Ressortarchiv: Landkreis Verden

Bahnstrecke ab Achim gesperrt

Bahnstrecke ab Achim gesperrt

Achim - Bei der Anreise zum Bundesligaspiel Werder Bremen - Hannover 96 haben Hannoveraner Fußballfans gestern Abend eine Streckensperrung im Bahnhof Achim verursacht.
Bahnstrecke ab Achim gesperrt
Wie viel Quecksilber ist im Lagerstättenwasser?

Wie viel Quecksilber ist im Lagerstättenwasser?

Völkersen - Von Jens Wenck„Das Vertrauen in das, was die RWE Dea uns sagt, ist nicht mehr sehr hoch“, meint Gerd Landzettel von der Völkerser Bürgerinitiative (BI) „No Fracking“. Sicher, da ist auch ganz viel „gefühlsmäßig“ begründet, geben andere Vertreter der BI gestern bei einem Pressegespräch im Gasthaus „Alter Krug“ zu. Man fühlt sich vom Energiekonzern, der rund um Völkersen Erdgas fördert, nur scheibchenweise und unzureichend informiert.
Wie viel Quecksilber ist im Lagerstättenwasser?

Über Verein und Ort hinaus denken

Achim - Für Helmut Masemann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Achimer Sportvereine (AAS), ist es erforderlich - auch unter finanziellen Aspekten - das örtliche Sportangebot künftig im gegenseitigen Austausch über Vereinsgrenzen hinaus zu planen und innerhalb der Vereine Strukturen zu verbessern.
Über Verein und Ort hinaus denken
Boysen und Zeppelin sind Achims Prunkstücke

Boysen und Zeppelin sind Achims Prunkstücke

Achim - Mit der Nähe zu Bremen, Bremerhaven und Wilhelmshaven sowie Anschlüssen an die Autobahnen 1 und 27 hat Achim glänzende wirtschaftliche Voraussetzungen. Die gesunde Wirtschaftsstruktur und gute Beschäftigungslage werden jetzt durch weitere Gewerbegebiete und Firmenansiedlungen noch verbessert.
Boysen und Zeppelin sind Achims Prunkstücke
Wenn Jammern nicht hilft...

Wenn Jammern nicht hilft...

Landkreis - „Wer rastet, der rostet!“ lautet das Motto vieler sportbegeisterter Menschen. Sogar Sportmuffel wissen, dass Bewegung wichtig ist und meistens sogar großen Spaß macht.
Wenn Jammern nicht hilft...
„Dimension von Scheindemokratie“

„Dimension von Scheindemokratie“

Ottersberg - Ein Thema sorgte in den vergangenen Wochen in der Gemeinde Ottersberg für Gesprächsstoff: die Bürgerbefragung zum Bau eines Biomasseheizkraftwerks (BMHKW). Zuletzt fachte der positive Ratsbeschluss die Diskussion noch einmal an.
„Dimension von Scheindemokratie“

Großflächiger Einzelhandel im Visier

Verden - Bürgermeister Lutz Brockmann brachte es nach längerer Debatte auf den Punkt: „Ziel ist es, dass wir in Zukunft nicht nur grüne Wiesen haben, sondern auch intakte Innenstädte.“ Ein hehres Anliegen, das künftig durch die Zustimmung der Stadt Verden zum raumplanerischen Vertrag des Regionalen Zentren- und Einzelhandelskonzeptes manifestiert werden soll.
Großflächiger Einzelhandel im Visier
Ensemble wählt schweren Stoff

Ensemble wählt schweren Stoff

Verden - Satire, Musik und Gesang sind die wesentlichen Zutaten in der Schauspielversion von „Die Gauneroper“ nach Václav Havel, die die Theater-AG der Oberstufe am Gymnasium am Wall erstmals am Donnerstag, 14. Februar, um 19.30 Uhr, auf die Bühne der Schulaula bringt. Nach der Premiere gibt es weitere Aufführungen am 19., 20. und 22. Februar, jeweils um 19.30 Uhr.
Ensemble wählt schweren Stoff
Maximallösung verworfen

Maximallösung verworfen

Wulmstorf - Vier Varianten zum Ausbau beziehungsweise zur Erneuerung der Alten Dorfstraße in Wulmstorf standen zur Diskussion. Die besonders aufwendige und die besonders billige Version mit einfacher Instandsetzung sind nun offenbar vom Tisch.
Maximallösung verworfen
"Markt der Informationen" in den Berufsbildenden Schulen Verden

"Markt der Informationen" in den Berufsbildenden Schulen Verden

Viele träumen davon: Endlich den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit wagen - und damit Erfolg haben. Doch vor dem Start in ein selbstbestimmtes Berufsleben als eigener Chef sind viele Hürden zu meistern.
"Markt der Informationen" in den Berufsbildenden Schulen Verden
Schule ist Lebensraum

Schule ist Lebensraum

Verden - Der Umbau der Ganztagsschulen hat die Mitglieder von Schul- und Finanzausschuss zu einer gemeinsamen Sitzung im Ratssaal zusammengebracht. Im Haushalt 2013 sind rund 1,75 Millionen Euro bereitgestellt.
Schule ist Lebensraum
Chance für Kulturdenkmal

Chance für Kulturdenkmal

Achim - „Der jüdische Friedhof in Achim ist ein Kulturdenkmal wie die St.-Laurentius-Kirche oder das Clüverhaus“, betont Wolf Wendel, der das Kleinod an der Eisenbahn zehn Jahre lang mehr als nur gepflegt hat und nun auf Nachfolger hofft. Interessenten sind vorhanden, wurde bei einer Versammlung im Gemeindezentrum Nord deutlich.
Chance für Kulturdenkmal
„Unmöglich zu erreichen“

„Unmöglich zu erreichen“

Oyten - Von Lisa Duncan. Mit einem schwierigen Thema startete die Lebenshilfe gestern ihre Feierlichkeiten zum 50-jährigen Vereinsjubiläum im Schulzentrum Oyten.
„Unmöglich zu erreichen“
Prachtstraße in neuem Licht

Prachtstraße in neuem Licht

Oyten - Die Planungen sind durch! Die Entwürfe der Umgestaltung der Hauptstraße im Rahmen der Ortszentrum-Sanierung hat der Ausschuss für Umwelt und Gemeindeentwicklung der Gemeinde Oyten auf seiner jüngsten Sitzung bei einer Nein-Stimme von Reena Saschowa (Grüne) einmütig durchgewunken.
Prachtstraße in neuem Licht
„Vision 2020“ für die Belebung der Innenstadt

„Vision 2020“ für die Belebung der Innenstadt

Achim - Von Manfred Brodt. Das vom Achimer Kreisblatt bereits am 23. Januar in seinen Grundzügen vorgestellte Konzept des Achimers Andreas Hundsdörfer zur Neugestaltung und Belebung der Achimer Innenstadt ist nach dem gestrigen Gespräch zwischen dem 71-jährigen Ideengeber und Investor aus Baden, Bürgermeister Uwe Kellner, 1. Stadtrat Wolfgang Ritzenhoff und den Fraktionsvorsitzenden im Rathaus auf einem guten Weg.
„Vision 2020“ für die Belebung der Innenstadt
Die letzte Chance nicht verspielen

Die letzte Chance nicht verspielen

Achim - Von Manfred Brodt, Andreas Hundsdörfer ist sicher nicht der „weiße Ritter“, der Achim errettet und alles plötzlich zum Guten wendet, aber mit seinen Ideen hat er sich schon jetzt um seine Heimatstadt verdient gemacht und bietet den Akteuren im Rathaus die Chance, sich nach dem Scheitern eines Einkaufszentrums auf dem Baumplatz am Denkmalschutz des Gefängnisses am eigenen Schopf noch aus dem Sumpf zu ziehen.
Die letzte Chance nicht verspielen
„Ich würde nie was anderes machen…“

„Ich würde nie was anderes machen…“

Cluvenhagen - Von Jens WenckAb heute, mit Wirkung vom 1. Februar, ist Schluss. Über 100 Jahre hat die Familie Bischoff in Cluvenhagen ihr Gasthaus betrieben. Christa und Hans Bischoff standen seit 1972 eigenverantwortlich hinter dem Tresen und in der Küche. Im Rentenalter sind sie beide. „Irgendwann muss man mal aufhören“, sagt Hans Bischoff. „Sonst steht man noch bis 80 da. Und das will ich auch nicht.“ Darum ist seit heute Cluvenhagens letztes Gasthaus zu.
„Ich würde nie was anderes machen…“
Wichtiger Wirtschaftsfaktor

Wichtiger Wirtschaftsfaktor

Kirchlinteln - „Im Land Niedersachsen ist und bleibt die Landwirtschaft einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren“, betonte Jörn Ehlers, Vorsitzender vom Landvolk Verden/Rotenburg. Ehlers sprach zu dem Thema auf der Versammlung des Land- und forstwirtschaftlichen Wandervereins zu Kirchlinteln vor etwa 90 Gästen im Gasthaus Heitmann in Kreepen.
Wichtiger Wirtschaftsfaktor
Gutes essen und Gutes tun

Gutes essen und Gutes tun

Verden - Gut essen und dabei Gutes tun: Verdens Spitzenkoch Wolfgang Pade setzt ein weiteres Mal darauf, dass seine Gäste diesen Anspruch haben und ergänzt seine Speisekarte im Februar um zwei Aktionen. Nutznießer sollen die Ortsgruppe des Deutschen Kinderschutzbundes, dessen Schirmherr Pade seit vergangenem Jahr ist, und die Frauenberatungsstelle Verden sein.
Gutes essen und Gutes tun