Versorgungsquote hat sich verbessert

Zahl der Ärzte in Achimer Praxen steigt auf 60

Eine Kinder- und Jugendärztin hat an der Feldstraße neue Praxisräume bezogen.
+
Eine Kinder- und Jugendärztin hat an der Feldstraße neue Praxisräume bezogen.

Achim – Arztpraxen in Achim seien überlaufen, Patienten bekämen oft nur schwer einen Termin, wird immer wieder beklagt. Die ambulante medizinische Versorgung in der wachsenden 32 000-Einwohner-Stadt müsse besser werden, forderte unlängst Internistin Katrin Trotzki, die mit zwei Ärzten eine Gemeinschaftspraxis an der Uesener Feldstraße betreibt. Und siehe da:

Die Lage hat sich inzwischen entspannt, denn weitere Mediziner verschiedener Disziplinen haben sich in Achim niedergelassen, wie Michael Schmitz, Geschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Bezirksstelle Verden, auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilt.

Teilweise habe der gemeinsame Bundesausschuss für die ärztliche Versorgung für einige Fachgruppen in Achim „Sonderbedarf“ ermittelt. Und aufgrund neu berechneter Bedarfsplanung seien zusätzlich „freie Sitze“ entstanden, informiert Schmitz.

Neu hinzugekommen sind nach seinen Angaben eine Fachärztin für Psychiatrie, ein Spezialist für Hals-Nasen-Ohren (HNO) und ein Standeskollege für Kinderheilkunde, die allesamt in vorhandene Praxen mit eingestiegen seien. Dazu werde noch in diesem Quartal eine Dermatologin in neuen Räumen an der Feldstraße 7 ihre Arbeit aufnehmen und damit die bislang einzige Ärztin in Achim für Haut- und Geschlechtskrankheiten entlasten. Gleich nebenan, im Neubau an der Feldstraße 5, praktiziert schon die Kinder- und Jugendärztin Sylvia Jacobs, die aber nur innerhalb des Stadtgebiets umgezogen ist.

Auf der Liste der Neuzugänge für Achim hat Schmitz außerdem zwei Ärzte für Allgemeinmedizin / Innere Medizin, und ein weiterer Hausarzt habe sich im benachbarten Oyten niedergelassen. Einen kleinen Wermutstropfen gebe es allerdings. „Die Praxis von Ursula Döbbeling in Baden konnte leider nicht wiederbesetzt werden“, bedauert der KVN-Geschäftsführer.

Eine Dermatologin eröffnet demnächst gleich nebenan.

Nach einer aktuellen Auflistung der Verdener Bezirksstelle praktizieren in Achim, die künftige Dermatologin mit eingerechnet, 60 Ärztinnen und Ärzte. 15 davon werden als Hausärzte geführt, sieben bieten ihre Dienste als psychologischer Psychotherapeut an und fünf weitere als psychologischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut. Jeweils fünf Mediziner stehen auch in den Fachrichtungen HNO, Kinder und Jugend sowie Orthopädie zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es vier Nervenärzte / Psychiater, je drei Augenärzte und Gynäkologen sowie je zwei Urologen und Dermatologinnen. In den Aufgabenbereichen Anästhesie, Chirurgie, Inneres, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Radiologie ist je ein Spezialist tätig.

Bezogen auf die Hausärzte gebe es für den gesamten Nordkreis, zu dem außer Achim auch die Gemeinden Ottersberg und Oyten sowie die Samtgemeinde Thedinghausen zählen, eine Versorgungsquote von 100,8 Prozent, also leicht über dem Soll. „Das ist für ländliche Bereiche schon sehr gut“, merkt Schmitz an. Ab 75 Prozent und weniger spreche man bei Hausärzten von einer Unterversorgung.

„Die Region Achim hat aufgrund ihrer Nähe zu Bremen etwas weniger Probleme, ärztlichen Nachwuchs zu bekommen“, erläutert Michael Schmitz. Trotzdem bleibe dieses Thema eine Herausforderung, und dass leider der Hausarztsitz in Achim-Baden keine Nachfolge gefunden habe, zeige, dass die Sicherstellung auch im Speckgürtel der Hansestadt kein Selbstläufer sei. „Trotzdem ist insgesamt die strukturelle Entwicklung der ambulanten Versorgung positiv.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen
Stau vor Zebrastreifen

Stau vor Zebrastreifen

Stau vor Zebrastreifen
Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels erstmals in Verden

Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels erstmals in Verden

Mit der kostenlosen Frisur kehrt die Würde zurück: Barber Angels erstmals in Verden
Professor aus den USA untersucht besonderes  Platt

Professor aus den USA untersucht besonderes Platt

Professor aus den USA untersucht besonderes Platt

Kommentare