Zeppelin bietet hier 285 Mitarbeitern Beschäftigung und investiert enorm

Riesige Baugeräte und Energiesysteme aus Achim

+
CDU-Landtagsabgeordneter Adrian Mohr (Mitte) und Parteifreunde ergreift schon fast Ehrfurcht vor den großen Maschinen.

Achim - Mit der Zeppelin-Zentrale hat Achim ein enorm potentes und interessantes Unternehmen schon lange „in seinen Mauern“. Der Landtagsabgeordnete Adrian Mohr informierte sich dort jetzt begleitet von Achimer CDU-Freunden bei den Niederlassungsleitern Stephan Lackner und Peter Büssenschütt.

In Achim hat das expandierende Unternehmen in den letzten Jahren 32 Millionen Euro verbaut.In diesem Jahr investiert man mehr als eine Million Euro ins Gebäudeensemble. Mit 85 Mitarbeitern im Bereich Baumaschinen und 200 Mitarbeitern bei Power Systems handelt es sich um die umsatzstärkste Niederlassung und auch das stärkste Vertriebszentrum des Konzerns, erklärte Niederlassungsleiter Stephan Lackner.

Zeppelin ist weltweit exklusiver Händler des größten Baumaschinenherstellers Caterpillar. Für den Vertrieb und den Service ist man zuständig. Die Nähe Achims zu den norddeutschen Häfen ist der entscheidende Standortvorteil in diesem Segment. Auch Werften und Offshore-Unternehmen sind Kunden.

Die Großgeräte werden über GPS überwacht, so dass der Service- und Reparatureinsatz optimal geplant und der Ausfall klein gehalten werden kann. Bei jeder Wartung wird auch eine Ölprobe im eigenen Labor untersucht, um frühzeitig Verschleiß oder Fehlfunktionen zu erkennen. Das Labor untersucht jährlich 180 000 Proben. Auch eine unbemannte Gerätebewegung ist möglich und wird in Gefahrenbereichen bereits eingesetzt.

Bei dem Rundgang über das Firmengelände rief manche riesige Maschine Erstaunen und Bewunderung hervor.

Die große Dimension des Unternehmensgeländes wurde deutlich beim Gang entlang der Hallenstraße. In 14 Hallen wird gearbeitet. An kundenindividuellen Maschinen, Reparatur-, Instandsetzungs-, Kontroll- und Überwachungseinheiten und für den Transport fertigen Geräte ging es vorbei.

Peter Büssenschütt, Chef von Power Systems, stellte dann den zweiten großen Achimer Bereich vor. Die CDU-Delegation erfuhr vieles über Antriebs- und Energiesysteme für Loks, Kreuzfahrtschiffe und Stromaggregate. Auch hier ist die Dimension der Maschinen beeindruckend. Einige Maschinen sind so groß, dass eine Wartung nur vor Ort vorgenommen werden kann, beispielsweise bei einem Kreuzfahrtschiff.

Die Techniker sind rund um die Uhr verfügbar und werden auch notfalls nachts alarmiert, erklärte Büssenschütt. Stromaggregate die eine unterbrechungsfreie, Stromversorgung sicherstellen müssen, finden ihren Einsatz in Krankenhäusern, aber auch auf Schiffen und bei der Armee.

Der Landtagsabgeordnete Adrian Mohr erkundigte sich, wie es sich jetzt mit dem osteuropäischen Markt verhalte. Der Einbruch dieser Märkte durch das Embargo im Zuge des Ukraine-Konflikts mache schon zu schaffen und Zeppelin Power-Systems müsse sich schon Alternativen überlegen, sagte Büssenschütt.

„Aber wir sind im Europäischen Markt gut aufgestellt“, sind sich beide Zeppelin-Chefs in Achim einig.

hem

Das Unternehmen:

Die Zeppelin GmbH ist eine Stiftung, Gesellschafter ist die Zeppelin-Stiftung / Luftschiffbau Zeppelin GmbH. Es gibt fünf strategische Einheiten: Baumaschinen EU (Vertrieb und Service von Baumaschinen), Baumaschinen CIS (Vertrieb und Service von Bau- und Landmaschinen mit Schwerpunkt Osteuropa und Zentralasien), Rental (Mietlösungen für Bauwirtschaft und Industrie), Power Systems (Antriebs- und Energiesysteme) und Anlagenbau. Mit fast 8000 Mitarbeitern ist Zeppelin an 190 Standorten in 30 Länder vertreten. Zeppelin ist exklusiv Händler des weltweit größten Baumaschinenherstellers Caterpillar. Das Umsatzvolumen in 2014 betrug 2,3 Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Kommentare