Familiengarten Oyten für alle Altersstufen / Abnehmen, Schuldnerberatung und, und, und...

Angebot ist riesig, aber oft nur Insidern bekannt

Oyten - (la) · „Der Kurs ,Ich nehme ab’ würde mich persönlich sehr interessieren“, flachste Ralf Großklaus (SPD) auf der jüngsten Oytener Sozialausschuss-Sitzung. Wie alle Mitglieder des Gremiums zeigte er sich im Übrigen beeindruckt vom breiten Spektrum und der Vielzahl von Angeboten, die der „Familiengarten“ der Caritas an der Jahnstraße bereithält.

Maren Feuerle, die diese Einrichtung leitet und seit wenigen Monaten Maren White heißt, hatte den Jahresbericht 2009 präsentiert und nur stichwortartig etliche Programmpunkte im Bereich Kinder-, Jugend und Erwachsenenarbeit, „offene“ Angebote für Groß und Klein, Neuheiten und neue Ideen aufgelistet.

Zur Rubrik „Kinder und Jugend“ zählen beispielsweise Spielkreise, Babygruppe und der gut angenommene „pädagogische Mittagstisch“ mit Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler, die Malgruppe, Therapiegruppen für verhaltensauffällige Kinder, Nachhilfebetreuung, Flötenunterricht und Band-Übungstreffen. Relativ neu ist die anerkannte Servicestelle für den Sonderfonds „Dabei sein“, über den schlechtergestellte Familien und Kinder zielgenau Hilfe beantragen können – etwa beim Bezahlen von Klassenfahrten oder bei Mitgliedsbeiträgen für Sport- und Musikvereine.

Für Erwachsene gibt es die selbstorganisierte Arbeits-Tauschbörse – etwa Rasenmähen gegen Kuchenbacken – Präventionssport, Rückengymnastik, Kurse des Kneippvereins, Reha-Gruppe und auch KVHS-Kurse zur Qualifizierung von Tagesmüttern oder Tagesvätern.

Unter den Stichpunkt „Offenes Haus“ fallen unter anderem das Internet-Café, Atelier, Außengelände mit Sandkisten, Kinderzimmer, Jugendraum und die Bibliothek für Jung und Alt.

Praxen für Ergotherapie, Logopädie und Kunstpädagogik sind im „Familiengarten“-Gebäudeensemble zu finden, und auch Sozial-, Schuldner-, Schwangeren- und Kurberatung. 2009 kam die Ernährungsberatung von Tomma Günther hinzu, und auch der Familienchor „Einstimmig“ probt regelmäßig.

Als neue Angebote sind entspannendes Kinder-Yoga, eine Selbsthilfegruppe für alleinerziehende Eltern und die Erweiterung des Nachhilfe-Angebots in Form einer „Lernwerkstatt“ geplant.

Die Ausschussmitglieder nahmen den Überblick fasziniert zur Kenntnis und wünschten weiterhin viel Erfolg. Nur müsse das Angebot auch außerhalb von Insiderkreisen etwa per Internet besser bekannt gemacht werden, forderte Ralf Großklaus. Den Irrtum, dass das Programm des vom „Caritas-verband“ getragenen Familiengartens sich vor allem an Katholiken richte, gelte es ebenfalls zu korrigieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Erster Todesfall im Kreis Verden - Kreissparkasse verzeichnet  weniger Bargeldverkehr

Grande Preis geht an Foundation

Grande Preis geht an Foundation

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

Jan Wind: Hoffnung auf den Mühlentag

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

„Es gibt Leute, bei denen wird es richtig eng“

Kommentare