Altenheim: Brandalarm

Langwedel - Die automatische Brandmeldeanlage in einem Altenheim am Spiridonweg in Langwedel löste um 0.16 Uhr in der Nacht von Freitag auf Sonnabend Alarm aus.

Umgehend rückten plangemäß die drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Langwedel samt Besatzung aus. Schon während der Anfahrt sprach der Disponent der Leitstelle jedoch nach einem Rückruf aus dem Altenheim von einem möglichen Fehlalarm.

Als die Kräfte an der Einsatzstelle angekommen waren, wurde umgehend das Gebäude im betreffenden Bereich des Obergeschosses erkundet und abgesucht.

Nach kurzer Zeit gab der Einsatzleiter dann Entwarnung. Es handelte sich tatsächlich um ein Fehlauslösung der automatischen Brandmeldeanlage. Warum genau sie losging, blieb ungeklärt. Die Anlage wurde zurückgeschaltet und wieder dem Betreiber überlassen.

Neben der Feuerwehr waren auch die Polizei sowie ein Verantwortlicher des Altenheims mit am Einsatzort.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Nach langer Odyssee heimgekehrt

Nach langer Odyssee heimgekehrt

Nach langer Odyssee heimgekehrt
Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern
„Da hat man schon Angst um seine Kinder“

„Da hat man schon Angst um seine Kinder“

„Da hat man schon Angst um seine Kinder“
Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Kommentare