Sparclub bei Haberkamp endet nach 60 Jahren / Kassierer zahlen das letzte Mal Geld aus

Zinsen an einem Abend auf Kopf gehauen

Die Metallbox verfügte über 96 Sparfächer.
+
Die Metallbox verfügte über 96 Sparfächer.

Achim-Uphusen – Nach 60 Jahren ist Schluss. Feierabend, im wahrsten Sinne des Wortes, hätte man in „gesunden Zeiten“ auch sagen können. Doch wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen wurde der 1960 bei Haberkamp gegründete Sparclub am Freitagabend fast heimlich, still und leise aufgelöst. Ein letztes Mal bekamen die rund 60 Mitglieder, die Woche für Woche selbst bestimmte Beträge eingezahlt hatten, um zum Ende eines Jahres ganz gewiss über einen Batzen Geld verfügen zu können, je einen Briefumschlag mit einem hübschen Sümmchen in die Hand gedrückt.

„Normalerweise wäre ein Teil davon gleich hier vor Ort auf den Kopf gehauen worden“, sagt Rolf Böhmermann, Seniorchef des Hotels und Restaurants Haberkamp in Uphusen. Aber auch da mache die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. „Gäste des Hauses gründeten den Club, um sich von den Zinsen für das eingezahlte Geld extra Essen und Trinken leisten zu können.“ Zinsen? Die zahlte die Kreissparkasse einst tatsächlich in mehr als homöopathischen Dosen.

„Früher verjubelten die Leute an einem Abend oft die gesamten Zinsen, da kamen schon mal 1 000 Mark zusammen“, weiß Böhmermann. „Wer viel getrunken hat, war da natürlich im Vorteil. Da ist es manchmal fast zur Schlägerei gekommen.“

Zuletzt ging es beim Sparclub deutlich nüchterner zu, weiß Kassierer Dieter Hinz. Klar, jeden Dienstagabend, wenn die Mitglieder zu Haberkamp strömten, um dort die personalisierten Fächer der giftgrünen Metallbox mit „Beträgen zwischen zwei und 70 Euro“ zu füllen, seien in Vor-Corona-Zeiten auch viele auf ein Bierchen geblieben oder hätten ein Essen bestellt. „Aber die allermeisten zahlten fleißig ein, um finanzielle Reserven aufzubauen, um sich Wünsche erfüllen zu können“, berichtet Jürgen Becker, der 25 Jahre lang ehrenamtlich als Kassenwart tätig war. „Wenn das Geld zu Hause rumliegt, gibt man es oft für andere Dinge aus“, erklärt Rolf Böhmermann.

Der Auszahlungstermin Ende November sei kein Zufall. „Denn von dem zusammengesparten Geld kaufen dann viele Weihnachtsgeschenke, erledigen Weihnachtseinkäufe oder gehen mit der Familie schön essen“, sagt Hinz. Einmal habe er sich mit seinem Mitkassierer Becker und weiteren Clubmitgliedern von einem Jahresbetrag sogar mal einen Urlaub in der Dominikanischen Republik gegönnt.

Doch der Sparclub bei Haberkamp ist seit dem 27. November 2020 Geschichte. Denn für die Kassierer Becker und Hinz, die jede Woche die eingezahlten Beträge zuverlässig und gewissenhaft zur Sparkasse brachten und am Freitagabend ein letztes Mal Briefumschläge mit dickem Inhalt verteilten, fanden sich keine Nachfolger.

Damit endet in Uphusen eine Tradition, die lange in vielen Gasthäusern üblich war, bedauert Rolf Böhmermann. „Laut der Sparkasse haben in Achim jetzt nur noch der Bollener Dorfkrug und Meyers Gasthof Zur Linde Sparclubs.“

Von Michael Mix

Vor dem Finale: Die Sparclub-Kassierer Jürgen Becker (l.) und Dieter Hinz (r.) mit Ex-Wirt Rolf Böhmermann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Meistgelesene Artikel

Geständnis von der Kanzel - und die Gemeinde schwieg

Geständnis von der Kanzel - und die Gemeinde schwieg

Geständnis von der Kanzel - und die Gemeinde schwieg
Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten

Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten

Falsches Voucher für FFP2-Masken: Fines und Mitja aus Dörverden sind gar keine Risikopatienten
Kreis verbietet Bauwagen als Umkleide

Kreis verbietet Bauwagen als Umkleide

Kreis verbietet Bauwagen als Umkleide
Was geht da in Corona-Zeiten vor sich?

Was geht da in Corona-Zeiten vor sich?

Was geht da in Corona-Zeiten vor sich?

Kommentare