Zwei Testzentren für Achim

Das DRK nimmt im Rathaus und im alten Feuerwehrhaus Abstriche

Das Rathaus-Foyer wird an den Wochenmarkttagen zum Testzentrum. Archivfoto: Mix
+
Das Rathaus-Foyer wird an den Wochenmarkttagen zum Testzentrum. Archivfoto: Mix

Achim – Neben Oyten und Ottersberg sollen nun auch in Achim zwei Corona-Testzentren entstehen: eins im ehemaligen Badener Feuerwehrhaus und ein weiteres im Rathaus. Die Ortsverbände Achim, Baden und Uphusen im Deutschen Roten Kreuz (DRK) nehmen die kostenlosen Schnelltests montags und freitags im alten Feuerwehrhaus in Baden sowie an den Wochenmarkttagen im Rathaus vor.

Am Freitag, 9. April, geht es in Baden los, sagte Sven Lifka, Vorsitzender des DRK Achim am Freitag in einem Pressegespräch. Zudem besteht die Möglichkeit, ab Samstag, 3. April, an den Wochenmarkttagen jeweils zwischen 9 und 14 Uhr im Rathaus-Foyer einen Abstrich nehmen zu lassen. „Wir sind dafür mit mobilen Teams vor Ort im Rathaus“, erklärte Lifka. Die Stadt stellt laut Bürgermeister Rainer Ditzfeld lediglich den Raum und die Security zur Verfügung. „Ich freue mich über den verlässlichen Partner DRK“, so Ditzfeld. Achimer Hausärzte hätten außerdem signalisiert, ihre Testangebote auf dienstags und donnerstags zu legen. „So können wir den Bürgern an sechs Tagen in der Woche Testmöglichkeiten anbieten“, sagte Ditzfeld.

Während der Abstrich im Rathaus ohne Terminvergabe erfolgen soll, müssen sich Testwillige für das Zentrum in Baden anmelden. Zurzeit werde eine entsprechende Software installiert, erklärte Lifka. Die Terminvergabe sei nur online möglich. Der auf das Smartphone geladene QR-Code müsse am Einlass in das alte Feuerwehrhaus vorgezeigt werden. Aber auch, wer nicht die Möglichkeit habe, sich online anzumelden und in Baden getestet werden möchte, komme an die Reihe. „Wer spontan kommt, wird nicht weggeschickt“, sagt Lifka. Zudem sei die Kreisgeschäftsstelle in Verden telefonisch erreichbar, die bei Problemen mit der Buchung helfe.

Die Öffnungszeiten des Badener Testzentrums stehen laut Lifka noch nicht abschließend fest. „Wir wollen auf jeden Fall freitags den Zweitraum zwischen 17 und 20 Uhr abdecken und montags ebenfalls den Nachmittag bis in die Abendstunden.“ Aber egal wo man sich testen lasse, wichtig sei, dass man den Personalausweis dabei habe.

Das Ergebnis des Abstrichs erhalten die Besucher der Testzentren nach etwa 15 bis 20 Minuten oder aber, wenn gewünscht, per E-Mail. Bei einem positiven Test, erhalten die Betroffenen Informationen, wie sie sich weiter zu verhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar
Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein
„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“

„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“

„Online einzukaufen nutzt dem Klimaschutz“
Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Kommentare