Sonabend, 31. Januar, mit „Blues‘n Rock & Slide‘n‘Roll“ im Musikkeller Katakomben. Beginn ist um 21 Uhr, Einlass von 20 Uhr an. Eintritt kostet fünf Euro.
Dühnfort rockt den Musikkeller
Nachwuchs zeigt sich gut in Form

Nachwuchs zeigt sich gut in Form

Westen - Sechs Mädchen und sechs Jungen gehören der Jugendfeuerwehr Westen an. Der Nachwuchs hatte im vergangenen Jahr ordentlich zu tun, so der Bericht von Jugendwart Thomas Konschak auf der Jahreshauptversammlung.
Nachwuchs zeigt sich gut in Form
Viele Gespräche in lockerer Runde

Viele Gespräche in lockerer Runde

Dörverden-Westen - Im Gemeindehaus Dörverden trafen sich Asylbewerber und Einheimische zum dritten Willkommenscafé. „Es ist toll, dass so viele gekommen sind“, betonte Pastor Rolf Görnandt, der die aus Eritrea, Somalia, Marokko, Algerien, Syrien, der Türkei und aus Dörverden stammenden Gäste herzlich begrüßte. An kleinen Sechsertischen, bei Kaffee, Keksen und Brot, kamen alle schnell miteinander ins Gespräch, wenn auch zumeist mit Händen und Füßen. „Wird den Flüchtlingen dieses Sich-um-sie-Kümmern nicht manchmal sogar zuviel?“ Bärbel Bösche, die sich in Westen ehrenamtlich engagiert und eine Gruppe Eritreer zum Willkommenscafé begleitet hat, schüttelt den Kopf. „Nein, das glaube ich nicht. Diese Menschen sind sehr freundlich, offen und an sämtlichen Angeboten sehr interessiert.“ Alle wären dankbar, dass es solche Treffen in der Gemeinde gibt. „Sie fühlen sich in Dörverden willkommen geheißen und nehmen die Einladungen gerne wahr. Sie haben ja nicht soviel zu tun, weil sie nicht arbeiten dürfen. Auch deshalb bieten diese Veranstaltungen ein wenig Abwechslung.“
Viele Gespräche in lockerer Runde
Gegen religiöse Abwertung

Gegen religiöse Abwertung

Verden - Ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit haben an die 200 Demonstranten in Verden gesetzt. Vertreter der politischen Parteien, des Türkisch Islamischen Kulturvereins, des türkischen Elternbundes sowie der Gymnasien und Hauptschulen waren dem Aufruf der Friedensinitiative Verden gefolgt. Vom Lugenstein aus ging es mit Transparenten Richtung Rathaus, wo Margarete Eckermann von der Friedensinitiative die Teilnehmer begrüßte und konstatierte: „Verden ist bunt.“ Das solle auch so bleiben. Der Frieden müsse gepflegt und weiter ausgebaut werden. Eckermann: „Wir wehren uns gegen religiöse Abwertung und finden in Unmutstiraden herausgeschrienen Hass unerträglich.“ Von ihr nicht genannt, aber gemeint war die Pegida-Bewegung in Dresden, die eine angebliche „Islamisierung des Abendlandes“ problematisiert.
Gegen religiöse Abwertung
Rückblick der Aktiven und engagierter Nachwuchs

Rückblick der Aktiven und engagierter Nachwuchs

Holtum (geest) - Der Rückblick auf zahlreiche Aktivitäten sowie Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holtum (Geest). Ortsbrandmeister Horst Rotermundt hatte dazu ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Er konnte neben 30 aktiven Kameraden, Mitgliedern der Jugendabteilung und neun Kameraden aus der Altersabteilung auch Gemeindebrandmeister Dieter Bergstedt begrüßen.
Rückblick der Aktiven und engagierter Nachwuchs
Netter Besuch zum Festtag

Netter Besuch zum Festtag

Westen - Wohl dem, der im Kreise der Familie den Lebensabend genießen kann. Doch das ist nicht unbedingt der Alltag. Viele Menschen leben allein, haben wenig Kontakt nach außen. In Westen wollen sich künftig Ehrenamtliche auf den Weg machen und, wo gewünscht, bei gewissen Anlässen an der Tür klingeln. „Besucherkreis“, so der Titel der Idee, die sich in anderen Gemeinden schon bewährt hat.
Netter Besuch zum Festtag
Umsturz überall bemerkbar

Umsturz überall bemerkbar

Verden - Im Juli 1919 hatte Kreissekretär Seekamp als Vertreter des Kreises Verden in der von Abgesandten der Einwohnerwehren im Norden besuchten Versammlung die vielerorts im Landkreis Verden tätigen Wehren bestätigt. Im Kreisarchiv Verden befinden sich noch heute die 20 ausgegebenen Waffenscheine für die Gemeinde Eissel. Die in der neugegründeten Bremer Zeitung „Der Kommunist“ aufgeworfene Frage, ob in Verden eine Einwohnerwehr nur aus „Angehörigen der Mittelparteien, nämlich Demokraten und Mehrheitssozialisten“ bestehe und wer die Führung verantworte, konnte vorläufig nicht geklärt werden.
Umsturz überall bemerkbar
Bürokratie belastet Firmen

Bürokratie belastet Firmen

Landkreis - Das Jahr 2014 konnten die meisten Unternehmen im Elbe-Weser-Raum noch zufriedenstellend abschließen. Dies zeigt die Konjunkturumfrage der IHK Stade für das vierte Quartal. Ein Drittel der Unternehmen bewertet die Geschäftslage im Winterquartal als gut. Das ist deutlich mehr als in der Herbstumfrage, in der gerade einmal 22 Prozent der Betriebe von einer guten Geschäftslage ausgingen.
Bürokratie belastet Firmen
Viel Ironie und Satire, ein bisschen Klamauk

Viel Ironie und Satire, ein bisschen Klamauk

Thedinghausen - Hans Scheibner ist zwar schon 78 Jahre alt und in den Medien nicht mehr so präsent wie früher einmal – aber der Satiriker und Kabarettist ist immer noch ein Meister seines Fachs.
Viel Ironie und Satire, ein bisschen Klamauk

Infos von der Krankenkasse

Dörverden - Beim ersten Info-Nachmittag des Dörverdener Sozialverbandes am Freitag, 30. Januar, soll es in der Pfeffermühle um verschiedene Themen gehen. Beginn ist um 15 Uhr. Auftakt ist das gemeinsame Kaffeetrinken. Danach lautet das Thema: „Pflegeversicherung und Pflegeverstärkungsgesetz“. Infos gibt es von Ralf Bergmann von der DAK-Krankenkasse.
Infos von der Krankenkasse
Theaterspaß auch in der „Fremde“

Theaterspaß auch in der „Fremde“

Völkersen/Walle - Mit der Treue ist es bekanntlich so eine Sache. Beim Theaterverein Völk'ser Platt hatte man auf die Treue der Zuschauer gehofft als feststand, dass in diesem Jahr mangels räumlicher Möglichkeiten nicht mehr im eigenen Dorf, sondern ein paar Kilometer weiter in Verden-Walle gespielt werden musste. Schon vor der rundum gelungenen Premiere von „Bett un Fröhstück“ am Freitagabend stand fest, dass die Völker ein sehr treues Völkchen sind. Und dafür wurden sie mit einem großen Theaterspaß belohnt.
Theaterspaß auch in der „Fremde“
Roter Faden für das Land

Roter Faden für das Land

Verden - Der Landesverband der Linken braucht so etwas wie einen Neustart. Das ist nicht nur die Diagnose von Herbert Behrens. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Verden-Osterholz will sich auf dem Parteitag in Hannover am 7. Februar mit Anja Stoeck aus dem Kreis Harburg Land zum Vorsitzenden-Duo des Landesvorstands wählen lassen. Im Redaktionsgespräch erklärt er, welche Arbeit auf das neue Präsidium wartet, nachdem die Linken 2013 aus dem Landtag geflogen sind.
Roter Faden für das Land
Rainer geht, Susanne legt los

Rainer geht, Susanne legt los

Achim - Ganz ungewohnt ohne Kostüm begrüßte gestern Rainer Ditzfeld die Mädchen und Jungen aus sechs Achimer Grundschulen zum mittlerweile sechsten Kinderfasching im Kasch, den Ditzfeld damals als Sprecher der Grundschul-Fördervereine mit initiiert hatte.
Rainer geht, Susanne legt los
Hafenbilder und Interieur

Hafenbilder und Interieur

Fischerhude - Die Schatzkammer des Fischerhuder Kunstvereins in Buthmanns Hof ist weit geöffnet: Die aktuelle Ausstellung „Lieb und teuer“ mit mehr als 70 Bildern und Plastiken aus allen Kapiteln der Fischerhuder Malerei findet gute Resonanz und ist noch bis März samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.
Hafenbilder und Interieur
1200 Euro für die Oytener Kindergärten „erfeiert“

1200 Euro für die Oytener Kindergärten „erfeiert“

Oyten - An einem Juli-Wochenende im vorigen Sommer wurde im und am Eiscafé „Tutti Frutti“ in Oyten kräftig gefeiert.
1200 Euro für die Oytener Kindergärten „erfeiert“
Schützen verzeichnen Zuwachs

Schützen verzeichnen Zuwachs

Baden - Zufriedene Gesichter bei den Badener Schützen. Im abgelaufenen Jahr wurden wieder mehr Zugänge als Austritte verzeichnet, so dass der Verein momentan aus 340 Mitgliedern besteht.
Schützen verzeichnen Zuwachs
Hits live von Sting bis zu den Beatles

Hits live von Sting bis zu den Beatles

Achim - Für Donnerstagabend, 29. Januar, lädt das bekannte Duo Hensen und Blanke zum Acoustic-Pop der besonderen Art ein. Die Gäste im Golfclub-Restaurant „Wachtelkönig“ erwartet ab 20.15 Uhr ein Liveprogramm aus Perlen der Popmusik und Eigenkompositionen. Einlass ist ab 19 Uhr.
Hits live von Sting bis zu den Beatles
Die Sommerolympiade lockt

Die Sommerolympiade lockt

Uesen - An der Sommerolympiade mit vielen anderen Vereinen aus Achim und Oyten wird sich auch die Jugendabteilung der Ueser Schützen mit ihrer Leiterin Nadine Ristau beteiligen.
Die Sommerolympiade lockt
„Auf Öffentlichkeit kommt es ihnen meist gar nicht an“

„Auf Öffentlichkeit kommt es ihnen meist gar nicht an“

Kirchlinteln - „Ohne die vielen aktiven und ehrenamtlich engagierten Menschen wäre unser Kirchlinteln nicht das, was es heute ist: Eine über viele Generationen und Kulturen hinaus gewachsene und intakte Gemeinschaft.“ Mit diesen Worten würdigte Thorsten Bock, zweiter Vorsitzender der Gemeinschaft der Selbständigen und Gewerbetreibenden der Gemeinde Kirchlinteln (GSG), die Verdienste der Menschen, die in vielfältiger Weise für ihre Mitbürger ehrenamtliche Arbeit leisten. Einige von ihnen wurden gestern beim Tag des Ehrenamts der Gemeinde, verbunden mit dem Neujahrsempfang der GSG, geehrt.
„Auf Öffentlichkeit kommt es ihnen meist gar nicht an“
Es wurde ganz leise im Saal

Es wurde ganz leise im Saal

Verden - Sie war Diva, Ikone und Sexsymbol und wurde durch ihren frühen Tod zur Legende: Marilyn Monroe verzaubert und fasziniert die Menschen auch fast 53 Jahre nach ihrem Tod immer noch. Nicht zuletzt, weil ihre vielschichtige Persönlichkeit und das Rätsel um ihren frühen Tod im August 1962 bis heute immer wieder neue Nahrung für Spekulationen liefert.
Es wurde ganz leise im Saal
Leichter Leckerbissen

Leichter Leckerbissen

Verden - Bei der Verdener Aller-Zeitung startet am Montag exklusiv der Vorverkauf für das Lustspiel „Ein Joghurt für Zwei“, der aktuellen Inszenierung der Verdener Aller Bühne.
Leichter Leckerbissen
Für jeden Geschmack etwas dabei

Für jeden Geschmack etwas dabei

Verden - Von Jürgen Honebein. Der Hannoveraner Verband startete am Sonnabend in sein Auktionsjahr 2015. In der Niedersachsenhalle kamen 71 talentierte Reitpferde unter den Hammer der beiden Auktionatoren Daniel Delius und Bernd Hickert. Schon im Vorfeld eilte der qualitätsvollen Kollektion ein guter Ruf voraus. Für die 69 Reitpferde legten die Kunden durchschnittlich 15154 Euro an. Damit lag der Durchschnittspreis rund 20 Prozent über dem vergleichbaren des Vorjahres. Zwei Pferde fanden keinen Käufer.
Für jeden Geschmack etwas dabei
Tag des Ehrenamts in Kirchlinteln

Tag des Ehrenamts in Kirchlinteln

Ohne die vielen aktiven und ehrenamtlich in den Vereinen und anderen Verbänden und Institutionen engagierten Menschen sind die Kommunen nicht das, was sie heute sind: Eine über viele Generationen und Kulturen hinaus gewachsene und intakte Gemeinschaft. Vier langjährig ehrenamtlich aktive Bürger aus Kirchlinteln sowie eine Jugendliche und der Bürgerbusverein wurden beim Tag des Ehrenamts der Gemeinde, verbunden mit dem Neujahrsempfang der Gemeinschaft der Selbständigen und Gewerbetreibenden ausgezeichnet.
Tag des Ehrenamts in Kirchlinteln
Erneuter Unfall in Dauelsen: Zwei Personen schwer verletzt
Video

Erneuter Unfall in Dauelsen: Zwei Personen schwer verletzt

Am Sonntagvormittag verlor der 20-jährige Fahrer eines VW Golf auf der L 158 (Achimer Straße) aus bislang unbekannter Ursacher die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er schleuderte durch den Seitenraum und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Pkw wurde durch den Aufprall total beschädigt und derart verformt, dass Fahrer und Beifahrerin (20Jahre) schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt wurden.
Erneuter Unfall in Dauelsen: Zwei Personen schwer verletzt
Fahrer und Beifahrerin bei Unfall eingeklemmmt

Fahrer und Beifahrerin bei Unfall eingeklemmmt

Aus bislang unbekannter Ursacher verlor der 20-jährige Fahrer eines VW Golf gestern Mittag auf der L 158 (Achimer Straße) die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
Fahrer und Beifahrerin bei Unfall eingeklemmmt
Schnee und Glatteis: Zwei Tote und zahlreiche Verletzte bei Unfällen

Schnee und Glatteis: Zwei Tote und zahlreiche Verletzte bei Unfällen

Bremen/Niedersachsen. Der Wintereinbruch im Norden hat für viele schwere Unfälle gesorgt. Zwei Menschen starben am Sonntag auf der glatten Autobahn 1 nachdem sich ihr Auto mehrfach überschlagen hatte. Zahlreiche Verletzte gab es bei winterlichen Unfällen.
Schnee und Glatteis: Zwei Tote und zahlreiche Verletzte bei Unfällen
Video: Nach Überholvorgang gegen Baum
Video

Video: Nach Überholvorgang gegen Baum

Nachdem er zwei Autos überholte, kam ein 61-Jähriger in Dauelsen mit seinem Opel ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer.
Video: Nach Überholvorgang gegen Baum
Nach Überholvorgang gegen Baum

Nach Überholvorgang gegen Baum

Dauelsen - Nachdem er zwei Autos überholte, kam ein 61-Jähriger in Dauelsen mit seinem Opel ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer.
Nach Überholvorgang gegen Baum
Daverden: Abschiebeversuch im Morgengrauen

Daverden: Abschiebeversuch im Morgengrauen

Daverden - Von Jens Wenck. Es ist früh. Gegen 5.30 Uhr. In Daverden schläft an diesem Dienstag noch die ganze Nachbarschaft. Genau wie ein Gruppe somalischer Flüchtlinge, die hier seit Monaten wohnt. Die Klingel geht. Als die Somalis öffnen, stehen drei Personen, zwei Männer und eine Frau vor der Tür. Sie wollen Aydaruus Mahamed Aweys. Der gerade 20 Jahre alte Somali soll nach Italien abgeschoben werden. Es ist der zweite Versuch der Ausländerbehörde. Diesmal unangekündigt.
Daverden: Abschiebeversuch im Morgengrauen
Achim als Einkaufsstandort – oder was soll die City bieten?

Achim als Einkaufsstandort – oder was soll die City bieten?

Achim - Achims Herz – was soll es nach dem Willen der Bürgerinnen und Bürger bieten? Simone Neddermann hat voriges Jahr im Auftrag der Stadt einen umfassenden Beteiligungsprozess zur Entwicklung der Innenstadt moderiert und stellt nun die Ergebnisse vor. Ihre „Empfehlungen“ präsentiert sie am kommenden Dienstag im Ratsausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung,Umwelt und Verkehr. Die öffentliche Sitzung im Ratssaal beginnt um 17 Uhr.
Achim als Einkaufsstandort – oder was soll die City bieten?
„Man vertraut Ihnen ein kleines Juwel an“

„Man vertraut Ihnen ein kleines Juwel an“

Ottersberg - Von Petra Holthusen. Gestern Morgen unterrichtete er noch ein letztes Mal im Blaumann im Werkraum des Rotenburger Ratsgymnasiums – gestern Mittag nahm er im Jackett im Ottersberger Gymnasium die Ernennungsurkunde zum neuen Schulleiter entgegen. Studienrat Volker Busboom-Schäfer (46) hat nach halbjähriger Stellenvakanz die Nachfolge der früheren Rektorin Gabriele Diedrich angetreten und wurde im Kreis seiner neuen Ottersberger Kollegen überaus herzlich willkommen geheißen. Seinen künftigen Schülern stellt sich Busboom-Schäfer nächste Woche in einer Veranstaltung in der Aula vor.
„Man vertraut Ihnen ein kleines Juwel an“