Ressortarchiv: Landkreis Verden

Start zum I-Run Achim am 12. Mai im Gewerbepark

Start zum I-Run Achim am 12. Mai im Gewerbepark

Achim - 50 Laufbegeisterte der Anfängerlaufgruppe „Wir trainieren für den I-Run-Achim“ haben sich jetzt beim TSV Achim getroffen. Den Startschuss zum ersten Lauf gab der Bremer Extremsportler Emin da Silva, der Anfang April mit seinem „Lebenslauf“‘ startet. Vor dem Hintergrund von Völkerverständigung, Menschlichkeit, Integration und Toleranz möchte er 2787 Kilometer in 66 Tagen von Bremen nach Istanbul zurücklegen.
Start zum I-Run Achim am 12. Mai im Gewerbepark
Mit Offenheit, Achtung und Respekt aufeinander zugehen

Mit Offenheit, Achtung und Respekt aufeinander zugehen

Verden - ACHIM / LANDKREIS · Unter dem Titel „Frauen aus aller Welt“ lädt das Frauenbündnis Internationaler Frauentag im Landkreis Verden zu einer Veranstaltungsreihe rund um den 8. März ein. Neben Konzerten, Filmen und Ausstellungen stehen in Achim und weiteren Orten Vorträge, Workshops und Seminare auf dem Programm.
Mit Offenheit, Achtung und Respekt aufeinander zugehen
Heldenhafter Hofhund Bento

Heldenhafter Hofhund Bento

Verden - VERDEN/LUTTUM · Der Großbrand am Dreikönigstag auf dem Reiterhof Mahnke, die Rettung von mehr als einem Dutzend Pferde in allerletzter Minute: Eine wahre Geschichte greift der Reitclub Verden in seinem Wettbewerbsbeitrag „Holding out for a Hero“ beim Show-Wettkampf der Vereine am Freitag, 1. März, im Rahmen der Euroclassics in der ÖVB-Arena in Bremen auf.
Heldenhafter Hofhund Bento
Wo Schulhunde lernen helfen

Wo Schulhunde lernen helfen

Oyten - Viertklässler müssen sich langsam darüber Gedanken machen, auf welche Schule sie nach den Sommerferien wechseln wollen. In Achim, Oyten und Ottersberg stehen Haupt- und Realschulen, Gymnasien, die Stadtwaldschule – und die Integrierte Gesamtschule (IGS) Oyten zur Auswahl. Und die bot am Mittwochnachmittag einen Tag der offenen Tür an. Zahlreiche Eltern und Kinder nahmen die Chance wahr und strömten in die IGS, um sich über das Konzept der im August 2012 gestarteten Ganztags-Gesamtschule zu informieren.
Wo Schulhunde lernen helfen
Willkommene Fremde

Willkommene Fremde

Verden - Viele Lieder und viel Musik wird es beim Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 geben, der zurzeit von der ökumenischen Frauengruppe Verden vorbereitet wird. Gefeiert wird der Gottesdienst unter Beteiligung des Instrumentalkreises und Jugendchors Young Voices der Verdener Zionsgemeinde am Freitag, 1. März, im Gotteshaus der Gemeinde am Anita-Augspurg-Platz 11. Ab 19 Uhr startet das Einsingen, der Gottesdienst beginnt um 19.30 Uhr.
Willkommene Fremde
Regenbogen- und Bachforelle wieder in Eyter

Regenbogen- und Bachforelle wieder in Eyter

Thedinghausen - Ist es eine Sensation oder nur ein kleines Indiz dafür, dass die Eyter und die Gewässer in deren Einzugsgebiet ökologisch in Ordnung sind? Zwei Angler des Fischereivereins Thedinghausen haben im letzten Jahr jedenfalls eine Regenbogenforelle und eine Bachforelle aus der Eyter gezogen.
Regenbogen- und Bachforelle wieder in Eyter
Geweih des weißen Hirsches

Geweih des weißen Hirsches

Barme - „Jäger unter Jägern“ hatte Frank Fass seinen Vortrag über den Wolf und seine Rückkehr nach Deutschland überschrieben. Vor 60 Mitgliedern des Hegerings Allermarsch stellte der Fachmann in der Barmer Weserlust positive, aber auch negative Aspekte gegenüber.
Geweih des weißen Hirsches
„Kleopatra“ und „Duppelt Glück“ auf Freilichtbühne

„Kleopatra“ und „Duppelt Glück“ auf Freilichtbühne

Daverden - Kaum war Volker Penczek, der Vorsitzende der Freilichtbühne Daverden, von der Gemeinderatssitzung zur Jahreshauptversammlung gekommen, da hatte er schon seinen Posten verteidigt. Einstimmig wurde er als Vorsitzender der Freilichtbühne Daverden bestätigt.
„Kleopatra“ und „Duppelt Glück“ auf Freilichtbühne
Kiz, de Deern, das Mädchen

Kiz, de Deern, das Mädchen

Achim - Günaydin, Kalimera, Bon Giorno, Buenos Dias; Good Morning – alles bedeutet „Guten Morgen“, und manche werden diese Grüße auch noch verstehen. Wenn es aber thailändisch, iranisch oder gar chinesisch wird... dann hätten Besucher des Tags der Muttersprache an der Achimer Paulsberg-Grundschule gestern einiges dazulernen können.
Kiz, de Deern, das Mädchen
Gartenvillen für verschiedene Generationen und Geldbeutel

Gartenvillen für verschiedene Generationen und Geldbeutel

Oyten - Von Petra Holthusen. Rohre und Kabel liegen in der Erde, die Baustraße ist asphaltiert, die Straßenschilder Alter Sportplatz und Pferdewiese stehen schon.
Gartenvillen für verschiedene Generationen und Geldbeutel
Imposanter Kindergarten für jung gebliebenen Ortsteil

Imposanter Kindergarten für jung gebliebenen Ortsteil

Uesen - Mädchen und Jungen des Kindergartens Uesen machten gestern Nachmittag schon einmal den Weg, den bald fast die ganze Einrichtung beschreiten wird: vom alten Kindergarten am Osterfeld zum neuen an der Steuben-Allee im ehemaligen Kasernengelände. Dort sangen die Kinder zum Richtfest.
Imposanter Kindergarten für jung gebliebenen Ortsteil
Territorium nicht überfüllt

Territorium nicht überfüllt

Verden - Jede Menge Trophäen wurden im Rahmen der Versammlung des Hegerings Verden-Süd beurteilt. Doch es ging es an diesem Abend nicht nur um das Wild, das bereits in den Revieren heimisch ist.
Territorium nicht überfüllt
Haushalt 2013 muss ohne Steuererhöhung auskommen

Haushalt 2013 muss ohne Steuererhöhung auskommen

Riede - Die „klamme“ Gemeinde Riede unterliegt weiterhin dem Haushaltssicherungskonzept des Landkreises. Nicht zuletzt deswegen war eigens Kämmerer Roland Dunker zur Ratssitzung am Dienstagabend und zu den Beratungen des Haushaltes 2013 angereist.
Haushalt 2013 muss ohne Steuererhöhung auskommen

Von der großen Konjunktur abhängig

Langwedel - Das hat es schon seit Jahren nicht mehr gegeben: Der Langwedeler Gemeinderat verabschiedet einen Haushalt einstimmig. So geschehen am Dienstagabend im Rathaus mit dem Haushalt 2013. Der hat im Ergebnishaushalt ein Volumen von 17, 9 Millionen Euro – und ist zum ersten Mal seit Doppik-Rechnung ausgeglichen.
Von der großen Konjunktur abhängig
Eine(r) von uns: 52 neue Gesichter im Bewerbungsheft

Eine(r) von uns: 52 neue Gesichter im Bewerbungsheft

Achim - Es seien natürlich auch etliche Hauptschülerinnen und -schüler mit Migrationshintergrund wieder am Projekt „Eine(r) von uns“ beteiligt. Unterschiede zu den anderen Bewerbern gebe es aber außer im Aussehen kaum.
Eine(r) von uns: 52 neue Gesichter im Bewerbungsheft
„Es geht ums Miteinander“

„Es geht ums Miteinander“

Drübber - „Wie die Zeit vergeht“, wundern sich Bernward Nüttgens und Astrid Andrzejewski. Die beiden gebürtigen Berliner können sich noch gut an die Zeit erinnern, als sie sich dazu entschieden, in die Gemeinde Dörverden zu ziehen.
„Es geht ums Miteinander“
Auf der Suche nach dem verlorenen Vertrauen

Auf der Suche nach dem verlorenen Vertrauen

Langwedel - Von Jens WenckSCHÜLINGEN · Wer in Deutschland Erdgas fördert hat mittlerweile ein echtes Problem. Was vor Jahren noch (besonders gern von der Politik) bejubelt wurde, steht mittlerweile unter verschärfter Beobachtung. Dabei haben die Erdgas fördernden Unternehmen auch noch mit einem massiven Vertrauensverlust zu kämpfen – um es freundlich auszudrücken. Die RWE-Dea sitzt mit ihrem Förderbetrieb in Schülingen – und sucht laut Uwe-Stephan Lagies, Leiter der Unternehmenskommunikation des Konzerns, nach Mitteln und Wegen, verloren gegangenes Vertrauen zurück zu gewinnen.
Auf der Suche nach dem verlorenen Vertrauen
Sie wollten nur nach Hause

Sie wollten nur nach Hause

Ottersberg - Mit deutschlandweit fast 40.000 verlegten Stolpersteinen erinnert der Kölner Künstler Gunter Demnig an Opfer des Nationalsozialismus. Zwei weitere Stolpersteine verlegte Demnig am Montag in Ottersberg-Eckstever.
Sie wollten nur nach Hause
Spaß, Anerkennung und Zusammenhalt in der Gruppe

Spaß, Anerkennung und Zusammenhalt in der Gruppe

Lunsen - Ihr fünfjähriges Bestehen feierte jetzt die von der Sozialstation initiierte Gruppenbetreuung „Denkanstoß“ für von Demenz Betroffene.
Spaß, Anerkennung und Zusammenhalt in der Gruppe
Wo wachsen Nudeln?

Wo wachsen Nudeln?

Verden - Der Lions Club Verden spendet 2500 Euro an den Verein Tintenklecks. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Adventskalendern. Den Magen der Kinder wird es freuen, denn „wir werden das Geld in gesunde Lebensmittel investieren“, sagt Margarete Meyer, Koordinatorin vom Tintenklecks.
Wo wachsen Nudeln?
Vorgerückt auf die Prädikatsstufe

Vorgerückt auf die Prädikatsstufe

Achim - · Über das Gütesiegel „Prädikatsbuchhandlung“ für Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen darf sich die Achimer Buchhandlung Hoffmann freuen. Seit 2009 verleiht der Landesverband Niedersachsen-Bremen im Börsenverein des deutschen Buchhandels diesen Titel an Buchhandlungen, die intensiv mit Schulen und Kindergärten zusammenarbeiten.
Vorgerückt auf die Prädikatsstufe
Rieder Schützen wollen Schießwettbewerbe beleben

Rieder Schützen wollen Schießwettbewerbe beleben

Riede - Gut, dass der Schützenverein Riede einen sehr aktiven und Hand in Hand arbeitenden Vorstand in seinen Reihen hat, denn obwohl der 1. Vorsitzende Ingo Behlmer erkrankt, sein Stellvertreter Heinfried Dünnbier auf einer Feier und Kassenchef Michael Weigel zur Kur waren, ließ die Generalversammlung am Freitagabend in der Schützenhalle keine Probleme erkennen.
Rieder Schützen wollen Schießwettbewerbe beleben
Kreativität, Teamwork und flache Hierarchien

Kreativität, Teamwork und flache Hierarchien

Achim - Von Bernd Hägermann. Als Mannschaftssportler und ehemaliger Zweitligahandballer des TSV Verden wusste Rainer Krone schon früh um die Möglichkeiten eines starken Teams.
Kreativität, Teamwork und flache Hierarchien

Ausgezeichnete Bürger

Ottersberg - Gleich sieben nachhaltig engagierte Bürgerinnen und Bürger zeichnet die Gemeinde Ottersberg am kommenden Sonntag mit der Goldenen Ehrennadel des Fleckens aus. Die Feierstunde für geladene Gäste beginnt um 11.30 Uhr im Ottersberger Rathaussaal.
Ausgezeichnete Bürger
„Statt Blumen“ hilft St. Petri

„Statt Blumen“ hilft St. Petri

Kirchlinteln - Das verflixte siebte Jahr hat die St.-Petri-Stiftung unbeschadet überstanden. Die Zuwendungen waren zwar etwas rückläufig, trotzdem konnte der Vorsitzende Klaus Palm beim Stiftungsgottesdienst am Sonntagmorgen eine positive Bilanz ziehen.
„Statt Blumen“ hilft St. Petri
Sehr gerührter Preisträger

Sehr gerührter Preisträger

Achim - Der 53-jährige Rainer Krone ist gestern Abend beim Achimer Wirtschaftsforum in der Kreissparkasse zum Achimer Unternehmer des Jahres gekürt worden.
Sehr gerührter Preisträger
„Hoppla, nu kummt Hannes“

„Hoppla, nu kummt Hannes“

Langwedelermoor - Es tut sich wieder was in der Schützenhalle in Langwedelermoor. Die Theatersaison steht unmittelbar bevor. Dreimal in der Woche wird zurzeit von den Akteuren fleißig geübt, damit bei der Premiere am 15. März alles reibungslos klappt, insbesondere ohne im Text hängen zu bleiben.
„Hoppla, nu kummt Hannes“
Verständnis und Lesetechnik stehen im Vordergrund

Verständnis und Lesetechnik stehen im Vordergrund

Verden - Von Christel NiemannElf Schülerinnen und Schüler aus den sechsten Klassen der Haupt-, Real- und Oberschule sowie der Gymnasien haben sich beim Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb in der Buchhandlung Heine für Kleine der Verdender Jury gestellt. Hannah von Stein ist die Siegerin, die den Landkreis beim Bezirkswettbewerb im April vertreten wird.
Verständnis und Lesetechnik stehen im Vordergrund
Leises Gemurmel, hin und wieder ein Kraftausdruck

Leises Gemurmel, hin und wieder ein Kraftausdruck

Dörverden - DRÜBBER · Heiß- und Kaltgetränke auf den Tischen und gebetsmühlenartiges Gemurmel im Raum: Am Wochenende wurde im Tagungshaus Drübberholz die Vorausscheidung zur deutschen Mannschafts-Meisterschaft im Brettspiel in Herne ausgefochten. 16 Mannschaften zu je vier Personen hatten die Herausforderung angenommen und in vier unterschiedlichen Spielrunden gezeigt, was sie strategisch und spielerisch so drauf haben.
Leises Gemurmel, hin und wieder ein Kraftausdruck
Surheide ist nun Geschichte

Surheide ist nun Geschichte

Quelkhorn - Die Quelkhorner Gaststätte Surheide gibt es nicht mehr. Das Gebäude wurde nach einem Schwelbrand gestern früh per Bagger bis auf die Grundmauern abgerissen.
Surheide ist nun Geschichte
Streifzug mit der Kreisarchäologin durch die Geschichte

Streifzug mit der Kreisarchäologin durch die Geschichte

Kirchlinteln - Mehr als 70 Teilnehmer lauschten interessiert im Lintler Krug, als Kreisarchäologin Jutta Precht über historische Funde in der Gemeinde Kirchlinteln berichtete.
Streifzug mit der Kreisarchäologin durch die Geschichte
„Nun haben die Querelen wohl endlich ein Ende“

„Nun haben die Querelen wohl endlich ein Ende“

Thedinghausen - FELDE · „Nun haben die Querelen wohl endlich ein Ende“, hoffte Samtgemeindebürgermeister Gerd Schröder am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Felde im Gasthaus Schierloh.
„Nun haben die Querelen wohl endlich ein Ende“
Kammerorchester Ottersberg in großartiger Form

Kammerorchester Ottersberg in großartiger Form

Otterstedt - Von Ilse Walther. Das letzte der diesjährigen Winterkonzerte des Ottersberger Kammerorchesters war am Sonnabend in der sehr gut besuchten St. Martinskirche zu erleben.
Kammerorchester Ottersberg in großartiger Form
Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz nie bereut

Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz nie bereut

Langwedel - Mit einer Urkunde und der silbernen Ehrennadel ehrten jetzt die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Langwedel-Daverden Ruth Stumpe und ihre Stellvertreterin Helga Lorenzen Eugenie Orschinski für eine 25jährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz.
Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz nie bereut

Schönheiten schon am Vorabend

Verden - Ein Spitzenbesuch kennzeichnete bereits den Züchterabend mit Eliteauktion „Verdener Spätlese“ am Vorabend der 34. Niedersächsischen Fleischrinder-Tage in der Verdener Niedersachsenhalle. Vom Robustrind der Rasse Galloway bis hin zum Fleischrind wie Charolais oder Blonde d´Aquitaine, wurde ein großes Rassespektrum geboten, das keine Wünsche offen ließ.
Schönheiten schon am Vorabend
Anblick hätte ihm gefallen

Anblick hätte ihm gefallen

Verden - Es war ein Anblick, der dem verstorbenen Dieter Tempel sicher gefallen hätte: Fünf junge Ruderer in einem neuen Boot auf der Aller und vor dem Bootshaus des Verdener Rudervereins (VRV) eine große Gruppe applaudierender Sportsfreunde. Auf den Namen Dieter Tempel wurde der neue Rennvierer gestern morgen getauft.
Anblick hätte ihm gefallen

Hauptschüler mit Kulturkompetenz

Achim - Am Mittwoch, 20. Februar, werden ab 18 Uhr im Forum der Achimer Hauptschule feierlich die „Kompetenznachweise Kultur“ überreicht.
Hauptschüler mit Kulturkompetenz
Patrick, der Paulsberg-Blitz

Patrick, der Paulsberg-Blitz

Achim - Klar, dass Viertklässler schneller laufen als Erstklässler: Deshalb traten die über 130 Finalisten der Speed-4-Schulmeisterschaften in Achim ja auch in verschiedenen Altersklassen im Autohaus Behrens an. Das schmälert aber nicht den Spitzenwert von Patrick Schwender.
Patrick, der Paulsberg-Blitz
Fleischrindertage in Verden

Fleischrindertage in Verden

Fleischrindertage in Verden
Fleischrindertage in Verden
Züchterabend Fleischrindertage

Züchterabend Fleischrindertage

Züchterabend Fleischrindertage
Das Kirchturmdenken der Vereine soll verschwinden

Das Kirchturmdenken der Vereine soll verschwinden

Achim - Aufgrund des demografischen Wandels leiden viele Vereine bereits heute unter Nachwuchsmangel. Sie können nicht mehr genügend Sportler stellen, um an Wettkämpfen teilzunehmen. Ferner müssen sie der Überalterung der Gesellschaft gerecht werden und auch für Senioren genügend Angebote bereithalten. Wie gehen Achimer Vereine mit dieser Entwicklung um? Diese Frage beschäftigte am Donnerstagabend die Teilnehmer der Veranstaltung „Sport und Bewegung in Achim 2020“ im Ratssaal.
Das Kirchturmdenken der Vereine soll verschwinden
Regeln in der Innenstadt

Regeln in der Innenstadt

Verden - VERDEN · Wie und in welcher Ausdehnung dürfen die Verdener Geschäftsleute ihre Waren auf dem Gehweg und in der Fußgängerzone präsentieren? Seit Bürgermeister Lutz Brockmann und Fachbereichsleiter Rüdiger Nordorp den Entwurf für eine neue Satzung über Erlaubnisse für Sondernutzungen an Straßen und Ortsdurchfahrten vorstellten, wird heftig diskutiert.
Regeln in der Innenstadt
Geschichte mit Happy-End

Geschichte mit Happy-End

Verden - Die Stimmung im Spielwarengeschäft Witte schwankt zwischen Aufregung, Spannung und Euphorie. Die neun Mitarbeiterinnen, alle mit einem pinken T-Shirt bekleidet, sind kaum zu bändigen. Sie reden durcheinander, lachen und singen gemeinsam mit Radio-Reporterin Andrea Heußinger, die in ihrer Mitte steht. „So Mädels, jetzt üben wir den Text nochmal “, sagt sie mit Schwung und hält ihnen das Mikro unter die Nase.
Geschichte mit Happy-End
Kinder als Wortdetektive

Kinder als Wortdetektive

Oyten - Wer Bücher lesen kann, dem eröffnen sich spannende und geheimnisvolle Welten und ganz neue Horizonte. Allerdings ist der Weg dorthin ein bisschen beschwerlich, denn als Erstklässler lesen zu lernen und sich Buchstaben, Silben und Wörter zu ganzen Sätzen zu erschließen, erfordert Mühe und Arbeit. Jana Siegert-Bondzio, Leiterin der Oytener Gemeindebücherei, weiß um diese Herausforderung und veranstaltet deshalb seit mittlerweile sechs Jahren so genannte Erstlesetage für die Erstklässler aus den Grundschulen der Gemeinde Oyten.
Kinder als Wortdetektive
Büchertipps, Rätselspaß und dazu drei Lieblingswitze

Büchertipps, Rätselspaß und dazu drei Lieblingswitze

Etelsen - „Eddy, das Huhn“ war schnell vergriffen. Die druckfrische Schülerzeitung der Grundschule Etelsen fand bei den Kindern, Eltern und Lehrern reißenden Absatz. „Aber es gab ja an dieser Schule auch ganz lange keine mehr“, sagt Rektorin Kerstin Burgard, die sich über ein motiviertes Redaktionsteam freute. Die von ihr geleitete Schülerzeitung-AG hat ein abwechslungsreiches Blatt zusammengestellt, in dem keineswegs alles über den grünen Klee gelobt wird.
Büchertipps, Rätselspaß und dazu drei Lieblingswitze
Professionelles Niveau

Professionelles Niveau

Verden - VERDEN · Eine Hand wäscht die andere. Im Grunde genommen ist jeder zu schmieren und zu manipulieren und wenn nicht, dann wird dieser Jemand halt (mund-)tot gemacht. Die Moral bleibt auf der Strecke, denn schlimmer geht immer. Doch welchen Preis hat der Mensch? Diese Frage nimmt das Publikum aus der Aufführung von „Die Gauneroper“ mit, der aktuellen Inszenierung der Theater-AG am Gymnasium am Wall.
Professionelles Niveau

„Gewerbesteuergeilheit ist im Konfliktfall stets stärker“

Oyten - 20 Jahre zu spät komme dieser Vertrag, und die „großen Player“ Weserpark, Ochtum-Park oder Dodenhof müssten keinerlei Einschränkungen bei Erweiterungen befürchten. Im Konfliktfall siege im Übrigen fast immer die „Gewerbesteuergeilheit“ der Verantwortlichen in Bremen oder den jeweiligen Kommunen, wenn es um interessante Firmen-Neuansiedlungen gehe. Gemeinsame Abmachungen seien dann schnell vergessen.
„Gewerbesteuergeilheit ist im Konfliktfall stets stärker“
Grünes Band läuft um neues Bürgerzentrum

Grünes Band läuft um neues Bürgerzentrum

Achim - Ob Werderfans wohl hier Einfluss genommen hätten? flachste der Achimer Bürgermeister Uwe Kellner angesichts der Farbe Grün. Sie fällt im Kontrast zu den neuen dunklen Wänden des rundum um- und ausgebauten Bürgerzentrums (BüZ) Magdeburger Straße besonders ins Auge.
Grünes Band läuft um neues Bürgerzentrum
Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Eine Hand wäscht die andere. Im Grunde genommen ist jeder zu schmieren und zu manipulieren und wenn nicht, dann wird dieser Jemand halt (mund)tot gemacht. Die Moral bleibt auf der Strecke, denn schlimmer geht immer. Doch welchen Preis hat der Mensch? Diese Frage nimmt das Publikum aus der Theateraufführung von „Die Gauneroper“ mit, der aktuellen Inszenierung der Theater AG am Gymnasium am Wall.
Theater im Gymnasium am Wall
Von der „Geschichte, die nur Verlierer hervorgebracht hat“

Von der „Geschichte, die nur Verlierer hervorgebracht hat“

Ottersberg - Von Petra HolthusenSchon urig, wenn sich im Ottersberger Rathaussaal mehr als 150 Leute drängen und andächtig den 15-Uhr-Nachrichten aus dem Radio lauschen. Aber deshalb waren sie natürlich nicht gekommen gestern Nachmittag, sondern wegen des Dilemmas, das den Ort seit Wochen in Atem hält. Spannend wurde das „Public hearing“ also um 15.05 Uhr, als das Nordwest-radio, ein Programm von Radio Bremen und dem NDR, mit der Live-Übertragung seiner einstündigen Diskussionsrunde zu der Frage „Fehlt in Ottersberg demokratische Kultur?“ auf Sendung ging.
Von der „Geschichte, die nur Verlierer hervorgebracht hat“